Plötzlich seltsamer Gang

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Plötzlich seltsamer Gang

      Hallo,

      seit gestern hat unser Goldhamster Karl-Franz einen ganz seltsam Gang.
      Er hebt beim gehen die Hinterbeine extrem hoch, kann man kaum beschreiben. Es ist kein Hinterziehen wie bei einer Lähmung.
      Einfach sehr hochziehen mit einer leichten kreisenden / runden Bewegung nach vorne dabei. Sieht im Ansatz so aus wie ein Hund, der nur auf den Vorderbeinen geht.

      Allerdings macht er trotzdem alles, was er sonst auch macht. Steht auf den Hinterbeinen, klettert, futtert normal.....

      Kennt zufällig jemand soetwas?
      Soll ich besser direkt zum Tierarzt?

      Liebe Grüße
      Christian Salmas
      Knöpfchen 15.11.2011 - 20.07.2013 für immer im Herzen bei uns :hcry:
      Coco 15.06.2012 - 25.03.2014 für immer im Herzen bei uns :hcry:
    • War heute beim Tierarzt, der sich den kleinen Mann genau angeschaut hat.
      Er konnte nichts feststellen. Alle Beinchen sind in Ordnung. Fell, Bauch, After, Augen, etc. auch.
      Kot ist normal, Wasser und Nahrung wird auch normal aufgenommen.

      Das einzige ist eine ganz leicht trockene, minimal schuppige Haut am Bauch. Dort hat die Ärztin eine Salbe aufgetragen.
      Ob nun daher der seltsame Gang her kommt, weil es vielleicht juckt oder unangenehm ist wenn er am Streu reibt, bleibt fraglich.

      Also erst einmal beobachten, wie es sich weiter entwickelt.
      Auf der einen Seite zwar gut, dass nichts offensichtlich Schlimmes entdeckt wurde, auf der anderen Seite unbefriedigend, dass man nicht wirklich schlauer ist.
      Knöpfchen 15.11.2011 - 20.07.2013 für immer im Herzen bei uns :hcry:
      Coco 15.06.2012 - 25.03.2014 für immer im Herzen bei uns :hcry:
    • Es gibt Neuigkeiten.

      Wir waren heute noch einmal bei einem anderen Tierarzt. Fr. Dr. Mattner aus Wevlinghoven ist zurück aus ihrer Pause.
      Sie konnte den seltsamen Gang heute glücklicherweise auch sehen.
      Da äußerlich und vom Tasten her alles in Ordnung war wurde Karl-Franz in eine leichte Narkose versetzt und geröntgt.
      Ergebnis: Knochen und sonst alles in Ordnung. Während der Narkose wurde dann auch Urin entnommen und getestet.
      Siehe da, wie von Dir Guppi schon als Tip, es ist eine Blasenentzündung mit Bakterien.

      Haben jetzt Baytril 25mg und Metacam 0,5mg bekommen.
      Einmal täglich je ein Tropfen soll er bekommen.

      Aus der Sprize mag er schon einmal nicht den Tropfen schlecken.
      Habt ihr Tips, wie ich sicher diese Tropfen in ihn rein bekomme?
      Knöpfchen 15.11.2011 - 20.07.2013 für immer im Herzen bei uns :hcry:
      Coco 15.06.2012 - 25.03.2014 für immer im Herzen bei uns :hcry:
    • Hi Christian,

      BE ist zwar auch doof, aber wenigstens weißt Du jetzt, was los ist.

      Ich bau mir für unwillige Patienten immer eine "Krankenstation", also einen Karton oder noch besser, eine große Plastikbox.

      Da setz ich sie rein, lege mir die Medis auf dem Tisch griffbereit .

      So hast Du Zeit, den Hamster in Ruhe greifen zu können, ggfs auch mit Handschuh. Sowie Du ihn richtig hast, kannst Du die Medis mit der Spritze vorsichtig ins Mäulchen drücken.

      Ich "portionier" die vorher, so das kein Stress aufkommt und ich das Tier nicht zusätzlich stresse und das Ganze nicht zu lange dauert.

      Grad beim Antibiotikum ist das leider der einzig wirklich zuverlässige Weg.

      Für ein paar Tage bin ich dann leider auf der "schwarzen Liste" , aber wenn´s den Kleinen hilft :wacko:

      :gbes:
      LG, Perdita Ulrike


      Spring und lass Dir auf dem Weg nach unten Flügel wachsen (Ray Bradbury)
    • Das klappt schon. In der Box hast Du Zeit, ihn richtig zu greifen oder zu fixieren.

      Wenn er sich rauswindet, kann er nicht weit weg und sich nicht verstecken; nach 1-2 mal kriegst Du da schnell Routine.

