Hamster kaufen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hamster kaufen

      Hey :)
      Also ich hoffe das Thema passt in diese Kategorie, finde keine bessere. Ich bin ein riesiger Hamsterfan und liebe es sie zu beobachten. Ein Kumpel hat einen und ich könnte Stunden da verbringen, leider hatte ich selber noch keinen ( bin 14) . Nun hätte ich im Internet eine gute Gelegenheit gefunden einen kleinen Hamster zu bekommen und es ist an der Zeit meine Eltern zu überreden. Ich liebe Tiere, liebe es Tiere zu beobachten, mich viel mit ihnen zu beschäftigen und Vertrauen aufzubauen. Ich habe schon eine Katze, also ein Tier was ich richtig knuddeln kann und der Hamster wäre in einem Raum, wo die Katze nie rein kommt, wo aber trotzdem genug los ist, so das der Hamster nicht gestört wird und auch nicht alleine ist. Jetzt brauche ich viele gute Seiten eines Hamsters, um meinen Eltern klar zu machen, das so ein Hamster toll ist. Wäre schön wenn ihr von euren Hamstern berichten könntet! :hzwinker:
      Danke schonmal!
      Ach und für die Kosten könnte ich alleine Aufkommen!
      Ich käme auch damit klar, dass er nicht so lange leben würde, denn ich könnte ihn eh nur fünf Jahre richtig versorgen, weil ich dann ( wenn alles klappt) studieren werde. Es wäre einfach perfekt!


      HAMSTER SIND EINFACH ZU TOLL! Faszinierende Tiere :hamstertanz:
      Achso und noch nebenbei, wäre ein Campbell an sich in Ordnung, oder gibt es bei ihm etwas besonderes, außer das mit Diabetes... :hamstergrins: Denn eigentlich interessiert mich diese Rasse sehr!!
      MfG :)

      HAMSTER! :hamsterzwinkern:
    • Schau dich am Besten hier oder im Tierheim um! :dafuer:
      Kein Zooladen!
      Kannst du ihm mind. 100x40cm oder 4000 qcm bieten?
      Ein Tier kann krank werden - kannst du das finanziell abfangen?
      Damit leben das er wach wird, wenn du schläfst? Könnte passieren.
      :girliechearleader: Liebe Grüße von Jacqui :girliechearleader:
      Unvergessen
      Wolli :herzhuepf: Motsi :herzhuepf: Lieschen :herzhuepf: Bibi :herzhuepf:
      Stella :herzhuepf:
    • huhu,
      zum ersten finde ich es toll das du dich für einen hamster interessierst.
      zum anderen gibt es natürlich auch zu sagen das hamster durchaus nicht nur zuschauen bedeuted.
      wichtig ist das du den nötigen platz hast, nach dem motto: je mehr desto besser.
      minimum 100x50 käfig/aquarium/terrarium. was nicht ganz sooo leicht ist zu beschaffen mit pech, und natürlich einige euros beanspruchen würde.
      die einrichtung nur aus holz oder naturelle bestandteile, und ein artgerechtes laufrad von 27 cm durchmesser. ein dauerauslauf sprich n abgesteckter ausbruchssicherer platz in dem zimmer wäre auch schön von vllt 2-3m².
      zudem kommt natürlich noch das regelmäßige reinigen, füttern und wasser/frifutter.
      wenn das alles für dich die nächsten öhm gehen wir mal von nem alten tierchen aus 4 jahre in ordnung wäre, super!
      zudem können aber auch noch tierarzt kosten und wege kommen. was ich niemanden wünsche, aber kann kommen, mit pech sogar häufiger wie man denkt...
      dann läppert es sich schon.
      und ganz neben bei, wenn du mal bei freunden übernachtest/ne woche in urlaub bist etc müssen deine eltern natürlich auch bereit sein und lust haben sich um dieses tier zu kümmern.
      man muss bedenken das es evtl wirklich ein beobachtungstier sein kann bleibt und/oder wird. dann kämen evtl hürden auf dich zu das tier aus dem aqua zu bekommen für ggf. tierarztbesuche, medikamentengaben...
      es bedeutet schon sehr viel verantwortung, da die tiere auch überwiegend nachtsaktiv sind, und wecken am tage auch zu verhaltensstörungen führen kann wie z.b. aggressivität.

