Mini-Miri - Beinahe schief gegangen, mein schwerer Start ins Leben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mini-Miri - Beinahe schief gegangen, mein schwerer Start ins Leben

      Großwerden ist manchmal sooo schwer! :(
      Gestern kam ich mit meinen 12 Geschwistern zur Hamsterhilfe - sie alle waren recht gut entwickelt,
      nur ich, das kleine Spinnnewippchen, habe lediglich 10 gr. :/
      Der Grund war auch ganz schnell klar: ich habe eine schlimme Zahnfehlstellung und gehe daher bald zum Tierarzt.
      Wir hoffen, dass das alles ist und ich nach dem Zähneschneiden prima aufholen werde.




      Also hat meine Pflege-KG ganz schnell wieder das Babyfläschen hervor geholt und nun bekomme ich alle
      zwei Stunden gaaanz viel Milch, um mein kleines Bäuchlein zu füllen.




      Kuscheleinheiten brauche ich ganz viel, am allerliebsten von meinen Schwestern, die sich rührend um mich kümmern.
      Noch bin ich so klein, dass man mein Geschlecht nicht genau erkennen kann, aber man tippt auf ein Mädel,
      also lebe ich nun in der "Mädels-WG".




      Hier sitze ich in einem kleinen (!!) Glimla, ihr könnt gut erkennen, wie winzig ich bin.




      Wenn ihr mich beim Wachsen unterstützen wollt, dann könnt ihr gerne eine Kurzpatenschaft übernehmen.

      Schreibt dafür einfach eine Mail an pate :at: hamsterhilfe-nrw.de oder spendet euren Wunschbetrag über unser Spendenportal.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von diefamily ()

    • Kleine süße Mini-Miri :love: , wir drücken Dir feste Daumen :daumendrueck: und Pfötchen :daumen: , damit Du ganz bald auch groß und stark wirst, genau wie Deine Geschwister! Dazu musst Du nur immer ganz lieb alles auffuttern :girliefuttern: , was Dir gegeben wird, ja? Und der TA hilft Dir bestimmt auch, so dass Du bald wieder Kernchen fressen kasnnst! :goodluck:
      LG Patricia
      mit
      Elvis, Holly, Rexon, Nina, Knut, Piper, Melody, Peterchen, Wolke, Tara, Lolly, Elfi
      und den Rennmäusen Paulina, Linnea, Coco und Lotti

      ;( und 72 weiteren im <3

      Solange Du kein Tier geliebt hast, wird ein Teil Deiner Seele nie erwachen.
    • Miri war inzwischen beim Tierarzt. Seine Prognose ist nicht sehr positiv. :(
      Doch daran glauben wir nicht, sondern dass Mini-Miri es nie so weit geschafft hätte, wenn sie nicht extremen
      Lebenswillen hätte. Sie wird es packen und wir werden alles Mögliche dazu geben, um ihr zu helfen!





      Hier könnt ihr noch die Zahnfehlstellung sehen und wie sich die Zähne in den Oberkiefer gebohrt haben. ;(
      Dasw war der Grund, warum sich ein schlimmer Abszess gebildet hatte, der nun geöffnet und gespült wurde.
      Der Tierarzt meinte, sie müsse schlimme Schmerzen gehabt haben.
      Arme kleine Maus. :(
      Wir hoffen, dass es nun von alleine heilt. Denn ihr Baytril zu geben, würde im Inneren extreme Schäden verursachen.






      Hier seht ihr die kleine Mini mit Momo, ihrer Lieblingsschwester, die so viel größer ist als sie.






      Und doch, trotz all ihrem Elend und ihren Schmerzen (kaum auszuhalten für mich, dass sie schon so lange leiden musste) ist
      sie ein so lebenslustiges und lebhaftes Tier, das versucht, mit dem Laufen seiner Schwestern im Gehege mit zu kommen (klappt natürlich nicht ;) )





      Ich ziehe meinen Hut vor der Kleinen und werde sie in ihrem Kampf begleiten.


      Wir schaffen das - chakka!!



