Terra geeignet?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Terra geeignet?

      Hallo Ihr!
      Übernehme morgen kurzfristig 2 Zwerghamster aus ungeeigneter Haltung, d.h. Mini-Mini-Käfige ohne Bespassungsprogramm. Hamster, die für Kinder angeschafft wurden und jetzt im Weg sind, weil ja kein Spielzeug.. X( Die Besitzer wissen nicht einmal, welche Zwerghamster es sind, nur dass es 2 Männchen sein sollen, ca. 1 Jahr alt. Werden also sozusagen 2 Überraschungseier... Der Beschreibung nach könnten es aber Dsungis sein.

      Da ich überhaupt nicht auf mehrere Hamster vorbereitet bin, habe ich der Eile halber sofort 2 Terras bestellt, weil die sofort geliefert werden und auch recht preisgünstig sind. Selber bauen dauert zu lang und Käfige will ich nicht.
      holzterrarium.de/-Terrarien-Te…eftung/a-62-25-26-34-0-0/

      Da es sich um Selbstmontagesätze handelt, könnte ich zwecks besserer Belüftung die Platte oben auch ganz weglassen. Bin mir nicht sicher, ob die Belüftung ansonsten mit den 2 Lüftungsgittern mit winzigen Löchern ausreichend ist.. Was meint Ihr? :gruebel:

      Noch ne Frage.. Reicht ein 20er WW aus oder sollten die kleinen Hamstis auch das grosse haben?

      LG, Marita
      Liebe Grüße
      Marita
    • Die Terras sehen echt toll aus... aber ich würde sagen das die Belüftung so wie sie vorgesehen ist etwas wenig ist, wenn du die Möglichkeit hast die Platte oben weg zu lassen wäre das sicher besser.

      Bei dem Laufrad kommt es drauf an wie groß die Zwerghamster sind, bei uns bekommen die Zwerge ab 40 Gramm ein 27er WW oder eben ein 25er Holzlaufrad.

      Edit: @ Diana die Terras sind doch schon bestellt ;)
      Liebe Grüße, Melle
    • Hallo Marita!



      Wow, ich finde die Terras fuer Dsungis richtig schoen. Waere das auch was fuer einen Robo?

      Kann man dann die obere Abdeckplatte weglassen?
      LG Uschi und Mittelhamstermann RASCAL :hamsterfilm: Biene im :herzhuepf:,Campbelldame Bianka :hcry: , Keks :hcry: Buffy :hcry: und Pablo :hcry: im RBL!!!
    • Ja, die Terras sind bereits bestellt und kommen schon am Freitag. Glas-Terras zu beschaffen war mir in der Kürze der Zeit nicht möglich. Die kriegt man ja nicht unbedingt ins Haus geliefert, sondern muss sie irgendwo abholen. Ausserdem sind sie sicher auch schwerer. Ich muss die immerhin in den 3. Stock schaffen - ohne Aufzug..

      Diese Holzterras muss man ja selbst zusammenschrauben, die kommen als Bausatz und sind deshalb auch leichter zu transportieren.
      Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich die Platte oben wirklich so ohne weiteres weglassen kann. Evtl. hat sie ja die Funktion, die Wände zusammen zu halten. Dann muss ich entweder eine Öffnung oben rein sägen oder in die Seitenwände. Davor müsste ich dann aber wiederum Gitter befestigen. Muss mal sehen, was geht. Mir wird schon was einfallen...
      Der einzige Nachteil dieser Terras ist halt, dass sie komplett aus unbehandelten OSB-Platten sind, die nicht noch extra lackiert oder abgedichtet wurden. Könnte mir vorstellen, daß das Holz auf Dauer beeinträchtigt wird, wenn die Hamstis ins Gehege pinkeln. Und die ggf. Parasiten-frei zu bekommen, dürfte auch nicht so einfach sein. Die passen nicht in den Backofen - jedenfalls nicht in meinen.. :D
      Mal sehen, ob ich nicht noch eine beschichtete MDF-Platte innen rein lege.. Aber das werde ich alles erst entscheiden, wenn ich die Terras vor mir sehe.
      Ich denke, sie sind auch für Robos geeignet. Wüsste jetzt nicht, was dagegen sprechen sollte. Es gibt sie ja auch noch grösser.
      Werde weiter berichten..
      LG, Marita
      Liebe Grüße
      Marita
    • Ich hatte die auch mal im Auge...Hab mit den Leuten da mal telefoniert. Die hatten zwar nicht so die Ahnung wegen Nagern, waren aber sehr bemüht. Es lassen sich wohl ohne Probleme zusätzliche Lüftungslöcher bohren (oder eben Platte oben weglassen) aber das Holz mußte noch mit Sabberlack o.Ä. behandelt werden, ist nicht versiegelt.
      Muffin, Merle, Flummi, Nanjing & Murtagh im Herzen ;(
    • Bin dann mal gespannt auf deinen Bericht. Ich hatte mir die ja auch angesehen aber dann doch ein Glasterra geholt. Wäre aber eine kostengünstigere Alternative. Die bieten ja auch noch diesen Nässeschutz an. Kostet extra aber dann versiegeln die die Platten mit Epoxidharz. Nur da Harz ja giftig für Hamster ist, ist das wohl nicht so geeignet. Du hast ja scheinbar die mit dem Lüftungsgitter vorne genommen. Dann kannst du nur 10cm einstreuen oder? Wenn man die Platte oben weglassen könnte, wäre es natürlich sehr praktisch. Halt uns mal auf dem Laufenden und viel Glück beim Aufbauen :thumbsup:
    • GeorgeC schrieb:

      Wo bekomme ich den so einen Sabberlack und wie lange muss der trocknen?


      Wir haben mal so einen ebay-Holzkäfig komplett mit weißen Sabberlack gestrichen; einmal wegen der Versiegelung und auch wegen der häßlichen Kieferfarbe des Käfigs. Um das halbwegs Urinfest zu bekommen, müsstest Du dann allerdings mehrmals streichen (ich glaube man sagt 7 mal).
      Wir haben dann unten rein eine genau zugeschnittene, beschichtete Holzplatte reingelegt und den Rest dann glaube ich 3 mal gestrichen.

      Man sollte es dann allerdings ein paar Tage auslüften lassen; man riecht den Lack doch relativ stark. Wir haben den glaube ich fast eine Woche stehen lassen und ein bischen roch man dann immer noch.

      LG,
      Schwitzer
      Liebe Grüße :winke: ,

      Andrea

      mit Claire :dsungi: und Emil :hamsterdance:
      :herzhuepf: und unsere unvergessenen kleinen Freunde im RBL :herzhuepf:

    • Ja, die Terras sind pünktich gekommen. Ich habe sie auch gleich aufgebaut. War recht einfach mit dem Akkuschrauber. Mit einem Schraubenzieher wäre es sicher schwer geworden. Mit gefallen die OSB-Platten optisch zwar nicht, aber die Terras erfüllen ihren Zweck. Ich werde sie beizeiten noch etwas verschönern. Lackieren werde ich sie aber nicht. Hab irgendwo gelesen, daß Sabberlack auch nicht so wirklich Urin-resistent ist. Deshalb werden ich mir die Arbeit sparen. Was sollte auch schon gross feucht werden in den Terras? Die paar Tröpfchen Urin von den Winzlingen wird die Einstreu sicher verkraften.. Ich werde übrigens die obere Abdeckung weglassen. Ist kein Problem. Und damit ist das Belüftungsproblem auch gelöst.
      Derzeit bin ich dabei, die Inneneinrichtung zu basteln. Das wird noch ein paar Tage Anspruch nehmen. Solange müssen die beiden Hamstis - sind übrigens Dsungis - noch in den Käfigen bleiben. Die habe ich so gut es ging "aufgemotzt". Die beiden Dsungis sind recht zutraulich, quirlig und machen einen gesunden Eindruck. Ob Männlein oder Weiblein habe ich noch nicht untersucht.. Zurück zum Thema:
      Es war ja leider nicht mit der Anschaffung der beiden Terras getan... Sie sind so gross, dass ich mangels Platz erstmal das Hamsterzimmer umgestalten musste. Also erstmal am Samstag Besuch beim schwedischen Möbelhaus zwecks passendem Untergestell für die beiden Terras. ( Bei der Gelegenheit habe ich gleich noch ein paar andere Sachen gekauft, die sich nützlich für deren Einrichtung zweckentfremden lassen. ) :juppie:

      Aber vor dem Aufbau der beiden TV-Racks, die als Untergestell für die Terras dienen, musste ich erstmal den alten Eckschreibtisch abmontieren und in den Keller schaffen. Kurz und gut: hab ein arbeitsreiches Wochenende hinter mir und bin noch nicht fertig.. :sauer:

      Mehr demnächst, wenn alles fertig ist.
      LG, Marita
      Liebe Grüße
      Marita
    • Kleiner Nachtrag:

      leider sind die Innenmaße der Terras mit 97 cm x 34,5 cm nicht so wie von der HH empfohlen. :thumbdown:

      Aber jetzt sind sie da und werden erstmal eingesetzt. Für die beiden Zwerge ist in jedem Fall eine erhebliche Verbesserung in der Unterbringung.
      LG, Marita
      Liebe Grüße
      Marita
    • Holzterrarien kann man mit etwas Geschick sehr gut vergrößern.
      Tiere in der Heimtierhaltung können nicht für sich selbst entscheiden und sind dem Menschen völlig ausgeliefert. Der oberste Grundsatz einer jeden Hamsterhaltung und -zucht ist deshalb, verantwortungsvoll und stets im Sinne der Tiere zu handeln. Denn ein einmal geschaffenes Leben kann nicht zurück genommen werden.
    • Danke für die Infos :thumbup: . Bin schon mal auf die Bilder gespannt wenn alles fertig ist.
      Also hast du einfach nur den "Deckel" weggelassen, so dass es oben offen ist wie bei den normalen Nagerterras? Gehen dann die Schiebetüren noch richtig auf und zu?
      War ja anzunehmen, dass das Innenmaß dann doch leider kleiner ausfällt. Kann man ja bei der Bestellung berücksichtigen.

      LG und noch viel Erfolg!
    • Ja, Jillia, Deckel oben weglassen geht problemlos. Die Schiebetüren werden dadurch nicht beeinträchtigt, denn die laufen ja in der Vorderfront ober- bzw. unterhalb in den Leisten, wo die beiden Lüftungsgitter eingelassen sind.
      Domino, ja, man könnte sicherlich die Terras noch vergrössern, was aber auch wieder mit einigem Aufwand verbunden ist. Bin auch nicht unbedingt so der geborene Schreiner... Ehrlich gesagt, reicht es mir auch erstmal mit baulichen Veränderungen... ;)
      LG, Marita
      Liebe Grüße
      Marita
    • Das Nennmaß war L 100 x B 40 x H 50 cm. Ich habe aber nicht dran gedacht, daß das die Außenmaße sind. Na ja, wird schon gehen. Komme allerdings nicht so richtig voran mit der Inneneinrichtung. Der Tag ist nicht lang genug, wenn man arbeiten muß, danach noch Pferde versorgen muß und außerdem nicht allein im Haus lebt und deshalb nicht abends noch nach Herzenlust bis in die Nacht sägen und bohren kann. Aber wie heißt es so schön: gut Ding will Weile haben ;)
      Hab noch einen anderen Holzterra-Bauer aufgetan, der mehr Auswahl hat und auch Terras nach Maß anfertigt. Die sind auch recht preisgünstig, zumal der Anbieter gar nicht so weit weg von mir ist. Hätte ich die Website mal früher gesehen... Wen's interessiert:
      http://www.holz-terrarien.de/#
      LG Marita
      Liebe Grüße
      Marita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GeorgeC ()