Kurzpatenschaft: Mr. Miyagi – Immer wieder dieses blöde Auge – beendet

Es ist glaub ich schon längest überfällig, dass ich mich hier bei euch vorstelle.

Ich bin Mr. Miyagi und immer wenn ich aufwache, kann ich auf meinem linken Auge nichts sehen.

Was ist das denn bloß immer nur.

Ich lebe seit dem 10.10.2018 bei meiner Pflegemama in der Hamsterhilfe NRW.

Dort bin ich schon mit diesem verklebten Auge eingezogen.

Jeden Morgen und jeden Abend wird mein Auge freigeputzt und dann bekomme ich Augentropfen. Es wurde schon alles ausprobiert. Ich kenne schon Salben und auch unterschiedlichste Augentropfen aber alles hilft leider nichts. Zuerst dachte ich Anfang Dezember noch das es besser wird, aber das war leider nicht der Fall.

Meine Tierärztin hat die Vermutung, dass es eine Wimper ist, die immer wieder in mein Auge fällt und diese Bindehautentzündung verursacht.
Mein Augenlid ist schon doppelt so groß wie es sein sollte.
Jetzt bin ich und meine Wimpern aber so klein, dass man die Wimpern nicht einfach abschneiden kann um mein Auge gesund zu machen.

Ich bin doch sonst so ein glücklicher Hamsterjunge der viel durchs Gehege flitzt und wünsche mir so sehr ein endgültiges Zuhause. Aber so kann ich einfach nicht ausziehen.
Es sieht danach aus, dass mir mein Auge entfernt wird, damit ich endlich meine Ruhe habe und so lange schlafen kann wie ich möchte. Ich sehe ja leider eh nicht oft etwas durch mein linkes Auge und die ständigen Behandlungen stressen mich schon sehr.

Diese Entscheidung fällt uns nicht leicht, aber leider gibt es laut meiner Tierärztin keine andere Möglichkeit.

Wer möchte mich auf dem Weg zur Operation und bei meiner Genesung begleiten?

Ich brauche liebe Menschen die für mich die Daumen drücken.

Wenn ihr mich vielleicht mit einer Kurzpatenschaft unterstützen möchtet, schreibt einfach an:

pate@hamsterhilfe-nrw.de oder schaut bei : hamsterhilfe-nrw.de/?page_id=1806

 




Kurzpatenschaft: Brad- und plötzlich waren die Tumore da

Hallo, hier ist der Brad .  Manche kennen mich vielleicht noch aus dem Vermittlungsbereich wo ich bis vor kurzem noch ein eigenes Heim für mich suchte. Diesen Traum muss ich nun leider aufgeben, denn ich bin krank geworden. Ziemlich schnell wuchsen mir drei fiese Hauttumore die nicht operabel sind. Jetzt bleibe ich natürlich bei der Hamsterhilfe und werde hier nach Strich und Faden verwöhnt und hoffe das ich dies alles noch lange genießen kann. Vielleicht möchtest du mich ein Stück dabei begleiten, das wäre klasse. Hier ein Link wo ihr dem Süßen unter die niedlichen Pfoten greifen könnt wenn ihr mögt. Kurzpatenschaft Brad

:herzhuepf:

Euer Brad, der sich so schnell nicht unter kriegen lässt :juppie:




Kurzpatenschaft: Waltraud – Ein halbes Füßchen kann sie nicht stoppen

Hallo da draußen,

ich bin Waltraud und eine kleine 17g leichte Robofluse aus dem Großnotfall in Troisdorf.

Wieso ich mich hier vorstelle, anstatt direkt ein neues Zuhause zu suchen? Naja. Ich habe da ein „kleines“ Problemchen. Aber ich erzähle mal von Anfang an. Ich war nämlich keiner der Hamster, die direkt nach Bekanntwerden des Notfalls zur Hamsterhilfe ziehen durften. Ich kam erst Ende September und zwar, weil das Tierheim um Hilfe rief. Sie hatten einen verletzten Robo, der ganz schnell in kompetente Hände und zum Tierarzt musste.

So sah mein Beinchen nämlich damals aus:

Meine jetzige Pflege-KG kam mich abholen und ist direkt am nächsten Tag mit mir zum Tierarzt. Woher diese große Wunde an meinem Bein kam, das kann man natürlich gar nicht mehr genau sagen. Vielleicht gab es einen schlimmen Beißvorfall oder ich hatte einen bösen Unfall im Käfig mit der Einrichtung oder dem Käfiggitter. Auf jeden Fall war zum Glück nichts gebrochen. Aber mir fehlte der halbe Fuß und die Wunde hatte sich entzündet und es hatte sich ein Abzess gebildet. Es wurde also alles sauber gemacht, punktiert, die Kruste entfernt usw.

Tja und dann ging der Ärger ja eigentlich erst richtig los: Zewaland, Salbe, Antibiotika, Schmerzmittel, kein Laufrad – ich bin beinahe wahnsinnig geworden. Die Pflege-KG hat natürlich immer gesagt, dass das sein muss, damit mein Fuß ordentlich heilt, aber trotzdem war das eine richtig doofe Zeit für mich.

