Leo buddelt sich plötzlich ein - normal?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leo buddelt sich plötzlich ein - normal?

      Hallo ihr Lieben,

      ich brauche mal wieder beruhigende Worte von hamstererfahrenen Menschen... :S Mein Leo hat bisher keinerlei Ambitionen gezeigt, in seinem Aqua zu buddeln. Die Einstreuhöhe ist an der tiefsten Stelle ca. 18 cm. Er schläft immer in seinem Dreikammerhaus in der Rodipet-Ecktoilette (er hat eine 2. zum Pieseln in der anderen Kammer). Ich habe heute frei und konnte gerade hören und beobachten, wie er sich mit gehörigem Getöse unter seinem Haus einen Tunnel gegraben hat, einmal bis zur Scheibe und wieder zurück. Jetzt scheint er sich darin schlafen gelegt zu haben. Ich bin nun ein bisschen beunruhigt, könnte es auch ein Anzeichen von Unwohlsein sein wenn der Hamster sich von heute auf morgen eingräbt? Ich fahre nämlich über Pfingsten 3 Tage weg und überlasse meinem Freund (mit einem etwas mulmigen Gefühl ;) ) die Fürsorge für den kleinen Puschel. Daher würde ich mich über (hoffentlich) beruhigende Meinungen von euch freuen...
      Liebe Grüße
      Julia und Mariechen
      :dsungi:

      ...und unvergessen: Leo & Kira
    • Hallo Julia,

      Sowas, oder sowas in der Art habe ich bisher bei fast allen meinen Hamstern früher oder später mal erlebt.
      Wieso sie das tuhen weis ich auch nicht, aber es scheint irgendwie Spaß zu machen, nebenbei ist Gänge buddeln nun eines der natürlichsten Dinge die ein Hamster tut, wenn auch doch meistens eher nachts ;)

      Ein paar Beispiele:
      Lena mein kleines Krawallmonster hat sich regelmäßig neue über oder unterirdische Schlafnester gebaut, meistens tagsüber, wobei sie von nachtaktiv sein eh nicht viel hielt...
      Cordelia hat sich eines Tages auch einfach einen Gang geschaufelt und ignoriert das Haus seitdem, der Gang wird immer mal wieder ausgebaut, auch tagsüber hör ich sie ab und an kramen, bei Xander ist es ähnlich, auch wenn er da nicht soviel macht.
      Benjamin ging zu seinen Anfangszeiten hier als kleiner Hamster tagsüber regelrecht unterirdisch spazieren, wieso keine Ahnung :D
      Lucy hat auf der Ebene eine Hanfmatte zerrupft und sich da rein gesetzt und ein Tag versucht da drin zu schlafen.
      Im Hamstergeschichten Thema der Bande findest du zu den meisten Sachen auch Bilder, vor allem auch von der riesen Nestbauaktion von meiner Roboline Romi, aber die ist generell etwas :tock:

      Also mach dir keine Sorgen ;)
      Viele Grüße
      Glöckchen
    • Herzlichen Glückwunsch, dass dein Hamster entdeckt hat, dass zum Hamstersein noch mehr dazu gehört. :thumbup:

      Bei meinem Robo hat es auch etliche Monate gedauert und von einem Tag auf den anderen hat er dann gebuddelt und Gänge gegraben als hätte er nie was anderes getan. ^^
    • Flocke ist ein Dschungaren Seniorhamster von meiner Nichte welche bei mir den Ruhestand im seniorgherechten Aqua verbringen darf. Das Aqua ist schon immer hoch eingestreut gewesen (20 cm) aus Stroh und Streu. Flocke hat nie gegraben. Einzig die Türen vom Häusschen wurden zugeschaufelt. Seit ein paar Tagen wo es so warm ist, fing das Buddeln an. An der kühlen Scheibe nach unten. Sie gräbt keine Tunnel, hofft aber wohl in der Tiefe kühlere Schlafplätze zhu finden. Zum Beispiel auf dem Glassboden. Ich hab ehrlich gesagt Panik dass sie sich dort den Popo verkühlen kann oder nicht genug frische Luft bekommt und villeicht einschlummert ohne wieder wach zu werden.

      Bis jetzt gings gut, ich hab ihr sogar ein Keramik Haus von Rodipet in die große Sandfläche gestellt, in der Hoffnung sie mag sich im kühlen Sand verstecken. Pustekuchen. Im Streu schläft es sich wohl bequemer...
    • Seit ein paar Tagen wo es so warm ist, fing das Buddeln an
      Hier hast du dir die Antwort schon selbst gegeben, die Hitze macht den Hamstern zu schaffen deshalb legen sie sich an die kühle Scheibe.
      Tiere in der Heimtierhaltung können nicht für sich selbst entscheiden und sind dem Menschen völlig ausgeliefert. Der oberste Grundsatz einer jeden Hamsterhaltung und -zucht ist deshalb, verantwortungsvoll und stets im Sinne der Tiere zu handeln. Denn ein einmal geschaffenes Leben kann nicht zurück genommen werden.
    • Huhu,

      danke euch für die Infos! Das beruhigt mich jetzt doch sehr. Ich bin heute aus dem Urlaub zurück gekommen und Leo ist wohlauf ;) Ob er sich nun regelmäßig tagsüber eingräbt weiß ich nicht, mein Freund sagt abends saß er immer wach in seinem Nest im Häuschen. Vielleicht ist der Grund tatsächlich das warme Wetter...Allerdings haben wir ein Plexiglas-Aqua und da ist eigentlich nix mit Kühlung an der Scheibe. Ich werde auf jeden Fall schauen, dass ich ab jetzt überall mindestens 20 cm hoch einstreue, vielleicht kann ich ihn dann verstärkt zum Buddeln animieren!
      Liebe Grüße
      Julia und Mariechen
      :dsungi:

      ...und unvergessen: Leo & Kira