Yosie verhält sich komisch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Yosie verhält sich komisch

      Hallo ihr Lieben,
      unsere kleine Yosie macht mir etwas Kummer. Sie fängt seit vorgestern wieder an zu zwicken und gestern abend hat sie im Terra ganz komische Geräusche gemacht. Wie Meerschweinchen Gequieke. Sie kam allerding nicht raus. Ich wusste jetzt nicht ob ich sie stören sollte, oder nicht. Ich habe es dann vorgezogen sie nicht weiter zu stressen. Heute morgen kam sie gar nicht raus, war aber ruhig. Hatte einer von euch schon mal so ein Verhalten? Kann es sein daß sie ihren Zyklus hat??? Sie ist auch aus ihrem Haus in die Pappröhre gezogen. Keine Ahnung wieso. Sollte sie heute nachmittag wieder so ein Verhalten zeigen überlege ich zum TA zu gehen. Ich will sie nur nicht unnötig stressen. Ich dachte schon ob es am Wetter draußen liegen könnte? Es stürmt ja doch sehr und da wir unterm Dach wohnen hört man es schon doll, wie die Dachpfannen wackeln. Aber so richtig vorstellen kann ich mir das auch nicht.
      Ganz liebe Grüße,
      Renate
      :herzhuepf: Alle meine Lieben hinter der RBB. Ich vermisse euch. Ihr seit für immer in meinem Herzen! :herzhuepf:
    • Hallo,

      leider kann ich dir nicht direkt helfen.

      Jedoch vielleicht eine Idee:
      Hast du das Einstreu gewechselt, oder so? Vielleicht ist das Einstreu staubig und sie niest daher (niesen als gequieke?)?
      Ist vielleicht ihr Futterbunker schlecht geworden? Dass dadurch ihre Atemwege zu sind?

      Nur wirre Ideen aber vielleicht helfen sie dir ja.

      Gute Besserung an Yosie!
      Viele Grüße von Vera mit ihrem Finchen
    • Nee, es hört sich nicht nach niesen oder Atemwegen an. Kann man schwer beschreiben, eher so als wenn sie jammert. Komisch ist allerdings das sie heute morgen nicht herausgekommen ist. Ich überlege mal ob ich sie rauslocken soll, weiß allerdings nicht ob das so gut für sie ist.
      Einstreu ist nicht erneuert worden und der Futterbunker war auch okay.
      :herzhuepf: Alle meine Lieben hinter der RBB. Ich vermisse euch. Ihr seit für immer in meinem Herzen! :herzhuepf:
    • huhu Nate - in Yosies Schlafhäuschen ist aber alles in Ordnung? Oder ist sie vielleicht aus gutem Grund ausgezogen (Feuchtigkeit vielleicht) und "jammert" nun in ihrer Notunterkunft?

      So lang anhaltendes Lautieren würde mich auch beunruhigen. Wenn im Häuschen alles in Ordnung ist, würde ich sie sofort gründlich unter die Lupe nehmen, ob rein äußerlich was an ihr zu erkennen ist oder sie irgendwo eine Abwehrhaltung einnimmt ( z.B. beim Bäuchlein drücken) u.s.w.
      Ein kleiner Lauftest kann auch nicht schaden, um zu schauen, ob sie sich normal bewegt. Entzündungen, Verstopfungen, Steinbildungen oder andere schmerzende Ursachen erkennt man manchmal an einem ungewöhnlichen Gang, oder daran, dass der Hamster sich z.B.nicht nach einem Leckerchen strecken mag, nicht berührt werden möchte (wenn das ansonsten nie ein Problem war). Das ungewöhnliche zwackeln könnte schon ein Zeichen für Schmerzen sein, finde ich. Allerdings können die Zwerge auch mal einfach "beleidigt" sein und deshalb ausnahmsweise zwacken.

      Auch bestimmte Geräusche können Hamster verschrecken. Sie fallen dann aber eher in eine Schreckstare, als dass sie auch noch Laut geben und erst recht Feinde auf sich aufmerksam machen. Meine Zwerge hauen ab oder ertstarren, wenn es raschelnd/reibende Geräusche gibt, so wie eine Schlange es erzeugen würde. Oder auch, wenn der Wind bei der Lüftung etwas erzeugt, was wie Flügelschlag klingt. Eure tönenden Dachpfannen klingen nicht etwa wie Eulenschreie? Dann hockt sie vielleicht in der Röhre, weil die als erstes erreichbar war und traut sich nun nicht mehr raus???

      Außerdem habe ich mal gehört, dass ein Hamster, Mittelhamster allerdings, anhaltend schrie, als seine KG von ein paar Tagen Urlaub zurück an sein Gehege kam, er sich aber auch nicht zeigte, bis sie nachsah und ihn völlig unterkühlt fand. Die Heizung war ausgefallen und er nahe daran, in Winterschlaf zu fallen, hatte sich aber komischerweise nicht ins geschützte Nest verkrümelt, sondern nur in einen losen Unterschlupf :nixw: Aber ich nehme mal an, dass es nicht ungewöhnlich kalt bei dir ist.

