Tipps um meinen Dschungie zahm zu bekommen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tipps um meinen Dschungie zahm zu bekommen

      Huhuu ihr lieben,

      ich habe mir vor einigen Wochen einen zweiten Dschungie aus dem Tierheim in Wermelskirchen mit nach Hause genommen.Da der Kleine ein wenig bissig ist habe ich manchmal ein bisschen Angst ihn anzufassen.Oft locke ich ihn mit Leckerlies auf meine Hand,kaum sitzt er drauf vergehen keine 5 Sekunden und er beisst mir in den Fingerkuppen.Von oben darf man ihn streicheln jedoch von der Seite zwickt er sofort blutig.Habt ihr Tipps wie ich ihn zähmen kann :nixw: ?Danke schonmal für eure Vorschläge

      :herzhuepf: lichst Diana mit Taiga :hgrins: und Whiskey :hgrins:
    • hmmm... das klingt ja nicht so toll...
      Hast du mal versucht bevor du dich mit ihm beschäftigst, deine Finger mit Streu einzureiben, damit sie einen neutralen Geruch erhalten?
      Oftmals hilft das.
      Kriegt der Kleine oft Auslauf? Vielleicht ist ihm etwas langweilig. Könntest ja schaun ob du ihm öfter Auslauf anbietest.
      Zwicken ist oft relativ normal, weil ein schlauer hamster ja weiß dass die Hand Futter bedeutet :D
      Aber gleich blutig ist echt doof.

      Hatte bisher zum Glück solche Probleme nicht. Ich drücke dir die Daumen das es besser wird. Vielleicht hat jemand ja noch ein paar bessere Tips als ich auf Lager. :daumen:
      Ganz liebe Grüße von
      :larifari:
      :love: & dem Knutschkugelteam :love:
      :hzwinker: Robbi Roborowski
      :hzwinker:
      &
      :reiten1: Capri :reiten1:

    • Aua weiß der kleine Kerl nicht wie weh das tut! :unfair: :(

      Meine weiblichen Damen haben das auch schon mal gemacht, aber dann habe ich immer nach einer anderen Hamsterdame gerochen. Ich habe bei einem Dschungi der Angst vor meinem Geruch hatte auch schon mal ein Tuch in den Käfig gelegt, das ich über Nacht am Körper getragen hatte. Hab es dann auch mal mit einem T-Shirt versucht, oh je das hätte ich nur noch im Sommer tragen können, voller Löcher. Aber das hat geholfen, einer meiner Damen ist auch eifersüchtig wenn ich mich zuviel mit den anderen beschäftige. Sie hat dann ziemlich böse gebissen, seid dem sie mehr Auslauf (sie steht im Schlafzimmer und kann rein und raus wann immer sie will) ist sie zuckersüß.

      Wer weiß wovor der Kleine Angst hat, blutig beißen ist denke ich Abwehr also Angst. Drücke Dir die Daumen.
      Tiere in der Heimtierhaltung können nicht für sich selbst entscheiden und sind dem Menschen völlig ausgeliefert. Der oberste Grundsatz einer jeden Hamsterhaltung und -zucht ist deshalb, verantwortungsvoll und stets im Sinne der Tiere zu handeln. Denn ein einmal geschaffenes Leben kann nicht zurück genommen werden.
    • Meine Chin.Streifenhamsterdame hat sich am Anfang vor meinem Geruch richtig geeckelt, das Gesicht hättet Ihr mal sehen müssen. Hab Sie einfach jeden Tag mit einem Leckerchen gefüttert und an sonsten nur mit Ihr geredet. Sie hat jetzt 3 Monate gebraucht bis sie meinen Geruch ertragen kann (und ehrlich ich bade regelmäßig) jetzt darf ich sie etwas streicheln und sie kommt auch vorsichtig auf meine Hand. Gedult wirkt da manchesmal Wunder. Hast Du die Zwerge in einem Raum stehen? Hab auch schon erlebt das Sie sich untereinander nicht riechen konnten, Rivalität oder einfach Angst. Schreib mal wie es Dir mit dem kleinen raubtier weiterhin ergeht. ich drücke dir fest die Daumen. :daumen:
      Tiere in der Heimtierhaltung können nicht für sich selbst entscheiden und sind dem Menschen völlig ausgeliefert. Der oberste Grundsatz einer jeden Hamsterhaltung und -zucht ist deshalb, verantwortungsvoll und stets im Sinne der Tiere zu handeln. Denn ein einmal geschaffenes Leben kann nicht zurück genommen werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Domino455 ()

    • Huhu,

      in welchen Finger beist der Kleine den?
      In die Finger mit denen du das Futter festgehalten hast?
      Wenn ja kann es sein das er noch das Futter gerochen hat
      und dann noch mal herzhaft zugebissen hat.
      Da kann schon mal vorkommen.

      Eine gute Möglichkeit is auch, wie schon geschrieben, die Hände in seinem Streu zu reiben.
      Um seinen Geruch anzunehmen.
    • Ah da wurde noch was ganz wichtiges gesagt.
      Wasch dir vorsichtshalber immer die Hände nachdem du dich mit einem Hamster beschäftigt hast.
      Nicht direkt zum nächsten. Die riechen das dann und es könnte daran liegen.

