Nicht artgerechte Haltung in Zoofachhandlungen...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nicht artgerechte Haltung in Zoofachhandlungen...

      [font=&quot]Hallo,[/font]


      [font=&quot] [/font]


      [font=&quot]mich
      würde interessieren, ob es irgendwo Informationen dazu gibt, unter welchen
      Bedingungen Tiere in Kleintier- und Zoohandlungen gehalten werden dürfen, oder
      wie generell die Rechtslage/ der
      Tierschutz zu viel zu kleinen Käfigen und Terrarien, nicht artgerechte Haltung
      von Hamstern und anderen Kleintieren in solchen Zoohandlungen ist.[/font]



      [font=&quot]Gibt
      es da Informationen, was erlaubt ist, oder was man tun kann, wenn man die Zustände in solchen Tierhandlungen nicht für tragbar hält?[/font]






      [font=&quot]Vielen Dank für ein paar Rückmeldungen[/font]
      [font=&quot]Frohe Festtage[/font]




      [font=&quot]Uly
      [/font]
    • Hallo Uly,

      Hiergibt es von der Tierärtzlichen Vereinigung eine "Checkliste zur Überprüfung der Kleinsäugerhaltung
      im Zoofachhandel".

      Ich weiß aber nicht inwieweit diese Checkliste bindend ist, denn ehrlich gesagt würde da jede Zoohandlung mit Lebendtierverkauf die ich kenne durchfallen.

      "Der Standort der Haltungsanlage muß zugfrei gewählt werden. Es ist dabei sicherzustellen, daß die darin gehaltenen Kleinsäuger nicht durch Kundschaft belästigt bzw. beunruhigt werden. Dies kann z.B. durch ständige Aufsicht durch das Verkaufspersonal oder durch geeignete Abschrankung erfolgen."
      Meist stehen die armen Tierchen ja mitten im Laden und so niedrig, dass die kleinen Kinder schön an die Scheibe klopfen können und so...

      "Allgemein darf vom Käfigmaterial keine Verletzungsgefahr für die darin gehaltenen Kleinsäuger ausgehen."
      Die Hamster bei uns im nächsten Zooladen haben diese tollen Laufräder mit Durchmesser 15cm aus Metall mit Streben

      "Alle im Zoofachhandel angebotenen Kleinsäuger leben natürlicherweise in vorhandenen oder selbstgegrabenen Höhlen. Es müssen deshalb für alle Tiere ausreichend Rückzugsmöglichkeiten z.B. in Form von Häuschen, Papprollen, Rohren, Wurzeln angeboten werden."
      Das gibt es bei uns garnicht. Wenn dann mal eine Röhre im Gehege ist, dann aber nicht mir ausreichend Platz für die Menge der Tiere
      Also die Hamster schlafen da meist draußen an eine Seite des Geheges"gekuschelt"

      "Während der Hellphase muß für dämmerungs- und nachtaktive Kleinsäuger eine geeignete Rückzugsmöglichkeit vorhanden sein."
      Es gibt keine Rückzugsmöglichkeiten und das Neonlicht scheint besonders dolle, damit man auch gut die nachtaktiven Hamster sehen kann

      Normalerweise ist das Veterinäramt für die Überprüfung und Einhaltung zuständig.
      Also wenn du wirkllich Bedenken hast, dann wende dich mal an dein örtliches VetAmt.
      Ist eben nur die Frage, wie schlimm es dann wirklich (laut Richtllinie & Gesetz) ist...

      LG Esther
      Liebe Grüße von Esther und den Fellpopos

      Sei du selbst die Veränderung ,die du in der Welt sehen willst!
      Mahatma Gandhi
    • Hallo Esther,

      vielen lieben Dank für die Info. Ja, das ist immer so eine Sache - habe auch nicht das Gefühl, dass das Veterinäramt da mit einer gewissen Tierliebe an die Arbeit geht, es ist mehr die Ordnungsliebe der Beamten, auf die da geachtet wird.

      Die meisten Dinge, die du beschrieben hast, habe ich dort auch beobachtet. Die Hamster haben z.B. nur ein kleines Häuschen (für fünf Hamsterchen in einem Käfig!) und überhaupt keine Hamsterräder... :(
      Man man, was soll man da machen, schlimm.
      Ich bleibe mal mit dem Veterinäramt am Ball, aber viel Hoffnung auf Besserung habe ich da nicht...
      :(