Aber es hat geklappt: Mein Beinchen ist wieder gut geheilt! Seht her:

So richtig gut ist trotzdem noch nicht alles. Denn ihr seht ja: eine kleine Wunde ist nach wie vor da und da ich eine sehr aktive kleine Dame mit Hummeln im Hintern bin, kommt es leider auch manchmal noch vor, dass ich mir meinen Stumpf wieder blutig laufe. Deshalb habe ich auch nach wie vor kein Sandbad. Aber immerhin Streu habe ich mittlerweile, das mit dem Zewa war nämlich wirklich nicht mehr auszuhalten. Und ein Laufrad mit Kork habe ich auch. Das klappt auch soweit gut, zumindest habe ich mir darin noch nichts blutig gelaufen. Deshalb wurde auch fast alles in meinem Zuhause mit Kork ausgekleidet. Dadurch, dass ich aber keine rauen Oberflächen habe, nutzen sich nur meine Krallen auch nicht so richtig ab.

Ihr seht also: Die Pflege-KG und ich haben noch gemeinsam ein bisschen an meiner Einrichtung zu tüfteln, bis wir da einen guten Mittelweg finden, mit dem ich möglichst kein Dauerpatient bleibe, sondern ein ganz normales (Robo-)Leben führen kann.

Wenn ihr mich auf meinem Weg begleiten wollt, dann werdet doch einfach meine Paten! Schreibt einfach eine Mail an pate@hamsterhilfe-nrw.de




Kurzpatenschaft: Toad – mich hält so schnell nicht’s auf – Beendet

Hallo liebe Hamsterfreunde,

ich bin der kleine Toad, gerade mal fünf Monate alt und hab schon viel durchgemacht…
Davon möchte ich Euch heute etwas erzählen: vor kurzem kam ich, nachdem ich bereits drei verschiedene Besitzer hatte, zur Hamsterhilfe.
Ein Glück, denn ich bin, wie man auch unschwer erkennen kann, ziemlich krank 

 


Die Dame, bei der ich zuletzt war, war auch beim Tierarzt mit mir. Dieser sagte ich hätte einen Pilz und müsse nun dreimal täglich mit einer Lösung gebadet werden.
Doch die Dame war überfordert mit meiner Behandlung und hat sich dann an die Hamsterhilfe gewendet.

Nun bin ich bei einer Pflegestelle und habe schon Vertrauen zu meiner Pflege-Mama gefasst 

 


Gebadet wurde ich zum Glück auch nicht mehr bis jetzt, dreimal täglich war auch vieeel zu viel wie ich erfahren hab 

Vor ein paar Tagen waren wir nämlich nochmal bei einem Tierarzt der Hamsterfachmann ist und der hat gesagt, dass man einen Pilz eigentlich nur feststellen kann, indem man eine Kultur anlegt und man nicht einfach blind darauf behandeln darf.

Eine Kultur wurde angelegt und wir warten jetzt auf das Ergebnis… 

 


Ich sehe zwar ziemlich mitgenommen und zerrupft aus, weil mir ein wenig Fell fehlt, aber trotz allem, was ich in meinem jungen Leben bisher mitgemacht habe,
bin ich ein ganz liebes, zutrauliches Kerlchen hier bei der Pflegestelle.
Jeden Abend wird geradelt und vieeel gefuttert weil ich noch zunehmen muss

 


Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mich auf meinem weiteren Weg begleitet und unterstützt.
Schreibt dazu an: pate@hamsterhilfe-nrw.de

bis bald wieder,
euer Toadi 




Wurfpatenschaft: Ivar mit ihren x Mini-Pandas – Beendet

Hallo liebe Mini-Panda-Fans und alle die die es werden wollen
Ich bin die Ivar…

und ich bin am 15.Juni mit vielen weiteren Schwarzweißlingen hier zur Hamsterhilfe NRW gekommen.
Viele Mädels von uns hatten Mini-Schwarzweißlinge im Gepäck so auch ich. Die Pflegemutti hier erstmal so und dann so

Gestern hab ich meinen Minis dann das erste Mal so ganz offiziell erlaubt, das Nest zu verlassen…. natürlich gibt es davon für euch auch Bilder.
Denn mir als Mutter ist es ja wichtig, dass meine Minis gut unterkommen, da kann man die Werbetrommel nicht früh genug rühren .
Wie viele Mini-Pandas ich mitgebracht habe, hab ich noch nicht zu 100% verraten Aber mein Geheimnis wird meine Pflegemutti sicher in wenigen Tagen rausbekommen .
Da ihr ja nun wohl hier etwas öfter von mir und meinen Minis hören werdet, lassen wir euch das dann auch ganz bald wissen.
So nun hab ich aber genug erzählt!
Hier nun mal die ersten Bilder von meinen Minis und ihrem ersten Brei

Mir schmeckt der Brei übrigens auch

Bis bald,
die Ivar mit ihren x Mini-Pandas