      Und wenn es dann fixer geht, ist es schneller vorbei, als sie gucken können :thumbsup:
      LG, Perdita Ulrike


      Spring und lass Dir auf dem Weg nach unten Flügel wachsen (Ray Bradbury)
    • Ansonsten die Medis mit einem Klecks Brei vermischen. Aber wirklich nur wenig so dass er alles Aufschlabbert und die Medis so freiwillig nimmt. Manche lassen sich austricksen :D
      Liebe Grüße von Anna mit :hund: Anton
      Und während die Welt ruft: Du kannst nicht alle retten, flüstert die Hoffnung: und wenn es nur einer ist...Versuch es!
    • Kleiner Tipp. Wenn der kleine in einer Box (bei mir war es eine große Spülschüssel) sitzt kannst du auch gut ein doppelt gelegtes Küchenhandtuch nehmen, welches du über ihn legst und dann vorsichtig, aber bestimmt zugreifst. Da hat du auch noch gut Gefühl mit denn die sind ja nicht so dick. Natürlich musst du schnell genug sein,damit er sich nicht unter dem Handtuch umdreht und das Mäulchen immer noch da ist wo es sein soll. ;) Hat bei Geist wunderbar geklappt und ich hab es vom Tierarzt so übernommen. Da hat er sich auch gut gewehrt aber wenn man ihn dann richtig hatte und festhielt war er ganz ruhig und hat es über sich ergehen lassen. Habe immer beruhigend mit ihm geredet. Beim ersten mal dachte ich auch, ich würde das nie hin bekommen. Aber es klappt besser als man so denkt... 8o
      Und vorher alles parat legen und die spritzen aufziehen ist sehr sinnvoll. Umso schneller ist es vorbei ^^
      LG
      Kathy
    • Danke für eure ganzen Tipps.
      Versuchen es dann heute erstmal schonend mit ein wenig Babybrei.

      Was für einen mögen denn die kleinen besonders gerne? Möhre, Gemüse Allerlei, Pastinake,.....?
      Knöpfchen 15.11.2011 - 20.07.2013 für immer im Herzen bei uns :hcry:
      Coco 15.06.2012 - 25.03.2014 für immer im Herzen bei uns :hcry:
    • Hoffe das es dem kleinen jetzt besser geht. Drück weiterhin fest die Daumen
      :trauer1:

      Flitzer du wirst immer in meinem Herzen sein! Du warst ein ganz besonderer kleiner Chinese

      :kerze1:

      R.I.P
      Zeus, Zicke und Ronaldo
      Und nun auch freya, die Göttin der liebe
      Thor der Donnergott
      Mr. Grey der Mehlwurm - Liebhaber
      :kerze1:
    • Neuigkeiten:

      Die Medikamentengabe über Brei klappt zum Glück sehr gut. Nun hat er sieben Tage Antibiotika bekommen und es scheint besser zu werden. Weitere sieben Tage folgen noch. Hoffentlich ist dann der Spuk vorbei.
      Knöpfchen 15.11.2011 - 20.07.2013 für immer im Herzen bei uns :hcry:
      Coco 15.06.2012 - 25.03.2014 für immer im Herzen bei uns :hcry:
    • Aktueller Stand:

      14 Tage Antibiotika und Schmerzmittel sind vorbei. Leider ist der seltsame Gang weiterhin da.

      Nach Rücksprache mit der Ärztin kann weiterhin nichts gemacht werden.
      Da der kleine Mann sonst alles normal macht und keine Schmerzen zu haben scheint, sollen wir nur beobachten, ob sich etwas verschlimmert.
      Sonst müsse er mit dieser Ataxie leben.

      Der arme Karl-Franz . Schon mit 6 Monaten so etwas blödes.
      Knöpfchen 15.11.2011 - 20.07.2013 für immer im Herzen bei uns :hcry:
      Coco 15.06.2012 - 25.03.2014 für immer im Herzen bei uns :hcry:
    • Hi Christian,

      schon i wie blöd, aber einfach weiter gucken.

      Ich hatte vor kurzer Zeit einen recht jungen Robo hier, wo ich immer der Meinung war, er verhält sich komisch:
      Wenig radeln, mit viel Pausen...

      Leider ist er an einem Lebertumor mit knapp 15 Monaten über die RBB, er hatte dazu Arthrose wie ein 90 jähriger ;( .
      Bleib dran, und genieß die gemeinsame Zeit, ich hoffe, es ist nur ein blödes Gefühl :daumendrueck:
      LG, Perdita Ulrike


      Spring und lass Dir auf dem Weg nach unten Flügel wachsen (Ray Bradbury)