entzündete Zunge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • entzündete Zunge

      Hallo zusammen,

      wir kommen gerade mit unserem Müsli vom Tierarzt :( Am Dienstag war er noch putzmunter. Mittwoch haben wir ihn leider nicht gesehen, da wir erst nach elf zu Hause waren und dann direkt schlafen gegangen sind. Gestern abend dann der Schock - Müsli war aus dem Käfig ausgebüxt und lief uns im Wohnzimmer vor die Füße ... Er war zwar so fit, aber total abgemagert - haben ihn gewogen und er wog nur noch 26 Gramm statt 35. Hatten dann die Vermutung, dass er vlt schon Mittwoch ausgebüst war (nur haben wir uns gefragt wie?!) und ihn in seinen Käfig getan und wollten ihn erstmal mit seinem Lieblingsessen Mehlwürmer aufpäppeln. Aber so sehr er es auch versucht hat, er konnte ihn nicht essen?! Hat ihn einfach nicht ins Mäulchen bekommen. Dann haben wir auch gesehen, wie er aus dem Käfig rausgekommen ist - rechts und links sind Lüftungslöcher (Käfig ist Marke Eigenbau), die Löcher sind aber kleiner als eine Ein-Euro-Münze, also für uns nie eine Gefahr gewesen. Da er aber so schlimm abgenommen hat (seit Dienstag!) passte er dadurch :(

      Gestern war es schon zu spät (ca. neun Uhr), aber heute sind wir direkt zum TIerarzt. Ihre Diagnose ist, dass er irgendwas aufgeschleckt hat, das giftig war. sie meint Sie das das schon mal gesehen bei Ihrem Hund, der eine ausgelaufene Batterie abgeschleckt hat. Müsli hat eine Spritze bekommen mit Schmerzmittel und etwas (hab vergessen was, ich war total aufgelöst und hab geheult :/) dass die Entzündung bekämpfen soll.. Laut der TA soll bis Montag alles wieder beim Alten sein, ansonsten sollen wir wieder kommen.

      Ich mach mir solche Sorgen um den Kleinen und hab soooo ein schlechtes Gewissen, dass er sich hier "vergiftet" hat !!!:( Habe auch im Internet nach entzündeter Zunge bei Hamstern gegoogelt und da sind die meisten Hamster verstorben :(

      Ich hoffe wirklich die TA hat Recht und es geht ihm schnell wieder besser. Falls jemand Tipps oder Erfahrungen hat (was soll ich ihm jetzt füttern?!?!) bin ich sehr dankbar.

      LG
    • Mit Tipps und Erfahrungen kann ich in diesem Fall zwar nicht dienen aber an Futter würde ich ihm alles anbieten was er gerne
      mag.
      Vielleicht zusätzlich Babybrei ( z.B. Gemüse Allerlei von Hi**)
      Alles Gute und viele Daumendrücker für den Kleinen! :daumendrueck:
      Macht euch bitte keine Vorwürfe ( ich weiß, es sagt sich so leicht...) aber wir sind alle auch nur Menschen und können leider nicht alle Unfälle
      verhindern....
      Liebe Grüße
      Franca


      Man kann nichts in die Tiere hineinprügeln,
      aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln.
      (Astrid Lindgren)

    • Wir drücken auch alle daumen und pfötchen. :daumen: Vllt kannst du auch deinen TA nach nutriplus fragen. Damit hat meine sehr schnell wieder ein paar Gramm zugenommen. ( leider auch wieder abgenommen als sie mal keine Lust drauf hatte) das ist laut meiner TÄ Astronautennahrung für Katzen und schmeckt wohl ziemlich gut :popkorn:
      Liebe Grüße
      Fellknäuel

      Unvergessen und unendlich vermisst ;( : Wuselbusel :hamsterknuddeln: meine Herzenshamstermaus :dsungi: mit der meine Hamsterliebe begann. Ebenso die sanftmütigste Dsungarin, die die Welt je gesehen hat: Meine geliebte Loni. <3
    • Danke für eure Unterstützung! Dem kleinen Mann geht es mittlerweile etwas besser, Essen klappt zwar langsam, aber es klappt. Er versteckt sich nur viel, aber kann ich verstehen - er ist krank, wir haben ihn geweckt um zum Arzt zu können und dann mussten wir noch seinen Käfig umbauen, damit er nicht mehr ausbüxen kann. Ich hoffe, er vertraut uns schnell wieder ..