Erste Etage für Gitterkäfig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erste Etage für Gitterkäfig

      Hallo,

      nächste Woche geht es los mit dem Bastels für Louis (früher Philip). In den Käfig soll eine richtige Etage, von der eine Treppe nach unten führt. Die Etage selbst soll aus Pappelsperrholz sein, darauf kommt eine Hanfmatte, damit er ein angenehmes Gefühl an den Füsschen hat, und an den Rand möchte ich Dübel kleben. Meine Frage ist nun, welchen Leim ich nehmen kann, um die Dübel festzukleben. Und ob es irgendein Problem der Befestigung gibt. Eigentlich dachte ich an die berühmten Metallhaken. Damit müsste man die Ebene doch am Gitter anbringen können, und am Ende die Treppe auch an die Etage. Nur wieviele Haken braucht man da? Und wird die Etage am Ende (inklusive Goldi) nicht zu schwer? Nicht dass er irgendwann mal runterbricht. :S Und nicht, dass sich das Gitter irgendwann dauerhaft verbiegt. Eine zweite Variante wäre es, die Etage auf Stelzen zu bauen, was mich persönlich an Hangman erinnert, also nicht so schön ist. Man muss ja daran denken, dass er zu den Wühlern gehört, darum will ich die erste Etage für den Wasssernapf, einen Briefkasten und eine Korkröhre nutzen, in der er sich verstecken kann. Und darum müssten die Stelzen auch entweder bis zum Käfigboden gehen, oder ich lege auf den Boden direkt sagen wir den Zeitungsständer von Ikea und darauf dann die Ebene (was auch einen Teil der Fläche zum Wühlen nehmen würde. Von der Größe der Etage bin ich mir auch noch nicht sicher. Entweder 29 cm Länge oder 42 cm, was ein Türchen einschließen würde. Aber das wäre kein Problem, weil ich die Seitentürchen sowieso bisher kaum verwendet habe. Ausschlaggebend dafür wär vielleicht höchstens das Gewicht. Die "Stufen" der Treppe sollen auch aus Dübel sein, damit er gut hochkommt.
      Wäre nett, wenn Ihr mir ein bisschen was raten könntet.
    • Hallo Panima,

      Also ich habe bei Lena genau so eine Etage drin. Die ist ca. 78*35cm, aus 8mm Pappelsperholz, und hängt mit kleinen Metallhäckchen (wie die an den langen Weidenbrücken) im Gitter. Darauf liegt eine Hanfmatte, die bis in die Ecken geht. Nach oben führt eine lange Weidenbrücke, und eine Hängebrücke, so dass sie nicht runter hüpfen kann. Das hält nicht die leicht rundliche Lena, sondern auch die paar Sachen die drauf stehen problemlos aus.
      Würde mir überlegen, anstelle der Dübel eine Holzleiste an den Rand zu kleben, habe ich auch überlegt, aber nicht gemacht, da ich die Hanfmatte einfach so geschnitten hab, dass sie wirlich bis in die Ecken geht, und dann an den Rand Stöcke gelegt. Denke mit den Dübeln kannst du die Ritzen nicht wirklich verdecken, sondern baust eher eine.
      Viele Grüße
      Glöckchen
    • Ich stell mir das recht wackelig vor, darum. Wäre schön, wenn ich ein Foto hätte. Wenn das an der Käfigdecke angebracht ist, dann muss es ja wackeln.
      Andererseits müssten es eigentlich auch diese Hacken zum Einhängen tun, das Gewicht wird ja verteilt.
      Ach, ich habe auch nur die Kamera vom Handy. ;) Die muss es auch tun. Also mach Dir keine Sorgen um die Bilderqualität.
    • Genau mit den Haken das meine ich! Und bei Anuva im Käfig kann man das auch sehen. Wieviele Haken braucht man da denn? Und es verbiegt sich auch nichts an den Gittern? Da steht ja sogar das Sandbad drauf. 8o Genauso hatte ich mir das vorgestellt. Gibt es da eine bestimmte Hakengröße?

      Nee, Glöckchen, ich hatte Dich wohl missverstanden. Da stand hängt im Gitter, naja, als Entschuldigung sag ich mal soviel, dass die Nacht davor eine sehr schlaflose war, weil mir das mit dem Käfig keine Ruhe gelassen hat. Da hatte ich die ganze Nacht ausgemessen und gesucht und so weiter. :)
    • Also ich sags nochmal, bei mir wackelt nichts, OBWOHL es oben an der Decke hängt ;)
      Pamina du meinst Tamiras Käfig :D Aber ist ja egal. Das ist eine Ebene, die ich im Fressna** gekauft hab, zum Auseinanderziehen.
      Das andere ist zwar eine Brücke, aber sie hängt kaum durch, weil sie 50 x 25 cm groß ist und dementsprechend schwer zu verbiegen.
      Achso und bei Spekulatius habe ich übrigens auch ein Holzbrett mit Fäden aufgehangen.
      Natürlich würde ich auf so eine Konstruktion auch kein Sandbad stellen, aber es hängt stabil.
      Mein zweiter eigener Thread *stolz sei*
      Der Link führt direkt zum Eintrag, wo man Bilder davon sehen kann.
      Ich habe unter die Ebene noch Dübel geklebt, damit die Bänder nicht seitlich wegrutschen können, aber es verrutscht auch so nichts...
    • Nein, ich habe eben grade nochmal geschaut. Ich meinte Anuvas Thread. Da ist auch eine Ebene im Gitterkäfig. Mit Haken. Und so hatte ich das gedacht. Oben auf der Ebene steht doch was Längliches. Auf dem zweiten Bild steht Buddelbox, Fellpflegebereich, Toilette und Bar.
    • Ach so, die ist gekauft. Ja, die sind natürlich stabiler. Aber wenn man sowas selbst macht, müsste es doch auch wenigstens den Hamster, den Wassernapf und eine Korkröhre halten, oder? Ich könnte ja eine recht dicke Platte nehmen. Wenn ich das zweite Bild vergrößere, dann sieht es aus wie der Deckel von einem Schuhkarton. :huh: Interessant.

      Wie hast Du die Fäden festgemacht, wenn ich mal fragen darf?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pamina ()

    • Bei Spekulatius hab ich so eine dünne Platte (ich glaub 10mm hat die) und da liegt auch öfters eine Röhre drauf, Hanfmatte, mehrere Näpfe etc.
      Hält also was aus, obwohl es nur an Seilen hängt, da müsste es mit Haken noch stabiler sein.
      Ich habe bei Tamira eine Rennbahn drin, die hat auch so kleine Häkchen, das Brett ist knapp 1 m lang und 10 cm breit und komplett mit Dübeln beklebt.
      Da kann ich auch Näpfe draufstellen etc. Ist auch nur 10mm dick.
    • so achtung sehr schlechte qualität, aber hab ja vorgewarnt...

      also so siehts aus:

      img689.imageshack.us/img689/3043/img00037i.jpg

      (bilder hochladen konnt ich mal...hatte aber irgendwann eher durch zufall geklappt glaub ich)

      an den seiten sind je drei häkchen, hinten fünf. alles weitere steht schon oben, auf der ebene stehen, weidenbrücke, wippe, kletterdings, wassernapf, stöcke und natürlich lena.
      und denke alles außer ein sandbad kann man draufstellen.
      Viele Grüße
      Glöckchen
    • Ach was, man erkennt es schon. :) Und darauf kommt es an. Nicht auf Hochleistungsbilder. Ich finde das recht interessant. Wie dick ist denn die Platte?

      Muss man die Löcher vorbohren oder kann man sie einfach so reindrehen? Mein Freund sagt, man könnte, die hätten irgendwie Gewinde. Da müsste man nix bohren. Bohren an sich wäre ja kein Problem, aber ich müsste zu meinen zukünftigen Schwiegervater. Wir haben keinen Bohrer da.