Er wird scheuer anstatt zahmer :( EDIT: jetzt wird er zahmer :)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ist ja super!!! :applaus:

      Lodesh schrieb:

      aber ich glaub der Computer muss aus sein

      Wer weiß, vielleicht erzeugt der Computer (Lüfter) irgendein Geräusch, das Lodesh nicht mag...?
    • Fragen über Fragen

      Huhu ihr Lieben, ich schon wieder :buddyfrieden:

      also, ich begin mal mit dem Positiven:
      Heute war der erste Abend an dem Lodesh das Futter nicht nur aus meinen Fingern gegessen hat, nein, er war dabei noch nicht mal in seinem Rad *stolz wie Oskar bin* :applaus: Er kam noch nie neugierig an das Gitter geguckt, hat ihn bisher nie gejuckt, was auch immer ich da veranstaltet habe. Heute kam er dann doch und hat sich mit Frischfutter locken lassen. Bissel schreckhaft ist er noch, aber es wird besser und besser und schließlich sind Hamster ja immernoch Fluchttiere, ich weiß.

      So, nun zu den Fragen :gruebel:
      Mir ist die letzten Tage schon aufgefallen, dass Lodesh sein Sandbad immer als Buddelkasten benutzt. Er hat momentan eine flache Schale mit Sand drin. Reicht das und eure Hamster räumen euch das Sandbad auch leer oder ist das graben ein Zeichen das der kleine Herr mehr Sand zum Buddeln braucht? :gruebel: Wenn ja, wie kann man das am besten vom Streu abgrenzen und mit was?

      Nächste Sache: der Kleine is eigentlich n rießen Ferkel ... der nutz nämlich seine Toilette nicht, sondern macht immer in sein Futterlager :pillepalle: ... Ist das normal bzw was kann man dagegen tun? Muss ständig seine gesamten Vorräte rausräumen, weil immer alles nass ist ...

      So, ich wünsche allen ne gute Nacht und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt :anbet:
      Viele Grüße von Lia :tanz: Rob und unserm Baby Lodesh :hamsterrollen:

    • Schön, dass Lodesh allmählich auftaut! :thumbsup:

      Was Deine Fragen angeht: da denke ich, es ist wie immer, die Hamster sind halt individuell sehr unterschiedlich.

      Thema Sandbad:

      Unserer ersten Hamsterdame Fussel haben wir eigentlich ein viel zu kleines Sandbad ohne großen Tiefgang gegeben. War aber wohl für die zurückhaltend-vornehme Dame genau richtig, Fussel saß drin und hat ein bisschen geziert mit den Füßchen herumgescharrt. Wenn sie mehr aus sich raus gegangen ist, sind auch mal ein paar Körnchen Sand rausgefallen...

      Mäxchen hat dann erstmal gezeigt, was 'ne Harke ist. Gleich bei der ersten Berührung mit Sand wurde heftigst mit allen Vieren gescharrt, was das Zeug hält. Ihr ging es deutlich eher um Buddeln als um "Baden" (also sich herumwälzen), als geeignetes Sandbad hatte sich eine Keramik-Pfanzschale, die durchaus einigen Tiefgang hat, erwiesen.

      Fritzi, an sich immer aktiv und neugierig, war hinsichtlich Sandbad völlig aus der Art geschlagen und konnte sich zeitlebens überhaupt nicht damit anfreunden. Wir haben Körnchen drüber gestreut und Bananenchips im Sand versteckt, um Fritzi überhaupt mal in das Sandbad zu locken.

      Coco liebt Sandbaden und hat gleich drei Sandbäder. Am besten gefällt ihr das (von der Grundfläche her) größte im "Sportstadion" im Auslauf. Ist 'ne rechteckige Holzkiste, der Sand nicht besonders tief (Wände etwa 6cm hoch, halbhoch mit Sand gefüllt). Wie Mäxchen scharrt und buddelt Coco im Sand, von Herumwälzen kann auch bei ihr keine Rede sein. In ihrem Labyrinth gibt es dann noch einen runden, aber tiefen Blumenübertopf mit Sand, der war eine Zeitlang sehr beliebt zum Tiefbuddeln, jetzt hat sie ihn aber schon länger nicht mehr benutzt. Im Cocos Gehege ist auch noch eine Holzkiste mit Sand, die sie auch sehr gerne nutzt. Aber: Coco hat sich angewöhnt, einmal pro Woche ihr Schlaf- und Lagerhaus mit Einstreu so gut es geht zuzuschaufeln. Dabei fliegt auch immer mindestens der halbe Sand aus dem Sandbad raus und wird mit verbaut - was natürlich nichts mit Sandbaden zu tun hat.

      EDIT:
      Die Holzboxen habe ich selber gebaut, aber in Baumärkten findet man Holzkistchen in verschiedenen Größen, die sich bestimmt auch gut als Sandbad eignen würden. Oder eben Keramikschalen, Pflanzschalen, Auflaufformen aller Größen, je nach Buddelbedarf.

      Pieseln über's Futter:

      Kennen wir vor allem von Mäxchen. Es hat einigermaßen - aber keineswegs 100%ig - geholfen, bepieselte Einstreu in die Toilette zu geben, damit der Hamster kapiert, wo's lang geht. Bei manchen Hamstern klappt das sehr gut. Mäxchen war aber wohl manchmal einfach zu bequem, ihr Häuschen zum Pieseln zu verlassen.

      Um das von vorneherein bei Fritzi besser in den Griff zu kriegen, haben wir ihr ein Häuschen mit zwei runden Kammern besorgt. Die Idee ist, dass Hamster zum Pieseln gerne Ecken benutzen, und wo keine Ecken sind... Hat aber leider auch nicht zu 100% funktioniert, Fritzi hat gelegentlich, der Geometrie trotzend, beschlossen: "Da ist 'ne Ecke!", und in ihren runden Lagerraum gepullert.... :dash:

      Coco ist wieder ein ganz anderer Typ Pieseler, solche Sauereien sind bisher fast gar nicht vorgekommen, ihre Toilette ist aber auch oft unbenutzt. Coco scheint eher kleinere Flüssigkeitsmengen irgendwo in der Einstreu zu verteilen. Dazu passt auch, dass sie gelegentlich, wenn ihr was nicht passt, ein Protest-Stinkewölkchen um sich verbreitet. Man fühlt sich dabei nicht angepieselt, aber ein oder zwei Tröpfchen Pipi wird Madame für so eine nonverbale "Protestnote" wohl verschwendet haben. :nettnein:

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von ConkerTheSquirrel ()

    • Lodesh schrieb:

      Mir ist die letzten Tage schon aufgefallen, dass Lodesh sein Sandbad immer als Buddelkasten benutzt. Er hat momentan eine flache Schale mit Sand drin. Reicht das und eure Hamster räumen euch das Sandbad auch leer oder ist das graben ein Zeichen das der kleine Herr mehr Sand zum Buddeln braucht? :gruebel: Wenn ja, wie kann man das am besten vom Streu abgrenzen und mit was?


      Hi Lodesh!
      Freu mich über Eure Fortschritte :thumbsup:

      Thibo hatte eine Auflaufform als Sandbad im Käfig und hat diese auch zum buddeln benutzt.
      Vor kuszem hab ich ihm einen Sandbereich vom Streu abgegrenzt.
      Eigentlich dachte ich er würde sich nun darin austoben, aber es hat bislang keinen Anklang gefunden :S .
      Er benutzt den Bereich (soweit ich es sehe) nur zum durchlaufen und Köddel verteilen.

      Habe den Bereich mit einer Holzplatte abgetrennt:

      Lieben Gruß :winke: