Traumzuhause gefunden: Hybridenfräulein „Cellery“ im 163×43 cm Detolf-Gehege



Hybridenfräulein „Cellery“ im 163 x 43 cm Detolf-Gehege
Hybridenfräulein Cellery hatte großes Glück und durfte am 06.08.2019 dieses große Detolf-Gehege beziehen:

Bei diesem Gehege handelt es sich um eine Detolf-Vitrine von einem bekannten, schwedischen Möbelhersteller. Wie?! Eine Vitrine als Hamstergehege?! Klar, einfach umdrehen und die vordere Tür rausnehmen.

Cellery’s neues Zuhause hat eine Gesamtgröße von 163 x 43 cm und wurde aufwändig für die kleine Fellnase eingerichtet.

Neben den „Must-Haves“ wie Laufrad, Mehrkammerhaus und Co., gibt es zwei weitere Buddelboxen, welche Torf und Maisspindelgranulat enthalten.

Zusätzlich bietet das Gehege zahlreiche Versteckmöglichkeiten.

Aber auch am Einstreu wurde natürlich nicht gespart, so dass die Bewohnerin auch mal abtauchen und alles unterirdisch erkunden kann.

Cellery musste ihr bisheriges Leben in einem typischen Gitterkäfig verbringen.
Nun darf sie endlich ein artgerechtes und glückliches Hamsterleben führen.
Das ist die Süße in Ihrem neuen Zuhause:




Traumzuhause gefunden: Teddyjungspund „Bash“ im 110x50x50 cm Doppelstock-Eigenheim

Teddyjungspund „Bash“ im 110x50x50 cm Doppelstock-Eigenheim

Teddymännlein Bash durfte am 05.04.2019 sein neues Traumzuhause in der Nähe von Hannover beziehen.
Ab sofort residiert der süße Wuschel in diesem tollen Doppelstock-Eigenheim
Seine Maisonettewohnung besteht aus zwei Etagen mit den Maßen 110x50x50 cm und ist mit allem eingerichtet, was einen Hamster glücklich macht. Das Gehege bietet ihm nicht nur ganz viel Platz sondern auch jede Menge Abwechslung.
Beide Wohnetagen sind mit einem Gemisch aus Kleintierstreu und Hanfstreu eingestreut.
Hier kann Bash nach Lust und Laune fleißig buddeln. Besonders bei Teddhamstern ist Hanfstreu ein ganz wichtiger Bestandteil, denn reines Kleintierstreu verfängt sich leicht im langen Fell und führt zu Verfilzungen.
Ansonsten hat er hat viele, kleine Zimmerchen zum Verstecken zur Verfügung und an einigen Ecken sogar Snackbars mit Erlebnisfutter, zum Naschen zwischendurch…
Natürlich ein großes Badezimmer für die tägliche Sanddusche…
Und auch an einen Fitnessbereich, mit großen Laufrad zum Radeln, wurde
selbstverständlich gedacht, denn viel Bewegung ist für Hamster das A und O..
Bash war einer von 47 Hamstern, die aus einer Wohnung beschlagnahmt wurden. Er kam am 15.03.2019 zum Hamsterhilfe NRW e.V.
Und das ist er in seinem neuen Zuhause




Traumzuhause gefunden: 11.05.2019 – Teddyplüschnase „Hotte“ im 270×50 Nagerhüttenverbund

Teddyplüschnase „Hotte“ im 270×50 Nagerhüttenverbund

Teddyplüschnase Hotte hat es am 12.04.2019 in den hohen Norden, genauer gesagt nach Hamburg verschlagen.
Die kleine Fellfluse darf seitdem in dieser riesigen Villa leben

Das Gehege ist ein Verbund aus mehreren Nagerhütten und hat eine Gesamtlänge von 2,70m.
An alle Dinge „des täglichen Bedarfs“ wurde selbstverständlich gedacht!

Ein schickes Rad zum Radeln…

Ein großes Mehrkammerhaus zum Träumen…

Für Hotte wurde an alles gedacht!
Natürlich auch an ganz viele Versteckmöglichkeiten und ein großes Sandbad.

In fast jeder Ecke des Geheges findet sich Erlebnisfutter in Form von verschiedenen Saaten für Hotte.
Flachs, Darikolben, Hirse und Co. sehen nicht nur als Deko hübsch aus, sie schmecken dem Hamster auch gut und beim abernten absolviert er auch gleich noch ein kleines Fitnessprogramm.

Tja, und wenn das alles mal nicht reicht, kann der Süße sich auch noch in diesem tollen Auslauf vergnügen

Auch Hotte ist einer von 47 Hamstern, der zusammen mit diversen anderen Tieren aus einer Wohnung beschlagnahmt wurden.
Nun darf er ein tolles Leben in einem noch tolleren Zuhause leben!

An alle ein herzliches „Moin“ aus seinem neuen Gehege




Traumzuhause gefunden: 04.05.19 – Robo-Flitzefluse Amalia im 150×50 Aquarium

Robo-Flitzefluse Amalia im 150×50 Aquarium

Die süße Robo-Dame Amalia durfte am 18.03.2019 in ihr neues, tolles Zuhause nach Wuppertal ziehen.
Ab sofort darf sie dieses liebevoll ausgestattete Gehege ihr Eigenheim nennen

Die neuen Körnergeber haben sich bei der Einrichtung sehr viel Mühe gegeben und natürlich Rücksicht auf
die Bedürfnisse eines Roborowski-Zwerghamster genommen.
Insbesondere der Sandbereich wurde besonders liebevoll und abwechslungsreich gestaltet und bedeckt,
wie es bei einem Robo-Gehege sein sollte, mehr als ein Drittel der Grundfläche.

Hier kann Amalia nicht nur im Laufrad roboflink richtig Gas geben, sondern hat auch viele Versteckmöglichkeiten.
Selbstverständlich hat sie neben ihrem Sandbereich auch einen großen Bereich zum Buddeln.
Im hohen Streu kann sie sich nach Herzenslust ganz viele Gänge bauen.

Im großen Mehrkammerhäuschen kann sie sich dann von Ihren Abenteuern erholen.

Amalia ist eine von 12 Roborowski Zwerghamstern die völlig herzlos vor einem Tierheim ausgesetzt wurden.
Sie kam am 29.12.2018 zum Hamsterhilfe NRW e.V. und darf nun ein glückliches, artgerechtes Hamsterleben führen.

Und das ist die Süße in Ihrem neuen Zuhause




Traumzuhause gefunden: Goldimännchen „Arizona“ im 130x60x60 cm Aquarium

Goldimännchen „Arizona“ im 130x60x60 cm Aquarium

Das bildschöne Goldimännchen Arizona durfte am 30.03.19 in sein neues Für-Immer-Zuhause nach Hamburg ziehen.

Dieses Buddelparadies darf er nun sein Eigen nennen:

Das Aquarium wurde fast durchgehend sehr hoch eingestreut, so dass Arizona hier seinem Hamster-Lieblings-Hobby ausgiebig nachgehen kann: Buddeln

Alle Ebenen, sowie das Sandbad stehen übrigens gesichert auf Stelzen, so dass beim unterbuddeln nichts abrutschen kann.
Dies sollte man bei der Einrichtung des Geheges stets beachten.

Wenn dem süßen Männlein mal grade nicht nach Buddeln im Streu ist bietet ihm das Gehege natürlich auch noch andere Annehmlichkeiten wie z.B. zwei kleine Buddel-Verstecke die mit Maispindelgranulat und Korkgranulat gefüllt sind.
Beides wird von Hamster oft sehr gerne angenommen und bietet zudem eine schöne Abwechslung zum Sand und Streu

Auch in diesem Gehege wurde wieder jede Menge Erlebnisfutter „gepflanzt“ was der Hamster nach Appetit, Lust und Laune abernten kann.
Zusätzlich zu seinem liebevoll eingerichteten Gehege steht Arizona natürlich auch ein Auslauf zur Verfügung. Gerade die bewegungsfreudigen Gold- und Teddyhamster nehmen einen Auslauf gerne an, denn dieser bietet Abwechslung und somit Abenteuer für den Hamster.

Arizona war einer von vielen, vielen Hamster die aus dem großen Troisdorfer-Tiertransport-Notfall aus dem Jahr 2017 stammen.
Er war bereits schon einmal vermittelt, jedoch konnte er bei seiner ersten Körnergeberin leider aus beruflichen Gründen nicht bleiben.
So kam er zur Simone nach Hamburg und hier darf er ganz sicher für immer bleiben!

Das ist der Süße in seinem neuen Zuhause