Fell ergraut immer mehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fell ergraut immer mehr

      Hallo

      Ich wollte mal was zur Fellfarbe fragen. Habe nichts gefunden beim Suchen.

      Also bei Lilly, unsere Teddyhamsterin, ergraut das Fell immer mehr und zwar direkt auf dem Rücken, sag ich nun mal.
      Sie ist auch vom Verhalten her nun eher "älter" und nicht mehr so ne Randalenudel wie am Anfang.

      Lilly ist 1 Jahr und 5 Monate alt. Ist das denn schon so ein "Alter" für einen Teddyhamster, dass sie nun grau wird?
      Muss ich mir Sorgen machen, oder kann Lilly trotzdem noch lange bei uns sein? Bei Luna, unserer Robo Hamsternase ging das damals so schnell, darum mache ich mir Sorgen.
      Aber Lilly wird halt immer grauer, sieht ganz witzig aus, weil sich das wie ein Umhang über den Rücken legt:D.

      Bei Yoki, unserem Hybriden Männchen sieht man das alter vor allem am Verhalten. Also körperlich. Bei ihm wissen wir ja auch nicht wie alt er ist. Da kann man nur hoffen, dass er noch lange hier sein wird.

      Aber werden Mittelhamster nicht viel älter?

      Vielleicht kann jemand meine Fragen beantworten, oder hat einen Link zum nachlesen. :thumbsup:

      LG

      Tanja
      Liebe Grüße

      Tanja ^^
    • hallo,

      also normalerweise wird ein Mittelhamster ja eher 2-3 Jahre alt, mit guten Genen und etwas Glück sogar bis zu 5 Jahre. Meine bisherigen 3 Hamster sind leider alle nicht an einem Alterstod gestorben :(, deshalb hab ich damit auch noch keine Erfahrungen. Meine Teddydame wird aber wohl nicht mehr allzulange machen, man sieht einige Zeichen.
      Was mir allerdings bei ihr aufgefallen war, wie du auch sagtest (ich weiß nicht welche Farbe deiner ursprünglich hatte), nach einer Zeit, kann auch so ca. 1 Jahr gewesen sein, ist Marsha auch weißer geworden. Da sie nun eigentlich creme ist, kann es vllt täuschen, aber ich war immer der Meinung da hat sich etwas getan mit ihrer Fellfarbe ?( .
    • Hallo

      Lilly ist wildfarben, sie ist die Süße auf meinem Avatar Bild. Also bei ihr sieht das nun schon wie ein kleiner Umhang aus. Es fing vor ein paar Monaten an, dass sich das Fell anfing sichtlich immer mehr zu färben.

      Bis zu 5 Jahren wäre ja super. Ich hatte 3 bis 4 Jahre im Hinterkopf, daher finde ich das nun auch "früh", dass ihr Fell schon ergraut. Dafür ist sie doch zu jung.

      Krank ist sie zum Glück nicht, ihr geht es sonst gut. :love:
      Liebe Grüße

      Tanja ^^
    • Ah, danke, den Bereich hatte ich gar nicht gesehen :thumbup: .

      Nicht älter als 2 Jahre?? Oh nein, ich hoffe dass Lilly noch ganz lange bei uns ist. Dann wäre sie ja echt schon bald ne Oma.
      Aber das wichtigste ist das sie gesund ist. Trotzdem hoffe ich dann einfach mal, dass sie älter wird als nur 2 Jahre.

      LG
      Liebe Grüße

      Tanja ^^
    • 2 Jahre sind in der Regel leider tatsächlich schon fast das Maximum. Das Fell muss aber nicht unbedingt ein Anzeichen dafür sein. Das kann wie beim Menschen sein: Ich habe mit 28 auch schon graue Haare ;) Meine eigene Goldidame sieht vom Fell her richtig oll aus, aber sie ist munter. Ich würde also eher vom Verhalten ausgehen, als von der Fellfarbe.
      Alte Goldis werden richtig hutzelig, haben meist irgendwann auch einen kleinen Buckel und bewegen sich auch wie alte Leute :D Etwas steifer in den Gelenken, nicht mehr ganz so elanvoll, im Laufrad ist es eher walken statt rennen.
      Das ist so ein Anzeichen fürs Älterwerden :)
      Liebe Grüße,
      Steffi
    • Eben, grau bedeutet nicht alt, sondern nur, ass eben keine Farbe mehr produziert wird. Manchen Männern fallen die Haare ja sogar schon Mitte 20 fast komplett aus, aber sie sind ja nicht alt ;) .
      Unsere Dogge hatte schon, als wir ihn mit 4 1/2 bekommen haben, eine graue Schnauze, jetzt ist er 8 1/2 und wirkt nicht, als würde er jeden Moment tot umkippen.
      2 Jahre dürfte leider wirklich schon über dem Durchschnitt liegen, das hat ehr weniger damit zu tun, dass dein Hamster mit 2 Jahren uralt ist, vielmehr mit Tumoren, Gebärmutterentzündungen, Abszessen und anderen Krankheiten, die man beim Hamster einfach schwerer behandeln kann als bei Menschen oder größeren Tieren-man stelle sich eine Hamster-Op am offenen Herzen vor. Wenn dein Hamster soweit gesund ist, kann sie natürlich auch 3 Jahre und vielleicht sogar älter werden. Der erste Goldhamster meiner Mutter wurde 5 Jahre alt und hätte ihn ihre Cousine nicht im Schrank eingeklemmt (die Hamsterkäfige damals waren winzig und das Tier durfte soviel im Zimmer rumlaufen, wie es wollte)-allerdings waren Hamster in den 60ern auch noch nicht so "überzüchtet" wie heute.
      Schau dir mal Felix Fidibus in den Hamstergeschichten an, so sieht ein Hamsteropi aus (nichts geegn den süßen Felix :love: ).


