Verstopfte Nase? Komische Geräusche - Dsungi

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Guten morgen,

      Ich bins mal wieder mit einer Frage :rolleyes:
      Meine Maus reißt ab und zu das Mäulchen ganz weit auf und macht so ein quietschiges Geräusch. Sieht aus als wolle sie erbrechen aber das können Hamster ja nicht oder? Gähnen habe ich sie schon oft gesehen das sieht irgendwie anders aus ?(
      Jemand eine Idee?

      Viele grüße und einen schönen Sonntag ^^
      Liebe Grüße
      Fellknäuel

      Unvergessen und unendlich vermisst ;( : Wuselbusel :hamsterknuddeln: meine Herzenshamstermaus :dsungi: mit der meine Hamsterliebe begann. Ebenso die sanftmütigste Dsungarin, die die Welt je gesehen hat: Meine geliebte Loni. <3
    • oh - wenn das mal nicht aus einer Luftnot heraus passiert :/

      Die Tierärztin hatte ja auch schon so etwas angedeutet.

      Nein, erbrechen können Hamster nicht.
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • das klingt aber gar nicht gut ;(
      Sie macht das aber dann auch nur ein mal danach ist wieder gut. :nixw:
      Morgen werde ich eh wieder bei der TÄ anrufen dann frage ich sie mal. Danke für deine Einschätzung

      Edit: kann man metacam und marbocyl zusammen aufziehen (je ein tropfen ) und mit einer spritze verabreichen?
      Liebe Grüße
      Fellknäuel

      Unvergessen und unendlich vermisst ;( : Wuselbusel :hamsterknuddeln: meine Herzenshamstermaus :dsungi: mit der meine Hamsterliebe begann. Ebenso die sanftmütigste Dsungarin, die die Welt je gesehen hat: Meine geliebte Loni. <3

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fellknäuel ()

    • Fellknäuel schrieb:

      Morgen werde ich eh wieder bei der TÄ anrufen dann frage ich sie mal.
      ... denk daran, nach dem Probiotikum (Bird Bene-bac) zu fragen. Das ist bei AB-Gabe wichtig, damit der Darm nicht unnötig leidet (was bösen Durchfall geben kann). Das Zeug baut die Darmflora wieder auf und stützt somit das Immunsystem.

      Fellknäuel schrieb:

      Sie macht das aber dann auch nur ein mal danach ist wieder gut.
      ... hat sie es schön warm im Nest, oder steht das Gehege auf dem Boden? Wärme ist ja jetzt wichtig, da sie die wahrscheinlich momentan selbst nicht so gut halten kann.

      Fellknäuel schrieb:

      Edit: kann man metacam und marbocyl zusammen aufziehen (je ein tropfen ) und mit einer spritze verabreichen?
      ... hm, keine Ahnung. Ich gebe sowas prinzipiell getrennt. Aber ob das wirklich nötig ist?

      Habe aber das hier im Katzenforum gefunden:

      Auf meine NAchfrage gestern, ob ich ihm Metacam geben könnte, meinte die Tierarzthelferin ich könnte ihm das ruhig geben.
      Als ich aber den Beipackzettel vom Marbocyl gelesen habe, stand dort
      dass man das nicht mit Stoffen wie Metcam zusammen geben sollte.
      Hat da jemand Erfahrung mit?

      Daumen fest gedrückt, dass das Zwergi es schafft . Weiter :goodluck: :herzhuepf: :daumendrueck:
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von liloba ()

    • Das Probiotikum werde ich morgen hier beim TA holen. Muss ich das zeitversetzt geben?
      War heute in der Tierklinik weil ich es einfach nicht hinbekommen habe ihr die medis zu geben. Es ging dort wesentlich stressfreier.

      Ich habe über einen Teil des Geheges eine Rotlichtlampe gehängt. Die läuft die ganze Nacht und fast den ganzen tag. Sie kann aber jederzeit aus der Wärme raus. Seit gestern habe ich aber nicht mehr gesehen dass sie sich reinsetzt. Hoffe das ist ein gutes Zeichen. Das Gehege steht übrigens auf einem Tisch.
      Sie hatte eben noch 35 gramm. Aber davon abgesehen geht es ihr schon wesentlich besser.