      Danke für deine Antwort!!!
      Uly
    • Hallo,

      ich denke auch nicht, dass es da wirklich Besserung geben wird. Allerdings haben das die Leute selbst in der Hand. Einfach reingehen und schauen. Und wenn man sieht, dass die Tiere nicht richtig gehalten werden, das auch sagen. Ich pflege meistens erst einmal zu schauen wie die Käfige überhaupt aussehen. Und wenn es übel aussieht, dann sage ich es auch. "Ich wollte mir ja einen Hamster holen, aber man sieht ja, wie Sie die Tiere behandeln, also da kaufe ich mit Sicherheit kein Tier. Gucken Sie sich doch mal die Inneneinrichtung an. Ich möchte nur mal wissen, ob das so erlaubt ist!" Natürlich sollte es dann auch entsprechend aussehen. Die Verkäufer sind meistens so überrascht, dass sie gar nichts sagen, wenn andere Kunden im Laden sind schon mal überhaupt nicht.
      Es gibt aber auch positive Beispiele. Herrn Meier damals habe ich aus einer Zoohandlung gekauft, genauer gesagt war es ein Dehner Gartencenter. Und die Tiere, egal ob es jetzt Ratten oder Hamster oder auch Kaninchen waren, waren alle sehr gut untergebracht. Die Goldhamster einzeln, die Zwerghamster waren alle noch jung, ältere Zwerge waren einzeln untergebracht. In jedem Gehege waren zwei oder drei Häuschen, selbst bei den Goldhamstern. Und jedes Gehege hatte noch einen Heuhaufen und Röhren. Und es war genügend Streu zum Graben da. Eine Verkäuferin war immer in der Nähe und hat darauf geachtet, dass keiner an die Scheibe klopft. Das einzige Mangelhafte waren die nicht vorhandenen Räder, weil die nämlich außer Reichweite der Hamster waren, die waren aber auch allesamt mit Schereneffekt, also von dem her war es ohne Räder sicherer. Und die Tiere hatten nur eine Wasserflasche und keinen Napf. Gut, aber das waren ausnahmslos Terrarien ohne zweite Ebene. :( Aber ansonsten: alles sauber und frisch, die Tiere munter und genügend Rückzugsmöglichkeiten.
      Also, eines muss ich mal sagen (auch wenn das jetzt vielleicht voreingenommen klingt, aber leider ist es mal so): so wie hier in Nrw habe ich in Rheinland-Pfalz keine einzige Zoohandlung gesehen. Fast keine, eine gab es, die die Tiere in beschriebener Weise gehalten hat, aber die wurde nach einem Jahr von der Stadtverwaltung geschlossen. Und selbst da habe ich das nicht gesehen, was ich in Dortmund gesehen habe: Hamster und Wüstenrennmäuse in einem Gehege, im Streu lagen noch nackte Jungtiere, weiß der Himmel von welchem Tier die überhaupt gekommen sind. Da gab es auch keine Rückzugsmöglichkeiten, nicht mal genug Streu zum Graben. Und der Geruch sprach für sich. Ich bin rückwärts wieder raus. X( Kann ich nicht begreifen, dass sowas überhaupt so gemacht werden darf. Ich war geschockt von manchen Zoohandlungen hier, ganz ehrlich.
    • Hm, das ist ein Thema zu dem jeder ein Geschichte hat und jedem auf der Seele liegt. Mir auch, darum wird das ein laaanger Beitrag

      Als ich mich nach Hamsterzubehör für Rüdi umgesehen habe, war es sehr warm und im winzigen Hamsterterrarium der Zoohandlung tropfte Kondenswasser von der Decke. Ich habe mich sofort beschwert und die Kleinen wurden sehr unsanft umgesetzt. Natürlich habe ich das Geschäft beim Tierschutz angezeigt. Die Dame dort war sehr engagiert, ist selbst hin gefahren, hat mit den Leuten geredet usw. Das Geschäft sei schon öfter aufgefallen, aber immer wenn der Amts-TA da sein, sei alles in Ordnung. Na toll!
      Rüdi stammte selbstverständlich aus dem Tierheim.

      Und als es dieses Jahr so warm war, waren wir auch in einem großen Gartencenter, das Hamster hat. Das Thermometer an den Terrarien zeigte 32°C! Der zuständige Verkäufer meinte, sie hätten schon Ventilatoren aufgestellt. Also habe ich vorgeschlagen kühle Steine/Häuschen/Fliesen usw. zu geben. Das ginge nicht, so seine Erklärung. Da haben wir vor seinen Augen den Tierschutz angerufen und die Marktleiterin kam auf mich zugestürmt. Es wäre alles so in Ordnung, der TA hat alles abgenommen, die Thermometer würden ja gar nicht die richtige Temperatur anzeigen und manche Leute würde sich einfach zu viel aufregen. Naja, ich habe ja versucht sehr ruhig zu bleiben und zu erklären das nicht alles in Ordnung ist und das man durchaus was dagegen tun kann und muss. Letztlich ist es aber so laut geworden, dass jeder Kunde das " Gespräch" gehört hat. Wir kaufen da jedenfalls nichts mehr und erzählen das auch weiter. Aber anscheinend ist das alles, was man tun kann.

