14.05.2012: die 53 "Haustürzwerge"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 14.05.2012: die 53 "Haustürzwerge"

      Stets irgendwie erwartet, stets immer gehofft, dass es nie passieren wird.


      Im Juli 2012 hat die Hamsterhilfe NRW ihr 5 jähriges Jubiläum. In den knapp 5 Jahren haben wir vieles erlebt, aber das, was am vergangegen Montag geschehen ist, noch nie.

      Eine Person war zu feige uns vorab um Hilfe zu bitten und hat sich anonym von seinen 53 Zwergen getrennt, in dem er sie bereits am Sonntag vor einer Haustür eines Einfamilienhauses in Kartons abgestellt hat:



      Dieses Haus war jedoch unbewohnt, so dass niemand die Zwerge fand. :weinen:



      Eindeutig ist jedoch, dass der anonyme Ableger vermutet hat, dass dort eine Pflegestelle von uns wohnt, da der Nachname an der Tür stand. Es handelte sich jedoch um die Adresse von Verwandten, die dort seit kurzem nicht mehr wohnen. Es war großes Glück, dass am Montag Nachmittag von der Familie noch mal jemand zum Haus gegangen ist und die Kartons und somit die vielen Hamster gefunden hat. ;(



      Nach dem Fund ging alles sehr schnell. 4 Stellen der Hamsterhilfe NRW kamen sofort vorbei und die Hamster wurden verteilt. Ununterbrochen waren Kämpfe und lautes Gequike aus den Boxen zu hören.

      So friedlich und süß wie diese Bilder es vermuten lassen, war es nicht. Die Hamster hatten Angst, große Angst.



      53 Hamster auf einen Schlag bei einer bereits überfüllten Hamsterhilfe NRW. Einige Stellen bieten daher aktuell bis zu 17 Plätze mehr als üblich an. Aber jeder dieser Hamster hat nun einen Einzelplatz mit einem Häuschen, Laufrad und Sandbad. Sie können sich nun erholen. Die meisten Hamster werden erst in diesem Jahr geboren sein. Es sind 29 Weibchen & 24 Männchen. 52 saphirfarbene und 1 wildfarbener Zwerghamster.



      Da unsere Stellen aus allen Nähten platzen - alleine in den ersten 14 Maitagen kamen 109 Hamster an - und wir aktuell daher nur noch die Notfälle aufnehmen können, die vor diesem grausamen Fund "angemeldet" worden waren, drücken wir ganz fest die Daumen, dass sich nun viele liebe Hamsterfreunde melden und einem unserer Schützlinge ein schönes Heim bieten. :hoff:
      Viele Grüße
      dein Hamsterhilfe NRW e.V. Team

    • Den ersten "größeren" Krankenfall gibt es leider auch schon :S

      Die kleine Rosa ist eine richtig nette, liebe Zwergendame. Und das tolle: Sie hat sogar schon eine liebe KG gefunden. Auszug war geplant im Anschluss an die Trächtigkeitsquarantäne.



      Auf diesem Bild kann man gut erkennen, dass das linke Auge kleiner erschien.
      Rosa war nun beim Tierarzt, wurde gründlich untersucht und dann auch direkt operiert.
      Sie hat leider einen Mittelohrabszess. Ich hoffe nur aus tiefstem Herzen, dass man das schmerztechnisch nicht mit einer Mittelohrentzündung vergleichen kann. Wer schon mal eine hatte, weiss wovon ich spreche :hohje:
      Jetzt sieht die Süsse so aus:



      Der Abszess wurde geöffnet und muss nun von innen nach aussen zuheilen.
      Sie bekommt Antibiotikum und Schmerzmittel und wir hoffen sehr, dass alles gut geht.
      Die Gefahr, dass Bakterien durch das Innenohr ins Gehirn gelangen besteht leider.
      Rosa ist trotzt Behandlung nur lieb und nett :love:
      Und das allertollste: ihre zukünftige KG wartet auf sie :chearleader2:

      Jetzt brauchen wir noch ein paar Daumendrücker :daumen:
      Liebe Grüße
      Claudia


      Was im Leben zählt, ist nicht, dass wir gelebt haben, sondern, wie wir das Leben von anderen verändert haben.
      (Nelson Mandela)
    • Hi,

      hier noch ein Link: Paypal-Konto eröffnet

      Von der Spende bzw. Schenkung werden Gebühren bei Paypal einbehalten, aber die Personen, die Paypal lieber nutzen als den normalen Überweisungsweg ist es dennoch ein tolle Ergänzung uns finanziell zu unterstützen. :)
      Liebe Grüße
      Gugu

      „Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann - tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde.“
      Margaret Mead
    • Hi,

      wenn ich mich nicht gerade verrechnet habe - also ohne Gewähr - befinden sich noch 15 :frau: und 10 :mann: aus diesem Notfall in der Vermittlung. Also ca. die Hälfte hat seit dem 14.05.12 ein Zuhause gefunden.
      Liebe Grüße
      Gugu

      „Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann - tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde.“
      Margaret Mead