      Liebe grüße
      Liebe Grüße
      Fellknäuel

      Unvergessen und unendlich vermisst ;( : Wuselbusel :hamsterknuddeln: meine Herzenshamstermaus :dsungi: mit der meine Hamsterliebe begann. Ebenso die sanftmütigste Dsungarin, die die Welt je gesehen hat: Meine geliebte Loni. <3
    • Hey, ja du hast recht. Aber ich habe es heute zwei mal versucht und habe gemerkt, dass es sie sehr aufgeregt hat. :panik: Wir haben jetzt heute gezeigt bekommen wie es geht- mit einem Tuch einwickeln. Werde es morgen noch einmal versuchen.
      Aber mal ne andere sache: als sie mit der spritze an ein unteres zähnchen gekommen ist hat es sich ein bisschen zur Seite gebogen. Ist das normal weil die zähnchen so klein sind? Die Helferin die ihr die medis verabreicht hat meinte ja aber das kommt mir komisch vor :gruebel:

      Danke für die lieben wünsche und die Hilfe.
      Gute Nacht :schlaf:
      Liebe Grüße
      Fellknäuel

      Unvergessen und unendlich vermisst ;( : Wuselbusel :hamsterknuddeln: meine Herzenshamstermaus :dsungi: mit der meine Hamsterliebe begann. Ebenso die sanftmütigste Dsungarin, die die Welt je gesehen hat: Meine geliebte Loni. <3
    • Vermutlich spürt sie deine Unsicherheit und das du aufgeregt bist und es überträgt sich etwas auf sie. Hm zu dem Zähnchen kann ich nix sagen. Das hab ich bei meinen nicht gehabt das da was gewackelt bzw. ein Zähnchen sich gebogen hätte. Viell. klappt es ja mit dem Tuch besser. Ich hab es lieber ohne Tuch gemacht,weil ich da mehr Gefühl hatte. Scotty hatt sich ja auch sehr gegen das Cortison gesträubt. Und Flöckchen hat wie Wild gezappelt,nur beim anschauen der Wunde. Die Salbe auf die Wunde zu bekommen war eine kleine Herrausforderung. Hatte danach einen gut gefetteten Hamster,weil er so gezappelt hat :D . Auch das Metacam ins Mäulchen zu bek. war nicht einfach. Du schaffst das schon! :)
    • Hallo zusammen,

      wollte euch mal wieder ein Update geben:
      Ich war am Freitag wieder beim Arzt, meine Maus hatte bis auf 30 gramm abgenommen. Die Ärztin hat mir Nutri Plus mitgegeben, heute habe ich 34-35g gewogen. Es geht ihr wieder besser, sie frisst auch und trinkt wieder normal. Sie ist immer noch nicht wieder gesund, das merke ich u.a. daran, dass sie wenig bis gar nicht buddelt und nicht im Laufrad läuft.
      Sie bekommt nach wie vor Metacam, Marbocyl und neuerdings auch noch Benebac und Nutri Plus. Sie hat auch bei beiden Arztbesuchen eine Infusion mit Zy-irgenwdas bekommen für die Abwehrkräfte (15€ pro Injektion). Durchfall hat sie keinen.
      Leider habe ich gestern festgestellt, dass sie von der Analregion in Richtung Bauch eine ca. 2€-Stück große kahle Stelle hat. Ihr Fell sieht vor allem im Bereich des Kopfes struppig und fettig aus obwohl sie sich ausgiebig putzt. Das Fell über der Nase sieht irgendwie verklebt aus, ich weiß nicht, ob das von der Medizin kommt, ich sehe aber, dass sie sich oft putzt, daher verwundert mich das. Ich habe auch kleine Haarbüschelchen im Käfig gefunden.
      Habe gerade noch mal in der Praxis angerufen. Ich soll mir morgen Stronghold holen kommen gegen Milben. Schadet es, wenn man das nur auf Verdacht gibt? Ich habe noch keine Tierchen gesehen. :/ ?(
      Meine Kleine muss ich nicht mitbringen.

      Ich hoffe, dass wir das bald in den Griff bekommen.
      Ich dachte eigentlich, ich hätte eine Dsungarin zu Hause, aber ich glaube langsam sie ist ein Goldhamster so teuer wie sie ist :gruebel: :rofl:

      Viele Grüße :winke:
      Liebe Grüße
      Fellknäuel

      Unvergessen und unendlich vermisst ;( : Wuselbusel :hamsterknuddeln: meine Herzenshamstermaus :dsungi: mit der meine Hamsterliebe begann. Ebenso die sanftmütigste Dsungarin, die die Welt je gesehen hat: Meine geliebte Loni. <3

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fellknäuel ()

    • Ich werde vorher noch einmal anrufen und fragen. Dann muss ich ja auch das streu ganz wechseln schätze ich aber das stresst sie ja auch...
      Liebe Grüße
      Fellknäuel

      Unvergessen und unendlich vermisst ;( : Wuselbusel :hamsterknuddeln: meine Herzenshamstermaus :dsungi: mit der meine Hamsterliebe begann. Ebenso die sanftmütigste Dsungarin, die die Welt je gesehen hat: Meine geliebte Loni. <3
    • Schon komisch, das per Ferndiagnose so festzumachen. Da können ja auch ganz andere Sachen dahinterstecken.
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Puh so ein Stress würd ich der kleinen auf einen bloßen Verdacht hin nicht zumuten. Sie ist ja noch gar nicht wieder richtig Gesund. Ich kenn mich ja nicht so,ich würd halt denken wenn sie so eine große kahle Stelle hat müsste man evt. doch viell. sehen ob da was im Fell bzw. in der Behausung ist. Und fallen den Hamstis dann wirklich Fellbüschel aus? Also ich bin ja auch nicht so erfahren,aber das wäre mir zu Suspekt :/ . Wer weiss woher das kommt.
    • ja ich fand es jetzt auch seltsam, daher frage ich. Ich werde morgen anrufen und nach einem Termin fragen wo ich die kleine mitbringen kann damit man nichts auf Verdacht macht :nixw: :nein:
      Ich Habe jedenfalls keinerlei Untermieter gefunden, weder an ihr noch im Käfig aber ich weiß ja nicht wie klein die sind ?(
      Edit: die Haut wo meine maus kahl ist ist rosa und sieht ganz normal aus. habe bisher nur einmal zwei büschelchen gefunden auf toi papier. Sie hat ja auch so kurze Haare, in der streu würde ich das wahrscheinlich nie finden
      Liebe Grüße
      Fellknäuel

      Unvergessen und unendlich vermisst ;( : Wuselbusel :hamsterknuddeln: meine Herzenshamstermaus :dsungi: mit der meine Hamsterliebe begann. Ebenso die sanftmütigste Dsungarin, die die Welt je gesehen hat: Meine geliebte Loni. <3

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fellknäuel ()

    • Gibt ja verschiedene Arten - manche vergraben sich an den Haarwurzeln (Grabmilben).

      Kommt mir aber trotzdem komisch vor. Eine Vorstellung ist bestimmt eine gute Idee :yes:

      Ja, ganz schön teuer, deine Kleine. Manchmal ist das einfach so :/
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • das stimmt. Allein für die letzten beiden Besuche habe ich 100 € bezahlt. Habe in der Praxis auf den AB gesprochen, dass ich lieber vorher noch mal mit Wuselbusel vorbei kommen würde. Gibt es denn Tests die die Ärzte machen im herauszufinden ob und wenn ja um welches Ungeziefer es sich handelt?

      Liebe Grüße
      Liebe Grüße
      Fellknäuel

      Unvergessen und unendlich vermisst ;( : Wuselbusel :hamsterknuddeln: meine Herzenshamstermaus :dsungi: mit der meine Hamsterliebe begann. Ebenso die sanftmütigste Dsungarin, die die Welt je gesehen hat: Meine geliebte Loni. <3
    • Hallo,

      Es ist wieder viel passiert.
      Wuselbusel hat wieder abgnommen und wiegt ca. 31g. Wir waren am Donnerstag bei der TÄ, die uns sagte Stronghold hätte keine Nebenwirkungen und ihr einen Tropfen in den Nacken gab. Dann wurden noch Krallen geschnitten und ab nach Hause. Heute Nacht bin ich wie immer ab und zu aufgestanden und habe nach der kleinen geschaut und ihr auch immer wieder Nutriplus angeboten. Soweit, so gut.
      Heute morgen nach dem Aufstehen sehe ich meine Maus ganz komisch in einer Ecke sitzen, den Kopf gaanz hoch gereckt und immer von links nach rechts und zurück gedreht. Auf Ansprache hat sie gar nicht reagiert. :panik:
      Also ab in die Transportbox und ab in die Tierklinik. Dort im Behandlungszimmer angekommen -Vorführeffekt- hat sie wieder rumgewuselt. Die Ärztin hat sie abgehört aber meinte, da würde sie jetzt abwarten und nicht behandeln, da sie immer noch frisst und trinkt und wieder aktiv war.
      Ich hab sie also zu Hause wieder in ihr Gehege gesetzt. Eben schau ich nach ihr, da sitzt sie wieder da, den Kopf weit nach vorne gereckt und irgendwie schief auf die linke Seite geneigt und -was ich vorher nicht beobachtet habe- das rechte Vorder- und Hinterpfötchen hielt sie in der Luft.
      Ich habe sie vorsichtig rausgenommen um zu schauen was sie hat, da fing sie wieder an zu wuseln und mir auf dem Arm rumzulaufen. :hmm: Ich verzweifle hier langsam. Habt ihr das schon mal beobachtet? :gruebel:

      Liebe Grüße
      Liebe Grüße
      Fellknäuel

      Unvergessen und unendlich vermisst ;( : Wuselbusel :hamsterknuddeln: meine Herzenshamstermaus :dsungi: mit der meine Hamsterliebe begann. Ebenso die sanftmütigste Dsungarin, die die Welt je gesehen hat: Meine geliebte Loni. <3



    • Die Idee hatte ich auch schon. Da sieht man vor allem wie sie den Kopf hin und her wirft 8|
      Aber das hat uns nicht weiter gebracht ;(
      Liebe Grüße
      Fellknäuel

      Unvergessen und unendlich vermisst ;( : Wuselbusel :hamsterknuddeln: meine Herzenshamstermaus :dsungi: mit der meine Hamsterliebe begann. Ebenso die sanftmütigste Dsungarin, die die Welt je gesehen hat: Meine geliebte Loni. <3
    • huhu - also ich habe so etwas noch nie gesehen.

      Anfangs dachte ich, da hättest du vielleicht eine Schreckstarre beobachtet. Das Kopfgebaren passt dazu aber nicht.

      Am ehesten würde ich dabei auf etwas wie einen Krampfanfall tippen. Also etwas Neurologisches , aber :nixw:


      Fellknäuel schrieb:

      Meine Maus reißt ab und zu das Mäulchen ganz weit auf und macht so ein quietschiges Geräusch. Sieht aus als wolle sie erbrechen aber das können Hamster ja nicht oder? Gähnen habe ich sie schon oft gesehen das sieht irgendwie anders aus
      ... dann war das eventuell auch schon ein neurologischer Aussetzer?

      Der Sinn des Spottens erschließt sich mir auch nicht. Milben verschwinden ja nicht von einmaligem Spotten ohne jede weitere Maßnahme.
      Und ein Leberschutzmittel dazuzugeben, ist dabei auch ziemlich angebracht.
      Da kannst du aber einfach Mariendistelsamen zufüttern, falls sie das irgendwann nochmal bekommen sollte.

      Ich drücke euch die Daumen, dass sich die Lage beruhigt und das Mini in Ruhe weiterleben kann.
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Hallo liloba,

      deine Einschätzung gefällt mir aber gar nicht. Nichts für Ungut, aber ich hoffe inständig, dass du Unrecht hast :kreisch:
      Gerade würde ich am liebsten wieder in die Klinik fahren. Ich kann es gar nicht ertragen, sie so da sitzen zu sehen :weinen:
      Ich habe die Ärztin nach dem Spotten extra gefragt, ob ich jetzt Streu wechseln muss o.ä. aber sie verneinte. Das fand ich schon sonderbar. :gruebel:
      Ich soll sie in drei Wochen noch mal spotten. Das werde ich aber nicht machen sofern sie bis dahin nicht wieder gesund ist. Vielleicht verträgt sie das Zeug auch einfach nicht?
      Kann mir zufällig einer verraten, wie ich Bilder verkleinern kann? Würde gerne ein Foto hochladen aber das ist zu groß :(

      Liebe Grüße

      Edit: kann es etwas wie eine ohrentzündung sein? Weil die den Kopf auch oft schief hält?
      Liebe Grüße
      Fellknäuel

      Unvergessen und unendlich vermisst ;( : Wuselbusel :hamsterknuddeln: meine Herzenshamstermaus :dsungi: mit der meine Hamsterliebe begann. Ebenso die sanftmütigste Dsungarin, die die Welt je gesehen hat: Meine geliebte Loni. <3

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fellknäuel ()

    • Fellknäuel schrieb:

      deine Einschätzung gefällt mir aber gar nicht. Nichts für Ungut, aber ich hoffe inständig, dass du Unrecht hast
      ... einfach mal laut mitgedacht - mehr kann ich leider auch nicht helfen.


