04.05.2019 Hamster der Woche: Becks – Hübsche Teddyfluse sucht Menschen mit Einfühlungsvermögen

Dieser kleine schwarze Wicht ist unser Becks und ihr seht richtig: Der niedliche Mittelhamstermann hat richtige „Heckspoiler“. Ein echter Teddy eben.

Aber natürlich ist auch er – wie alle Hamster – kein Kuscheltier. Wenn er den Menschen im Umfeld seines Geheges bemerkt, verkrümelt er sich lieber. Er steht zwar für einen Mittelhamster gar nicht so spät auf – oft ist er um 21 Uhr schon unterwegs – aber solang in seinem Umfeld Remmidemmi ist, macht er lieber im Verborgenen sein eigenes Ding.

Aber manchmal hat auch Becks kein Problem mit Menschen. Dann ist er sogar ganz neugierig und nimmt Kernchen aus den Fingern. Möglicherweise ist er ein Hamster, der einfach noch ganz viel Zeit braucht, um zu verstehen, dass der Mensch es gut mit ihm meint. Wer weiß schon, welche Erfahrungen er in der Vergangenheit gesammelt hat?

Wenn du bereit bist, den kleinen Becks so anzunehmen, wie er ist, und ihm alle Zeit der Welt geben möchtes, dann schau doch mal in seinem Steckbrief vorbei.

Unter “Hamster der Woche” stellen wir jede Woche ganz besondere Hamster vor. Das Besondere kann alles mögliche sein. Äußerliche Besonderheiten wie eine interessante Fellfarbe oder Augenfarbe, zum Beispiel. Charakterliche Eigenschaften wie der typische “Geisterhamster”, der gerne zurückgezogen lebt, oder ein Hamster, der doch ab und zu mal einen kleinen Liebesbiss gibt, aber auch besonders zahme oder menschenbezogene Hamster. Auch Hamster die bereits besonders lange ein Zuhause suchen, die sogenannten“Langzeitinsassen” werden hier vorgestellt. Unsere Pflegehamster haben es zwar nicht schlecht bei uns, aber wir können ihnen nie das bieten, was ein eigener Körnergeber könnte.

Noch nicht vermittelte Hamster der Woche:
Harmony – Wünscht sich endlich ein Zuhause
Vito – Kleiner Abenteurer sucht neue Erlebniswelt