Junge (werdende) Hamstermama

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Junge (werdende) Hamstermama

      Hallo zusammen,
      habe bisher nur hier gelesen und mir ein paar Ideen und Tipps geholt, aber jetzt muss ich doch mal einen Beitrag verfassen.

      Bis jetzt habe ich meine Hamster immer bei Züchtern oder aus dem Tierheim geholt, aber diese Woche waren meine Freund und ich in einem Zooladen um Futter und Streu etc. zu kaufen.
      Natürlich konnte ich es mir nicht verkneifen trotzdem bei den Tieren gucken zu gehen und so vielen mir 5 junge hamsterdamen auf. Eine wurde von ihren Mitbewohnerin gejagt und mir viel die leichte Birnenform auf. Da wir selber schon zwei hamsterwürfe hatten und da uns die kleine so leid Tat haben wir sie mitgenommen. Wir dachten sie ist bei Leuten mit Wurferfahrung besser aufgehoben als bei Neulingen. Über Fütterung und nistmaterial weiß ich sehr gut Bescheid aber ich mache mir trotzdem große sorgen ob die kleine das packt. Sie ist selber noch nichtmal ausgewachsen und wird selber schon Mutter. Ich weiß das man ihr bei der Geburt nicht helfen kann aber vielleicht kann ich ihr doch noch irgendwie helfen das es für sie so gut wie möglich verläuft. Hab so Angst das sie es nicht packt.
      Vorallem hat ich bei den anderen Würfen nicht so Angst in den Käfig zu fassen um Futter und Wasser zu wechseln weil sie an unseren Geruch gewöhnt war uns sehr zutraulich war. Unsere neue Dame ist noch sehr Scheu und traut sich noch nicht mal etwas aus der Hand zu nehmen :/
      Hoffe ihr habt noch ein paar gute Tipps für min speziell für junge Hamstermütter
      LG
      Biene
    • Hi.

      Ganz wichtig ist viel Ruhe. Stress kann dazu führen, dass sie selbst ihre Babies nicht durchkommen lässt und sie frisst. Von daher würde ich mit dem Zähmen auch warten, bis die Babies groß sind.
      Sauber machen würde ich auch nichts, nur Wassernapf wechseln und Futter und Nistmaterial rein und ansonsten nur Ruhe, Ruhe, Ruhe :)
    • Hi danke für die schnelle Antwort. Das mit dem Zähmen verschriebe ich wirklich auch die zeit wo die kleinen hoffentlich putzmunter durch den Käfig flitzen.
      Habe ihr jetzt einen ruhigen Platz im Arbeitszimmer hergerichtet und noch jede Menge nistmaterial zu Verfügung gestellt. Heute hab ich dann noch etwas Eiweiß für sie besorgt ;)
      Aber ich hab trotzdem so Angst das sie die kleinen nicht raus kriegt weil sie noch so klein ist. Aber man kann ja nichts machen:(
      Was ich mich auch noch frage wer der Papa ist. Hoffentlich kein Brüderchen:/ woran würde ich die sogenannte Inzucht denn erkennen? Treten dann besondere Merkmale bei den kleinen auf? Je nachdem wie viele es sind werde ich nicht alle behalten können aber ich möchte auch niemanden ein Tier anvertrauen was eventuell krank ist.
      Die Verkäuferin hat zwar von sich aus direkt erzählt das es alle paar Monate mal vorkommt das eine trächtige Hamsterdame verkauft wird aber das der Züchter dann die kleinen zurück nehmen würde. Das möchte ich eigentlich nicht:(
      Oh je ich mach mir so viel sorgen
    • Ich glaub wegen der Inzucht ist der Zug schon lange abgefahren. Fast alle Goldhamster in Heimtierhaltung stammen von einem Weibchen mit ihren 4 Kindern ab. Leider sind die Hamster die die HH aus größeren Notfällen bekommt fast immer hoffnungslos Inzestuös. Das äußert sich vllt an größerer Anfälligkeit für Krankheiten, aber ich denke fehlgebildete Nachkommen werden direkt nach der Geburt gefressen.. :(
    • Wir hatten auch schon häufiger Würfe von jungen Müttern, die es meist doch gut geschafft haben.
      Inzucht ist leider bei Kleintieren allgegenwärtig, aber trotzdem sind die meisten Hamster (augenscheinlich) gesund und stecken auch das gut weg. :) Ich denke auch, dass du höchstwahrscheinlich fehlgebildete Kinder gar nicht bemerken würdest, weil sie vorher als nahrhafte Biomasse für den Rest dienen würden. So hart das für uns klingt - aber es ist eben Natur.
      Ich bin optimistisch :daumendrueck:
    • Hallo zusammen,

      habe gestern Abend die stolze Mama gesehen. Sie sah topfit aus:)
      Sie ist sogar zu meiner Hand gekommen als ihr Trinknäpfchen ausgetauscht hab :)

