Neues Gehege !?! Was soll man beachten ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neues Gehege !?! Was soll man beachten ?

      Hallo,
      Meine süße Goldhamster Dame Lilly wohnt gerade in einem Käfig. (100x50x50)
      Nun wollte ich ihr ein Aquarium in den Größen 110x60x50 kaufen. :D
      Wie kann ich ihr den Umzug so angenehm wie möglich machen ? ?(
      Was muss man beachten ?
      Danke für eure Antworten. :thumbsup:
      LG Alina.
      Hamsterfan Alina :familie: und Fellpopo Lilly :hamsterzwinkern: grüßen
    • Hi Alina,

      Ist ja toll dass Lilly ein "Upgrade" kriegt :)
      den Umzug selbst wird die Dame sicher gut verkraften, wenn Du ihr ein bisschen was von ihrem alten Streu und Zeug zum
      schnuppern in das neue Gehege mitgibst fühlt sie sich vielleicht noch schneller "heimisch". Wir haben unsere Hamster einfach
      in den Auslauf getan während wir die Gehege umgeräumt haben - natürlich ist zu empfehlen dass man es zu einer Uhrzeit macht
      wo man das Tier nicht aus dem Tiefschlaf wirft :)
      Ansonsten sind die üblichen Dinge zu beachten - genug Streu, das Sandbad wieder stabil aufstellen (nicht ins Streu), und ein paar
      schöne Versteckmöglichkeiten im Gehege verteilen damit sie in der neuen Umgebung Unterschlupf findet wenn sie etwas
      verunsichert ist.
      Da das Aquarium oben offen ist, und Goldhamster natürlich gross sind und gerne klettern, hüpfen und ausbrechen, wird es nötig sein
      einen hamsterfesten aber luftdurchlässigen Deckel zu basteln, Standard ist ein stabiler Holzramen mit Volierendraht.
    • Das der Umzug während ihrer Aktivphase stattfinden sollte ist glaub ich selbstverständlich ebenso das schwere Gegenstände gegen unterbuddeln geschützt sind.Ansonsten würde ich sagen ist es wichtig einen Großteil der alten Einstreu mit ins neue Gehege zu geben damit dieses ihren gewohnten Geruch hat-Naja und danach sollte sie erstmal Ruhe haben ums sich neu zu orietieren und einzuleben.
      Wenn du ein Problem hast ,versuche es zu lösen.kannst du es nicht lösen,dann mache kein Problem
      daraus (Siddhartha Gautama/Buddha)
    • Das hört sich ja gut an- so ein Upgrade habe ich dieses Jahr auch schon durch und bereue es keine Sekunde ;)

      Ich würde noch darauf achten, vielleicht nicht sofort ganz viele neue Gegenstände einzubauen. Das könnte den Hamster noch zusätzlich stressen. Ich habe erstmal alle gewohnten Gegenstände aus dem alten Gehege übernommen und auch das gesamte alte (saubere) Streu übertragen und die Hamster dann in Ruhe gelassen. Dann habe ich nach und nach neue Sachen hinzugefügt ;)
    • ... ach ja, und gib ihr 'ne Portion Nestbaumaterial (Klpapier...), damit sie sich das Schlafzimmer neu einrichten kann. Das hat bei unseren Nasen scheinbar immer obserte Priorität nach dem Einzug ^^
    • Wir haben auch eine Holzkiste als Sandbad. Wir haben eine passend grosse Ebene mit ca 15cm Langen Beinen aus Holz gemacht, und die steht im Streu mit dem Sandbad drauf. Je nachdem wie hoch die Sandkiste ist und wie tief das Streu, kann es aber auch funktionieren die Kiste auf den Boden des Aquas (d.h. zwischen das Streu, nicht aufs Streu) zu stellen wenn an der Stelle das Streu nicht zu tief ist...

      Kannst ja mal ein Foto machen, dann können wir besser einschätzen welche Einrichtungsgegenstände du hast und wie man sie am besten kombiniert.
    • In einem Gehege steht bei mir das Sandbad auf dem Boden, ist also eine hohe Kiste. In dem anderen habe ich es einfach auf das Häuschen gestellt (das ist größer als ein DIN A4-Blatt, da passt das). Ansonsten wie phodolix schon sagt, ist ein Sandbad auf Stelzen super! Da kannst du einfach Rundhölzer aus dem Baumarkt nehmen, je nach Dicke bezahlst du so ca. 5€ für einen Meter! Ich würde dicke (vielleicht so um 20mm) nehmen, denn so ein Sandbad ist ja schon schwer ;)
    • Hier sieht man (den niedlichen pennenden Hamster mal kurz ignorieren) wie das Sandbad auf einer stabilisierten Ebene steht.



      Wie sebo schon sagt, es muss stabil sein, die Beine dürfen ruhig noch dicker sein und dürfen nicht umknicken