      Und wie Paddelbein schrieb kanns auch sein das der Finger einfach nach Futter roch.
      Man muss da immer ein bissl umdenken, weil die Tiere ja viel intensiver riechen können als wir...
      Ganz liebe Grüße von
      :larifari:
      :love: & dem Knutschkugelteam :love:
      :hzwinker: Robbi Roborowski
      :hzwinker:
      &
      :reiten1: Capri :reiten1:

    • Die meisten Tipps sind ja schon genannt.
      Wichtig auch beim vorher Händewaschen ist aber die Seife :whistling: , hab hier ein exemplar welches nur in frisch gewaschene Hände beisst ^^ Die Seife sollte also auf jeden Fall keinen starken Eigengeruch haben.
      Es ist immer schwierig und ich denke du musst ein wenig "probieren".
      Ich reibe generell meine Hände immer ein wenig mit Streu ein, weil wie hier auch schon gefallen sogar manchmal der eigene Geruch als
      "fies" angenommen wird.

      Wünsche dir ganz viel Glück....und berichte mal ob sich viell ein Tip bewährt :)
      :ente:
    • das hände waschen ist ja nur wegen dem Geruch des anderen Hamsters und danach mit Streu einreiben. :D
      Aber ne im ernst das stimmt schon das auch die Seife Grund sein kann. War bei mir nur bisher noch nicht.

      Probiers mal aus :) und sag mal bescheid wie es sich entwickelt.
      Ich drück dir die Daumen! :daumen:
      Ganz liebe Grüße von
      :larifari:
      :love: & dem Knutschkugelteam :love:
      :hzwinker: Robbi Roborowski
      :hzwinker:
      &
      :reiten1: Capri :reiten1:

    • Also ersteinmal ein dickes :danke: für eure Tipps .Ich habe die beiden Käfige auseinander geschoben sodaß sie jetzt einen Abstand zueinander haben.Die Hände wasche ich mir jetzt immer und meine Hände reibe ich auch ins Einstreu ein,das sie ja einen neutralen Geruch annehmen.Ich habe schon den EIndruck das es etwas besser geworden ist,aber es ist schon schlimm zu sehen das er es gar nicht mag wenn man ihn seitlich anfasst :S .Wer weis was der Kleine erlebt hat, da ist wohl viel Geduld gefordert.Aber die werde ich schon aufbringen. ;)

      Liebe Grüsse

      Diana mit dem moppsigen Taiga und dem noch Vampirdschungie Whiskey :hgrins: :hgrins:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Diana ()

    • ....viel Geduld gefordert.Aber die werde ich schon aufbringen.
      :thumbsup: :top:
      Vampirdschungie Whiskey
      Süß, hier musste ich richtig schmunzeln :hsmiley:
      Liebe Grüße :D Hedi mit Tokala, Sunny, und dem Enkelhund Kenji (Sam, Bobby, Tiger, Tammy, Lion und Luchs sowie Sani, Waw-be, Siku, TeziTanka, Winyan, Tadita Rosenbraun,Chepi Tinkerbell und Chumani im Herzen)
    • Hallo ihr Lieben,


      Ich habe ein ähnliches Problem mit meiner Dsungi Dame Lumi und weiß einfach nicht mehr was ich machen soll :hilfe:

      Lumi wohnt jetzt seit dem 2.01. bei mir. Bis jetzt hat sie sich sehr gut eingelebt.

      Sie frisst mir aus der Hand und ist auch sonst ja gar nicht scheu ABER sie beisst leider sehr heftig.
      Und ich weiß einfach nicht warum. Ich wecke sie so gut wie nie und bedränge sie auch nicht wenn sie mal wach ist. Aber sobald ich meine Hand ins Aqua lege, meistens in die Ecke wo sie gerade nicht ist um ihr keine Angst zu machen, kommt sie angerannt und beisst nach kurzem Schnuppern sofort fest in meine Hand ;(

      Ich habe deshalb auch das füttern aus der Hand erstmal eingestellt und reibe meine Hände vorher mit Streu ein aber sie beisst trotzdem. :hgrins:

      Ich sehe einen Hamster nicht als Kuscheltier und will sie auch nicht auf den Arm nehmen oder allgemein mit ihr Kuscheln. Aber ich kann sie jetzt nicht mal mehr auf die Hand nehmen und in ihren Auslauf setzen ohne gebissen zu werden. Deshalb habe ich auch inzwischen ziemlichen Respekt vor der Kleinen und lasse sie in eine Schale hüpfen die ich dann in den Auslauf stelle.


      Was kann ich denn noch machen dass sie vielleicht nicht mehr beisst? Und woran kann das liegen? Ich habe jetzt alle Tipps aus diesem Thread befolgt aber nichts hat bis jetzt geholfen. Habt ihr vielleicht noch ein paar Ratschläge für mich? :hohje:



      Ganz liebe Grüße

      Ayse
    • Also ich habe eure Ratschläge alle befolgt und muss euch berichten das mein Whisky zur Freude meiner Fingerkuppen nicht mehr beisst :hibbel: .Bis heute sind ja ein paar Tage vergangen und meine Geduld hat sich bezahlt gemacht.Meine beiden Dschungies haben neue Käfige bekommen( 80 mal 60 mal 50 cm)mitsamt einer kleinen zweiten Etage(die grössere ist noch in der Mache :handwerker: .Diese Käfige habe ich auseinander geschoben,sie sollen den Konkurenten ja nicht riechen ;) .Jeden Tag bekommen sie abwechselnd eine Stunde Auslauf,was sie sehr geniessen.Ich hab noch nie Hamster so schnell flitzen sehen :D .Am Anfang habe ich meine Hände gewaschen und sie in Sreu neutralisiert,das hat eingentlich von Anfang gut geklappt denn Whiskey hörte von heute auf morgen auf zu beissen :daumen: .Danke nochmal für eure Tips :) .Und wie gesagt Geduld ,Geduuuuld, Geduuuuuuuuuuuuuuld :D

      Diana mit Taiga und Whisky :hgrins: :hgrins: