11.06.2011: 100 Hamster aus willkürlicher Vermehrung auf engsten Raum gerettet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 11.06.2011: 100 Hamster aus willkürlicher Vermehrung auf engsten Raum gerettet

      Die Hamsterhilfe OWL hatte Anfang Juni von einem schrecklichen Notfall in Herford erfahren. Hamster, lebten auf engsten Raum in Gruppen mit bis zu 20 Hamstern zusammen. Kein Unterschlupf - sondern in der Regel nur Wasser und Futter. Die Tieren vermehrten sich immer wieder.

      In ihrer ersten Aktion konnte die Hamsterhilfe OWL 30 Hamster retten und gut unterbringen. Wohin mit den weiteren 70 Hamstern?
      Die Hamsterhilfe NRW erfuhr über die Notlage und bot ihre Hilfe an.

      Dann ging alles ganz schnell:
      Erster Anruf HH OWL 11.06.11, 12.18h -> Frage: in welchem Umfang wir helfen können
      HH NRW: auf jeden Fall alle Weibchen und alle Würfe
      HH OWL: es sind fast alles Weibchen und vsl. überwiegend trächtig

      Vereinbarung das Aktion so schnell als möglich läuft und das lange Wochenende möglichst genutzt werden sollte.
      Zweiter Anruf HH OWL 11.06.11, 13.17h -> Abholung HEUTE 14.30h ist abgestimmt - Halter ist bereit alle Hamster rauszugeben
      HH NRW: dann nehmen wir alle!

      In der HH NRW beginnen die Platzsammlungen. Vermittlungsstelle Neuss-Kaarst (Gugu) macht sich um 14h Richtung Herford (215km) auf.
      Dritter Anruf HH OWL 11.06.11, 15,17h -> alle Hamster sind verpackt - sie fährt der HH NRW entgegen

      Um 15.50h kann Übergabe an einem Rastplatz auf der A2 bei Gütersloh erfolgen. Gugu bekommt aus dem HH NRW Team Zwischenmeldungen, wie viele Plätze mittlerweile gemeldet wurden. Zu diesem Zeitpunkt bereits 48 Einzelplätze für Mittelhamster. Die HH OWL hat auf die Schnelle noch 8 Plätze gefunden, so dass 8 Teddymännchen nicht weiterreisen müssen. Rückfahrt erfolgt mit ca. 60 Hamstern im Wagen.

      Übergabe I. 17h: Vermittlungsstelle Münster-West (Kohana) und Vermittlungsstelle Dortmund-Kirchderne (Mipiace) nehmen an einem Rastplatz bei Bergkamen die ersten 12 Hamster für ihre Stellen in Empfang. Ein junger Wurf (Mama & 10 unterentwickelte Hamsterkinder) und zwei potentiell trächtige Weibchen. Ein Weibchen mit 204g!

      Übergabe II. 17.30h: Vermittlungsstelle Essen-Huttrop (ElenaR) übernimmt 4 Hamster für sich und in der Nähe liegende Pflegestellen.

      Übergabe III. 19h: In Kaarst übernimmt Vermittlungsstelle Köln-Dellbrück (dieHeike) 19 Hamster, die sich noch am selben Abend zu Stellen nach Solingen, Köln und Bergneustadt (Nähe Siegen) bringt.

      Übergabe IV. 20.30h: Vermittlungsstelle Neuss-Dormagen (Guppi) holt nach einem Familienausflug noch schnell ihre zwei Schützlinge in Kaarst ab.

      Übergabe V. 12.06.11, 11h: Die Stellen in Aachen und Krefeld holen sich ihre insgesamt 12 Hamster in Kaarst ab. Verteilung ist abgeschlossen. :)

      In der Vermittlungsstelle Neuss-Kaarst blieb u.a. die Mama mit dem jüngsten Wurf. Geschätzt werden die Teddykinder zwar bereits auf 21 Tage, jedoch stark unterentwickelt: 15g, 18g, 20g, 21g, 21g, 22g, 22g, 28g

      Aktueller Stand:
      Der Gesundheitszustand ist bei einigen Hamstern teilweise noch kritisch. Ob alle durchkommen, ist leider nicht sicher. Einige Tiere sind noch so traumatisiert, dass sie wenig bis gar nicht fressen und sich nicht vom Fleck rühren. Wir drücken die Daumen, dass sie bald ihre viel bessere Lage bemerken und wieder Lebensmut schöpfen.

      Hier ein paar Bilder des zweit jüngsten Wurfs, der sich in der Vermittlungsstelle Münster-West befindet:







      Viele Grüße
      dein Hamsterhilfe NRW e.V. Team
    • Ja, warum , :sehrtraurig: , einfach wieder ein sehr schlimmer Notfall , schade das es nie aufhört !
      Drücke allen Fellnasen die Daumen , das sie alles gut überstehn und dann ein artgerechtes Leben führen dürfen
      Pate von Hanka :love: und Harmony :love:



      Liebe Grüße Anne und ihre Fellnasen :familie:
    • Ein Notfall, der fast meine Vorstellungskraft sprengt. Wie kann man es bloß so weit kommen lassen? Ich bin wirklich fassungslos. ;(
      Ich wünsche der HH und natürlich allen Hamstern viel Kraft und das Glück, schnell ein neues Zuhause zu finden! :goodluck:
      Ganz liebe Grüße von Pia!
      Goldstern Maya, Campbellschnute Malie und Campbellopi Wölfchen fest im Herzen.
    • Huhu
      Ich (Hamsterhilfe OWL) war nach dem Anruf der Dame, die uns den Hinweis darauf gab, zusammen mit einer Freundin als erstes dort vor Ort und habe (unter falscher Identität und Gründen) Bilder machen können; ich gab mich als Interessentin aus und wollte für meinen im Krankenhaus liegenden Bruder Bilder haben.

      Diese möchte ich euch auch noch zeigen, so sah es dort aus.



































      Habe dort ungefähr-Angaben und Maße mit beigeschrieben. Die Bilder sind dann so ans Veterinäramt gegangen mit einem Bericht.

      Es war einfach nur schrecklich dort (der Gestank erst) und ich wünsche euch bei der Vermittlung alles Gute!

      Liebe Grüße
    • TanjaP schrieb:

      Ich möchte euch noch mal für die schnelle Hilfe und Unterstützung danken.
      :liebe:


      Liebe Tanja,

      gerne geschehen und es hat alles so toll und schnell geklappt. :knuddel:

      Der nächste Notfall kann gerne auf sich warten lassen, aber dann immer gerne wieder. :yes:

      Liebe Verena,

      was aus dem kleinen Hamster geworden ist, weiß ich nicht, ggf. July oder Tanja von der HH OWL.
    • Huhu
      Wissen tue ich es leider auch nicht, aber Tanja meinte, es wären ALLE draußen, also wohl auch er.

      Die Bilder sind ja von Ende Mai und mit der Beschreibung damals so ans Vet-Amt gegangen, deswegen steht das da noch drauf.

      LG
    • Hamsterhilfe NRW Team schrieb:

      In der Vermittlungsstelle Neuss-Kaarst blieb u.a. die Mama mit dem jüngsten Wurf. Geschätzt werden die Teddykinder zwar bereits auf 21 Tage, jedoch stark unterentwickelt: 15g, 18g, 20g, 21g, 21g, 22g, 22g, 28g


      Gestern Abend war zweite Wiegerunde angesagt. :whistling:

      Mama Alice hat 3g zugenommen, was nicht unbedingt auf eine Trächtigkeit hindeutet, denn sie hat sicherlich auch was aufzuholen. :hoff:

      Ihre Kinder haben in den zwei Tagen kräftig zugelangt und haben alle 9 bzw. 10g zugenommen. :klatsch:
      25g, 28g, 29g, 31g, 31g, 32g, 33g, 37g

      Das kleinste Teddykind macht mir noch etwas Sorgen. Das Fell ist noch deutlich unschöner/strähniger als bei den anderen. Da die Zunahme jedoch auch 10g beträgt, wird der Rest hoffentlich auch noch kommen. :)
    • Bericht aus der Pflegestelle Recklinghausen

      Liebe Hamsterfreunde und -freundinnen!

      Wir, das sind Mole, Ildiko und Nike wohnen seit Samstag Nacht in der Pflegestelle Recklinghausen. Unser Umzug kam für uns sehr überraschend und wir waren ziemlich geschafft, als wir dann nachts in der Pflegestelle ankamen.
      Dort wurde wir bei Licht erst einmal begutachtet und gewogen. Dabei kam raus, dass wir drei wahrscheinlich aus unterschiedlichen Würfen kommen, denn Mole, die kleinste von uns, ist noch ein echtes Baby mit gerade mal 46g.
      So sah ich am Samstag aus:

      Ich bin die mutigste von uns dreien und fange schon langsam an, den Schreck vom Umzug und das Trauma der schlechten Haltung zu verdauen. Gestern habe ich mich schon um 21 Uhr im Gehege gezeigt und lerne nun langsam ein richtiges Hamsterleben kennen. Das Laufrad und auch der Sand sind so cool, dass ich auch abwechselnd darin schlafe :rotwerd:
      Auch Ildiko taut langsam auf. Sie ist etwas größer als ich und auch viel plüschiger. So sah Ildiko am Samstag aus:


      Sie wohnt in einem anderen Zimmer als ich, aber das Pflegepersonal sagt, dass Ildiko ihr Laufrad liebt und auch gelernt hat, im Häuschen zu schlafen. Denn das kannten wir ja nicht, als wir hier ankamen. Bei der Fellpflege musste sie Pflegemama noch ein bisschen helfen. Gestern hat Ildiko dann das Sandbad das erste Mal alleine benutzt.

      Das Sorgenkind in unserer Runde ist Nike. Sie hat noch keine Anzeige in der Vermittlung, weil ihr Zustand ganz schlecht war, als sie mit uns beiden in Recklinghausen ankam. Nike ist schwer traumatisiert und schläft seit Samstag beinahe durchgehend. Sie ist sehr schwach und hat bisher nicht viel
      gefressen. Heute morgen scheint es ihr etwas besser zu gehen, sodass die Pflegefrau nun hofft, dass Nike die Kurve kriegt und sich erholt.
      Das bisher einzige Bild von Nike möchten wir euch aber trotzdem nicht vorenthalten:

      So, das soll's von der Herforder Mädelstruppe in Recklinghausen erstmal gewesen sein. Wir genießen nun vorerst unser neues Hamsterleben in der Pflegestelle, bevor wir uns dann endgültig auf den Weg zu euch machen .
      Wir sagen: bis bald! Mole, Ildiko und Nike :winke:
    • :sad: Was für eine traurige Geschichte...

      Die Fotos geben einen kleinen Einblick auf das Elend der Tiere. Was für ein Gewusel! Was muss diese Enge an Stress für die Hamster bedeuten, die ja nun mal Einzelgänger sind. Ein Wunder, dass sie sich nicht zerbissen haben. :pieks:

      Ich bewundere einmal mehr den Einsatz und die Arbeit der Hamsterhilfe. :klatsch: Mich beeindruckt sehr, wie das Team allein die logistische Herausforderung meistert. :girliechearleaderblau:

      Zur Unterstützung werde ich es gleich mal in der Notfallspardose klimpern und rascheln lassen (habe etwas Werbung im Umfeld gemacht). :golda1: Es steht ja noch ein weiterer großer Notfall an und ich finde es schön zu wissen, dass hier jeder Cent direkt da ankommt, wo er am Nötigsten gebraucht wird.

      Macht weiter so. :kuss:

      Liebe Grüße
      Silke
    • Leider gibt es schon einige Hamster mit Bissverletzungen.

      Die kleine Snoopy bei mir hat eine dicke Macke auf dem Rücken die erst mal ausheilen muss



      und Claire hat "Ohrlöcher" , wie man auf dem Bild unten im Ansatz erkennen kann.