      Die Babys scheinen auch gesund und munter zu sein. Höre jedenfalls immer wieder niedliche Laute von Ihnen.
      Kann's kaum erwarten sie das erste mal durch den Stall purzeln zu sehen ;)

      LG
    • Glückwunsch :blumen: zum Nachwuchs , toll das ihr das Hamstermädel aufgenommen habt und ihr ermöglicht das sie ihr Kinderschar in Ruhe und artgerecht aufziehen kann :top:
      wünsche :goodluck: und freue mich schon auf Babyberichte und Fotos natürlich auch von der Mama , hat sie schon einen Namen ?
      Puschelgrüsse von Neela und Scottie
      sowie von Claudia :winke:

      Silver ,Wendy, Poldi , Bonsai , Lina , Coffee , Kate , Crema , MeiLi , Helena , Katie , Mocca , Sugar, Maite , Mette , Ezri , Lanie , Tia , Harvey ,Sidney , Tali und Zola für immer im Herzen :(
    • Danke für die Glückwünsche :)

      Ihr Name sollte eigentlich Xuxu ( ausgesprochen schuschu also nicht wie das Getränk ;)) werden.
      Aber da wir ja Nachwuchs erwartet haben nennen wir sie im Moment noch "Mama" ;)

      Hätte leider noch nicht die Gelegenheit ein paar Fotos von ihr zu machen. Entweder unscharf oder nicht gut getroffen...aber sobald ich mal ein schönes von ihr machen kann dann werde ich sie sofort mit euch teilen :thumbsup:

      Und natürlich werde ich euch demnächst auch mal die kleinen zeigen... Wenn ich sie dann endlich durch den Stall huschen :)
    • Schön, dass die kleine Familie zu dir gefunden hat, wer weiß,w as sonst aus den babys geworden wäre :) .

      Aber du schreibst, dass du sie im Käfig hast? Im Leitfaden steht, dass kleine Babys durchaus zwischen den Stäben durchfallen können. Wenn du einen Gitterkäfig hast, kannst du da Pappstreifen dazwischenmachen?


      :hlaugh: Liebe Grüße :dsungi:
    • Hallo zusammen,
      Wollt nocheinmal von der Mutti und ihren kleien Berichten;)
      Also im Moment wohnen sie in eine umfunktionierten Voliere. Sie hat unten eine Verzierung aus Metall die 12-15 cm hoch ist. Die haben wir innen angebracht. Darunter ist eine Wanne in der wir das Einstreu haben. Also keine sorgen das die kleinen durch die Gitter fallen könnten.
      Aber nun zu den kleinen. Habe sie endlich gesehen :) Juhu!
      Es sind 6 Stück( drei helle und drei dunkle) langsam öffnen sie die Augen. Und sie Futter sehr fleißig ;)
      Es ist einfach so süß zu sehen und zu hören wenn sie Babybrei oder kleine Körnchen Futtern;)
      Die Mami ist sehr entspannt und nimmt alles sehr gelassen. Sie hat zum Glück nicht zu viel Gewicht verloren soweit ich das beurteilen kann. Hatte Angst das sie das säugen zu sehr in Anspruch nimmt sodass sie zu viel an Gewicht verliert:/
      Aber sie ist wirklich total "cool" drauf. Wenn sie mit den kleinen vorne sitzt und sie dann von ihnen überfallen wird weil sie lieber bei Mutti trinken als Körnchen zu knabbern dann legt sie sich einfach hin und lässt die kleinen trinken. Das ist natürlich für mich total klasse. Ich konnte noch nie so genau beobachten wie die kleinen trinken. Das sieht einfach sooo süß aus. Habe auch schon ein paar Fotos gemacht aber leider kann ich sie nicht hoch Laden :(
      Aber mein Freund wollte sich die Tage mal darum kümmern. Möchte euch die süßen kleinen ja nicht vorenthalten ;)
      Haber auch schon für zwei kleine Racker ein Super zu Hause gefunden. Aber das dauert ja zum Glück noch ein Weilchen bis die kleinen ausziehen müssen.
      Viele Grüße