      :hlaugh: Liebe Grüße :dsungi:
    • :volldolle: walken statt rennen ist gut. Genau das finde ich macht Lilly auch immer mehr, bzw sie rennt kurz an und dann wird es ganz schnell langsamer, Pause, wieder ein paar Meter, dann wird gewalkt und dann ist auch gut.
      Wenn ich überlege was die Süße immer Hummeln im Hintern hatte. Dagegen ist sie nun echt ne Schnecke :P .

      Felix hab ich mir eben angeschaut. Ist ja süß :love: , aber dagegen sieht Lilly definitiv wie ein Jungspund aus.

      Also dann hoffe ich nun einfach das sie immer so schön gesund bleibt. Vielleicht haben wir ja Glück und die Süße ist noch gaaaaaaaanz lange bei uns. Ich würde es mir jedenfalls wünschen :!:
      Auch bei Yoki halten wir immer die Luft an. Er ist nun echt schon richtig Opa. Aber nicht das es ihm damit schlecht geht. Er ist ein echt süßer Opa. Auch wenn er natürlich auch kein großer Renner mehr ist. Das Laufrad wird höchstens mal zum kurzen Spaziergang benutzt. Dafür badet er nun immer ewig und schläft manchmal dabei ein :hamsterknuddeln: .

      LG
      Liebe Grüße

      Tanja ^^
    • Hallo zusammen!
      Weil hier unser einzigartiger - und inzwischen leider von uns gegangener - Opi Felix Fidibus erwähnt wurde:

      Mit den ca. 26,5 Monaten, die er erreicht hat, ist er von den 7 Hamstern, die uns bisher gestorben sind, leider schon deutlich der Älteste! Kein(e) einzige(r) vor ihm hat die 2 Jahre erreicht, Fritzi war mit 22,5 Monaten noch am nächsten dran. Coco wurde 20, Cleo und Mäxchen 18 Monate alt, Karlchen (wahrscheinlich) so etwa 10 Monate und die arme Aura (Krebs) gerade mal ein halbes Jahr alt! (Fussel: nur 1 Jahr, allerdings unfallbedingt)

      Felix ist aber auch der einzige, der letztlich an "Altersschwäche" gestorben ist; die erwähnte Fritzi beispielsweise war noch sehr fit und laufstark - bis die Gebärmutterentzündung kam!

      Auch ich kenne (glaubhafte) Berichte, dass Hamster früher gerne mal 4 oder 5 Jahre alt geworden sind. Heute wohl aufgrund von Inzucht kaum noch denkbar.

      "Grau werden" scheint - jedenfall nach unseren Erfahrungen - hingegen allgemein kein so großes Thema bei Hamstern zu sein. Felix beispielsweise hat seine Färbung bis zum Schluss behalten, von Grau keine Spur. Fridolin (inzwischen auch schon 21 Monate alt) ist wildfarben wie eh und je, und sein Bruder Julius (alias Käpt'n Graubär) war immer schon grau... :hgrins:
    • Mein erster Hamster, Teddy-Tddyhamster-wurde 24 Monate alt-der einzige bisher. Er musste eingeschläfert werden, da er auf einmal probleme beim Atmen hatte und nichtmehr konnte-Tumor o.ä., irgendwas mit der Lunge, er wäre sonst erstickt. Er war ganz orange mit dunkelroten Augen (Zimt?), bis zum Schluss keine Spur von grau.
      Anosnsten wurde Mika 1 1/2 Jahre alt (mein Dsungare), Teddymädchen Leila nur 5 Monate (Tumor), Noel (Teddybub) 9 Monate (Leber?), Blacky und Samir (Goldhamster) beide 8 Monate und meine Angel ist jetzt ein Jahr und irgendwas (13-15Monate) alt. Kein einziger war grau.