      Sie bekommt nun weiter ihr Milchfläschen - Tag und Nacht - und wir hoffen, dass sie beginnt, Körnerfutter zu mümmeln, sobald ihre Schmerzen weg sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von diefamily ()

    • :daumendrueck: auch unsere Daumen sind ganz fest gedrückt für die kleine Maus und wir hoffen so sehr, dass sich alles zum Guten wendet. Die Weichen sind ja gestellt :goodluck:
      Liebe Grüße Gundi mit Kylie :hund: sowie Eddy, Bugsy, Nelson und Hetti :familie:

      Das Wenige, was du tun kannst, ist viel - wenn du nur irgendwie Schmerz, Weh und Angst von einem Wesen nimmst
      (Albert Schweitzer)
    • Miri auch mir kommen die Tränen bei der Vorstellung der Schmerzen die du gehabt haben musst. :weintuch:

      Du und deine Pflegefrauchen ihr schafft das :yes: Miri gib nicht auf die HH ist die beste Unterstützung für dich. :klatsch:

      :daumendrueck: :goodluck: :hoff: :gbes:

      Pflegefrauchen auch für deinen Einsatz und Hingabe ein dickes :danke: :blumen:
      Liebe Grüße von Petra, Matthes :hamster: und Piwi :katze:

      Bobby, Linus,Troll, Kimmi und Lady Sunshine ganz tief im :herzhuepf:
      Alle meine Patenkinder im :herzhuepf:
    • Tapferes Mini-Mirimädchen. Das MUSSt du unbedingt schaffen, wo du schon so weit gekommen bist :daumendrueck: :goodluck: :daumendrueck:
      - mit der vielen Liebe und Obhut im Rücken, die du nun erfahren darfst :herzhuepf:
      Liebe Grüße, Eva mit Minino und Bo, Mila & Manou, Maila & Tresh
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Tolle Nachrichten von der Mini-Miri: sie hatte heute morgen 25 gr!!! :hurra:
      Wie ein Hündchen folgt sie ihrer großen Schwester Momo - zu niedlich. :herzhuepf:




      Miri liebt ihren Brei und Frischfutter, genießt aber auch immer noch ihre Milch,
      die es nun allerdings in wesentlich größeren Abständen gibt.




      Auf diesem Foto kann man gut erkennen, wie unterentwickelt sie trotz ihrer tollen Gewichtszunahme noch ist




      Leider wächst einer der Zähnchen rasant. Wir werden also bald wieder zum Zähneschneiden fahren müssen.
      Dann wird auch der Abszess kontrolliert. Ich habe das Gefühl, er ist nicht ganz weg bzw. der Oberkiefer ist
      schon geschädigt (deformiert).




      Gut behütet von Momo und Marie - so lässt es sich leben für das kleine Zuselchen!





      Miri freut sich über all eure Daumendrücker und lieben Worte. Es tut so gut, eure Anteilnahme! :sunny:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von diefamily ()

    • Das sind ja tolle Nachrichten! :girliechearleaderblau: 25g ist ja schonmal was!
      Weiter so, liebe Miri! Du schaffst das und ganz bestimmt wird auch mit Deinen Zähnchen/Kiefer alles zumindest so weit wieder gut, dass Du vielleicht nur noch zum regelmässigen Zähneschneiden musst, und damit kannst Du dann ganz gut leben!
      :goodluck: Kleine tapfere Maus, wir drücken weiter feste :daumendrueck: für Dich!
      LG Patricia
      mit
      Elvis, Holly, Rexon, Nina, Knut, Piper, Melody, Peterchen, Wolke, Tara, Lolly, Elfi
      und den Rennmäusen Paulina, Linnea, Coco und Lotti

      ;( und 72 weiteren im <3

      Solange Du kein Tier geliebt hast, wird ein Teil Deiner Seele nie erwachen.
    • Och kleine Minimiri!
      :streichel:
      Ich lese immer ganz aufmerksam mit und drücke dir die Daumen, dass du es gut meistern wirst und nicht ewig damit herumhantieren musst! :daumendrueck: Du schaffst das!!! Ich glaub an dich! Immer fleißig essen und wachsen, hörst du? Ich bin ab morgen zwei Wochen weg und wenn ich wieder da bin, will ich nur gutes lesen und keine bösen Überraschungen!!! :nein: Bis bald kleine süße!
      LG
      Kathy
    • Alles Gute für die kleine, zauberhafte Mini-Miri und ihre tollen und fürsorglichen Schwestern :*
      Trotz der Kurzpatenschaft hoffe ich sehr, dass man ihr helfen kann und sie durch die Deformierung des Kiefers nicht zu beeinträchtigt ist.
      Ich drücke Dir ganz fest die Daumen! Du packst das kleine Maus <3

      Alles Liebe! :girliebigkuss: Ich denk an Dich :hamsterknuddeln:
      :hamsterdrehen: :hamster:
    • Liebe Paten und Freunde von Miri,

      lange ist es nun her, dass ich über die Kleine berichtet habe.

      Viel ist inzwischen geschehen: aus der Mini-Miri ist ein noch sehr kleiner, aber "richtiger" Hamster geworden.

      Da Pflege-KG in Urlaub war, ist Miri gemeinsam mit ihren Schwestern Momo und Marie umgezogen,
      um optimal versorgt zu werden.
      In dieser Zeit wurde Miri von der Flasche "entwöhnt" und Marie von ihren Schwestern getrennt,
      da es zunehmend Zoff unter den Mädels gab.




      Die Zähne werden regelmäßig geschnitten, sind nun auch nicht mehr das Problem.

      Doch als sie zurück "nach Hause" zog, hatte sie bereits mehrfach ihre Backentasche nicht leeren können.
      Diese ist zwar nicht entündet, aber dennoch farblich auffällig. Ein Abstrich ergab Kokken.
      Selbst der Tierarzt meinte, sie hätte eigentlich schon genug "Leben verbraucht".





      Leider schlägt die Behandlung gerade gar nicht an, die Schwellung im Mäulchen wird immer größer.
      Allerdings kann Miri seit einer Woche ihre Tasche wieder selbständig leeren.
      Ein ständiges Auf und Ab!
      Hier kann man auf der rechten Seite des Fotos gut die Schwellung im Mund erkennen:





      Da Miri mit so vielen Problemen zu kämpfen hat, darf die Kleine nun bleiben. In der Hamsterhilfe und sogar in ihrer jetzigen Pflegestelle.
      Sie wird, sobald sie ihre Schwester Momo nicht mehr braucht, in ein tolles Dauerpfleglings-Gehege ziehen.

      Daher verabschiedet sich die Kleine nun hier und bedankt sich ganz, ganz doll bei euch, die ihr so mitgefiebert hat.

      Bald wird sie dann als Dauerpflegling auf Patensuche gehen und freut sich, wenn ihr vielleicht dort ihren Weg weiter begleiten möchtet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von diefamily ()

    • Da drücken wir die Daumen ganz feste weiter. Und Miri sieht richtig gut aus und hat auch so ein schönes Fellchen bekommen ....
      Liebe Grüße Gundi mit Kylie :hund: sowie Eddy, Bugsy, Nelson und Hetti :familie:

      Das Wenige, was du tun kannst, ist viel - wenn du nur irgendwie Schmerz, Weh und Angst von einem Wesen nimmst
      (Albert Schweitzer)
    • Ach Miri, es ist schön zu hören, dass du nicht mehr auf die Flasche angewiesen und gewachsen bist. Schade, dass du aber jetzt eine Schwellung im Mund hast. Ich hoffe, dass es bald besser wird. Ich drück Dir ganz fest die Daumen. :daumen: Ich habe schon etwas länger überlegt noch eine vierte Dauerpatenschaft zu übernehmen, und als ich gelesen hab, dass Du demnächst als Dauerpflegling auf Patensuche gehst, stand meine Entscheidung fest, ich bin in der Warteschleife.

