Plötzlich ist alles anders

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Plötzlich ist alles anders

      Hallo,

      ich brauche mal wieder eure Hilfe, denn seit gestern Abend verhält sich Frida ganz seltsam.

      Bisher war es so:
      In ihrem Vier-Kammern-Haus hat sie immer eine Kammer als Schlafzimmer. Die Kammer hat schonmal gewechselt, aber bisher hat sie immer im Haus geschlafen. In der zweiten Kammer hatte sie immer eine Vorratsecke und eine Pipiecke, die dritte Kammer ist dauerhaft vollgestopft mit Streu (das macht sie natürlich selbst) und die vierte Kammer ist nur Durchlauf.
      Aufgestanden ist Frida jeden Abend gegen 22 Uhr. Die Zeitumstellung hat sie nicht mitgemacht, also war es in letzter Zeit immer 23 Uhr. Ich habe einmal versucht sie früher zu locken. Da ist sie auch aus ihrem Haus gekommen, war aber noch so verschlafen, dass ich sie jetzt immer ausschlafen lasse.
      Sie hat außerdem ihre Phasen, in denen sie etwas neugieriger ist und dann wieder welche, in denen sie sich sehr zurückhält. Diese Phase hatten wir jetzt zuletzt (auch im Auslauf hat sie sich dann meistens versteckt).

      Seit gestern ist es so:
      Um halb 10 habe ich etwas gehört und dann gesehen, dass Frida hellwach in der Ecke hinter ihrem Laufrad sitzt. Ich habe mich gefreut, weil ich dachte, dass ich das Haus säubern kann, ohne dass sie mir dazwischen läuft. Sie war aber scheinbar gar nicht drin! Keine Vorräte, kein Pipi, nichts.
      Sie war ganz aufgedreht, wollte an mir hochklettern, also habe ich sie in den Auslauf gebracht (um halb 10... ich verstehe es einfach nicht...). Da ist sie dann auch 2 Stunden lang total aktiv rumgelaufen. Ich habe ihre Vorräte in der Ecke hinter dem Laufrad gefunden und die Pipiecke neben der Buddelkiste (relativ nah beieinander).
      Heute Morgen hab ich dann gesehen, dass sie immer noch in der Ecke saß und sie hat ewig lang immer wieder die Augen offen gehabt und gekramt. Ich habe ihr Klopapier gegeben, damit sie es sich dort gemütlich machen kann, wenn sie nicht zurück ins Haus will. Damit hat sie auch schon gebaut und war bis eben (vor einer halben Stunde) aktiv.

      Habt ihr eine Erklärung dafür, warum sie ausgezogen ist und warum sie plötzlich so andere Zeiten hat? ?(
      Soni :herzhuepf: Löwenzähnchen :dsungi:

      in meinem :herzhuepf: und unvergessen: Frida :hsmiley:
    • Hi Soni! :winke:
      Leider kann ich Dir nicht sagen warum sich Frida so verhält, aber ich hatte vor kurzem auch das selbe mit meinem Hamster erlebt.
      Er steht normal so zwischen 22.30 und 23Uhr auf und an diesem einen Abend ist er wie vom Blitz getroffen aus seinem Haus rausgeschossen und in seinem Laufrad wie besessen gelaufen(das war so gegen 21Uhr). Das hat er auch bis spät in den Morgen(natürlich mit nickerchen im Laufrad) durchgezogen und man hat ihn gar nicht von abbringen können. Sogar geschlafen hat er im Laufrad. Hab ihn dann ca. 12Uhr am Mittag(nächster Tag) aus seinem Laufrad rausgelockt und anstatt das er in sein Haus geht, hat er sich ein Nest im Heu gebaut an der Wand vom Käfig. Das alles hatte er zuvor auch noch nicht gemacht und ich hab mir genau wie Du jetzt ziemlich Sorgen gemacht. Ein Tag darauf war er aber wieder völlig "normal" und ins Haus ist er dann auch gleich wieder eingezogen.
      Solange er (Edit: SIE :D ) auf Dich einen guten Eindruck macht und sie frisst und trinkt, brauchst Du Dir denke ich keine Sorgen machen - sie hat bestimmt auch nur eine Laune, genauso wie Thibo damals!
      Diese kleinen Hamsterchen soll mal einer verstehen ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von easy ()

