Ich glaube meiner kleinen Anna geht es nicht gut

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich glaube meiner kleinen Anna geht es nicht gut

      Guten Abend zusammen,

      Ich glaube meiner kleinen Anna geht es nicht gut.
      Ich habe sie am Mittwoch aus einer privaten Notstation geholt und musste sofort mit ihr zum Tierarzt.
      Ich habe an den Papierschnipseln die in ihrer mitgegeben Kokosnuss waren Blut festgestellt.
      Ich bin sofort zum TA gefahren.
      Die TA vermutet eine Blasenentzündung oder GBE.
      Ich habe für Anna homöopathische Tropfen mitbekommen die ich ihr dreimal am Tag geben muss.

      Sie flitze trotzdem durch das Aquarium.
      Seit gestern ist es deutlich weniger und heute eigentlich gar nicht mehr.

      Sie hat sich gerade einfach in das Streu gesetzt und ich konnte sie sehr lange streicheln ohne, dass sie sich bewegt hat. Das hat sie noch nie so gemacht aber so genau kenne ich sie ja noch nicht denn sie ist ja erst 5 Tage bei mir.

      Sie buddelt sich heute immer sofort wieder ein.

      Mache mir große Sorgen.

      Kann mir einer helfen?

      LG Christina und Anna
    • Hallo Christina,
      das kann man per Ferndiagnose schlecht beurteilen bzw. da auch schlecht helfen.
      Am Besten, Du fährst schnellstmöglich zu einem Notdienst mit ihr (und die Transportbox schön kuschelig ausstatten und verpacken, sie sind dann sehr anfällig)! Denn wenn sie wirklich eine GBE oder eine Blasenentzündung hat, helfen auf keinen Fall nur homöopathische Tropfen (ich denke, Du hast Metrovetsan bekommen, das hilft bei einer GBE, den Eiter auszuleiten). Anna müsste auf jeden Fall ein Antibiotikum bekommen und auch ein Schmerzmittel. Die homöop. Mittel können dann zusätzlich gegeben werden, aber ohne ein Antibiotikum kann eine solche Entzündung nicht heilen!
      Beides, GBE und BE, sind ernstzunehmende Krankheiten, die den Hamster unbehandelt schnell das Leben kosten können. Die Kleinen verstecken ihre Krankheiten sehr gut und wenn Du sagst, sie stellt schon fast sämtliche Aktivitäten ein, scheint es ihr sehr schlecht zu gehen. Bitte sucht schnellstmöglich noch einmal einen TA auf, damit sie eine Chance hat. Ich sage das so eindringlich, da ich im Januar erst selber eine Zwergendame verloren habe, die GBE hatte - und das trotz wochenlanger Behandlung!
      Ich drücke der Kleinen ganz fest die Daumen!
      LG Patricia
      mit
      Knut, Melody, Peterchen, Wolke, Tara, Lolly, Fleur, Prof. Dr. Dr. Karl-Friedrich Boerne, Filou, Charlie und April
      und den Rennmäusen Linnea und Coco


      ;( und 83 weiteren im <3

      Solange Du kein Tier geliebt hast, wird ein Teil Deiner Seele nie erwachen.
    • In Metrovetsan ist auch Pulsatilla...
      Es sollte aber auf jeden Fall in dem Fall auch ein Antibiotikum gegeben werden.
      Bitte warte nicht länger, sie bauen so unheimlich schnell ab!
      LG Patricia
      mit
      Knut, Melody, Peterchen, Wolke, Tara, Lolly, Fleur, Prof. Dr. Dr. Karl-Friedrich Boerne, Filou, Charlie und April
      und den Rennmäusen Linnea und Coco


      ;( und 83 weiteren im <3

      Solange Du kein Tier geliebt hast, wird ein Teil Deiner Seele nie erwachen.
    • Ich hoffe, dass morgen nicht zu spät ist, sie hat es ja schon einige Tage und das zehrt an ihr... :(
      Viel Glück!
      LG Patricia
      mit
      Knut, Melody, Peterchen, Wolke, Tara, Lolly, Fleur, Prof. Dr. Dr. Karl-Friedrich Boerne, Filou, Charlie und April
      und den Rennmäusen Linnea und Coco