      LG Marion
    • Die kleine Miri hat aber auch ein Pech, was die Gesundheit angeht! Ich drücke die Daumen, dass die Schwellung noch abheilt und die Kokken bekämpft werden können. Es sieht ja auch so aus, als ob durch die angegriffene Backentasche auch das Auge und die Nase betroffen sind.... :thumbdown:
      Also ein ganz dickes :gbes: -Schild und damit es auch wirklich klappt noch :daumendrueck: :goodluck: :daumendrueck:
      Und vorab wünsche ich der Miri schonmal viel Spaß beim Erkunden des neuen Pfleglingheims, wenn es denn soweit ist, bis dahin genießt sie bestimmt noch Momos Nähe ( :offtopic2: warum müsst Ihr schon wieder einen Hamster Momo nennen? Da bekomme ich immer ein schlechtes Gewissen, weil ich keinen Platz habe!).
      Schön, dass Miri in ihrer gewohnten Umgebung bei ihren KGs bleiben darf!
      LG Patricia
      mit
      Elvis, Holly, Rexon, Nina, Knut, Piper, Melody, Peterchen, Wolke, Tara, Lolly, Elfi
      und den Rennmäusen Paulina, Linnea, Coco und Lotti

      ;( und 72 weiteren im <3

      Solange Du kein Tier geliebt hast, wird ein Teil Deiner Seele nie erwachen.
    • @Momo du hast leider völlig recht. Ihr Auge macht uns schon seit längerem Sorgen, ist nach dem Aufstehen oft völlig zu, was sich aber dann von alleine wieder gibt.

      Das Sekret an der Nase macht uns momentan viel mehr Gedanken. Die Schwellung im Mund hat abgenommen, doch nun scheint sich die Infektion auszubreiten... :/

      Mal sehen, was der TA diese Woche zu ihr sagt.



      Doch eine gute Nachricht haben wir: obwohl es nun neben dem Zwergenfutter auch Mittelhamsterfutter gibt (Momo soll ja auch nicht immer zu kurz kommen), bekommt Miri ihre Backentasche weiter alleine geleert (oder frisst es nicht, das wäre leider auch noch eine Möglichkeit, glaube ich aber nicht).


      Und wir werden bei der nächsten Namensgebung selbstverständlich uuuuunbedingt daran denken, dich nicht wieder in soo schwierige Situationen zu bringen! ;)
      Liebe Grüße

      Sandra

      :familie:



      Sei Du die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt! (Mahatma Gandhi)
    • diefamily schrieb:

      Und wir werden bei der nächsten Namensgebung selbstverständlich uuuuunbedingt daran denken, dich nicht wieder in soo schwierige Situationen zu bringen!
      Ich bitte drum! :biggrins:

      diefamily schrieb:

      Das Sekret an der Nase macht uns momentan viel mehr Gedanken. Die Schwellung im Mund hat abgenommen, doch nun scheint sich die Infektion auszubreiten...
      Arme Maus......ich kenne das mit dem rötlichen Sekret von den Rennmäusen, da produziert dann die Hardersche Drüse auch oft über z.B. bei Atemwegserkrankungen, Entzündungen usw., aber auch bei schlechtem Allgemeinbefinden ohne spezifische Diagnose. Oft ist das dann das erste Anzeichen dafür, das irgendetwas im Busch ist. Wie das bei Hamstern ist, weiß ich nicht, ist mir bisher auch noch nie so aufgefallen, wie jetzt bei Miris Foto. Ich drücke Die Daumen, das der TA helfen kann! Miri hat es jetzt ja echt mal verdient, zur Ruhe zu kommen!

      diefamily schrieb:

      obwohl es nun neben dem Zwergenfutter auch Mittelhamsterfutter gibt (Momo soll ja auch nicht immer zu kurz kommen), bekommt Miri ihre Backentasche weiter alleine geleert
      Das ist doch schonmal eine tolle Nachricht und freut mich sehr!
      LG Patricia
      mit
      Elvis, Holly, Rexon, Nina, Knut, Piper, Melody, Peterchen, Wolke, Tara, Lolly, Elfi
      und den Rennmäusen Paulina, Linnea, Coco und Lotti

      ;( und 72 weiteren im <3

      Solange Du kein Tier geliebt hast, wird ein Teil Deiner Seele nie erwachen.