      Gibt es da so eine Art Verhaltenskodex? Soll man die Verkäufer immer wieder ansprechen? Ich würde ja immer gern was sagen, wenn jemand Zwerghamster an kleine Kinder verkaufen möchte, noch mit einem schönen Plastikknast dazu. Aber ich nehme mal an, dass so etwas Verleumdung oder üble Nachrede ist.

      An den Tieren verdienen die doch sowieso nichts, sondern höchstens an der Ausstattung. Da könnte man doch artgerecht ausgestattete Gehege mit Dauerbewohnern ausstellen. Vielleicht mit einem Videoscreen auf dem der Hamster dann auch bei der Erkundung des Geheges zu sehen ist. Und vielleicht mit einer Minikamera im Häuschen, wo man den Kleinen schlafen sieht.
    • Ach was, wieso sollte es üble Nachrede sein, wenn Du ganz klar sagst "Tierärzte sagen aber, dass Hamster in den und den Käfiggrößen leben müssen, solche kleinen Käfige eignen sich dann doch wohl eher nach deren Aussage zum Transport oder kurzzeitigen Aufenthalt von maximal zwei Stunden beim Umzug." Und meine Tierärztin hat mir gesagt wie ein Hamster leben soll. Und auch sie hat gesagt 80 cm mal 50 cm. Üble Nachrede oder Beleidigung wäre ja "Sie verkaufen ja nur solche Hamsterknäste, Sie Stümper ohne Gehirn!" Du darfst nur nicht beleidigend werden und Du dürftest auch nicht zu einem Kunden (als Beispiel) sagen "Hier verkaufen sie sowieso nix Gescheites, gehen sie mal lieber zur Konkurrenz." Im Grunde würde ich mich auch gar nicht auf so eine Diskussion einlassen von wegen was richtig ist und was nicht. So wie es mit der Geschäftsführerin war. Ich hätte einfach ganz laut gesagt "Wenn Sie genau wissen, dass alles in Ordnung ist, dann brauchen Sie sich hier doch nicht aufzuregen. Da kommt jemand und guckt gleich nach und dann werden wir ja sehen." Und ansonsten ignorieren. Ich habe mal eine Verkäuferin gefragt, was sie denkt, wie dumm ich wäre. Sie hat mir tatsächlich erzählen wollen erwachsene Goldhamster würden den Eltern helfen, ihre jüngeren Geschwister aufzuziehen. "Für wie blöd halten Sie mich eigentlich?" wollte ich wissen. Da guckte sie ganz verwirrt. Ja, und dann setzte ich gleich nach dass ich das Schild mit der Aufschrift "Ratten 5 Euro, nur als Futtertiere zu verkaufen da schon zu alt und bissig" unmöglich finden würde. Die Ratten haben mir da wirklich leid getan. Ohne Einrichtung, ohne Streu, eine lag mit dem Kopf auf ein Beinchen gestützt, so als würde sie genau wissen, dass sie nur darauf wartet, gefressen zu werden. ;( Komplett hoffnungslos die armen Tiere. Ja, und dann fragte ich sie "Was glauben Sie eigentlich, was ich bei Ihnen kaufen werde? Ach was, was glauben Sie eigentlich was ein echter Tierfreund bei Ihnen kaufen wird?" Keine Beleidigung, keine üble Nachrede, eine einfache Frage. Mit dem richtigen Ton eine Aussage. Ach ja, Kunden waren auch da. Sie guckten sich Kaninchen an. Aber sie haben nix gekauft und sind dann weg mit der Aussage "Vielleicht gucken wir doch mal noch woanders." :rolleyes: Wenn sie Dich angreifen, den Ball einfach wieder zurückspielen. Das funktioniert.
    • Hallo,

      habe gerade durch einen Tipp, dass die Flying-Saucers beim Tiergarten im Angbot sind, mal den Tiergarten gegoogelt.
      Das ist auch so ein "tolles" Lebendtierverkaufsgeschäft ohne Fachkundige Beratung, Verkauf von Plastikknästen und anscheinden auch öfter mal kranken Tieren.
      So sagt es zumindest Google (bzw. Google bezieht sich auf die qype-Bewertungen)
      Ich als Kunde gucke da ja immer sehr drauf:) und siehe da, bin ich angemeldet und kann auch meinen Senf dazugeben:)

      Vielleicht erreicht man ja so noch einige Käufer und hält sie von einem unüberlegtem Kauf ab.
      Vielleicht informieren sie sich so dann vorher im Internet oder gehen sogar ins Tierheim oder kommen hierher?
      Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert, denke ich....
      Die Website ist übrigens: qype.com
      Und das wird dann bei Google so angezeigt:
      maps.google.com/maps/place?oe=…&cid=16351887352989566960
      Liebe Grüße von Esther und den Fellpopos

      Sei du selbst die Veränderung ,die du in der Welt sehen willst!
      Mahatma Gandhi