      die schönen seiten von hamstern sind natürlich wie ich finde wie bei jedem haustier. ich liebe es auch die tiere zu beobachten wie sie versteckte leckeries suchen und finden, futter zusammensuchen und bunkern, nestchen bauen und bei vertrauen mit ihnen die couch unsicher machen^^ aber man hat verantwortung für ein leben.

      kaufen allerdings würde ich mir wünschen wenn du es nicht in einem zoogeschäft tust, es gibt so viele tiere insbesondere hamster die hilfe brauchen und ein liebevolles heim und ich kann immer nur folgenden link weitergeben: gegen-zooladenkaeufe.de.tl/%26…3B-Herkunft-der-Tiere.htm

      ich hoffe du entscheidest dich für ein notfellchen, und kannst deine eltern überzeugen diese verantwortung mit dir zu tragen.
      bei einem liebevollem heim werden diese tiere es liebevoll dankend zeigen!

      lg leni
    • Ja klar ;) ih will ein richtig großes Aqua mit gitterdeckel einrichten, denke zwei oder drei Etagen, Häuschen, chinchillasandbad, laufrad und allem was dazu gehört! Ich habe mich sehr gut informiert, sehr viel zum wohnen, ich überlege auch wenn es geht evtl. Eine "Buddelmöglichkeit" sprich höheres Einstru, je nachdem wie das zu Hause ist einrichten zu wollen. Auslauf in meinem Zimmer in abgegrenztem Raum wäre auch überhaupt kein Problem :htongue:!
      Urlaub hätte ich schon eine Freundin in Aussicht und ich denke meine Eltern könnten sich ein paar Tage/ Nächte um ihn kümmern! Tierarztkosten kenne ich ja schon von meiner Katze. Hatte aber auch schon Hund und Kaninchen. Also Tierarztkosten sind kein Problem, hoffen wir nicht das welche kommen würden ! :)
      Danke für eure hilfreichen Antworten. Achso und Nein! Zu einer Tierhandlung gehe ich auf keinen Fall! Es ginge um einen Züchter oder Notfall. Trotzdem danke für den Hinweis! Habt ihr vielleicht kleine Geschichten zu euren Hamstern? Würde gerne noch etwas persönlicheres über sie hören als das Allgemeine.
      Mhmm das der Hamster auch gar nicht so nett sein kann, wenn man ihn anfassen möchte, habe ich mir auch schon überlegt, aber ich denke soetwas kann ich Meistern. Andere schaffen das schließlich auch ;)
      Freue mich auf weitere Antworten und hoffe habe nicht vergessen irgendetwas der Punkte zu checken :D :hamsterboxen:
      MfG :)

      HAMSTER! :hamsterzwinkern:
    • Oh Wow da sind ja so tolle Bilder und Geschichten! Danke für den Link (:! Voll süß, wie manche Hamster sind! Noch eine Frage, wenn ich einen Hamster bekomme und ihn das erste mal rausholen möchte, wie mache ich das dann? Also zum Beispiel zum Auslauf. Gucken ob er auf meine Hand kommt oder wie? Danke :D
      Lg :hamsterfilm:
      MfG :)

      HAMSTER! :hamsterzwinkern:
    • also erstmal würde ich sagen den hamster ne woche mindestens eingewöhnen zu lassen, das heisst, erstmal leise und ruhig mit ihm reden beobachten, ihn sich an deine stimme gewöhnen zu lassen. er hat viele neue gerüche und geräusche zu verarbeiten die bei euch so passieren, das dauert n momentchen, wenn er sich dann an deine stimme interressiert, und schaut er da auf der "anderen seite" sitzt, kannst du anfangen ihn mal n leckerchen (bitte nur zucker/honig/melassefrei) wie n sollenblumenkern, kürbiskern, oder pinienkern z.b. geben. und ihn dich mal "untersuchen" lassen, wenn er lust hat.
      bei leichtem vertrauen, vllt deine hände in sein streu reiben leicht und vorsichtig, und mal deine hand reinhalten das er mal schnuppern kann und drauftapsen wenn er mag.
      usw so langsam und vorsichtig vertrauen aufbauen, nicht gleich überrumpeln.wenn absolut garnichts geht und er bissig etc ist, kann man es wie viele hier in dem forum über ein sogenannten hamstertaxi machen, eine schale oder ähnliches, wo man ihn mim leckerli reinlockt und rausnehmen kann... dann muss man natürlich auf sämtliche fluchtversuche gefasst sein.
      allerdings gibs auch oft zu hören/lesen, das diese tiere starkes revierverhalten zeigen und ganz lieb sein können wenn sie ausserhalb ihres geheges kommen...
      aber dazu kann dir eine campell-besitzerin/besitzer mehr erzählen. ich schnapp hier auch nur vieles auf :whistling:
      lg
    • Hallo

      Und ganz wichtig finde ich noch, vorher zu klären, ob man gegen Streu oder Heu allergisch ist!!!

      Meine Tochter hat z.B. einige Allergien. Katze und auch bei den Nagern ist Streu und Heu so eine Sache für sich. Die Tiere konnten dann z.B. nach einer Zeit nicht mehr bei ihr stehen, weil sie nur noch hustete.
      War natürlich kein Problem, denn wir hätten keine Tiere aufgenommen, wenn wir nicht bereit gewesen wären, die Sorge dafür mit zu tragen.
      Zumal meine Tochter erst 8 ist und die ersten Mäuse einzogen als sie 6 war. Erfahrung mit Tieren hatte sie trotzdem von Geburt an, weil es immer Tiere im Haushalt gab.

      Also wir haben Farbmäuse und ich war dann die treibende Kraft, die einen Hamster wollte. Eine wirklich Süße ist sie, aber scheu. Wir haben einen Robo, da ist auch nichts mit mal auf die Hand.
      Wir sind nun soweit, dass sie Körner aus der Hand nimmt *g*.

      In der Anschaffung kam der Hamster bei uns bestimmt auf 150 bis 200 Euro mit allem drum und dran. Kommt aber sicher auch wieder drauf an, was man nun kauft, oder ob man neu oder gebraucht kaufen kann, etc.

      Argumente bei Eltern ist immer schwer. Ich denke Eltern sollte es immer klar sein, wenn ihre Kinder ein Lebewesen aufnehmen, dass man da mit Sorge für trägt. Wenn es tatsächlich mal sehr krank sein sollte müssen die Eltern dafür ja auch gerade stehen und lassen das Kind mit dem Tier nicht hängen. Meine Tochter hat selbst mit ihren jungen Jahren auch schon so viel Geld in ihre Tiere gesteckt, auch TA hat sie sich schon beteiligen wollen. Finde es einfach gut, dass es ihr klar ist, dass es nicht nur Spaß ist, sondern eben auch kostet.

      Ich wünsche dir viel Spaß beim planen und hoffe deine Eltern stimmen zu. Meine haben mir nie Steine in den Weg gelegt, wir hatten auch immer Haustiere als ich ein Kind war. Bis mein Vater starkes Asthma bekam von Nagern. Ist auch heute noch ein Problem, wenn sie man zu Besuch hier sind. Dann muss ich putzen wie verrückt und die Tür vom Nager Zimmer muss zu bleiben, sonst läuft mir mein Papa blau an und niest und hustet und bekommt keine Luft. Aber die sind so selten da, dass es ok ist.
      Das solltest du bei deinen Eltern vielleicht auch checken, nicht das einer ne Allergie hat, denn Streu ist eben doch extrem, wenn da einer drauf reagiert. Bei meinem Vater entwickelte sich das über die Jahre und wurde so schlimm das er am Ende echt schwer hatte. War aber auch klar, dass es eben keine "Jahre" mehr waren.

      Also viel Glück und schreib mal wie es weiter geht!!

      LG

      Tanja
      Liebe Grüße

      Tanja ^^
    • Habe zum Glück keine Allergie. Habe erst vor kurzem zwei Allergietests gemacht, zum Glück keine! Meine Eltern auch nicht. Ich arbeite daran, aber ich hätte sogar schon eine Vorstellung von einem Käfig! Halte euch auf dem Laufenden!
      Hoffe alles klappt!:panik:
      MfG :)

      HAMSTER! :hamsterzwinkern: