+++ Cleo hat ein Herzproblem! +++ GBE oder keine GBE? +++

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Noch ein kleiner Nachtrag:
      Auf dem rechten Bild kann man unter der kahlen Haut an einigen Partien bereits etwas schwarz/bläulich Durchschimmerndes erahnen. Mittlerweile ist es viel deutlicher geworden, dass dort wieder Fell wachsen wird!
    • Viel Licht - und noch mehr Schatten!

      Liebe Freunde,
      das heutige Update ist bei weitem nicht so erfreulich, wie ich mir das eigentlich vorgestellt habe. Ganz im Gegenteil... :sad:

      Aber eins nach dem anderen. Die weniger guten Neuigkeiten beziehen sich nicht - zumindest nicht unmittelbar - auf Cleos Pilz- und Bakterien-Infektion, daher wollen wir uns zunächst auch nur mit Letzterem befassen. Vorgestern war sowieso Felix' dritter Termin zum Spotten, und gerade die richtige Gelegenheit, Cleo ebenfalls wieder der TÄ vorzuführen.

      Vom Heilungserfolg an Cleos Kinn- und Halspartie war die TÄ ausgesprochen begeistert. Hier ein Bild von heute Morgen, leider bereits nach dem Aufbringen der Salbe:



      Beinahe ist alles verheilt, und das Fell sprießt wieder! Soweit waren wir zwar schon einmal, aber das Surolan war letztendlich nicht erfolgreich und hatte die Haut extrem pergamentartig werden lassen. Die derzeitige Behandlung erscheint wesentlich hautschonender und dürfte nun endlich zum ersehnten Erfolg führen, wenn nicht...

      Ja, und damit kommen wir zu der Hiobsbotschaft: seit einigen Tagen beobachte ich nämlich bei Cleo Flankenatmung, meist leichter ausgeprägt, aber einmal auch heftiger (dies war am Tag nach der Rolligkeit).

      Frau Dr. S. war davon natürlich auch alles andere als begeistert, und meine Hoffnung, dass dieses Symptom vielleicht allein auf die diversen Medikamente der letzten Wochen zurückzuführen sein könnte, teilte sie nicht. Natürlich hängt da mal wieder der Begriff GBE unheilschwanger in der Luft... :(

      Am Tag nach der vor-vorletzten Rolligkeit habe ich zum ersten Mal bei Cleo ein Tröpfchen Sekret beobachten. Das kennen wir ja zur Genüge von Coco, die das phasenweise über lange Zeit gehabt hat: Brunstsekret! Bei Coco hat das immer ein wenig gemüffelt - bei Cleo war jetzt nicht das Geringste zu riechen! Daher hat mich das zunächst nicht allzusehr beunruhigt.

      Auch hat unsere Große ein wenig abgenommen. Erfreulicherweise brachte sie ja einige Reserven mit und startete zu Weihnachten, als die ganze Sache begann, bei etwa 200g. Mittlerweile bringt sie so um die 180g auf die Waage. Cleo ist eben ein recht großes Mädchen und war nie sehr breit, aber auffällig bei ihrer gegenwärtigen Erscheinung ist, dass die Flanken momentan - auch unter Berücksichtigung der Gewichtseinbuße um 10% - überdurchschnittlich eingefallen erscheinen, so dass sich die "Froschschenkel" deutlicher abzeichnen als üblich. Ich weiß nicht, ob dies ein typisches Begleitsymptom bei GBE ist. :nixw:

      Angesichts der sich über Wochen hinziehende Gabe unterschiedlicher Medis hat die TÄ dringend abgeraten, jetzt schon wieder massiv mit AB vorzugehen. Das hält der stärkste Hamster nicht aus. Mit Verweis auf mittlerweile gute und beste Erfahrungen wendet sie bei Cleo nun einen "Cocktail" aus zwei natürlichen Kombinationspräparaten an; alles in allem kommen 4 Bestandteile zur Anwendung: Muskatrinde, Arnika, Schlangengift :schock: - und Nr. 4 habe ich vergessen... :nixw: . Der Mix soll sowohl die Gebärmutter schützen, als auch kompromieren und evtl. Eiter herausdrücken.

      Die Medis kommen als wässrige Flüssigkeit in Ampullen daher. Cleo soll an den ersten drei Tagen hintereinander eine bestimmte Dosis (von beiden Substanzen je eine halbe Ampulle) z.B. über Brei verabreicht bekommen, und ab dann nur jeden zweiten Tag (oder täglich, dann aber beide Präparate im Wechsel).

      Ausgerüstet mit ausreichend Medi-Vorrat geht es also ins Karnevalswochenende. Cleos Terminwahl ist wieder mal ganz hervorragend: sowohl Frau Dr. S. als auch unsere hervorragende "Hunde-TÄ", die seinerzeit auch Karlchen und Aura operiert hat, sind nach Karneval erstmal in Urlaub. Echt super, Frau Dr. S. sogar für zwei Wochen!

      Damit nicht genug:
      Heute Morgen schien es Cleo so schlecht zu gehen, dass wir schon das Schlimmste befürchteten. Frau Dr. S. hatte heute Vormittag ihre Praxis zwar noch zwischen 9:00h und 11:00h offen, aber ehrlich gesagt, wollte ich mir durch dieses Zeitfenster nicht vorschreiben lassen, sozusagen bei letzter Gelegenheit Cleo aufzugeben und sie kurzerhand erlösen zu lassen. Wenn sie sich ab jetzt zu sehr quält, bleibt uns eben der Gang zur Notfall-Tierklinik nicht erspart.

      Im Moment bin ich schon froh, nicht zu früh gehandelt zu haben. Mir war nämlich durchgegangen, dass gestern Abend eigentlich Cleos Rolligkeitstag war; weil aber genau vor 4 Tagen auch schon zeitweise verstärkte Flankenatmung zu verzeichnen war, hoffe ich ein bisschen darauf, dass die Krise auch diesmal wieder vorbei geht. Das Problem wäre damit natürlich nicht aus der Welt, spätestens in 4 Tagen wäre es wieder so weit. Doch bis dahin wirken ja vielleicht schon die Medis. Im besten Fall...

      Aktuell scheint Cleo ruhig zu schlafen, was heute Morgen nicht der Fall war. Da schaute sie - übrigens mit erhobenen Ohren, aber sonst matt und eher teilnahmslos - aus dem Seiteneingang ihres Schalfhäuschens. Ich habe sie dann etwas unter der Decke gewärmt, und am Ende schien es ihr dann auch etwas besser zu gehen.

      Eins ist klar: Cleo braucht viele Daumendrücker! :hoff:

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von ConkerTheSquirrel ()

    • Och Cleo, was machst du denn für Sachen :S Hier werden natürlich immernoch alle Daumen und Pfoten gedrückt :daumendrueck: :daumendrueck: :daumendrueck:

      Lass dich nicht unterkriegen :girliewuetend: darfst zurückschlagen ;)

      Das schaffst du, du bist so eine tolle Kämpferin...

      Auch deinen KGs wünsche ich viel Durchhaltevermögen, das zieht sich jetzt ja schon recht lang. Aber was tut man nicht alles für seine Fellnasen...
      Liebe Grüße
      Steffi mit Maja

      R.I.P. Yoshi 08.11.15

      Sherlock, Holmes, Zorro, Karlchen, Knox und Grizzly für immer im Herzen :girlietempo:
    • Lieber Benno,
      weiterhin werdn hier alle verfügbaren Daumen für Cleo Maus gedrückt! :daumendrueck: :daumendrueck: :daumendrueck: :daumendrueck: :daumendrueck:

      Etwas irritiert bin ich von dem Kombi Medikament, da ich auf Grund der genannten Inhaltsstoffe keinen Zusammenhang zur Heilung einer GBE erkennen kann, gut evtl noch Arnika da die Pflanze entzündungshemmend wirkt. Muskat wird in der Regel für das Verdauungssystem angewand (ebenso wie unteranderem Arnika) und Schlangengift (Tarantula) gibt man eigentlich bei Tumoren. Ich habe Elijah damit behandelt, in der Hoffnung den Tumorwachtum verlangsamen zu können.
      Hoffentlich erzielt das Medikament die erwünschte Wirkung!!!!! Mit Homöopathie kann man einiges erreichen. Die Ärztin wird schon wissen was sie tut!

      Lieber Gruß Martina
      3 Singles… 3 Appartements … 1 Geschichte :hgrins: :hlaugh: :htongue:

      Mein Harry Schatz, Sir Lancelot, Elijah, Trulla, Bings, Bandit, Luci, Winston und Louis :rbb:
    • Ach Cleo, was machst du denn deinen KG für Sorgen ;( Wir drücken Dir sämtliche Daumen und Pfötchen und hoffen, dass du ganz, ganz schnell wieder fit bist :daumendrueck: :daumendrueck: :daumendrueck: :daumendrueck: :daumendrueck: Nimm schön artig Deine Medis, auch wenn sie vielleicht eklig schmecken, sie werden Dir helfen schnell gesund zu werden :gbes:
      Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

      Heinrich, ich werde Dich niemals vergessen!


    • :daumendrueck: :daumendrueck: :daumendrueck: :daumendrueck: :daumendrueck: :daumendrueck: :daumendrueck:

      :goodluck: für Cleo :goodluck:
      :daumen: :daumen: :daumen: :daumen: :daumen: :daumen: :daumen:
      Liebe Grüße

      Marisha

      "Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!"

      :trauer6: :trauer4: :trauer6:
      Pink 13/14.1.12; Pico 6.6.13; Punki 22.8.13 ; Rico 14.1.14; Pina 17.1.14 Lucky 15.04.14, Dari 17.12.14, Gyda 31.12.2014 Carlo 25.7.15, Virginia 31.10.15
    • So, die Maus hat den gestrigen Tag recht gut überstanden. Am Abend sah es dann zeitweise wieder recht finster aus, Cleos Körpertemperatur erschien mir ein bisschen niedrig, und ich habe sie eine ganze Weile gewärmt. Erst rührte sie sich gar nicht, dann kletterte sie mir plötzlich auf die Schulter... 8|

      Zurück im Gehege, habe ich eine Wärmelampe installiert und eine Zeitlang wirken lassen. Alles in allem hatten wir aber doch die Befürchtung, dass Cleo die Nacht evtl. nicht überstehen könnte. Wie ich nun aufstehe, höre ich es schon leise in Cleos Schlafzimmer rascheln. Madame ordnet ihr Bettzeug neu an!

      Körpertemperatur OK, beim Aufbringen der Salbe die üblichen Abwehrmaßnahmen, Pinien- und Sonnenblumenkerne - her damit! 8o


      Zu dem gestrigen Update möchte ich noch etwas nachtragen, das hilfreich für alle sein könnte, die ihrem Hamster ebenfalls das Pilzmittel Itraconazol verabreichen müssen:

      Gemäß Anweisung der TÄ wirkt das Mittel ja nur mit etwas Fett. In den ersten 7 Tagen der Anwendung hat meine Idee, die kleinen Kügelchen in ein kleines Stück Camembert zu drücken, zwar recht gut funktioniert, aber nach der Pause von 7 Tagen war in der zweiten Phase der Anwendung bald zu merken, dass Cleos Lust auf Käse deutlich im Schwinden begriffen war. Zudem hat sie das Stückchen Käse immer nur in die Backentaschen gesteckt und nicht unter meinen Augen gefressen. Prompt fand ich neulich in der Auslaufpyramide ein gebunkertes Stückchen "gespickten Käses", das Madame dort am vorausgegangenen Rolligkeitstag deponiert hat. X(

      Was tun? Ich kam auf die Idee, einen möglichst großen Pinienkern längs zu halbieren, so dass ein "aufgeschnittenes Pinienkernbrötchen" entsteht. Die Kügelchen wieder auf einem Teller zusammenschieben und diesmal ein winziges Butterflöckchen darauf setzen. Butter mit Kügelchen vorsichtig mit der Messerspitze auf die Pinienkernhälfte auftragen. Man braucht nur eine ruhige Hand, und fertig ist der "halve Pinien-Hahn"! :thumbsup:

      Cleo hat's augenscheinlich sehr gemundet... :hgrins:
    • Lieber Benno,

      oh jee, das nimmt bei Euch ja auch kein Ende. Gut, dass Ihr doch ein anderes Pilzmittel genommen habt!!!
      Bei GBE würde ich übrigens nicht mehr lange fackeln, wenn es der Gesundheitszustand zulässt, würde ich operieren. Eine GBE kommt in der deutlichen Mehrheit der Fälle wieder und ob Cleo dem dann weiter was entgegensetzen kann, wäre mir ein zu großes Risiko.
      Bei Pippedde hat die OP sehr gut funktioniert. Dann ist vielleicht der Pilz bei Cleo nur eine Sekundärerkrankung gewesen, weil ihr Hormonhaushalt nicht in Ordnung war. Das ist ja das große Problem bei GBEs. Ich hatte mich kundig gemacht, aber eine Hornmonbehandlung beim Hamster wird leider nicht durchgeführt, man kann ja kein Blutbild machen und die Hormonzusammensetzung genau bestimmen. Daher ist dann jede Medikamentengabe ein Griff ins Blaue.
      Ich habe damals die OP auch machen lassen, weil ich Pippa wiederkommende Schmerzen bei GBEs und den ganzen Rattenschwanz der daran hängt, ersparen wollte.
      Sicher, das Risiko der OP ist gegeben, aber von jemand hamstererfahrenem auch sehr berechenbar, zumal es Cleo körperlich ja noch halbwegs gut geht.
      Daumen sind gedrückt :daumendrueck:
      Herzliche Grüße,
      Anne


      "Die Achtung vor der Eigenart des Tieres ist die Grundlage für eine Freundschaft mit ihm" (Alfred Buckowitz).
    • Oh nein :sad: Dass der Süßen aber auch nichts erspart bleibt :S

      Ich drücke feste die Daumen und denke ganz viel an Cleo! Hoffentlich übersteht sie alles gut, die kleine Kämpferin :gbes: :daumendrueck:
      :herzhuepf: - liche Grüße, Georgina

      "Wehe dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt" (Christian Morgenstern)

    • :danke: für die vielen Daumendrücker!

      Speziell zu @honeycake: noch eine Bemerkung:

      honeycake schrieb:

      Bei GBE würde ich übrigens nicht mehr lange fackeln, wenn es der Gesundheitszustand zulässt, würde ich operieren. Eine GBE kommt in der deutlichen Mehrheit der Fälle wieder und ob Cleo dem dann weiter was entgegensetzen kann, wäre mir ein zu großes Risiko.
      Genau das habe ich auch schon überlegt! Freilich ist das mit Cleos Allgemeinzustand nun auch wieder so eine Sache: einerseits hat sie einen sehr kritischen Tag durchgestanden und kann auch einen Gewichtsverlust von 20g wegstecken, andererseits ist sie aber eben doch stark mitgenommen, und dass die TÄ in Sachen GBE in dieser Situation keine "AB-Keule" einsetzen will, hat schließlich auch seine Gründe (vor ein paar Jahren, bei Fritzi, hat sie noch genau das getan, aber genutzt hat es auch nix).

      Wenn meine Vermutung aufgrund der gemachten Beobachtungen stimmen sollte, und für Cleo der Tag nach der Rolligkeit von nun an JEDESMAL eine ziemlich ernsthafte Krise bringen wird, ist ihre Lebensqualität ohnehin erheblich eingeschränkt, und sie wird dies zweifellos auch nicht lange durchhalten. Gerade dann wäre eine risikobehaftete OP mit Restchance aber immer noch besser als einfach einschläfern lassen.

      Die Sache hat nur einen gewaltigen Haken:
      Fr. Dr. S. ist mir seinerzeit auf Nachfrage von Forumsmitgliedern aus dem Aachener Raum als hamstererfahrene TÄ genannt worden, daher weiß ich, dass sie bereits mehrfach Hamster erfolgreich operiert hat. Nach einem unerfreulichen Erlebnis beim Einschläfern unserer Hamsterdame Fritzi haben wir dann für einige Jahre diese TA-Praxis gemieden, haben es aber nun mit den Hautproblemen von Felix und Cleo nochmal probiert. Ob Fr. S. eine OP bei Cleo überhaupt riskieren würde, weiß ich nicht; ich würde ihr jedoch Cleo jetzt anvertrauen.

      In der Zwischenzeit hatte unsere "Hunde-TÄ" (Fr. Dr. A. aus Stolberg) unser vollstes Vertrauen auch in Hamsterangelegenheiten (und hat es selbstverständlich immer noch), und zwar vorwiegend OPs betreffend; auch ohne große Hamstererfahrung ist sie eine ausgezeichnete Operateurin und hat Karlchen (Pfote) und Aura hervorragend narkotisch eingestellt und operiert (Aura hätte die OP problemlos überlebt, nur war es eben leider keine geschlossene GBE, sondern ein riesiger Tumor... ;( ).

      So hätten wir also prinzipiell zwei kompetente TÄ zur Verfügung - nur ist Cleos Timing eben so besch*****, dass leider nun BEIDE nach Karneval im Urlaub sind! Fr. S. sogar für zwei Wochen, Fr. A. vielleicht nur bis Donnerstag, vielleicht aber auch noch den Rest der Woche. Ob Cleo überhaupt solange durchhält, ist fraglich... :sad:

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von ConkerTheSquirrel ()

    • Ich drücke dir für Cleo ganz fest die Daumen :daumendrueck:
      Es ist blöd, dass die beiden TÄ gerade jetzt Urlaub haben, aber gibt es im Umkreis nicht noch einen erfahrenen Kleintierarzt
      oder sind wirklich nur die beiden die besten in der Nähe?
      Ich hoffe so sehr, dass Cleo durchhält und es schafft. Sie kämpft so stark, da ist es ihr nur zu wünschen :hamsterknuddeln:
      Ich wünsche dir auch ganz viel Kraft und euch beiden: :goodluck:

      LG Christiane
    • Das ist aber auch ein Timing :sad:
      Aber jetzt bleiben wir mal in der Gegenwart und wünschen Cleo ganz ganz viel Kraft, um alles durchzustehen! :goodluck: :daumendrueck:
      Hier sind so viele Daumendrücker und liebe Gedanken für Cleo, das muss doch gut gehen! :hoff:
      :herzhuepf: - liche Grüße, Georgina

      "Wehe dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt" (Christian Morgenstern)

    • Oh Mensch Benno,
      da schaut man mal ein paar Tage hier nicht rein und wird bei der Anmeldung gleich mit einer Hiobsbotschaft empfangen. Aufs Datum geschaut und in die Regenbogenbrücke, nichts .....Gott sei Dank.

      Ich hoffe jetzt für euch und Cleo, dass sie ein zähes kleines Ding ist, dass noch nicht von dieser Welt abtreten will.
      Wir drücken euch alle Daumen und sind in Gedanken bei euch.
      :gbes: :daumendrueck:
      Liebe Grüße
      Puck
      mit Lucy und Lotta
    • Lieber Benno, liebe Ella,

      wir zünden für die liebe Cleo eine grüne Kerze an und denken ganz viel an Sie, damit die positive Energie bei ihr ankommt !

      Und hier wird alles gedrückt, was es zu drücken gibt !!!

      Viele liebe Grüße, Larissa + Anhang !
    • So hätten wir also prinzipiell zwei kompetente TÄ zur Verfügung - nur
      ist Cleos Timing eben so besch*****, dass leider nun BEIDE nach Karneval
      im Urlaub sind! Fr. S. sogar für zwei Wochen, Fr. A. vielleicht nur bis
      Donnerstag, vielleicht aber auch noch den Rest der Woche. Ob Cleo
      überhaupt solange durchhält, ist fraglich... :sad:
      Oh nein, das wäre ja schrecklich. Habt Ihr nicht ne Tierklinik in der Nähe? Ich würde keinen Tag länger als irgend nötig warten. Habe bei Pippse damals ja gesehen, wir hätten keinen Tag warten dürfen.
      Es gibt doch noch ein paar Aachener KGs, haben die nicht noch nen Tipp parat?
      Oder könntet Ihr ne gewisse Strecke in eine andere Stadt fahren?
      Denn ich würde auf keinen Fall bis nach Karneval warten...
      Ach, das tut mir so leid. Und ist wirklich ein blödes Timing, hatte ich ja damals mit Pippse um Weihnachten...verstehe das daher sehr gut.
      Nur würd ich auf jeden Fall operieren, denn auch wenn Cleo es jetzt packen würde, spätestens wenn sie dann richtig alt wird, kann genau das dann zum Problem werden oder wie bereits beschrieben, wenn es wieder und wieder kommt.
      Ich hoffe wirklich, dass Ihr noch nen anderen Tierarzt findet oder eine Tierklinik.
      :goodluck:
      Herzliche Grüße,
      Anne


      "Die Achtung vor der Eigenart des Tieres ist die Grundlage für eine Freundschaft mit ihm" (Alfred Buckowitz).
    • Lieber Benno, liebe Ella,

      wünschen von hier aus der Cleo alle Kraft der Welt !! Es werden alle Daumen und Pfötchen gedrückt!!
      Ist aber auch blöd mit den Ärzten. Hatte das mal im Sommer, alle beiden guten Ärzte weg. GsD brauchten wir sie nicht.
      So wünsch ichs mir für Cleo !!!

      Alles Gute
      von
      René
      ;( Teddy LUNA,GEIERCHEN,KATARA,IVA,FLAUSCHI,MAXI,EMMI
      ;( Goldi CHERRY,exLaborgoldie KUNA,CHEEKY,KARLI,ELLA,FLOCKE
      ;( Zwerge SUNNY, Kira,Röbchen,MIRA,
      ;( Goldi JAMIE,JONNY
      ;( Paten TAPSI,PELLE,KRÜMELCHEN,DEXTER,OLGA,FORTUNA,PUMUCKEL,LOUISA,DAN,HAILEY,MAZZ,TITUS,SHIVANI,SELINA,Neo im Herzen :herzhuepf:

    • Oje, Cleo, es tut mir leid, dass es dir so schlecht geht. :tutmirleid:

      Ich drücke eurer Süssen ganz doll alles, was ich habe, damit sie wieder gesund wird und bald wieder Action in eurer Bude ist.
      :gbes: :goodluck: :daumendrueck: :goodluck: :daumendrueck: :goodluck: :hoff:





      Das ist echt nicht fair, wenn gleich zwei Schätze gleichzeitig so krank sind - ich hoffe, dem Julius geht es gut... :hoff:
    • Lieber Benno,

      jetzt war ich nur ein paar Tage nicht on und schon lese ich hier solche Nachrichten.

      Das tut mir sehr leid und ich drücke euch einmal fest. :troest:
      Jeder hier von uns kann eure Sorgen nachvollziehen.

      Du kennst Cleo am besten, weißt, wann es Zeit wird zu handeln, aber auch ich würde nicht allzu lange warten.

      Kann das Team (Gugu) dir keine Ausweich-TÄ in diesem Notfall sagen? Sie haben mir auch schon mehrmals TÄ genannt. Und denen kannst du dann sicherlich beruhigt vertrauen.

      Ich denke sehr an Cleo und euch und drücke ganz fest die Daumen. :daumendrueck: :goodluck:
      Liebe Grüße

      Sandra

      :familie:



      Sei Du die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt! (Mahatma Gandhi)