      Wobei neurologische Aussetzer im Vergleich zu Entzündungen meiner Meinung nach undramatischer sind, weil die Tierchen sich drauf einstellen und dann doch noch recht gut damit leben können.

      Bei Ohrentzündungen sieht das meist anders aus. Der Kopf liegt dann schief und die Hamster drehen sich beim Laufen, kippeln um - ähnlich wie beim Backlfipping oder nach Schlaganfall.

      Aber wer weiß - vielleicht kann sich eine Ohrentzündung auch so äußern.

      Blind Spotten würde ich auch eher nicht mehr machen lassen. Wenn sie sich kratzt, am besten noch mal nach einer damit erfahrenen Ärztin/Arzt suchen, die einen Tesaabklatsch nimmt, ein paar Haare an der Wurzel unterm Mikroskop anschaut und ein Geschrabsel untersucht - würde ich vorschlagen.

      Und dann gezielt vorgehen.
      Die Anleitung hier finde ich ganz gut - da können auch ganz unerfahrene Schritt für Schritt richtig vorgehen.

      Erst einmal eine ganz allgemeine Übersicht: http://www.das-hamsterforum.de/index.php?page=Thread&threadID=162621

      Und hier das Schritt für Schritt vorgehen je nach diagnostizierter Art (Haarlinge/Demodex ect.): das-hamsterforum.de/index.php?page=Thread&threadID=121638

      Wobei ich mir vorstellen könnte, dass deine Tierärztin auf Demodex tippt. Die Biester lassen sich nur durch ein tiefes Hautgeschrabsel nachweisen. Vielleicht wollte sie ihr das ersparen. Die kahlen Stellen bei ausbleibendem Juckreiz sprächen jedenfalls für Demodex - und das würde auch zu der Aussage passen, dass du nichts weiter unternehmen brauchst. Allerdings liegt ein 3-wöchiges Spotten da zu Anfang meist zu weit auseinader, wie du im unteren Link unter Demodex nachlesen kannst.
      Hat sich der Haarausfall denn jetzt gelegt? Oder findest du noch immer Büschel?

      Und wie alt ist das Puschelchen eigentlich? Und wie heißt sie - die süße Dsungieline, wo wir uns hierr schon so viele Gedanken um sie machen ;) :P

      Sieht schon sehr nach Omi aus :love: Verwöhn sie mal noch gründlich <3
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von liloba ()

    • die süße heißt Wuselbusel :love: und ist von Dezember 2014 also noch gar nicht so alt. Einfach nur sehr krank ;(
      Ich bin dir dankbar für deine Einschätzung das hört sich nur so schrecklich an :kreisch: :panik: da ist mir lieber wenn du unrecht hast :yes:

      Ich habe Fotos und Videos an meine TÄ geschickt ich hoffe, dass ich morgen was von ihr höre.
      Wuselbusel geht's schätze mal nur so schlecht wegen dem spotten denn ich habe den Eindruck dass es ihr langsam besser geht. Nachdem wir ihr heute morgen noch wasser mit der spritze gegeben haben hat sie eben wieder alleine getrunken. Leider Frisst sie aber wieder nicht und wiegt nur noch 28 gramm :weinen:
      Bisher habe ich auch keine haarbüschelchen mehr gefunden. Die Frage ist was schlimmer ist. Die Nebenwirkungen vom spotten oder ein möglicher befall ( solange sie noch so schwach ist)

      Laufen tut sie eigentlich normal. Also schätze ich mal eher Keine ohrentzündung. Würde dagegen nicht das marbocyl ( bekommt sie noch) bzw das metacam, was sie noch bis vor ein paar tagen bekommen hat, helfen?

      Liebe grüße
      Liebe Grüße
      Fellknäuel

      Unvergessen und unendlich vermisst ;( : Wuselbusel :hamsterknuddeln: meine Herzenshamstermaus :dsungi: mit der meine Hamsterliebe begann. Ebenso die sanftmütigste Dsungarin, die die Welt je gesehen hat: Meine geliebte Loni. <3
    • oh, erst 10 Monate alt, das Wuselchen :streichel: Erkältungen nehmen die Tiere schon ordentlich mit :/

      Dass sie wenig frisst und allgemein sehr mitgenommen ist, ändert sich bestimmt mit Ende der Antibiotikatherapie. Diese schwächt die Tiere. Trotzdem ist es wichtig, das bis ganz zum Ende hin regelmäßig zu geben, sonst blühen die Keime wieder auf und alles geht von vorne los.

      Das Spotten ist natürlich nicht gesund pur - aber so giftig, wie zum Teil dargestellt nun auch wieder nicht.
      Problematisch ist vor allem der Abbau über die Leber. Da müsste man halt was zum Schutz geben, wenn öfter gespottet wird. Ansonsten werden Hamster mit Demodox z.B. anfangs alle 5-7 Tage gespottet, bis man die Abstände langsam vergrößert und dann nur noch alle 3-4 Wochen nachspotten muss. Das schaffen sogar ganz alte Tiere, aus schlechter Haltung stammend, über Monate hinweg - und ihr Zustand bessert sich.

      Und ja, denke ich auch, dass sich unter AB eher keine weitere Entzündung entwickelt.
      Wie lange soll die Therapie noch laufen? (zähle ich richtig - heute wäre der 16. Einnahmetag? Das ist ja schon lang)

      Ich denke, das Beste was du tun kannst, ist, das Wuselbusel weiter mit den Medies zu versorgen, ihr gutes Körnerfutter und Frischfutter anzubieten und ansonsten viel Ruhe zu gönnen.
      Wenn sie dann die Keime mit Hilfe der AB Therapie besiegt hat, braucht sie noch ein bisschen Zeit, um sich zu erholen, ihren Appetit zurückzugewinnen und wieder ein bisschen an Gewicht zuzulegen (Das BBB noch ein paar Tage weiter geben)

      Und danach würde ich in Ruhe schauen, ob das Fellproblem weiter besteht und dementsprechend handeln.

      :goodluck:
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von liloba ()

    • aaaaalso, ich habe das zwerghamsterfutter von MYP werde aber wenn es leer ist wieder auf rodipet umsteigen.
      das Antibiotikum soll ich noch 5 Tage geben nachdem ich kein knacken mehr beim atmen gehört habe. Leider höre ich es derzeit wieder vermehrt. Es ist also kein Ende abzusehen.

      Was mir aber viel viel mehr Sorgen macht ist, dass sie so abnimmt. Sie war eben wach da haben wir versucht ihr nutriplus einzugeben. Sie wiegt heute nur noch 25g. :panik: :weinen: ich habe Angst, dass sie verhungert .
      BBB und nutriplus nimmt sie freiwillig gar nicht mehr und zwingen geht schlecht. Vor allem beim nutri hab ich Probleme weil es viel zu flüssig ist und ich immer viel zu viel rausdrücke ( natürlich daneben :depp: ) werde heute mal eine kleine Menge separat aufziehen.
      Wenigstens trinkt sie wieder selbstständig.

      :snief: Lg
      Liebe Grüße
      Fellknäuel

      Unvergessen und unendlich vermisst ;( : Wuselbusel :hamsterknuddeln: meine Herzenshamstermaus :dsungi: mit der meine Hamsterliebe begann. Ebenso die sanftmütigste Dsungarin, die die Welt je gesehen hat: Meine geliebte Loni. <3
    • Ich finde ja die Körnermischung wie MYP sie hatte super. Da steckt viel drin.
      In manchen dieser Zwergenmischungen sind sogar auch Mariendisteln mit drin. Wichtig für die Leber, Immunsystem und Haut/Fell.
      Auch auf Kardi würde ich nicht verzichten wollen. Rodi ist mir da zu einseitig. Die vielen Kräuter/Blüten werden meist gar nicht gefressen. Die kann man lieber separat anbieten, finde ich.

      - Ich ziehe auch separat auf. Anders klappt es gar nicht gut. Meien TÄ gibt mir immer si kleien Hütchen mit (Eppendorf Reaktionsgefäß) Da kann das Medi fest verschlossen drin bleiben. Wahlweise nehme ich die Töpfchen von meinen Hustensäften und mache da zur Aufbewahrung Folie mit Gummiring drüber.

      BBB muss das Wusi nehmen. Unbedingt. Aber das Nutri würde ich nicht einzwingen. Manchmal sind die Aufbaumittel auch ein Schuss nach hinten.
      Vielleicht mag sie ja ein bisschen Babybrei? Pinienkerne sind auch ein feines Päppelmittel. Besonders bei Erkältungen wirken die ätherischen Öle da drin vielleicht auch ganz gut.

      Mensch, ich drücke die Daumen, dass die Symptome bald verschwinden. Vielleicht muss die Sorte AB auch nochmal umgestellt werden?
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Sie hat alle möglichen nüsse, kernchen, hirsen, proteinquellen, frischfutter aber sie rührt es nicht an.
      Bei MYP werde ich nie wieder bestellen. Habe nur einen teil der Lieferung bekommen und trotz unzähliger Anfragen weder geld noch ware erhalten. Nicht mal ne Rückmeldung. Wundert mich nicht dass die zugemacht haben. :applaus:
      Babybrei frisst sie übrigens auch nicht. Ich habe ihr versucht das nutri zu geben weil sie so stark abnimmt. Ich weiß ja nicht wie wenig so ein Zwerg wiegen kann aber ich denke nicht mehr viel dann ist sie verhungert :sad:
      Was ist dieses kardi? Das sagt mir nichts ?(
      Lg
      Liebe Grüße
      Fellknäuel

      Unvergessen und unendlich vermisst ;( : Wuselbusel :hamsterknuddeln: meine Herzenshamstermaus :dsungi: mit der meine Hamsterliebe begann. Ebenso die sanftmütigste Dsungarin, die die Welt je gesehen hat: Meine geliebte Loni. <3
    • ja, das ist das Problem bei wirklich schwerwiegenden Erkrankungen - dass sie über den Berg kommen, bevor sie zu stark abgenomme haben. Und da macht es auch ganz klar Sinn, etwas zum Päppeln anzubieten. Nur bringt es meiner Erfahrung nach nichs, wenn sie sich so stark wehren. Und eine Tierärztin hat mir da mal erklärt, dass man das dann lassen sollte, weil die Tiere manchmal so ablehnend reagieren, weil das zuviel für sie ist - sie es nicht mehr verarbeiten können und zusätzlich unnötig belastet werden
      Etwas leichteres wäre dann gut. Ein Haferbrei z.B., Mit Wasser gekocht - und ein klein wenig Honig dazu. Der ist ja eigentlich für Hamster verboten, kann in solch extremen Fällen aber kleine Wunder wirken. (Hoffentlich schlägt mich jetzt keiner :rotwerd: )
      Oder ein entsprechender Fertigberei.


      Manchmal muss man aber leider akzeptieren, dass ein Fellchen es nicht schafft - auch wenn das sehr sehr schwer auszuzuhalten ist.

      Wieviel Gewicht die unterste Grenze ist, kann man so nicht sagen. Das ist individuell sehr verschieden. 25 g sind aber quasi nix :snief:

      Du tust mir echt leid - :knuddel: - aber noch lebt sie ja ... und wer weiß <3 Daumen bleiben fest gedrückt.


      Momentan spielt das keine Rolle - aber für die Zukunft kannst du ja mal in Ruhe Inhaltsangaben von Futtermischungen aus den diversen Futtershops lesen. Wenn man scrollt, stößt man drauf. Nagerküche, Mixerama, Nagers Futterstube und Futterparadies haben da sehr viel wertvollere Zutaten in ihren Saatenmischungen, finde ich, als MYP es hatte (die Inhalte kann man noch bei mixerama nachlesen, die das Rezept jetzt nach Schließung von MYP neben anderen Fertigmischungen mit aufgenommen haben. Die teure Mariendistel und Anis z.B. hatte MYP gar nicht mit drin - was ich dürftig fand - die anderen Shops haben das unter anderem auch mit drin).
      Kardi ist eine unersetzlich wertvoller Distelsamen mit vielen essentiellen, also hochwertigsten Fettsäuren. Die Körner aufzuknabbern entspricht sozusagen einem hochwertigen, kaltgepressten Speiseöl.
      Schau mal in einem Onlineshop die einzeln vorgestellten Zutaten an - dann siehst du, wie diese Saat ausschaut. Dicke weiße Körner in der Schale.
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • ratet mal wo ich wieder sitze. Beim Tierarzt kennen sie mich schon mit Namen und Wuselbusel auch :/
      Als sie heute angerufen haben schienen Sie schon überrascht dass sie überhaupt noch lebt. Aber noch geben wir nicht auf. Ich werde nachher mal das mit den haferflocken probieren. Mit Honig ;)

      Hast du nicht weiter oben geschrieben dass MYP eigentlich gut ist? Ich hatte mich vorher mal hier durchgelesen und daraufhin erst rodipet probiert, weil aber da so viel übrig blieb hab ich dann bei MYP bestellt. Für die nächste Bestellung schau ich mir mal die anderen Mischungen an. Bei der HH wird aber auch rodipet verfüttert oder?
      Ich dachte kardi wäre auch eine Marke :whistling:
      Das BBB soll ich ihr aber trotzdem geben auch unfreiwillig?

      Lg
      Liebe Grüße
      Fellknäuel

      Unvergessen und unendlich vermisst ;( : Wuselbusel :hamsterknuddeln: meine Herzenshamstermaus :dsungi: mit der meine Hamsterliebe begann. Ebenso die sanftmütigste Dsungarin, die die Welt je gesehen hat: Meine geliebte Loni. <3
    • :( Oh je! Ich sitze hier auch auf heißen Kohlen wann die TA Praxis anruft und ich Fienchen holen kann und erfahre was mit ihr ist. :) Wuselbusel ist ein toller Name!
      Ich hatte auch am Anfang das Rodipet Futter. War aber nicht so Begeistert. Und es ist extrem viel liegen geblieben. Keen Zwerg mochte es sonderlich. Ich Bestelle das von der Nagerküche. Das mögen hier alle. Lg. und ganz feste :daumendrueck:
    • wieso ist dein fienchen denn beim TA? Ich werfe das alles durcheinander.


      Ja sie ist immer so wuselig deswegen passte das ^^
      Heute haben sie mir schon am Telefon gesagt, dass sie sie unter Umständen einschläfern wollen. Sie wiegt ja nur noch 25 g und frisst auch nichts. Aber sie ist so aktiv dass die Ärztin das doch nicht wollte ( hätte ich auch nicht gemacht). Ich habe sie gefragt ob sie noch mal Zylexis geben kann und evtl ein anderes Antibiotikum (danke für den Hinweis liloba).

      Sie bekommt jetzt 2 mal täglich 0,05ml Chloromycetin (? schwer zu lesen). Außerdem Prescription diet critical care das ist so ein Hunde-/Katzenfutter.

      Ich soll weiter versuchen sie zu päppeln. Da sie keinen Gemüsebrei mag habe ich eben Baby Abenbrei Grieß mit Vanille gekauft. Der enthält zwar Zucker, und ich weiß, dass das verboten ist, aber noch ein paar Tage weiter so und ich habe keinen Hamster mehr um dessen Gessundheit ich mich sorgen muss :weinen:
      Und siehe da meine kleine liebe Knuddelschnute hat bestimmt 0,3ml davon geschlabbert :klatsch: :biggrins: ich bin so happy

      Habe auch eben Haferflocken gekauft, werde damit gleich mal einen Brei machen :top:

      Ich drücke dir auch die Daumen Dsungie.

      Liebe Grüße
      Liebe Grüße
      Fellknäuel

      Unvergessen und unendlich vermisst ;( : Wuselbusel :hamsterknuddeln: meine Herzenshamstermaus :dsungi: mit der meine Hamsterliebe begann. Ebenso die sanftmütigste Dsungarin, die die Welt je gesehen hat: Meine geliebte Loni. <3
    • ja ich weiß. Aber wenn sie sonst nichts frisst nehme ich auch das. Hauptsache sie frisst irgendwas.
      Was hat fienchen denn für Symptome?
      Liebe Grüße
      Fellknäuel

      Unvergessen und unendlich vermisst ;( : Wuselbusel :hamsterknuddeln: meine Herzenshamstermaus :dsungi: mit der meine Hamsterliebe begann. Ebenso die sanftmütigste Dsungarin, die die Welt je gesehen hat: Meine geliebte Loni. <3