      Im Zweifelsfall dann ab zum TA, würde ich sagen - die haben viel mehr Erfahrung beim abchecken (wenn sie gut sind).
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Filly, Knut; Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Hallo Eva,
      vielen vielen Dank für deine tollen Tipps. Im Moment ist sie ruhig. Ich habe versucht sie rauszulocken, aber sie kommt nicht. Wir haben es so um die 22 Grad in der Wohnung, da dürfte sie nicht unterkühlt sein. Ich habe ihr einen Pinienkern in's Terra gelegt, aber bisher kommt sie nicht raus. Wenn sie rauskommt, werde ich sie natürlich genau unter die Lupe nehmen und gucken wie es mit dem Laufen und so klappt. Sollte mir dann etwas auffallen geht's natürlich sofort zum TA. Wir haben 5 Min. von uns zum Glück eine Tierklinik, die 24 Stunden geöffnet hat. Wegen des Umziehens, das macht sie gerne mal. Keine Ahnung wieso. Meist ist es der Schuh oder das Häuschen, aber auch gerne mal die Röhre. Sie liebt es Tunnel zu bauen und sich zu verstecken.
      Wir waren letzte Woche wenig zu Hause, da wir viel arbeiten mussten. Ich dachte vielleicht könnte es auch daran liegen, das wir jetzt mehr daheim sind und es dann natürlich auch etwas lauter ist.
      Ich melde mich auf jeden Fall sobald sie wach ist und ich sie durchchecken konnte.
      Nochmal vielen vielen Dank für die tollen Tipps.
      :herzhuepf: Alle meine Lieben hinter der RBB. Ich vermisse euch. Ihr seit für immer in meinem Herzen! :herzhuepf:
    • Also Hagen hat mal als wir aus dem Urlaub wiederkamen gezwackt...und Geräusche....Ich finde das ist so eine Sache. Beispielsweise Tinkerbell (Thread unter Hamstergeschichten) macht ja auch sehr viele Geräusche. Ruby hat die allerallerkomischsten Geräusche gemacht während sie geschlafen und geträumt hat. Bei Hagen gibt es bei zu wenig Auslauf (wieso steht der Kerl auch manchmal so spät auf) ein Geräusch das ich als Auslauftaxirufen interpretiere...Geräusche können alles und nichts bedeuten. Ich würde auch einmal ordentlichen Gesundheitscheck und eine Beobachtung, vllt. Sogar tägliches Wiegen machen (wenn sje das nicht stört), aber im Prinzip muss man sich da vermutlich nicht sooooo viele Sorgen machen.
      Die Geschichte von unserem knuffigen kleinen Mann R.I.P.
      Hagen ist da!

      Die Geschichte von unserer kleinen Randalequeen...R.I.P.
      Die zu schlaue Randale Lady

      Unsere kleine Kapitöse:
      Kapitän gesucht, Hamster gefunden....
    • Hallo ihr Lieben,
      so, gestern abend wurde sie noch mal von uns durchgecheckt und alles war so wie ich sehen konnte normal. Bauch war weich, Näschen trocken, Augen klar, Öhrchen aufrecht, Po sauber und sie wuselte auch normal.
      Heute morgen kam sie auch wieder raus und wollte gar nicht mehr aus dem Auslauf raus. Hat mich 2 Mehlwürmer und 1 Pinienkern gekostet sie zu überreden wieder mit mir in's Terra zu kommen.
      Keine Ahnung was das alles war, vielleicht hat sie irgendwas irritiert, vielleicht auch wirklich nur schlecht geträumt. Wir werden natürlich weiterhin alles beobachten, aber im Moment bin ich schon beruhigter.
      Vielleicht liegt es auch daran, daß bisher kein Tier was wir hatten so viel Laute von sich gegeben hat wie unsere Yosie. :) Wenn unsere Mäuse mal Laute von sich gegeben haben dann wußten wir, das irgendwas nicht mit ihnen stimmt, vielleicht daher meine Panik sobald Yosie Geräusche von sich gibt. :) Nachher kommt übrigens noch eine neue Hamstergeschichte von heute morgen. :)
      :herzhuepf: Alle meine Lieben hinter der RBB. Ich vermisse euch. Ihr seit für immer in meinem Herzen! :herzhuepf:
    • Nate schrieb:

      Sie steht natürlich weiter schwerstens unter Beobachtung! :search:
      Dann weiß sie ja jetzt wie es klappt, dass sie wieder mehr im Mittelpunkt steht :P : Mit Strafgezwackel und lauthalsem Gezeter gegen zu lange Arbeitszeiten ^^

      Ich finde eure tönende Hamster höchst beachtlich - ich kenne sowas von meinen höchstens, wenn sie aus ihrer Sicht in hochakuter Not sind - und selbst da bleiben sie eher stumm.
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Filly, Knut; Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!