01.01.2011: Jahresrückblick 2010 der Hamsterhilfe NRW

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 01.01.2011: Jahresrückblick 2010 der Hamsterhilfe NRW

      Das Jahr 2010 liegt zwar bereits schon wieder hinter uns, aber was war das für ein Tierschutzjahr für die Hamsterhilfe NRW. 8o

      Es war ein anstrengendes Jahr, aber auch wieder ein Jahr, in dem das Team der Hamsterhilfe NRW dank der großen Unterstützung durch Mitglieder dieses Forums, durch weitere Hamsterinteressierte, durch Tierheime, die mit uns zusammen arbeiten, durch Sponsoren und Spendern, viel mehr notleidenen Hamstern helfen konnte als wir es je für möglich gehalten hatten. Es toppt alle Jahre zu vor bei weitem.

      Im Rückblick möchten wir an die Notfälle erinnern, über die wir in 2010 berichtet haben - auch wenn es nur einen kleinen Teil dessen widerspiegelt, was wir mit der Aufnahme von 935 Hamster in 2010 (einschl. der Würfe), erlebt haben. Sicherlich werden alleine die Titel bei einigen von euch an die Zeit erinnern, als dieser Notfall akut war und ggf. habt ihr ja sogar einen Hamster aus diesen:

      06.01.2010: Hamsterfamilie bei -7° einfach im Karton ausgesetzt......
      11.01.2010: 15 "Schneebällchen" dem Schneesturm schutzlos ausgesetzt
      11.01.2010: Zwei ist eine zuviel
      23.01.2010: 200 Laborhamster auf dem Weg in ein artgerechteres Leben
      31.01.2010: Animal Hoarding in Oberfranken mit weit über 160 Hamstern
      26.02.2010: Übergewicht bei Robos, ein Zeichen für schlechte Haltung! Ein Appell an eine gesunde Ernährung bei Robos.
      03.09.2010: 20 saphir- und pearlfarbene Dsungaren aus Umzugskarton
      13.11.2010: 5 zerbissene Goldhamsterweibchen aus Gruppenhaltung
      30.11.2010: Kletterfreudige Chinesische Streifenhamster aus Miniknast "befreit"

      935 Hamsterseelen konnte in 2010 geholfen werden. Die Zahl gewinnt an noch größerer Bedeutung, wenn - wie bei uns - Hamster ab einem bestimmten Wochenalter artgerecht einzeln gehalten werden. Was passieren kann, wenn Menschen die Notwendigkeit nicht frühzeitig erkennen und entsprechend handeln, zeigte einer unserer schlimmsten Gruppenhaltungsfälle in diesem Jahr: 27.08.2010: 19 Mittelhamster aus grausiger Gruppenhaltung (auch Gassi-TV war bei der Aufnahme mit Filmteam dabei)





      Das Ergebnis nach über vier Monaten der Aufnahme:
      Von 19 Hamstern konnten nur 11 vermittelt werden. Aufgrund gesundheitlicher Probleme sind 4 bereits Dauerpfleglinge geworden. Eine Hamsterdame verstarb bald nach der Aufnahme (sie war noch jung). Für 3 wurde eine Kurzpatenschaftsanzeige eingestellt - zwei davon mussten am Unterleib operiert werden.

      Auch in diesem Jahr haben wir durch Infostände bei Tierheimfesten Hamsterinteressierte über eine artgerechtere Hamsterhaltung informiert. Ein wichtiger Beitrag für eine Informationsverbreitung über eine artgerechte Hamsterhaltung war der Film bei HundKatzeMaus am 13.03.2010:


      http://www.myvideo.de/watch/7397159


      Unsere Tierschutzarbeit in Zahlen
      Die Hamsterhilfe NRW konnte nicht nur 935 Hamster im Jahr 2010 aufnehmen sondern auch 921 Hamster* vermitteln. Im Schnitt bedeutet dies eine Vermittlung von über 75 Hamster pro Monat!

      So gut wie alle aufgenommenen Weibchen müssen bei uns eine Trächtigkeitsquarantäne abwarten, bevor sie ausziehen dürfen. 26 Weibchen (9 Mittelhamster und 17 Zwerghamster) bekamen unmittelbar in 2010 ihren Wurf bei uns. Des Weiteren haben wir in diesem Jahr sehr viele Mütter mit ihren Würfen aufgenommen - häufiger mit bereits erneuter Trächtigkeit.

      :kerze1:

      Leider gehört es auch dazu, dass Hamster bei uns den Weg über die Regenbogenbrücke gehen und auch hier war das Jahr 2010 ungewöhnlich heftig. Insgesamt sind 42 Hamster** in 2010 in der Hamsterhilfe NRW gestorben. Besonders betroffen vom überraschenden Tod waren Schützlinge aus dem "Laborhamsternotfall" sowie aus dem "Oberfrankener-Notfall". Wenn keine eindeutigen Symptome, wie z.B. Tumore o.ä. ersichtlich waren, haben wir einige Tiere aus diesen Großnotfällen obduzieren lassen - leider ohne Befund.

      Unsere Tierschutzarbeit kann nur durch ein größeres Team bewältigt werden. So besteht die Hamsterhilfe NRW zum Jahresende 2010 aus insgesamt 31 Frauen, die u.a. mitarbeiten in
      - einer 3-köpfigen Teamleitung
      - einem 13-köpfigen Vermittlungsteam
      - einem 6-köpfigen Moderatorenteam
      - einem 11-köpfigen Pflegestellenteam
      - und einem 5-köpfigen Teamanwärterteam.

      Die Hamsterhilfe NRW beherbergt zum Jahreswechsel 108 Vermittlungshamster sowie 32 Dauerpfleglinge. Die Anzahl der Dauerpfleglinge ist in diesem Jahr sehr gestiegen, aber wir haben zuvor auch noch nie so viele kranke, verletzte Tiere aufgenommen wie in diesem Jahr. Finanziell können wir dies nur durch eure hohe Spendenbereitschaft stemmen, daher ist das meiste, was wir sagen können :danke: für eure Hilfe im Jahr 2010 und bitte unterstützt uns im Jahr 2011 weiter. :kuss:

      Euer Hamsterhilfe-NRW-Team freut sich mit euch auf das Jahr 2011. Es darf ruhiger werden, aber nur wenn es wirklich weniger notleidene Hamster gibt. Ansonsten danken wir, dass wir helfen können. Dafür sind wir da und werden weiterhin da sein.

      _______________________________________________________________________
      *einschl. der Hamster, die als Dauerpflegling bei uns blieben sowie der verstorbenen Hamster
      **ohne die Hamster, die als Dauerpflegling bei uns gestorben sind
      Viele Grüße
      dein Hamsterhilfe NRW e.V. Team
    • Die Zahlen belegen eindrucksvoll, welche hervorragende Arbeit hier von der HH geleistet wurde. Einfach unglaublich!
      :girliechearleaderblau:

      Für 2011 ist dem Team und den Notfellchen zu wünschen, dass vor allem der Januar nicht so dramatisch wird wie der Januar 2010! :goodluck:
    • :dito: auch wir können uns Benno anschließen.
      Toll das es euch gibt und ihr die Kraft habt immer weiter zu machen. :danke:
      Puschelgrüsse von Neela und Scottie
      sowie von Claudia :winke:

      Silver ,Wendy, Poldi , Bonsai , Lina , Coffee , Kate , Crema , MeiLi , Helena , Katie , Mocca , Sugar, Maite , Mette , Ezri , Lanie , Tia , Harvey ,Sidney , Tali und Zola für immer im Herzen :(
    • Liebes Team,
      auch ich möchte mich anschließen um euch zu euer hervorragenden Arbeit zu gratulieren. :blumen:
      Die Zahlen sind wirklich beeindruckend... aber auch leider sehr traurig... Um so schöner, dass es euch gibt! :hamsterknuddeln:

      Ich hoffe die Aufklärungsarbeit trägt so langsam immer mehr seine Früchte und 2011 müssen nicht so viele Hamster unnötig leiden. :hcry:

      Ich wünsche dem Team viel Kraft und bleibt wie ihr seit :goodluck:

      Lieber Gruß Martina
      3 Singles… 3 Appartements … 1 Geschichte :hgrins: :hlaugh: :htongue:

      Mein Harry Schatz, Sir Lancelot, Elijah, Trulla, Bings, Bandit, Luci, Winston und Louis :rbb:
    • Das ist schon Wahnsinn, wenn man die Auflistung der Fälle so alle auf einmal liest...

      Bei mir hat sich im letzten Jahr sooooo unheimlich viel in Sachen Hamstern getan, und das habe ich nur der HH zu verdanken :hurra2: :blumen:
      Ich wollte nach Jahren mal wieder einen Hamster haben, dass ich Ende des Jahres vier hab, hätte ich anfangs nie gedacht :girliekaputtlachen:
      Und es ist soooo toll mit den vier bekloppten Fellkugeln :herzhuepf:

      Hoffe, dass das Jahr wirklich ruhiger für euch beginnt als das letzte :daumen:
      Viele Grüße
      Glöckchen
    • Auch ich möchte euch für eure wunderbare Arbeit bedanken, die mir meine beiden Fellkugeln beschert hat :blumen:
      Ihr seid klasse und macht bitte genau so weiter, wie bisher! :klatsch:
      :herzhuepf: - liche Grüße, Georgina

      "Wehe dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt" (Christian Morgenstern)

    • Danke, Danke, Danke. :sunny:

      So eine tolle Arbeit erfordert soviel Zeit und Kraft, daß ich das HH Team nur bewundern kann.

