«

»

Sassi bastelt ein Mehrkammernhaus

Hallo liebe Hamsterfreunde, hier ist wieder eure Sassi Sausewind!

Heute möchte ich euch ein Bastelprojekt für eure Hamster vorstellen: ein einfaches Mehrkammernhäuschen mit abnehmbarem Dach! Natürlich könnt ihr artgerechte Hamsterhäuser auch fertig kaufen, aber Selberbauen ist gar nicht so schwer und in einem mit Liebe selbstgebauten Haus schläft euer Hamster bestimmt noch viel besser… Also los, Schutzbrillen aufsetzen und mitmachen!

Materialien:

– Pappelsperrholz, 10 mm Stärke
– 1x Dach: 27*15 cm (Zwerge) / 27*18 cm (Goldis/Teddys)
– 3x Seitenwände (rechts, Mitte, links): 10*13 cm (Zwerge) / 12*16 cm (Goldis/Teddys)
– 2x Wände (vorne, hinten): 10*27 cm (Zwerge) / 12*27 cm (Goldis Teddys)
– 4 Holzdübel
– Holzleim, lösemittelfrei (z.B. Ponal)
– Schleifpapier
– Akkuschrauber mit Lochsägeaufsatz
– ggf. Stichsäge, oder ihr lasst euch das Holz im Baumarkt zuschneiden

Schritt 1:
Mit dem Lochsägeaufsatz ein Loch in die vordere Wand und in die mittlere Seitenwand sägen. Das sind der Eingang und ein Durchgang zwischen den beiden Kammern. Der Durchmesser sollte für Zwerge 5 cm und für Mittelhamster 7 cm betragen. Schleift die Ränder der Löcher mit dem Schleifpapier glatt.

Schritt 2:
Legt die vordere Wand (mit dem Eingangsloch) flach auf den Tisch und leimt die drei Seitenwände darauf. Legt danach die Rückwand obendrauf und leimt diese an den Seitenwänden fest. Lasst alles gut trocknen.

Schritt 3:
Legt das Dach flach auf den Tisch und das Häuschen darauf. Damit das Dach später nicht verrutschen kann, klebt nun die Dübel in zwei diagonal gegenüberliegende Ecken.

Fertig! Das war gar nicht so schwer, oder? Natürlich könnt ihr mit dieser Grundanleitung auch ein größeres Häuschen oder eins mit noch mehr Kammern bauen. Eurer Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt! Wer möchte, kann das fertige Häuschen auch noch verzieren, z.B. mit Serviettentechnik, oder mit Spielzeuglack versiegeln. Wie das geht, zeige ich euch ein anderes Mal…

Bis dahin! Eure Sassi

image_pdfimage_print
Share