Hamster macht ins Häuschen :S

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hamster macht ins Häuschen :S

      Hallo ihr Lieben! :hallo2:

      Ich habe vor kurzem über meinen Hamster puschel berichtet.. er hatte ja eine Verstopfung, wirkte verkrampft, zog die Hinterpfoten und dazu hatte er auch auch noch die Milben(Sekundärkrankheit)
      Nun ist die Verstopfung weg und seit kurzem benutzt er die Hinterpfoten wieder. Mir kommt es zwar so vor als wärs nicht wie früher aber auf jeden Fall besser als wie vor 2 Wochen als er noch krank war. Das einzige was er noch hat sind die Milben, gestern hat er wieder eine Spritzen dagegen bekommen. Wenn ich ehrlich bin dann muss ich zugeben das ich vor einem offenen Rätsel steh weil nicht klar ist was der Grund für das ziehn der Hinterpfoten war. Die TÄ meinte gestern das er vllt einen Tumor bekommt oder Nierenprobleme und das er die Milben deshalb noch hat. Ich hoffe nicht!! Also alles ist so unklar :S
      Nun zu meinem eigentlichen Thema: Ich habe ihm genau zu der Zeit in der er krank war einen breiteren Käfig gekauft und drinnen hat er 3 Häuschen. Normalerweise hat er im alten Käfig nur den Kot im Häuschen abglegt aber im neuen Käfig macht er auch pipi ins Häuschen. Da mir das sehr leid tut und ich nicht möchte das er im eigenen pipi liegt mach ich ihm das Häuschen in der Früh und am Abend sauber. Ihn putze ich auch(was er nicht so toll findet). ich weiß dass das ständige putzen nicht gut ist aber kann den armen nicht so drinnen lassen. Anfangs sagte mir meine TÄ das er die Hinterbeine zieht weil er vllt alt ist und das könnte eine "beginnende Lähmung, Alterserscheinung" sein. Und das er dadurch nicht mehr spührt wann er pipi machen muss. Aber wie gesagt das hat sich ziemlich verbessert und seine Hinterpfötchen bewegen sich normal und reagieren wenn man sie angreift. Zum Glück!!! Ich dachte mir das er seine Gewohnheiten geändert hat dadurch das er einen neuen Käfig hat -> eine neue Umgebung.. Ich hoffe ihr könnt mir paar Tipps geben :S
      Liebe Grüße von Natasa, Cappuccino und Oreo :familie:

      Puschel - RBB 2013 :trauer6:
    • Huhu,

      hat er eine Hamstertoilette im Häusschen auf die er sonst ging? Unsere Dame hat ihr komplettes erstes Haus versaut weil sie an die Wand gepinkelt hat. Wir haben ihr eine Schüssel mit Sand reingestellt und etwas von dem angepieselten Streu, und die saut sie jetzt stattdessen zu.
    • Nein. Ich habs noch nie mit dem Sand versucht, leider :( Er hat meistens draussen pipi gemacht und dann haben wir die Stellen gesäubert. Er macht jetzt fast nur noch in Häuschen. Ich denke immer wieder an die Wörter der TÄ die sie am Anfang sagte also das es vllt eine beginnende Lähmung ist und das es daran liegen könnte. Aber wie gesagt er bewegt sich, die Hinterpfoten reagieren wenn man sie angreift und und und... Kann ich den Sand ich in einem normalen Tiergeschäft kaufen? Wäre so toll wenn das klappen würde, dann müsste ich ihn nicht so oft stören.. :S
      Liebe Grüße von Natasa, Cappuccino und Oreo :familie:

