Teddyhamster kämmen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Teddyhamster kämmen?

      Da das Fell ja einigermaßen lang wird bei den Teddyhamstern frage ich mich, ob man das Fellknäuel kämmen/bürsten muss, quasi mit so einer Bürste für Kaninchen oder andere Kleinnager...

      Ich habe mir schon für den Einzug meines kleinen Schatzes Hanfstreu geholt, aber muss ich dann noch zusätzlich kämmen?
      ?(
      Die Struppi mag die Amber
      :liebe:
    • Huhu,

      also ich hab auch eine kleine Teddyhamsterdame und ihr Fell sieht immer toll aus, bestimmt auch durch das Sandbad... Mir wäre es auch neu, dass man Teddyhamster bürsten muss. Ich denke nur in Fällen, wo das Fell verknotet oder klebrig ist, kann man mit einem ganz weichen, kleinen Bürstchen durchs Fell gehen, oder eventuell auch mit so einer Art Flohkamm, aber auch hier ganz vorsichtig... ;)

      Korrigiert mich, wenn ich Mist erzähle, aber ich kanns mir nur so denken ;)

      Liebe Grüße, Amber
      liebe Grüße von Eva und Turbo Erwin :love:




      glitzerfee.mondozoo.com

    • Hm, das hört sich gut an :]
      Mein Sandbad besteht neuerdings aus einem riesigen BonBon Glas, da gibts dann nicht mehr so eine Schweinerei (mein letzter Hamster hat sie minutenlang im Sand gewälzt und laut gequiekt und dann noch gebuddelt, bis alles raus war, was ich vor 5 minuten neu reingemacht hatte ^^ )

      aber ok, so eine kleine Bürste hab ich jetzt, vielleicht kann man ja auch ne ganz weiche Zahnbürste nehmen ^^
      Die Struppi mag die Amber
      :liebe:
    • Ach, Amber is wirklich bezaubernd, ich mag die wildfarbenen Goldhamster!

      Oh, der Hamster (oder zumindest ein Geschwisterchen von ihm, weiß nämlich nicht genau wer es ist) wird hoffentlich nächsten Montag bei mir einziehen dürfen :]
      Ich hab mich wirklich sofort verliebt... Leider waren die Eltern Geschwister, sodass sie wegen dem Doppelchromosom nicht das schönste Fell und sowas haben, aber ich denk mir immer, die Gesundheit ist am wichtigsten! Werde sie wohl liebevoll "Struppi" nennen ;)
      Sie ist am 22.6.08 geboren, find ich so toll wenn ich jeden Monat Geburtstag feiern kann, oder zumindest gibts am 22.ten dann was ganz besonders tolles :]
      :hurra:
      Die Struppi mag die Amber
      :liebe:
    • Ui, das ist aber schön, dass Struppi bei dir einziehen darf, ich find den Namen ganz furchtbar passen und sehr süß :love:
      Amber und ich haben gestern schon 1Wöchiges "Hiersein" gefeiert :D

      Übrigens, man mag es kaum glauben, aber Amber ist auch ein Teddy, ei ihr sieht man es nur nicht so extrem und wenn mich nicht alles täuscht, dann ist sie leider auch die Tochter von Bruder und Schwester, aber ich hab sie trotzdem ganz doll lieb ;)
      liebe Grüße von Eva und Turbo Erwin :love:




      glitzerfee.mondozoo.com
    • Was? Das ist ein Teddy? WOW wie ungewöhnlich, find ich ja super!!!

      Ja, wenn ich zum Beispiel einer Freundin erzählt habe, dass sie ein Inzest-Baby ist, wurde mir soooofort abgeraten...
      Ich find das schade, weil ich ihr einfach nur ein gutes Zuhause geben möchte und das ist doch sowieso wichtiger dass sie gesund ist, als wenn das Fell jetzt nicht 100&ig schön ist!
      Man muss sich einfach um sie kümmern, schon alleine deswegen, weil alle ihre Schwestern schon vermittelt sind und sie alleine auf einen KG wartet...
      Vorallem muss man ja auch sehen, dass entweder bei schlecht informierten Züchtern oder in Zooläden nie genau bestätigt werden kann, dass die Eltern nicht Geschwister waren...
      Da kriegt man doch nie eine Info :( Bei meinem letzten Hamster war es besonders doof: ich hatte ihn aus dem Zooladen, und mir wurde versichert dass es ein Männchen ist...
      PFFFTTTT nix da, die haben mir nur scheisse erzählt und das war dann doch irgendwann ein Weibchen ^^ Die Hoden haben einfach gefehlt, fand ich schon seeeehr eigenartig :D

      Oh jaaa, der Name passt echt gut... ist mir gestern abend eingefallen als ich mit meinem Freund telefoniert habe...
      So muss es sein: man sagt einen Namen und man weiß, das es der Name ist!

      uiui ich seh ja dass du bald studierst! Was denn?

      ach warte, ich werd ma ein Thread im Off-Topic Forum für uns aufmachen, da reden wir da weiter ^^
      Die Struppi mag die Amber
      :liebe:
    • Hallo,

      ich habe meinen Teddy damals immer geschnitten.
      Gerade im Sommer muss das für die armen Tiere ganz furchtbar unangenehm sein.
      Zudem bleibt auch immer was im Fell hängen, bei Luca hing damals auch Kot usw. im Fell.

      Es kommt natürlich immer drauf an, wie lang das Fell ist.

      lg
      Kathrin
    • 3beinigen Teddymann mit bürsten unterstützen?

      Hallo,

      ich hänge meine Frage hier einfach mal an, in der Hoffnung, dass es noch jemand liest.

      Mein Teddymann Samson hat ja sehr langes puscheliges Fell und nur 3 Beine, d.h. ihm fehlt das rechte Vorderbein. Daher kann er seine rechte Seite nicht ganz so gut putzen. Sein rechtes Auge muss ich regelmäßig sauber machen. Neulich musste ich schon an der rechten Seite eine verfilzte Haarsträhne abschneiden. Nun bildet sich rechts ein neues Filznest, was ich wohl oder übel raus schneiden muss. Hinterm Ohr die Härchen scheinen sogar leicht fettig zu sein. Der Arme kommt einfach nicht dran.
      Ihm bleibt nichts im Fell hängen. Er hat Hanfstreu in seinem Käfig. Er kann sein Fell an der Seite einfach nicht richtig pflegen.

      Wenn er es sich gefallen lässt, und es nicht zu viel Stress für ihn ist, würde ich ihn gerne bei der Fellpflege unterstützen. Ich habe hier von Flohkämmen, Zahnbürsten und Babybürsten gelesen.
      Sind Flokämme nicht eine Nummer zu krass? Ich vermute, dass könnte zu sehr ziepen. Eine Babybürste ist vielleicht zuuu weich? Bei einer Zahnbürste könnte ich es mir am ehesten vorstellen.
      Habt ihr schon mal Teddies gebürstet? Womit klappte es am besten?
      Viele Grüße, Blume

      I love Apple, Binie & Samson

      :herzhuepf:
    • Hallo,

      ich denke es ist nur gut wenn du deinem Samson etwas hilfst und ihn bei der Fellpflege unterstützt. Das ist ja auch ein besonderer Fall.
      Flokämme finde ich nicht so gut geeignet, denn dadurch das sie ja ziemlich feinzinkig sind, dürfte das schon ordentlich ziepen...
      Bei Babybürsten und Zahnbürsten fürchte ich wiederrum das sie zu weich sind und nicht den richtigen "entwirrenden" Effekt haben...

      Ich habe angefilztes Fell oder kleine Knoten immer vorsichtig mit den Fingern entwirrt......Also ganz vorsichtig jede einzelne kleine Haarsträhne herausgezuppelt...
      Da kanns du am besten sehen wie feste oder leicht du das machst und merkst auch gut wie Samson drauf reagiert....
      Bei meinem Miro klappte das immer sehr gut, das stillsitzen war dann zwar immer nervig aber so hab ich das immer gehandhabt...

      Und im aller äußersten notfall müssen die Haare nunmal weg, also Filz rausschneiden....