    • Manchesmal ist das bei den Hamstern so, da suchen sie sich plötzlich einen neuen Schlafplatz. Mache dir nicht soviele Sorgen, beobachte sie ein paar Tage und dann wirst du sehen wofür sie sich entschieden hat.
      Tiere in der Heimtierhaltung können nicht für sich selbst entscheiden und sind dem Menschen völlig ausgeliefert. Der oberste Grundsatz einer jeden Hamsterhaltung und -zucht ist deshalb, verantwortungsvoll und stets im Sinne der Tiere zu handeln. Denn ein einmal geschaffenes Leben kann nicht zurück genommen werden.
    • Ich war bei Blobb auch total überrascht, als er von heute auf morgen unter die Etage seines Laufrads gezogen ist. Mittlerweile teilt er sich das auf. Mal sehe ich ihn tagsüber (ist nen Dschungi) aus seinem Haus kommen und futtern und mal sehe ich ihn unter der Etage hervorkrabbeln.
      Die Kleinen haben halt ihre Eigenarten, da müssen wir KG's einfach durch und abwarten.
      Und nichts darf uns trennen
      nicht Gefahr, die uns droht
      nicht Verrat, kein böser Zauber
      nicht der Teufel, nicht der Tod
    • Hallo Soni,


      unsere beiden Hamster ähneln sich aber sehr. Mein männlicher Goldhamster Toby lebt auch regelmäßig in Phasen. T hat vor knapp einem Monat seine Gewohnheiten von einem Tag auf den anderen geändert: Er steht beachtlich früher auf und ist insgesamt (motorisch) aktiver und hat einen gesteigerten Appetit. Ganz besonders gegenüber der Phase die er vorher hatte. Er hatte sich die letzte Zeit für viele andere Dinge interessiert und ist weniger im Laufrad gerannt, was sich dann aber wiederum auch geändert hat und T ist, wie ganz zu Beginn nach seinem Einzug bei mir vor einem Jahr, stundenlang im Rad gerannt.
      Außerdem ist er seit unserem Umzug wieder zwischen Unterschale und Wand gezogen; das hat er immer wieder versucht, wurde aber daran gehindert. Mittlerweile ist der Umzugsbonus abgelaufen und es gab wieder ein Donnerwetter (weil: is'n Ekelviech) und er ist zurück ins Haus gegangen.

      Seit etwa 5 Monaten bekommt T regelrechte Panikattacken, wenn ich ihm seine paar Gegenstände aus dem Käfig entferne. Das hat sich schleichend entwickelt und ist aus leichter Missbilligung gewachsen obwohl zeitgleich gar keine Veränderung stattgefunden hat, außer, dass ich immer mal Dinge herausgenommen habe, um den Käfig besser reinigen zu können. Es stand anschließend alles wieder an Ort und Stelle.

      Über die Ursachen für seine kleinen Verhaltensänderungen habe ich auch immer wieder mal nachgedacht. Umso länger ich darüber nachdenke um so mehr Faktoren fallen mir ein bis meine Gedanken dann wieder die Richtung wechseln und ich mir dann unsicher bin, ob ich nicht die eine oder andere Sache in die Situation hineininterpretiere.

      Mittlerweile wohnt Toby seit etwa einem Jahr bei mir und ich bin nun auch deutlich gelassener und pathologisiere nicht mehr alles so sehr.

      Wie sieht es denn aus, mit deiner hübschen Frida? Hat sie die neue Gewohnheit beibehalten?

      LG
      Die Sternchen Toby, Maiki :hamstergrins: und Pepino? --> hier klicken
      "Ich werde ihn Schwibbel Schwabbel nennen und er wird mir gehören er wird mein kleiner Schwabbel sein"
    • Hallo ihr Lieben,

      danke für eure Erfahrungen. Ich war erleichtert, dass es solche seltsamen Verhaltensweisen nicht nur in unserem Hause gibt :yes: !

      Julchen schrieb:

      Mein männlicher Goldhamster Toby lebt auch regelmäßig in Phasen.
      Ich glaube genauso macht Frida es auch. Mittlerweile gehe ich davon aus, dass es ihr einfach zu langweilig in ihrem Haus war und sie einfach mal Urlaub machen wollte :palme: . Zwei Tage lang hat sie in der Ecke hinter ihrem Laufrad geschlafen, dann ist sie wieder in ihr Haus gezogen. Sie hat sich eine neue Pipiecke ausgesucht - die musste ich erstmal finden :thumbdown: - aber bis heute hält sie alles so bei.

      Sie zeigt mir auch immer ganz deutlich, wann sie in den Auslauf will und wann nicht. An vielen Tagen kommt sie sich gerade mal ein Leckerchen aus meinen Fingern holen und verzieht sich direkt wieder und manchmal steht sie früh auf und wartet dann am Fenster auf mich :hutwink: , damit ich sie ins Freie bringe. Das gabs gestern wieder und ich freue mich dann natürlich total :hurra2: .

      Julchen schrieb:

      Seit etwa 5 Monaten bekommt T regelrechte Panikattacken, wenn ich ihm seine paar Gegenstände aus dem Käfig entferne.
      Das kennen wir nur von der Begegnung mit Händen :hmm: ...
      Soni :herzhuepf: Löwenzähnchen :dsungi:

      in meinem :herzhuepf: und unvergessen: Frida :hsmiley: