Haltung und Transport bei Hitze

image_pdfimage_print
Transport an warmen Tagen Transport an kalten Tagen
Transporte:
Hamster vertragen viel weniger Hitze als wir. Dafür braucht es keine lange Fahrtzeit – selbst 20 Minuten können ausreichen, dass der Hamster einen Kreislaufzusammenbruch erleidet. Hier einige Tipps für den Transport bei Hitze:

    • keine geschlossenen Behältnisse oder vorwiegend geschlossene Transportboxen verwenden (z.B. Dunas), in denen sich die Wärme stauen kann.
    • Besser geeignet sind kleine Käfige oder Transportboxen aus Draht, die mit einem (kalten, feuchten) Handtuch von oben abgedeckt werden können und an den Seiten die Luft durch zirkulieren kann.
    • Der Käfig/Die Transportbox muss im Schatten stehen. Direkte Sonneneinstrahlung ist zu verhindern.
    • Der Wagen muss eine Klimaanlage haben. Nicht klimatisierte Wagen sowie der Transport mit öffentlichen Verkehrsmitteln sollten bei diesen Temperaturen tabu sein. Fahren mit offenen Fenstern reicht nicht aus! Beim Losfahren muss der Wagen bereits klimatisiert sein. Es dürfen keine Fahrpausen entstehen, in denen die Klimaanlage ausgeschaltet ist.
    • Wenn möglich sollten die Fahrten – wenn sie erforderlich sind – in den frühen Morgenstunden erfolgen. Selbst abends kann es noch viel zu warm sein.

In der Wohnung und im Gehege:

    • besonders in Zimmern mit schrägen Dachfenstern kann es schnell zu Raumtemperaturen über 30 Grad kommen. Dies kann zum Tod des Hamsters führen. Möglichst für diese Zeit besonders tagsüber in kühlere Zimmer (z.B. Badezimmer) unterbringen.
    • Fenster und Jalousien nach Möglichkeit tagsüber geschlossen halten
    • früh morgens und spät abends lüften (Vorsicht: Zugluft vermeiden)
    • das Gehege darf keiner direkten Sonnenstrahlung ausgesetzt sein
    • ein Sommerhäuschen basteln, z.B. aus Pappe mit vielen Belüftungslöchern im oberen Bereich oder ein Toilettenpapier Haus
    • das Holzhäuschen mit zusätzlichen Belüftungslöchern im oberen Bereich versehen
    • das Holzdach des Häuschens mit einer passenden Fliese ersetzen
    • eine Fliese in das Gehege legen
    • Ebenen anbieten, die nicht mit Streu oder anderen wärmenden Unterlagen bedeckt ist (besser einfach Holz)
    • Keramikhäuschen z.B. auf einer Sandfläche, Fliese oder Holz anbieten.
    • tagsüber nichts am Gehege verändern – den Hamstern nicht „aufschrecken“
    • täglich ausreichend frisches Wasser anbieten
    • mehr Frischfutter anbieten
  • NICHT den Hamster nach draussen stellen
  • NICHT den Hamster baden oder Badewasser anbieten
  • NICHT das Zubehör im Kühlschrank vorkühlen
  • KEINEN Ventilator direkt neben das Gehege stellen
  • KEINE Eiswürfel/Kühlakkus in das Gehege legen (höchstens außer Reichweite des Hamsters, z.B. auf den Gehegedeckel)

2016-06-24 10.36.00 13518213_1027570527319237_1128159207_o

 

Es gibt viele Wege, dem Hamster etwas Abkühlung zu verschaffen: Keramik-, Papp- oder Tonhäuschen sowie Granitplatten und Fliesen in das Gehege legen. Nach Möglichkeit kann das Keramikhäuschen auch direkt auf den Sand gestellt werden. Täglich viel frisches Futter und natürlich frisches Wasser sorgen ebenfalls für Abkühlung und die notwendige Wasseraufnahme. Der Sand kann zusätzlich im Kühlschrank für einige Zeit gekühlt werden.

 

 

Kontakt Hamsterberatung:
- Kontakt
Dies und Das:
- unsere Flyer
- unsere Banner

Ratgeber Hamsterheime:
- Aquarium
- Terrarium
- Käfige
- Holzgehege
- Eigenbau
Gehegebeispiele:
- Gehegebeispiele für Gold- und Teddyhamster
- Gehegebeispiele für Zwerghamster
- Gehegebeispiele für Chinesische Streifenhamster
- Gehegebeispiele für Roborowski-Zwerghamster
Ratgeber Gehegeeinrichtung:
- Laufrad
- Holzsprossenlaufräder artgerecht umbauen
- Haus
- Ebene
- Sandbad
- Einstreu
- Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten
- Nistmaterial, Gehegereinigung und Wassernapf
Ratgeber Ausläufe:
- Grundsätze und geeignete Ort
- Einrichtung für den Auslauf
- Sicherheit und Richtiges Tragen
Ratgeber Ernährung:
- Futtermenge und Wasser
- Nahrungsergänzung und Leckerchen
- Getreide/Saaten/Nüsse
- Obst und Gemüse
- Blüten, Äste und Kräuter
- Eiweißfutter
- Sprossen selber ziehen
Informationen zu Diabetes:
- Allgemeines
- Symptome
- Diabetestest
- Ernährung
Informationen zu Hamsterarten:
- Gold- und Teddyhamster
- Dsungarische Zwerghamster
- Campbell Zwerghamster
- Hybriden
- Roborowski Zwerghamster
- Chinesischer Streifenhamster
Tierärzte- und Hamsterkrankheiten:
- Tierarztliste
- Gesundheits-Check und Tierarztbesuch
- Päppeln von Hamstern
- Informationen zu Hamsterkrankheiten
Informationen zum Hamstertransport:
- Haltung und Transport bei Hitze
- Haltung und Transport bei Kälte
Informationen zu Hamsternachwuchs:
- ungeplanter Nachwuchs - Was tun?
- Handaufzucht mutterloser Hamsterjungtiere
- Beispiel Aufzuchtgehege
TierheimTV informiert:
- 7 Regeln zur Hamsterhaltung
- Die Hamsterhilfe und die sozialen Medien
Share
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.