Urin-Geruch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,
      Mein Hybridenjunge Diego ist vor 1 1/2 Wochen bei mir eingezogen. Er ist jetzt 7einhalb Wochen alt.

      Problem ist, dass sein Pippi recht stark stinkt. Das war in der Pflegestelle nicht. Da hat er auch noch nicht ins Laufrad gepieselt... hatte erst ein Holzlaufrad, dass dann leider nach 4 Tagen arg stank, sodass ich jetzt ein Plastiklaufrad reingestellt hab. Pippi-streu oder Ecken finde ich nicht wirklich, nehme vorsorglich alle 2 Tage die Streu unterm Laufrad auch raus... In den Sand pieselt er leider auch nicht wirklich.

      Der Käfig mit Holzlaufrad hat nach 4 Tagen so stark gestunken, dass man es beim reinkommen in die Wohnung gerochen hat (und die ist 87qm groß). Die Katzenklos riecht man nicht, aber den Hamster...

      Was kann ich tun? Jetzt mit dem Plastiklaufrad habe ich es soweit im Griff, dass man im Wohnzimmer nach zwei Tagen mal etwas riecht. Müsste also täglich sauber machen.

      Wie sind denn eure Erfahrungen mit Geruch?

      Wegen Diabetes: nach Maggi riecht es nicht.
    • Hallo Sofie,

      ist es wirklich Urin-Geruch?
      Ich kann mir nicht vorstellen das ein 40-50g Tier es in 1 1/2 Wochen schafft eine 90qm Wohnung "einzupinkeln". Aus dem Hamster kommen ja nur wenige ml am Tag.

      Die Zwergenmännlein sind ja auch kleine Markiertiere der eine mehr der eine weniger.
      Entsprechend kann es dann auch zu Geruch kommen.
      Wenn Diego gerade "eben" erst eingezogen ist und nichts nach Diego richt muss er entsprechend viel markieren um sein Revier abzustecken.
      Also hängt auch ein starkes "Diego-Wölkchen" in der Luft. Je mehr Du nun säuberst uns putzt, desto mehr muss Diego logischerweise nachlegen.
      Wäre also ein Teufelskreis, Diego markiert, Du putzt, Diego markiert mehr, Du putzt mehr, usw.
      Du solltest möglichst nichts mehr reinigen, bis auf eindeutige Pipistellen, damit Diego aufhört zu markieren und der Geruch weniger wird.

      Ich persönlich mag den Zwergenduft sehr gerne, es gibt allerdings Menschen die ihn sehr unangenhem finden.
      Liebe Grüße,

      Tanja mit Flynn, Pooky und Keziah

      Ganz tief im Herzen ;(
      Zorgi + Sheldon + Butters + Floh :katze: + Matty + Kiam + Böhnchen + Floyd + Vince + H. Cortés + Zwiebel :katze: + Lykke + Gunnar + Brace + Amaya + Angus
      :trauer4:


      Hier geht´s zu meinen Hamstergeschichten
    • Hallo Sofie,
      der Geruch muss irgendwas anderes, als Uringeruch von deinem Hamster sein. Es ist nahezu unmöglich dass das Gehege eines Zwerges so stark nach Urin riecht. Schon gar nicht nach so kurzer Zeit. Selbst wenn er ins Holzrad pullert.
      Wie Tanja schon schrieb... könnte es sein eigener Duft sein. Zwerghamstermännlein haben schon einen deutlichen Eigengeruch, der aber nicht mit Urin zu vergleichen ist und auch eigentlich kein unangenehmer Geruch ist, eher so wie Popcorn :)
      Hast du sein Gehege und seine Einrichtung neu oder gebraucht gekauft?
      Liebe Grüße, Melle
    • Melle schrieb:

      und auch eigentlich kein unangenehmer Geruch ist, eher so wie Popcorn :)
      Naja, ich hatte hier schon auch mal "Stinkemännlein", deren Geruch ich nicht so angenehm fand, aber mit der Zeit wurde es besser... oder ich hab mich dran gewöhnt :D

      Ich würde aber auch auf "Männchengeruch" tippen und nicht auf Urin... aus den bereits von den anderen genannten Gründen. Nichtsdestotrotz ist es sinnvoll, auf ein Plastikrad umzusteigen, wenn der Hamster reinpullert, denn über kurz oder lang kommt natürlich der Punkt, an dem das Holz massiv riecht.

      Auch wenn es vielleicht hart ist, wenn einen der Geruch stört: Habt ihr mal versucht, seltener zu "reinigen"? Jede Reinigung regt den Hamster natürlich auch dazu an, neu zu markieren, was den Geruch ja wieder potenziert. Ich glaube, ich würde das mal ein paar Tage testen. Die Pipiecken müssen natürlich sauber und das Rad, wenn es stark bepinkelt wird, kann man sicher auch mal reinigen, aber sonst würde ich es einfach mal ein paar Tage lassen und schauen, ob der Geruch dann schlimmer oder besser wird.
      Lg
      cabba
    • Ich habe auch ein Männchen (Goldi) hier hocken der ein kleiner Stinker ist. Sein Pipi riecht schon stark aber selbst bei ihm (160g) rieche ich das nur wenn ich wirklich in die Nähe vom Gehege gehe.
      Das duftet nicht meine komplette Wohnung aus!
      Kann es mir eig bei einem Grade zwei Monate alten Tier auch schwer vorstellen, das wirklich die ganze Wohnung müffelt!

      Bist Du sicher das es nicht doch die Katzen sind die eventuell auch versteckt irgendwo markieren?
      Ggfs auch aus Protest oder weil sie gestresst sind durch den neuen Mitbewohner?
      Liebe Grüße von Anna mit :hund: Anton
      Und während die Welt ruft: Du kannst nicht alle retten, flüstert die Hoffnung: und wenn es nur einer ist...Versuch es!
    • Hallo,

      Schonmal vielen Dank für die schnellen Antworten.
      Also:

      Es roch definitiv nicht angenehm, wenn an dem Tag Besuch gekommen wäre, wäre das echt peinlich gewesen.
      Da es über 10 Jahre her ist, dass ich zuletzt einen Hamster hatte und es damals auch nicht roch, war mein Gedanke jetzt, dass es Pippi war. Was ich so in Erinnerung habe von meinen Kaninchen und Meerschweinchen, da roch die Pippistreu definitiv strenger.

      Ich bin mir aber nicht 100prozentig sicher bei Diego, denn es roch auch irgendwie nach "feuchter" Streu, oder feuchtem Holz, also ein Mix aus verschiedenen Gerüchen.
      Die Pflegestelle sagte das auch, dass es sein kann, er markiert erstmal sein neues Revier und ich beginne einen Teufelskreis.
      Eindeutige Pippiecken gibt es noch nicht, bisher waren nur 3 Klumpen im Sandbad unter seinem Haus und in der Streu kaum was, da habe ich dann nur auf Verdacht nach Optik rausgenommen mit nem Löffel.
      Ich konnte mir das auch nicht vorstellen, dass so ein kleines Tier nach so kurzer Zeit so viel pieselt.

      Es bleibt auf jeden Fall beim Plastikrad, denn gestern konnte ich noch Tropfen im Rad sehen. Er hat das wohl von seiner Mutter, die macht das auch gerne.
      Was mich halt nur wundert, dass er weder das Laufradpinkeln noch das markieren in der Pflegestelle gemacht hat... Ist es, weil sein Gehege jetzt deutlich größer ist?
      Markieren die Jungs echt schon so jung?

      Nach dem schlimmen Tag habe ich das Holzrad rausgenommen und die komplette Streu unter und um das Haus drumherum erneuert. Was mich wunderte, war, dass es von einem Tag auf den nächsten so extrem war, dass man es halt beim reinkommen morgens roch, am Tag vorher abends beim heimkommen nicht, aber am nächsten Morgen, als ich kurz im Keller war.
      Am nächsten Tag nach dem entfernen war der Geruch weg. Aber es beginnt nach zwei bis drei Tagen, stärker zu muffen, allerdings riecht man es dann auch nur, wenn man davor steht oder sitzt. Bisher habe ich auch nicht so oft sauber gemacht...hatte halt eigentlich vor, ihn in der ersten Zeit zu schonen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sofie ()

    • Wegen der Katzen, deren Hinterlassenschaften riechen wenn, ganz anders. Die Katzenklos riecht man auch nur in dem Raum, wo sie stehen, wenn ich zwei Tage nicht sauber gemacht hab oder einer an den Rand gemacht hat. Da ich barfe, riecht man Kot gar nicht, und Pippi halt nur wie eben geschildert. Aber sicherheitshalber haben wir jetzt alle Klos grundgereinigt. Nur wie gesagt, können wir den Katzengeruch zu 99,9% ausschließen.

      Wenn man den Käfig aufmacht, riecht man es schon leicht, also muss es da her kommen ^^
    • Hallöchen,

      habe gerade aktuell auch wieder so ein Problem. Als wir gestern aus dem Urlaub zurückgekommen sind, roch es schon stark als wir in die Wohnung kamen, wie Maggi. Sie pieselt immer ins Laufrad und haben deshalb den Kork erneuert, den sie jetzt in den 2 Wochen ordentlich vollgepullert hat. Den Deckel vom Sandbad hat sie auch markiert. Ich müsste also ständig alles neu kaufen. Doch sie wird ja alles wieder markieren. Zur Zeit behlfen wir uns noch damit, dass wir den Kork im Laufrad jedes Mal erneuern. Ein Plastiklaufrad ist ja nicht gut für ihre Pfötchen!
    • Hallo Simone,

      fütterst du Bockshornkleesamen? Der Maggi Geruch ist typisch dafür. Ich wische die Korkflächen immer mit Essigwasser feucht ab.

      Du kannst mit Sabberlack den Deckel vom Sandbad streichen, dann lässt sich der Urin besser wegwischen. Einige streichen auch die
      Korkfläche vom Laufrad mir Sabberlack, da habe ich keine Erfahrung drin.

      Hast du ihr schon mal eine Keramiktoi auf Deckel gestellt, vielleicht nimmt sie diese an. Aber lege eine Keramikfliese auf den Deckel und
      eine Blättchen Toi Papier, dann einfach täglich wechseln.

      Ich hatte mal Quarzsand im Gebrauch, der hat den Uringeruch extrem verstärkt. Dadurch bin ich wieder auf den tonhaltigem Sepiolit
      umgestiegen.

      Zwischendurch bekommt an bei Ebay noch noch gute Wodent Wheel, die sind neu nicht mehr erhältlich.
      Liebe Grüße Claudia