      ;( und 83 weiteren im <3

      Solange Du kein Tier geliebt hast, wird ein Teil Deiner Seele nie erwachen.
    • Wie ich dir ja auch geschrieben habe solltest du schnellstmöglich zu einem Hamsterkundigen TA.bzw. Tierklinik oder Notdienst. Wie schon gesagt hätte sie ein AB und Schmerzmittel benötigt.Nun hast du mehrere Meinungen und ich hoffe es ist morgen nicht schon zu spät. Und ich persönlich würde lieber eine etwas weitere Autofahrt in Kauf nehmen anstatt wieder zu dem gleichen TA zu fahren. Ich glaube durch diese Tropfen und ohne AB hat die kleine schon unnötig zeit verloren. Viel Glück
    • Hallo Christina,

      kann nur meinen Vorrednern zustimmen. Wenn sie die meisten Aktivitäten eingestellt hat, geht es ihr wirklich sehr schlecht. Ich wohne selbst auf dem Land mitten im Bergischen. Habe zum Glück eine sehr gute TÄ gefunden, die in einer Kleintierklinik arbeitet und die haben einen 24-Stunden Notdienst. Daher wirklich sofort zum TA und da sofort vorstellig werden, es ist ein echter Notfall die Kleine. Nicht lange telefonieren, sondern direkt hin. Dafür haben die meisten TA Verständnis und ihr kann dann sofort geholfen werden. Wünsche der kleinen Anna und dir viel Glück.

      Liebe Grüße, Heiko
      "Tiere können nicht für sich selbst sprechen. Und deshalb ist es so wichtig,
      daß wir als Menschen unsere Stimme für sie erheben und uns für sie einsetzten."
      (Gillian Anderson)
    • Du hast vor 6 Tagen Blut entdeckt, warst 2 mal beim Tierarzt und hast noch immer nicht auf Schmerzmittel bestanden?
      Ich drücke Anna ganz fest die Daumen, dass es noch nicht zu spät ist.
      Entschuldige diese "Direktheit", aber 6 Tage Schmerzen für so ein kleines Wesen ist die Hölle.
      Gute Besserung.
    • Hallo Christina,

      schön, das Anna nun ein Antibiotikum bekommt. Hoffe, es schlägt an. Aber die Kleine wuselt ja schon etwas herum. Ein wenig Schmerzmittel wie Metacam wäre sicher hilfreich.

      Drücke Euch die Daumen, das Anna wieder gesund wird.

      Liebe Grüße, Heiko
      "Tiere können nicht für sich selbst sprechen. Und deshalb ist es so wichtig,
      daß wir als Menschen unsere Stimme für sie erheben und uns für sie einsetzten."
      (Gillian Anderson)
    • Hey, schön das es ihr etwas besser geht und ziemlich blöd das du kein Schmerzmittel bekommen hast. Das AB muss erst greifen, heißt wenigstens 2-3 Tage. Sollte ihr Zustand sich nicht wieder verschlechtern, würde ich sie zumindest nicht wieder mit zum Tierarzt nehmen, Ruhe ist nun auch sehr wichtig. Würde es noch mal wegen dem Metacam versuchen, ggf. mit dem Argument das auch bei einem Tier eine GBE oder BE sehr schmerzhaft ist, sollte man als Arzt wissen. Drücke die Daumen das sie schnell wieder fit ist :daumendrueck:
      Liebe Grüße Regina
    • Also anscheinend scheint die kleine Maus schreckliche Schmerzen zu haben... ich würde an deiner Stelle asap zum Tierarzt fahren und Metacam holen. Das ist sonst echt ne Quälerei für die Maus.
      Und die Ausrede: der Tierarzt hatte schon zu! Gilt nicht!
      Alle Tierärzte sind gesetzlich dazu verpflichtet im Umkreis von bis zu 25 Kilometern einen 24 Stunden Notdienst einzurichten.
      Wenn einem sein Tier wichtig ist, fährt man halt mal ein paar Kilometer weiter und greift ein bisschen tiefer in die Tasche!

      Ich war auch so oft schon mitten in der Nacht mit meinen Nasen beim Arzt und bin auch 20 Kilometer hierfür gefahren.
    • Also ich verstehe nicht das der TA der kleinen Metacam verweigert. Ich würde wirklich ernsthaft in erwägung ziehen zukünftig einen anderen TA aufzusuchen. Und bei dem jetzigen würde ich darauf bestehen das er dir Metacam gibt. Die kleine hampelt jetzt achon Tage lang mit einer heftigen Entzündung rum! Sie wird auf jeden Fall Schmerzen haben,auch wenn sie wieder rumwuselt. Gestern ging es ihr ja schon schlecht.
    • Ja ruf doch einfach beim Tierarzt an, sag dass es ihr sehr schlecht geht und du es unbedingt brauchst. Dann geben die dir das schon. Sonst rufste halt bei nem anderen an oder gehst zum Notdienst.
    • Hier übrigens die Rechnung, falls du sie noch nicht kennst: Hamster altern 40 mal schneller als der Mensch. Wenn sie seit 6 Tagen Schmerzen hat, sind das für sie 240 Tage oder knapp 35 Wochen!
      Jede Stunde die du wartest bedeutet für sie knapp 2 Tage.
      Und jetzt stell dir vor du läufst ein halbes Jahr mit unerträglichen Schmerzen rum.....
    • Ich denke jetzt ist es auch mal gut Chris Tine 10! Ich denke es ist angekommen das die kleine Schmerzen hat! Sie ist neu in der Hamsterhaltung und war immerhin direkt nachdem sie das Blut gesehen hat mit der kleinen beim TA. Sie hat sich auf ihn verlassen mit den Tropfen! Jetzt war sie heute da und hat AB bekommen. Viell. ist sie auch bissel verunsichert. Erster Hamster! Gerade da und Krank!
    • Hallo Christina,

      so wie du eine Anfängerin bei den kleinen Fellnasen bist so bin ich auch noch ein Anfänger was die Nager angeht. Ich hab zwar mittlerweile den zweiten Nager aber immer noch suche ich Rat. Hier bei der Hamsterhilfe bist du in sehr guten Händen, viele haben schon lange Erfahrungen mit Hamstern gesammelt und das in allen Lebenslagen auch mit Tierärzten.
      Mir wurden wertvolle Tipps beim Gehege einrichten sowie bei der Ernährung gegeben.
      Vertraue ruhig den anderen Schreibern, und entscheide für dich in aller Ruhe was du machst. Aber warte nicht.
      Ich drücke dir und deiner kleinen Maus die Daumen das alles schnell wieder gut wird und das ihr zwei lange viel Freude miteinander habt.
      Liebe Grüße Chris :hsmiley:

      Pate von Schröder, Frieda und Mayrik

      Im Regenbogenland Lagertha, Moritz, Kevin und Chelsea, und den Patenhamstern im Herzen.

      Was denkt ein Zwerghamster??
      "Gott ist groß, der Mensch ist klein, ich muß wohl dazwischen sein..." :hgrins:
    • Das war doch überhaupt nicht böse gemeint; natürlich ist man sich unsicher und noch unerfahren, wenn man gerade erst eine Fellnase bekommen hat.
      Aber deshalb wollte ich es nur nochmal veranschaulichen, wie wichtig es gerade bei den Kleinen ist, schnell zu handeln.
      Vor allem wenn man sich noch unsicher ist.

      Hast du denn nun das Schmerzmittel bekommen?

      Gute Besserung für klein Anna :)
    • Guten Abend,

      Ich wollte euch heute mal schreiben wie es Anna geht.
      Wir waren heute nochmal beim TA zur Kontrolle.
      Ihr geht es wieder viel besser.
      Schmerzen hat sie zum Glück keine mehr.
      Das Antibiotikum und alle anderen Medikamente haben schon sehr gut geholfen.

      Vielen Dank für eure ganzen Antworten als es ihr wirklich sehr schlecht ging.

      Ich versuche morgen nochmal ein Foto hoch zu laden.

      Wünschen ein schönes Wochenende
      Christina und Anna
    • Ich freue mich auch sehr, dass es der kleinen Anna besser geht! :thumbsup:
      Vorsichtshalber drücken wir trotzdem noch weiter alle Daumen und Pfötchen hier :daumendrueck:
      LG Patricia
      mit
      Knut, Melody, Peterchen, Wolke, Tara, Lolly, Fleur, Prof. Dr. Dr. Karl-Friedrich Boerne, Filou, Charlie und April
      und den Rennmäusen Linnea und Coco


      ;( und 83 weiteren im <3

      Solange Du kein Tier geliebt hast, wird ein Teil Deiner Seele nie erwachen.
    • Hallo Christina,

      auch ich freue mich, dass es der Kleinen besser geht. Habe Euch auch die Daumen gedrückt!
      Welche Tricks verwendest Du denn für die Medikamentengabe? Das interessiert mich, denn mein Kleiner ist auch gerade krank und bekommt ein Pilz- und ein Schmerzmittel.
      Liebe Grüße,
      Silke mit Piet :hzwinker: + Wika :hamsterdrehen: + Hanni :dsungi: + Harry :hamstern:
      und Yoshi, Elmo, Mick, Radieschen, Harley, Yuki, Nele, Goofy, Chuc, Ida und jetzt auch Vincent tief im

      Patin von Brya, Eric und Andria
      Mit den Patenhamstern Kalle, Batida, Mani, Josi, Findus und Miriam im <3
    • Entweder nehme ich Anna auf die Hand und gebe ihr das AB obwohl ich das jetzt auch nicht mehr mache. Jetzt wehrt sie sich ganz schön und ich will sie ja nicht quälen aber am Anfang hat das funktioniert.

      Jetzt bekommt sie ein ganz kleines bisschen Brei in einen Napf und darauf gebe ich das AB. Sie bekommt aber wirklich nur ein ganz bisschen, da sie es jauch sofort verputzen muss.

      Alle anderen Medikamente gebe ich ihr per Spritze in ihr Mund das funktioniert super. Das AB scheint nicht zu schmecken.

      Ich Danke euch allen für das weitere Daumen drücken.