Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 49.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo - Blasentee gibt es in der Apotheke, als Granulat oder zum Aufbrühen. Das Granulat ist praktisch, aber bitte welches ohne Zucker nehmen. Getrocknete Cranberries bekommst du eigentlich überall. Aber da ist es wirklich schwierig, ungezuckerte zu bekommen. Ich habe dann doch gesüsste gegeben, ca. eine am Tag. Der Nutzen ist da meiner Meinung nach grösser als der mögliche Schaden.

  • Hallo - unterstützen kannst du die Behandlung, indem du ihm Blasentee anbietest. Cranberries sind auch sehr gut geeignet. Ich habe in solchen Fällen schon Brei angerührt mit Blasentee, kleingehackter Cranberry, etwas gemahlenem Körnerfutter oder Haferflocken und das zusätzlich angeboten. Das tut gut und unterstützt die Heilung

  • Spielzeug?

    Pippilotta - - Haltung

    Beitrag

    Es gibt sie mittlerweile auch in verschiedenen Ausführungen für Kleintiere. Ich hab meine z.B. von Kölle Zoo.

  • Du musst den Schuhkarton auch nicht unbedingt raustun. Ich stelle immer wieder neue "Landschaften" aus Pappkartons zusammen, die mit Wonne bezogen oder geschreddert werden. Weinversandkartons eignen sich besonders gut.....

  • Aaaaalso - jetzt ist es raus. Unsere Dobby ist mitnichten scheu. Jedenfalls nicht sehr. Aufgrund einer Krankheit konnte ich heute Nacht nicht schlafen und habe mich auf die Lauer gelegt. Um ein Uhr wollte ich gerade aufgeben und bin Zähne putzen gegangen. Als ich wiederkam, sass da Dobby. Etwas vorsichtig und halb versteckt zwar, aber doch neugierig. Die nächsten 20 Minuten haben wir dann sehr nett miteinander verbracht, sie nahm Kernchen aus meiner Hand und ging dann dazu über, das Gehege abzus…

  • Seit 1 1/2 Wochen wohnt jetzt Dobby bei uns, ein 7 Wochen altes Goldimädel. Sie bewohnt ein 120x50 Nagarium mit 30cm Streu, Laufrad, grosses Sandbad, Schlafhaus, viele Versteckmöglichkeiten, das komplette Programm. Das Umtopfen verlief auch programmgemäss - sie hat alles inspiziert und dann das Laufi zum Glühen gebracht. Dann hat sie sich im Sandbad zur Ruhe begeben. Insofern hat sie sich genauso benommen wie ihre Vorgängerinnen. Den zweiten Tag hat sie dann in ihrem Haus geschlafen, ab dem drit…

  • Wir drücken hier alle verfügbaren Daumen

  • Leider keine guten Nachrichten..... Wir waren heute wieder beim TA. Lotta hat einen Tumor in der Blase, der jetzt ziemlich schnell gewachsen ist. Sie ist jetzt noch ganz fit und munter. Der TA hat geraten, ihr Schmerzmittel zu geben und sie amsonsten zu verwöhnen.

  • Vielen lieben Dank! Ich bin für jede Idee dankbar, die meinem Mädel das Leben erleichtert! Ich wohne im Rhein-Main Gebiet und scheine einen halbwegs kompetenten TA erwischt zu haben.

  • Der Ta hat Lotta geröngt, um Steine auszuschliessen. Eine erhöhte Trinkmenge ist mir auch nicht aufgefallen. Seit sie wieder AB bekommt, macht sie auch nicht mehr so viel Pipi.Aber das Schwänzchen ist immer noch nass und sie ist etwas inaktiver als sonst (sie war allerdings immer schon ein etwas ruhigerer Vertreter). Ich habe den Eindruck, sie vemeidet einfach jeden unnötigen Energieaufwand. Dabei futtert sie ordentlich und bettelt auch um Kernchen. Sieht auch jeden Abend kurz im Freilauf nach d…

  • Löwenzahnwurzeln habe ich ihr abgeboten. Sie bunkert sie, aber ob sie wirklich drangeht, weiss ich nicht.

  • Leider gibt es keine guten Nachrichten..... Die Blasenentzündung ist wieder da. Wir waren erneut beim TA und Lotta bekommt wieder AB. Sie ist jetzt echt genervt von mir und den doofen Medis. Gestern hat sie mich vor lauter Genervtheit getackert, das hat sie echt noch nie gemacht. Außerdem waren die Zähne schon wieder zu lang. Kein Wunder, denn Lotta zeigt überhaupt keine Ambitionen mehr, an irgendwas zu nagen. Ich biete ihr alles Mögliche an - keine Lust! Amsonsten hält sie ihr Gewicht, ist zwar…

  • Hat es....

  • Hier mal ein kurzes Update - unser Lottachen wuselt wieder im Auslauf herum und hat ihr altes Gewicht wieder. Euer Daumendrücken hat geholfen!!!

  • Ok danke. Joghurt liebt sie nämlich. Amsonsten scheint sie sich an die Zähne gewöhnt zu haben und hat ausserdem heute Morgen ein Schüsselchen Brei geschlabbert. Aber leider hat sie sich immer noch im hintersten Winkel ihres Hauses (leider im Klo) verschanzt, damit ich sie nicht raushole und ihr die blöden Medis gebe. Ich glaube tatsächlich, unsere Beziehung hat jetzt einen Knacks. Werde mich in Zukunft ganz schön einschleimen müssen.....

  • Danke - eine GBE ist es wohl ( noch) nicht. Sie wurde auch daraufhin untersucht. Ich wurde aber darauf hingewiesen, dass diese Gefahr besteht. Hoffentlich können wir das abwenden, daran habe ich meine beiden letzten Mädels verloren. Aber.......ich dachte, während der Gabe von Antibiotika darf man keinen Joghurt geben

  • Danke für die schnell Antwort. Lotta ist ein Miha. Cranberries und Blasentee bekommt sie bereits. Ich mische den Tee mit Haferflocken, Möhrenbrei und zerstossenem Körnerfutter. Da kommt dann noch das eine oder andere Würmchen rein und gelegentlich eine kleingeschnittene Cranberry. Eigentlich schlabbert sie das ganz gern. Aber wenn ich es ihr nur hinstelle, kommt sie überhaupt nicht mehr aus ihrem Haus. Sie bekommt auch reichlich Frifu, und momentan wirklich nur die Sorten, die sie immer gern geg…

  • Lotta ist 26 Monate alt geworden, ohne je einen Tierarzt gesehen zu haben. Vor ein paar Tagen habe ich gesehen, dass sie ein nasses Schwänzchen hat. Ich bin sofort zum TA gefahren. Unterwegs hat Lotta fleissig randaliert, was ich mal als gutes Zeichen gewertet habe. Sie machte auch sonst einen fitten Eindruck. Der TA hat dann eine BE diagnostiziert und Baytril verschrieben. Ausserdem wurde festgestellt, dass ein oberer Schneidezahn abgebrochen ist und die unteren viel zu lang sind. Die wurden au…

  • Ahhh, Futtermotten!

    Pippilotta - - Ernährung

    Beitrag

    Mit einem Föhn kann man den Viechern zu Leibe rücken. Allerdings muss man dann haltbwissen, wo sie überall sitzen......

  • Ich finde Käfighaltung auch nicht schlimm. Am Anfang nagen alle Hamstis am Gitter, weil sie es nicht als Begrenzung begreifen. Haben sie aber einmal gemerkt, dass es da wirklich nicht weitergeht, lassen sie das schnell. Vorausgestzt natürlich, der Käfig ist gross genug.