      Ein ruhigeres Jahr als 2010 und weiter so eine Ausdauer und noch viele, viele Spenden zur Unterstützung wünsche ich euch.

      Liebe Grüße

      Brita und der Rest der Bande
      Sei Du die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst. (Mahatma Gandhi)


      Patenhamster Krümelchen im :herzhuepf:
    • :held:
      Ihr seid sooo spitze :top:
      Danke, dass ihr euch für die kleinen Nager so sehr ins Zeug legt und jeden Tag dazu beitragt, dass viele Hamster ein besseres Leben führen dürfen.
      Im Dezember 09 hab ich mich angemeldet, habe also 2010 komplett miterlebt und eine Nase aus Forchheim zu mir genommen.
      Das Jahr war wirklich aufregend, teilweise schrecklich ;( und doch auch wieder schön, weil der Schrecken für so viele bei euch ein glückliches "Ende" hatte.

      Macht weiter so :thumbsup:
      Beeindruckte Grüße
      Verena
    • Kann mich nurden anderen Usern komplett anschließen. Die Hamsteraufnahmen, die Vermittlungs"mengen", aber auch die Versorgung von Dauerpfleglingen übertrifft zahlenmäßig die aller anderen HHs zusammen, soweit ich das überblicken kann.

      Bei den Größenordnungen "unserer" HH-NRW kann ich nur weitere User aufrufen, selbstverständlich im Rahmen ihrer Möglichkeiten( :!: ), Kurz,- Wurf,- und Dauerpatenschaften für die Pflegling zu übernehmen. Damit auch weiterhin in vollem Umfang geholfen werden kann.

      Aufrichtigen Dank an das gesammte Team :thumbsup: !!!

      Liebe Grüße
      von
      René+Familie
      ;( Teddy LUNA,GEIERCHEN,KATARA,IVA,FLAUSCHI,MAXI,EMMI
      ;( Goldi CHERRY,exLaborgoldie KUNA,CHEEKY,KARLI,ELLA,FLOCKE
      ;( Zwerge SUNNY, Kira,Röbchen,MIRA,
      ;( Goldi JAMIE,JONNY
      ;( Paten TAPSI,PELLE,KRÜMELCHEN,DEXTER,OLGA,FORTUNA,PUMUCKEL,LOUISA,DAN,HAILEY,MAZZ,TITUS,SHIVANI,SELINA,Neo im Herzen :herzhuepf:

    • Hamsterfreund schrieb:

      Die Hamsteraufnahmen, die Vermittlungs"mengen", aber auch die Versorgung von Dauerpfleglingen übertrifft zahlenmäßig die aller anderen HHs zusammen, soweit ich das überblicken kann.


      Hi,

      ich kenne die anderen Zahlen nur so in etwa, aber was du sagst wird hinkommen. Allerdings darf man nicht vergessen, dass es die Hamsterhilfe NRW schon um einiges länger gibt als die anderen und wir jedes Jahr bisher in den Zahlen "aufgestockt" haben - so wird es den anderen HHen auch gehen. Des Weiteren hat die HH NRW einen entscheidenen Vorteil gegenüber den HHen Nord und Südwest. Bei uns ist ein zusammenhängender Ballungsraum und die entferntesten Stellen liegen gerade mal 2,5 Autostunden voneinander entfernt. Die meisten in einem wesentlich kleineren Radius. Die anderen HHs haben extreme Strecken zu überwinden. In Ballungsräumen kommen natürlich auch viel mehr Notfälle zusammen als in ländlicheren Gebieten. Wir haben auch das große Glück im Team, dass wir viele Stellen mit mehreren Pflegeplätzen haben - dies ist nach meinem Wissen in den anderen HHs auch nicht üblich. Aber auch dies hat sich bei uns erst mit der Zeit gebildet.

      Die HHen verstehen sich nicht als Konkurrenz untereinander und wir sind einfach froh, dass die anderen HHen nicht die Arbeit / die finanzielle Belastung gescheut haben und ebenfalls Netzwerke auf den Weg gebracht haben. Jede HH arbeitet für sich, aber wenn eine Probleme hat, helfen wir uns. :top:

      Nichts destotrotz befürworte ich deinen Hilfeappell :abgemacht: & danke für das Lob. :rotwerd:
    • Ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen:

      Ihr und Eure Arbeit seid einfach der Hammer!!!!

      Es ist bloß so traurig, das Organisationen wie die HH-NRW nach wie vor so dringend nötig sind!

      Mir kribbelt es ja in den Fingern, wenn ich mir die ganzen süßen Fellnasen anschaue, die noch einen KG suchen, aber leider kann
      ich keinen Hammi mehr aufnehmen ;(

      Liebe Grüße, und auf das Ihr im Jahr 2011 weniger zu tun bekommt!

      Anja.
      Viele Grüße von Anja