      :hlaugh: Liebe Grüße :dsungi:
    • Ich bin gespannt wie lange wir unsere beiden Hamster Nasen haben werden. Hoffentlich noch ganz lange :!: . Eigentlich kann ich mir gar nicht vorstellen das wir die zwei mal nicht mehr haben. Aber das ist ja normal.

      Vom Verhalten her sind sowohl Lilly als auch Yoki richtig alt . Alles schön gemütlich und immer mal schön eine Pause machen.

      Bei Yoki weiß man das alter ja eh nicht, Lilly ist nun 19 Monate alt.
      Liebe Grüße

      Tanja ^^
    • Meine Teddydame wurde nicht grau, nur das Fell immer dünner, die rosa Haut hat durchgeschimmert.
      Ich selber hatte sie 1 Jahr, wenn die Geschichten stimmen, war sie zu dem Zeitpunkt um die 2 Jahre alt. Hat also schon ein nettes Alter erreicht und konnte wenigstens das letzte Jahr artgerecht leben (wie eine alte Oma fit wird, wenn sie das erste Mal richtig Streu zum buddeln hat 8o )

      Mein Zwergenmann wird immer heller, das sagte Sina damals aber auch schon, als ich ihn bekommen habe, liegt wohl eher an der Farbe. Unterm Bauch wird das Fell auch schon weniger
      Alter ist unbekannt, hab ihn vor knapp einem Jahr als ausgewachsen bekommen. Bisschen hyperaktiv der Kleine, dem ist sein Alter egal :tock:
      LG Ammie

      ...dein Bild wird nie verblassen, ich trag's für immer bei mir. Auch wenn's über die Jahre an Farbe verliert, bleibst du für immer ein Teil von mir... (Silbermond - Teil von mir)

      Quasi (11/2011 - 06.11.2012), Maggie (?/2010 - 08.03.2013), Lucie (09/2012 - 22.05.2013) :herzhuepf:
    • Wollte mal schreiben, dass es Lilly gut geht. Aber sie ist einfach ne echt sehr langsame und wackelige Oma geworden.
      Inzwischen ist sie 21 Monate alt und wir freuen uns auf weihnachten mit Lilly :3advent: .
      Laufen mag sie nicht mehr viel. Auf uns herum tapsen schon und doch mit leckerchen verwöhnen lassen auch :nsmile: .
      Liebe Grüße

      Tanja ^^
    • Hallo,

      ich selbst hatte zwei Hamster, die grau wurden - ein Goldi und ein Teddy. Der Teddy war zum Schluß ganz langhaarig und eher glatt, nix mehr mit Locken, Dafür war er fast überall grau, man sah das ganz deutlich. Und er torkelte auch so ein bißchen, rannte ( na gut: spazierte)aber bis zum letzten Tag im Laufrad. War so ein bißchen breitbeinig, wie alte Männer manchmal so laufen....

      mein jetziger teddy war schon als ich ihn bekam, eher sehr hell inder fellfarbe. Aber auhc er zeigt Anzeichen, noch heller = grau zu werden. Meiner Mutter, die ihn nicht jeden Tag sieht, fällt das noch eher auf als mir.

      Mein erster Hamster war ein kleines Sorgenkind, er hatte von Augenentzündung zu Atemwegsinfekt über Blasenentzündung alles mitgemacht. Trotzdem war er bei seinem Tod fast 30 Monate alt. Hätte ich besser auf ihn aufgepasst, dann wäre er wohl auch einfach an Altersschwäche gestorben, was ich ihm aus tiefstem Herzen gewünscht hätte. Hat nicht sollen sein und ich mache mir heute noch Vorwürfe deswegen.

      Meine Hamsterdame Moppe hingegen war immer topfit , ein richtiger Brummer mit Muskeln, und wurde dann innerhalb von nur ein paar Stunden von einem aggressiven keim dahingerafft, obwohl sie erst 17 Monate alt war. Sie hatte kein einziges graues Haar und bewegte sich wie ein junges Ding..

      Man kann es einfach nicht vorhersehen.
      Regenwald.
      Es regnet halt.

      (Rheinisches Haiku)

      :D
    • Wir lassen uns überraschen und hoffen einfach Lilly bleibt noch eine Weile bei uns.
      Vom Verhalten her ist sie jedenfalls ganz eigen geworden im Alter.
      Im Laufrad hab ich sie nun ne Weile nicht mehr gesehen, aber das heißt ja nix, denn sie ist teils auch wach wenn ich schlafe.

      Generell schläft sie viel mehr zur Zeit und sieht aus als hätte sie drei Tage durch gefeiert wenn sie wach wird und raus kommt.
      Liebe Grüße

      Tanja ^^