Nahrungsergänzung und Leckerchen

image_pdfimage_print

Jeder kennt es: Man steht im Futtermittelgeschäft seines Vertrauens, lässt sich vom Angebot berieseln und entdeckt dabei ein neues Produkt. Da man für seinen Liebling nur das Beste möchte, überlegt man, die Vitamintropfen oder -drops, den Nagertrank oder die neuesten Leckerchen auf dem Markt zu kaufen und auszuprobieren. Grundsätzlich ist dies ein ehrenhafter Gedanke, der allerdings für das Tier ernste Folgen haben kann. Zusätzliche Vitamine, wie es sie in Form von Vitaminpräparaten in den unterschiedlichsten Formen zu kaufen gibt, braucht ein gesunder Hamster, der abwechslungsreich ernährt wird, nicht. Oftmals tut man den Tieren mit der Gabe eines solchen Präparats keinen Gefallen, da es zu gefährlichen Überdosierungen kommen kann, die unter Umständen in Organschäden resultieren. Für das Tier ist eine abwechslungsreiche Ernährung also der deutlich größere Gewinn.
Gleiches gilt für Salzlecksteine oder andere Mineralprodukte. Die Tiere können zu große Mengen Salze und Mineralien aufnehmen, was zu dauerhaften Organschäden führen kann.

Möchte man seinem Tier aber trotzdem etwas besonderes gönnen, dann sollte man die Verpackung im Geschäft genau lesen. Produkte, in denen Zucker, Honig oder Melasse enthalten sind, sollten besser nicht verfüttert werden. Ähnlich verhält es sich mit Produkten, in den sehr viel Trockenobst enthalten ist. Auch hier ist sehr viel Zucker enthalten. Desweiteren sollte auf das Verfallsdatum geachtet werden, gerade Produkte mit Nüssen oder Körnern können ranzig werden und verderben. Zu guter Letzt sollte das Produkt in einem guten, intakten Zustand sein. Dies betrifft sowohl die Verpackung, als auch das Leckerchen selbst. Von zerbröselter, offener Ware sollte aufgrund von möglicher Keimbelastung Abstand genommen werden.

Beispiele für gesunde Leckerchen: 
Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Pinienkerne, etc. dürfen in geringen Mengen verfüttert werden und eignen sich gut als Leckerchen. Zwerghamster freuen sich auch schon mal über einen Mehlwurm oder einen Bachflohkrebs. Da Mehlwürmer kleine Kalorienbomben sind, sollten auch sie nur hin und wieder extra gegeben werden. Viele Hamster freuen sich über ein Blatt Löwenzahn, ein Stückchen Paprika oder ein paar Gänseblümchen. Genauso gerne werden gekeimte Saaten genommen (z.B. Alfalfa-Samen, oder auch gekeimtes Wellensittichfutter). Die Auswahl an gesunden Leckerchen ist groß. Weitere Anregungen finden sich auch im Ernährungs-ABC.

Ungeeignete Lebens – und Futtermittel:
Brot aller Art (Brot enthält in der Regel Triebmittel und Gewürze und ist somit ungeeignet)
Nagerdrops
Frittiertes
Gewürztes
Kartoffelchips
Knabberstangen, die Zucker, Honig oder Melasse enthalten.
Leckerchen, die Zucker, Honig oder Melasse enthalten
Minaralsteine, Lecksteine (übermäßiger Verzehr kann Blasen-/Nierenprobleme verursachen)
Nagertrank
Nudeln, roh
Salzstangen
Schokolade und alle anderen Süßigkeiten
Zucker/Melasse/Glukose

Vorschläge für Leckerchen:

Manche davon sehen auch im Gehege gut aus und bieten dem Hamster eine tolle Abwechslung und Fitness beim erarbeiten!

Saaten:

  • Flachs:

Flachsbüschelchen können ins Streu gesteckt werden und werden dann von den Hamster gerne angeknabbert, manchmal schon über Nacht. Außerdem sieht Flachs toll als Gehegedeko aus.

 

  • Darikolben (rot und schwarz):

Die mehlhaltigen Kolben können auch ins Streu gesteckt werden und werden von dem Hamster Körnchen für Körnchen geerntet. Darikolben machen sich auch als Deko im Gehege gut (wenn sie es länger überstehen).

  • Kolbenhirse (rot und gelb):

Die Hirse kann im Gehege aufgehängt werden und der Hamster ist dann längere Zeit mit abknabbern beschäftigt und muss sich dabei auch richtig anstrengen.
Kolbenhirse ist damit nicht nur ein sehr gesunder Snack, mehlhaltig, ohne Fett, Zucker u.ä. sondern gleichzeitig ein Fitnessgerät :) Und das beste ist: Es scheint allen Hamster vorzüglich zu schmecken!

  • Getreideähren:

Ins Streu gesteckt muss der Hamster sich die Körnchen erarbeiten.

  • Haferähren:

  • Rispenhirse:

  • Perlhirse:

und Perlhirse von nah:

Tierisches Eiweiss:

  • Gammarus:

fettarmes tierisches Eiweiss, besonders bei Zwerghamstern beliebt!

  • Bombyx mori Larven (Seidenspinnerpuppen):

Sehr fettreich, deshalb sparsam geben…

  • getrocknete Mehlwürmer:

Sehr fettreich, deshalb sparsam geben. Werden besonders von Zwerghamstern gerne gefressen.

  • getrocknete Heimchen/Grillen:

Fettärmere Alternative zu Mehrlwürmern.


Flocken & sonstiges Leckerlies:

  • Erbsenflocken:

Als Leckerchen zwischendurch.

  • Kürbiskerne:

  • Gemischte Flocken:

z.B. Karottenflocken, Ackerbohnenflocken, Maisflocken, Rote Beete…
Als Abwechslung z.B. im Streu verbuddeln.

  • Pinienzapfen:

Einfach ins Gehege stelle. Hartnäckig wie kleine Hamster sind, erarbeiten sie sich die Pinienkerne!
Darauf achten, dass kein Harz am Zapfen klebt und er sauber und trocken ist.

  • Blütenmischungen:

Getrocknetes Obst und Gemüse:

Im Allgemeinen kann man jedes Gemüse, was man frisch gibt, auch in getrockneter Form geben.
Eine Frischfutterliste für Gemüse und Salat findet ihr hier und für Obst hier.
Einige Beispiele sind:

  • getrocknete Zucchini:

  • Bananenchips:

Nur Mittelhamster als Leckerchen ab und zu geben. Bananenchips sind sehr zuckerhaltig!


Bestellbar z.B. bei Futterparadies.de, Mixing your Petfood, Rodipet.de, zoorizont.de, birdsandmore.de, kaninchenladen.de, futterkonzepte.de …
Und hier noch ein paar Impressionen von testenden Hamstern…

Viel Spass beim Ausprobieren und testen (lassen)!

 

Kontakt Hamsterberatung:
- Kontakt
Dies und Das:
- unsere Flyer
- unsere Banner

Ratgeber Hamsterheime:
- Aquarium
- Terrarium
- Käfige
- Holzgehege
- Eigenbau
Gehegebeispiele:
- Gehegebeispiele für Gold- und Teddyhamster
- Gehegebeispiele für Zwerghamster
- Gehegebeispiele für Chinesische Streifenhamster
- Gehegebeispiele für Roborowski-Zwerghamster
Ratgeber Gehegeeinrichtung:
- Laufrad
- Holzsprossenlaufräder artgerecht umbauen
- Haus
- Ebene
- Sandbad
- Einstreu
- Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten
- Nistmaterial, Gehegereinigung und Wassernapf
Ratgeber Ausläufe:
- Grundsätze und geeignete Ort
- Einrichtung für den Auslauf
- Sicherheit und Richtiges Tragen
Ratgeber Ernährung:
- Futtermenge und Wasser
- Nahrungsergänzung und Leckerchen
- Getreide/Saaten/Nüsse
- Obst und Gemüse
- Blüten, Äste und Kräuter
- Eiweißfutter
- Sprossen selber ziehen
Informationen zu Diabetes:
- Allgemeines
- Symptome
- Diabetestest
- Ernährung
Informationen zu Hamsterarten:
- Gold- und Teddyhamster
- Dsungarische Zwerghamster
- Campbell Zwerghamster
- Hybriden
- Roborowski Zwerghamster
- Chinesischer Streifenhamster
Tierärzte- und Hamsterkrankheiten:
- Tierarztliste
- Gesundheits-Check und Tierarztbesuch
- Päppeln von Hamstern
- Informationen zu Hamsterkrankheiten
Informationen zum Hamstertransport:
- Haltung und Transport bei Hitze
- Haltung und Transport bei Kälte
Informationen zu Hamsternachwuchs:
- ungeplanter Nachwuchs - Was tun?
- Handaufzucht mutterloser Hamsterjungtiere
- Beispiel Aufzuchtgehege
TierheimTV informiert:
- 7 Regeln zur Hamsterhaltung
- Die Hamsterhilfe und die sozialen Medien
Share
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.