      Liebe Grüße
      Claudia


      Was im Leben zählt, ist nicht, dass wir gelebt haben, sondern, wie wir das Leben von anderen verändert haben.
      (Nelson Mandela)
    • Die ganze Geschichte ist sooo krank...wobei der ehemalige Besitzer noch viel kranker sein muss :S

      Mein größtes Problem ist im Moment, die kleinen sind alle sooooooooooooo unglaublich süß :ohnmacht: :ohnmacht: :ohnmacht:
      Die Wifa umbrous WB könnt ich alle klauen :hamsterknuddeln:

      Der Fall zeigt wieder, wie wichtig die Arbeit der Hamsterhilfen ist, denn was wäre sonst aus den armen kleinen geworden :(

      Ihr seit :thumbsup: :klatsch: :hurra2: :blumen:
      Ich hoffe, dass die kleinen alle schnell groß und stark werden und dann ein schönes Zuhause finden :goodluck:
      Viele Grüße
      Glöckchen
    • Oh mein Gott was für eine Aktion. :ohnmacht:

      Wie gut das HH gibt und euere Zusammenarbeit war ja wohl spitze in dem Moment. :anbet: :volldolle:

      Ich wünsche euch allen das ihr die süßen Fellpopos durchbekommt und sie dann alle ein schönes eigenes Zuhause bekommen.
      :hoff:
      Liebe Grüße von Petra, Matthes :hamster: und Piwi :katze:

      Bobby, Linus,Troll, Kimmi und Lady Sunshine ganz tief im :herzhuepf:
      Alle meine Patenkinder im :herzhuepf:
    • Hallo liebe Hamsterfreunde :winke:
      Hier meldet sich Marlena´s Pflegefrau. Seit Marlena nun bei mir ist schläft sie wahnsinnig viel, ist sehr schreckhaft und vom Frischfutter hat sie noch nicht einmal probiert. Sie ist zwar körperlich unversehrt, aber was ihre kleine Seele schon mitgemacht haben muß zeichnet sich durch ihr Verhalten. Im Augenblick ist sie glaube ich nur froh endlich alleine zu sein.




      Grüße aus der Pflegestelle
    • Ich bin so froh, dass alle Hamster aus dieser Notlage befreit worden sind. Ich druecke allen ganz fest die Daumen, dass sie schnell ein Zuhause finden und die kranken genesen.
      Es sind so suesse Nasen dabei, fuer die nun ein neues Leben beginnen wird.
      LG Uschi und Mittelhamstermann RASCAL :hamsterfilm: Biene im :herzhuepf:,Campbelldame Bianka :hcry: , Keks :hcry: Buffy :hcry: und Pablo :hcry: im RBL!!!
    • Der erste Herforder-Wurf ist in der Hamsterhilfe gefallen

      Ausgerechnet Snoopy, die kleinste und zarteste "meiner" Herforder Pfleglinge ist diese Nacht Mama geworden. Wir hoffen, dass die Mama und die Babys es schaffen. Snoopy hat hochträchtig nur 98gr gewogen :S



      Nun heisst es Ruhe, viel gutes Futter und Daumendrücken :thumbsup:
      Liebe Grüße
      Claudia


      Was im Leben zählt, ist nicht, dass wir gelebt haben, sondern, wie wir das Leben von anderen verändert haben.
      (Nelson Mandela)
    • Weiterer Wurf aus dem Herforder-Notfall

      Hier in Dortmund wird nun auch besonders eifrig Eiweißfutter gehamstert:



      Seit Freitag (17.06.2011) piepst es leise aus dem Nest der noch recht jungen Hamstermama Whitney

      Mama und Wurf geniessen nun erst einmal die Ruhe..............und freuen sich über jeden *Daumendrücker* von Euch ! :daumendrueck: :daumendrueck:
      Man hat nicht ein Herz für Menschen - und eins für Tiere
      Entweder man hat eins - oder man hat keins !