      Puschel - RBB 2013 :trauer6:
    • Klar, kann man, wir haben irgendeinen Chinchillasand aus dem Zooladen genommen und so eine dreieckige Plastik-Ecktoilette. Die gibt es auch in Porzellan, aber unsere Befürchtung dass der Hamster das Plastik frisst war zum Glück unbegründet.
    • Huhu!
      Wir wechseln den so alle 2-3 Tage, wobei kiri sehr viel Sand auch rauswuehlt. Der Rest ist dann ziemlich in der Toi verklumpt. Das siehst du dann schon :) . Der Sand faengt auch recht schnell das mueffeln an (also im Haeuschen, ausserhalb merkt man nichts). Ausserdem bunkert unsere manches Futter auch drinnen. Vielleicht ist dein Hamster ja ordentlicher :rolleyes: unsere ist mehr so eine kleine Sau :P aber im Endeffekt erfuellt es seinen Zweck!
    • Huhu, bei meinen kleinen Stinker hat es fast 2 Jahre gedauert bis er endlich verstanden hat wozu das Klo da ist :kopfnuss: Mittlerweile benutzt er es nur noch und pieselt nicht mehr in sein Nest! Täglich habe ich es damals nicht gereinigt aber schon jeden zweiten bzw. dritten Tag...er war immer sehr sauer wenn ich mich an seinem Nest vergriffen habe :schlaege: In sein Klo mache ich täglich frischen Sand :pfeifen:
      Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

      Heinrich, ich werde Dich niemals vergessen!


    • Es ist jetzt nicht so ganz ungewöhnlich das ein Hamster in seinem Nest/Häuschen macht :rolleyes:
      Biete deinem Hamster den Sand nicht nur in einem kleinen Gefäß als Toilette an, sondern zusätzlich auch in was größerem, wie eine Auflaufform oder ähnlichem , für die tägliche Fellpflege.
      Mehr Infos dazu findest du auch hier... hamsterhilfe-nrw.de/index.php?page=NewsEntry&newsID=81
      Liebe Grüße, Melle
    • Ich häng mich hier jetzt einfach mal dran.... paßt grad so schön...

      unser kleines Eisbärenschweinderl Knut pieselt ausschließlich (so kommts mir zumindest vor) ins Laufrad.... :scheisskram: auch nicht gerade prickelnd.... :putzen:

      er hat ja nun einen grooooßen Swimmingpool in seinem neuen Appartement... soll ich ihm dann auch noch ein kleines Sandschälchen dazu stellen? :gruebel:
      viele liebe Grüße von Corina und dem Kartöffelchen Marzipano :hgrins:


      never forget: Mr Winterbottom, Speedy Gonzales,Hannibal, Knuti & Muffin :herzhuepf: :herzhuepf: :herzhuepf: :herzhuepf: :herzhuepf:
    • ach ihr schreibt das alles so süss :D das heißt ich soll ihm den Sand nicht nur in EIN Gefäß geben?
      Ich muss dazu sagen; sein früherer Käfig war niedriger und rundherum war Gitter. Er ging immer in die Ecke, hat seinen Po angehoben und pipi gemacht. Manchmal auch daneben, deshalb musste ich auf den Tisch ein Sackerl drauflegen. Aber jetzt; der neue Käfig ist höher und rundherum ist Plastik(konnte mich zwischen Plastik und Glas nicht entscheiden :rotwerd:) und oben ist Gitter. Jetzt kann er seinen Po nicht mehr anheben, ist wohl auch der Grund das er das Häuschen verschmutzt.. Ich habe anfangs nur befürchtet das es an der Lähmung liegt :(
      :blumen:
      Liebe Grüße von Natasa, Cappuccino und Oreo :familie:

      Puschel - RBB 2013 :trauer6:
    • Hallöchen!

      Häuschen- oder Laufradpieseln ist natürlich blöd! Leider können manche Hamster da sehr hartnäckig und "beratungsresistent" sein. X(

      Ich würde empfehlen, evtl. sogar mehrere (Eck-)Toiletten anzubieten, plus ein großes Sandbad. (Unsere Fritzi hatte zeitweise drei Stück im Gehege... :whistling: ) Nicht alle Hamster mögen Sand in der Toilette, vielleicht eine mit Sand und eine mit Holzspaneinstreu anbieten. Die eine dann vielleicht in eine Kammer des Häuschens stellen, die andere irgendwo in den Käfig, vorzugsweise in die Ecke, in die sowieso schon gepullert wird. Wäre doch gelacht, wenn bei der Fellnase nicht irgendwann der Groschen fällt...

      Die Reinigungshäufigkeit würde ich den Bedürfnisses anpassen. Dabei durchaus nicht übertreiben; gerade wenn sich das mit der Toilette noch nicht so richtig eingespielt und verselbständigt hat, ist der alte Pipi-Sand eine gute Erinnerungshilfe! :biggrins: Wenn's zuviel wird, dann natürlich die Toilette säubern.

      Wenn in das große Sandbad gepullert wird, ist das nicht schlimm, man muss jedenfalls nicht alle paar Tage den kompletten Sand wechseln, sondern nur den Sand in der Pipiecke durchsieben. ;) Der verklumpte Pipi-Sand bleibt im Sieb und wird entsorgt!
    • Huhu :)

      Ich muss dazuschreiben das er das erst seit kurzem macht -.- Das Problem ist das ich ihm seine Etage rausgenommen habe, dadurch das er Probleme mit den Hinterpfötchen hatte. Mit der Etage hat er natürlich viel mehr Platz, dadurch dass das Futter und die Häuser oben sind. Ich hab ihm in eine Schüssel voller Sand reingelegt. Er war drinnen, hat es ne Zeit land beschnuppert und sich drinnen "gewälzt". Wäre schön wenn er sich dran gewöhnen könnte. Ich habe zwar kein Problem damit das Häuschen in dem pipi macht in der Früh und am Abend zu putzen, aber es ist nicht gut für ihn.. wie gesagt ich kann ihn nicht nass drinnen liegen lassen. Der faule Kerl geht nicht selber raus, bleibt einfach drinnen :(

      LG
      Liebe Grüße von Natasa, Cappuccino und Oreo :familie:

      Puschel - RBB 2013 :trauer6:
    • Wir haben ein Mehrkammerhäuschen und unsere Hamsterdame nutzt eine Kammer als Toilette - ich dachte, das wäre durchaus normales Hamsterverhalten, oder?

      Da ich finde, dass man den Geruch sowieso nicht wegbekommt, egal wie oft man das Holz intensiv spült, bauen wir aus Toilettenpapierrollen eine zweite Wand, quasi parallel zu der Holzwand und legen die Toiletten-Kammer mit viel Toilettenpapier aus. Beides wird dann oft gewechselt. Der Hamster scheint die Regelung okay zu finden - er hat seine Gewohnheiten nicht geändert. Das Toilettenhäuschen und das Sandbad nutzt sie zwar, doch nicht als Toilette (Im Toilettenhäuschen aus Keramik wird Futter gelagert; vermutlich kann sie nicht lesen :whistling: )

      Ich habe hier im Forum schon Häuschen mit Fliesenecke gesehen, als Toilette, aber dazu reicht mein Talent leider nicht.

      Viele Grüße - Barbara
    • Natasa schrieb:

      das heißt ich soll ihm den Sand nicht nur in EIN Gefäß geben?
      Ja genau. Hamster benutzen Sand zu Fellpflege, und das wäre im Klo ein bissel schlecht :D


      Lüdo schrieb:

      Wir haben ein Mehrkammerhäuschen und unsere Hamsterdame nutzt eine Kammer als Toilette - ich dachte, das wäre durchaus normales Hamsterverhalten, oder?
      Ist es auch.
      Liebe Grüße, Melle
    • Also vllt sollte ich mir auch so ein Mehrkammerhäuschen besorgen.. Derzeit habe ich 3 drinnen.
      Derzeit hab ich ihm nur in ein Gefäß Sand gegeben aber heute wird umgebaut damit in einer Ecke nur Sand ist :)
      Ich danke euch :) Ich hätte noch eine Frage die hier nicht so ganz dazu passt.. Aber dann brauch ich nicht noch ein extra Forum machen(nerve vllt wen :rotwerd: )
      Puschel hat ja die Miben bekommen als er verstopft war. Vorgestern hat er wieder eine Spritze dagegen bekommen.
      Wie kann ich ihm helfen? Am Rücken ist er so schuppig und das Fell fällt ab und zu ab(nicht viel).. Ich würde ihm so gerne helfen..
      Der nächste Termin beim der TÄ ist am Mo..

      LG
      Liebe Grüße von Natasa, Cappuccino und Oreo :familie:

      Puschel - RBB 2013 :trauer6:
    • Hi,

      Besorg ihm Flachs/Leinsamen und Hefeflocken, die gibts im Reformhaus, das ist sehr gut fürs Fell (und Immunsystem).
      Ich rühr die Flocken immer mit einem Tröpfchen Leinöl ein bisschen Wasser an, meistens haben die Fellnasen das Zeug so gerne, dass sie es wegschlabbern, sonst einfach unter einen Klecks Brei rühren ;)

      Oder frag den TA mal nach Nachtkerzenöl, davon habe ich hier auch schon viel Gutes gelesen.

      Spritzen gegen Milben find ich zudem recht interessant, normal wird doch einfach gespottet ?(
      Kenn mich da aber (zum Glück) nicht so gut aus...
      Viele Grüße
      Glöckchen
    • Huhu :)

      Also wenn du das meinst google.at/imgres?um=1&hl=de&sa…:23,s:0,i:157&tx=85&ty=18 , habe ich schon :D Er bekommt von mir jz auch täglich Vitamine. Also bischen Wasser vermischt mit einem Tropfen "Multi-Vit". das muss ich ihm selber geben da er von selber selten Wasser trinkt.
      Was meinst du denm mit gespottet? :rotwerd: Falls du damit das drauf tupfen meinst,- Bis jetzt hat sie ihm 2 mal was drauf getupft und dieses Mal hat er aber die Spritze bekommen. Wirkt angeblich besser :(
      Liebe Grüße von Natasa, Cappuccino und Oreo :familie:

      Puschel - RBB 2013 :trauer6:
    • Huhu,

      jetzt hat er sich ein neues Plätzchen ausgesucht -.- Unter der Etage in der Ecke hat er sich ne Art "Bunker" gebaut haha Wie ein Nest. Ich sehe nur noch seine Nase wenn er mal rausschaut. Da er seit 2 Tagen nicht mehr in die Häuschen gegegangen ist, glaube ich dass das sein neue "pipi Platz" ist. Wie soll ich den da sauber machen. Er hat ein richtiges Nest gebaut :S
      Liebe Grüße von Natasa, Cappuccino und Oreo :familie:

      Puschel - RBB 2013 :trauer6:
    • Natasa schrieb:

      Er bekommt von mir jz auch täglich Vitamine. Also bischen Wasser vermischt mit einem Tropfen "Multi-Vit". das muss ich ihm selber geben da er von selber selten Wasser trinkt.
      Zusätzliche Vitamine, braucht ein gesunder Hamster, der abwechslungsreich ernährt wird, nicht. Oftmals tut man den Tieren mit der Gabe eines solchen Präparats keinen Gefallen, da es zu gefährlichen Überdosierungen kommen kann, die unter Umständen in Organschäden resultieren. Für das Tier ist eine abwechslungsreiche Ernährung also deutlich besser.
      Liebe Grüße, Melle
    • Er ist nicht gesund :( Da die Milben noch da sind meinte die TÄ es könnte eine innere Erkrankung sein. Die Vitamine habe ich von der Tierärztin. Sie meinte ich soll ihm 1 Tropfen in 2 ml Wasser und im Laufe des Tages geben. Ich glaube sie denkt das er alt ist :( Mein Hamsterchen war ein Gechenk und ich weiß nicht wie alt er ist.
      Liebe Grüße von Natasa, Cappuccino und Oreo :familie:

      Puschel - RBB 2013 :trauer6: