Hitze in der Wohnung...Abkühlung für meine Zwerge?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Guppi schrieb:

      Dsungie2014 schrieb:

      Und auch der Vermieter muss Einverstanden sein.
      Wir haben ein Eigenheim ;)
      Ich bin mit dem Einbau eigentlich recht zuversichtlich. Unsere Hundedame (ca. 9 J) kommt mit der Hitze auch nicht gut klar. Sie ist eher ein Winterhund.
      Dann ist es natürlich optimal :) . Das glaube ich das der Hund da auch Probleme hat. Meine Nachbarn hatten auch kürzlich nach dem Modell meiner Anlage gefragt. Sie wohnen oben im Dachgeschoss und der Hund liegt nur platt in der Whg. Und das ist noch ein junges Tier. Leider werden diese arg heißen Sommer kein Einzelfall bleiben. Von daher auf jeden Fall eine Überlegung wert
    • Huhu,

      bei uns sind die Temperaturen aktuell noch ganz ok (24,8 Grad) bis zum Ende der Woche rechne ich aber auch mit 27-28 Grad. Ab 26 werfe ich das Klimagerät (mobil) an. So 2-3 Grad schafft man damit. Aber wie Nadja geschrieben hat, sollte es ein gutes Gerät und auf die Raumgröße angepasst sein, damit es wirkungsvoll ist.
      Falls es hier Leute gibt, die kein Außenrollo haben... kauft euch für 2-3€ Rettungsfolie (die aus dem Verbandskasten) und befestigt sie gut von außen! am Fenster. Sieht zwar nicht toll aus, aber es hält die Wärme super draußen.
      @Shinge ich habe gerade im Hamsterzimmer auch gefröstelt :D Da ihr eine Klimaanlage habt die es konstant auf 26 Grad hält finde ich es vertretbar ... wenn die Hamster einen recht fitten Eindruck machen
      Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von solymar81 ()

    • Shinge schrieb:

      Ich hab das Ding auf 24 Grad eingestellt, weil ich gelesen habe, dass es ab 25 Grad für Hamster gefährlich wird.
      Das war/ist auch der Dreh-und Knackpunkt meiner Gedanken...irgendwo hatte ich auch mal gelesen, dass ab 25 Grad gefährlich für Hamster sind. Deswegen hätte ich da gerne Erfahrungswerte gehört...jetzt entnehme ich den bisherigen Beiträgen, dass 25 Grad für die Hamster noch unproblematisch sind, aber dass dann so bei 28/29 Grad es den Hamstern schon zu schaffen macht...
      ...kann man das so sagen?
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~
    • Hallo zusammen aus dem Hamsterturm,

      Ich hab wie viele andere auch die gleichen Probleme mit der Hitze.

      Zuerst helfe ich mir mit den Thermorollos, aber nicht indem ich sie von Innen herunter lasse, sondern ich überschlage sich übers Fenster nach draußen und lasse sie dann herunter. Das verhindert, das die Fenster sich aufheizen.

      anbei drei Bilder von meiner Idee.


      Damit der Wind die Rollos von außen nicht anheben kann, habe ich eine Kordel genommen und sie so von Innen befestigt.


      So sieht das Fenster von Innen aus.


      Und so von außen.
      Hier sieht man auch die derzeitige energetische Sanierung, die mit viel Lärm und Dreck verbunden ist.

      Dann ein paar Worte zur mobilen Klimaanlage.
      Achtet darauf wieviel qm2 die Klimaanlage so schafft. Meine ist für rund 24 qm2 Wohnfläche ausgelegt und hat gerade stark zu kämpfen.
      Spätestens zum Frühjahr 2020 werde ich mir eine leistungsstärkere Klimaanlage holen, damit die Räume besser gekühlt werden. Hier gibt es Geräte die rund 32 qm2 schaffen und der Kostenpunkt liegt bei rund 400 €.
      Liebe Grüße Chris und seine liebe Randalemaus Lagertha :hamster:

      Pate von Hops und Mayrik

      Im Regenbogenland Moritz, Kevin und Chelsea, und den Patenhamstern im Herzen.

      Was denkt ein Zwerghamster??
      "Gott ist groß, der Mensch ist klein, ich muß wohl dazwischen sein..." :hgrins:
    • Hier bei mir in der Wohnung sind es nun 26,0 Grad , trotz Rolles ganz runter und alle Fenster zu und eigentlich gut isolierter Wohnung .

      Bei der letzten Hitzewelle war es teilweise in der Wohnung um die 28 Grad , da haben sehr viel offen oder im Sandbad gedöst , da merkt man deutlich das es den Hamster uviel wird . Ich helfe mich dann mit vielen nass getränken Handtücher und Kühlakkus , das macht alles etwas erträglicher.
      Pate von Hanka :love: und Harmony :love:



      Liebe Grüße Anne und ihre Fellnasen :familie:
    • Huhu,
      Na dann kommt hier mal der Hitze-Report vom Bodensee. Die Hamster haben im Wohnzimmer den kühlsten Standort der ganzen Wohnung, wobei "kühl" hier momentan so 29-31°C sind. Im Schlafzimmer und an meinem Schreibtisch knallt gerade die Sonne rein und sprengt bald das Thermometer, "mollige" 45°C - ich schmelze und beantrage, drüben in den Nagerhütten übernachten zu dürfen... Deshalb kann ich im Sommer auch kein Gehege im Schlafzimmer aufstellen. Es reicht, wenn wir Menschen kurz vorm Hitzschlag stehen, für einen Hamster ist das nix... Das Problem ist, dass wir eine schlecht isolierte Dachgeschosswohnung haben und da könnte ich die Fenster noch so verrammeln, die Hitze kommt durchs Dach und eine Klimaanlage könnte man hier nirgends sinnvoll realisieren :/ Die normalen Sommertemperaturen jucken meine Hamster kein bisschen, nur diese ganz krassen Tage so wie heute machen Zwei- wie Vierbeinern zu schaffen. Ich habe das Gefühl, manch ein Gitternagen ist da kein "Hol mich raus", sondern ein frustriertes "KG, es ist so warm, tu mal was". Gleichzeitig werden gekühlte Keramikverstecke aber gekonnt ignoriert.
      Viele Grüße
      Ajdika u.a. mit Shadow, Serafino und Mojito
    • Puh krass @Ajdika. In Gedanken bin ich bei euch allen, die noch viel mehr aushalten müssen als wir hier im Norden.

      Ich mach mich jetzt mal richtig unbeliebt und gebe bekannt, dass im Hamsterzimmer alias Wohnzimmer gerade 22,5 Grad sind :nichthinguck:
      Im Schlafzimmer unterm Dach sind's aber auch “schon“ 25 Grad.
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~
    • Hier in der Wohnung (Erdgeschoss, nur Morgens Sonne) ist es ungefähr 25-26 Grad. Meinem Kleinen scheint es zum Glück bisher ganz gut zu gehen. Schläft normal im Häuschen usw. Im Moment bereiten wir den Umzug vom Gehege ins Schlafzimmer vor. Das liegt im Souterrain.

      Sehr, sehr angenehm :thumbsup: Sowohl für KG zum Schlafen als auch Hamster (Auch wenn es vielleicht laut wird)
    • Nochmal zu den Klimageräten...ich hab mir jetzt eine Fensterabdichtung dazu bestellt, die ist aus einer Art Stoff und wird mit Klettklebeband fixiert. Dann gibt es eine Reißverschlussöffnung für den Schlauch.
      Erfahrungswerte kann ich noch nicht mitteilen.
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~
    • Bisher hatte ich nie Probleme damit, unsere Räume auch bei sporadischen Ü 30 Grad Außentemperatur bei 25 Grad zu halten. Dazu hatte ich West- und Südzimmer tagsüber geschlossen gehalten, Jalousien runter. Die geöffneten Fenster der Nordseite sorgten für ein angenehmes Klima bei geöffneten Türen.
      Dieses Jahr aber ist es einfach zu viel und wir liegen seit gestern bei 28 Grad Raumtemperatur.

      Ich stehe aktuell um 4 Uhr morgens auf, reiße alle Fenster auf und schließe sie um 6 Uhr wieder. Das bringt gerade einmal 3 Grad Abkühlung.

      Meine Zwerge verpacken die Temperatur bisher noch ganz gut. Auch die Alterchen sind munter, aber es ist ja noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht.

      Wichtig ist, die Hamster keinen großen Temperaturschwankungen auszusetzen. Das vertragen sie äußerst schlecht, was es
      zu bedenken gilt, wenn man ihren Standort verändert (auch bei Wechsel Gehege/Auslauf), per Klimanalage ihren Raum herunterkühlt oder ihre Umgebung mit Kühlakkus versorgt.

      Ich erkälte mich grundsätzlich in Räumen, die künstlich heruntergekühlt werden, deshalb freunde ich mich mit dem Gedanken an eine Klimaanlage nur schlecht an. Wenn das aber so weiter geht, mit Temperaturen bis an die 40 Grad ... :/
      Unter 26 Grad würde ich jedenfalls grundsätzlich nicht herunterkühlen, um die Gefahr einer Erkrankung zu minimieren. Auch für die Hamster sinkt ja die Gefahr der Zugluft, je höher man die Temperatur belässt - und 26 Grad machen Hamstern gesundheitlich eigentlich nichts aus. Zumindest nicht den Zwergen.

      Ich drücke uns allen die Daumen auf baldigst wieder gemäßigte Temperaturen - und Regen!
      Liebe Grüße, Eva mit Minino und Bo, Mila & Manou, Maila & Tresh
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailan und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Hallo @liloba

      Also meine kleine Klimaanlage steht in der Küche. Während das Hamster/Schlafzimmer einen Raum weiter ist. Wenn die Anlage nun läuft fliest sehr langsam die kühle Luft ins Hamsterzimmer. Hier dauert es dann auch ein paar Stunden, bis die Raumtemperatur ca. 1 - 2 Grad niedriger ist als vorher. Eine Richtige Zugluft entsteht dadurch nicht. Nur in der Küche ist es schnell etwas kühler.

      Ich werd das nun mal genau messen. Stand 11:45 Uhr Raumtemperatur 28,4 Grad, die Klimaanlage startet. Heute Nachmittag gibt es dann ein kleines Update, wieviel die Raumtemperatur niedriger ist.
      Liebe Grüße Chris und seine liebe Randalemaus Lagertha :hamster:

      Pate von Hops und Mayrik

      Im Regenbogenland Moritz, Kevin und Chelsea, und den Patenhamstern im Herzen.

      Was denkt ein Zwerghamster??
      "Gott ist groß, der Mensch ist klein, ich muß wohl dazwischen sein..." :hgrins:
    • Chris schrieb:

      Hier dauert es dann auch ein paar Stunden, bis die Raumtemperatur ca. 1 - 2 Grad niedriger ist als vorher.
      ... klingt sinnvoll :thumbup:


      Chris schrieb:

      Eine Richtige Zugluft entsteht dadurch nicht. Nur in der Küche ist es schnell etwas kühler.
      ... da hätte ich schon den Salat :D
      Liebe Grüße, Eva mit Minino und Bo, Mila & Manou, Maila & Tresh
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailan und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Wenn die Hamster in Gehegen sitzen, die keine Gitterkäfige sind, also alles, was im Grunde genommen an vier Seiten geschlossen ist, kann doch da drinnen eigentlich keine Zugluft ankommen oder?
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~
    • Knuspernase schrieb:

      Wenn die Hamster in Gehegen sitzen, die keine Gitterkäfige sind, also alles, was im Grunde genommen an vier Seiten geschlossen ist, kann doch da drinnen eigentlich keine Zugluft ankommen oder?
      Kann ich mir auch nicht vorstellen. Aber im Auslauf muss man es bedenken ...
      Liebe Grüße, Eva mit Minino und Bo, Mila & Manou, Maila & Tresh
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailan und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • liloba schrieb:

      Meine Zwerge verpacken die Temperatur bisher noch ganz gut. Auch die Alterchen sind munter, aber es ist ja noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht.

      Wichtig ist, die Hamster keinen großen Temperaturschwankungen auszusetzen. Das vertragen sie äußerst schlecht, was es
      zu bedenken gilt, wenn man ihren Standort verändert (auch bei Wechsel Gehege/Auslauf), per Klimanalage ihren Raum herunterkühlt oder ihre Umgebung mit Kühlakkus versorgt.
      Ich drücke uns allen die Daumen auf baldigst wieder gemäßigte Temperaturen - und Regen!





      hi
      ich mach eigentlich nix um die Temperatur zu veränderm Ventilator läuft zwar aber nur so ,daß es bei den Hamstern nicht zieht !
      uns (mir) gehts ja mit extremen temperaturschwankungen genauso arbeite bei 7-15 °C wenn ich rauskome bekomm ichjedes mal Hammer ins Gesicht

      und meinen 5 dicken gehts gut sind sogar immer noch tagsüber recht aktiv
      Grüße
      Helmut &Sabrina und die Hammelbande
      Verwechsel meinen Charakter nicht mit meinem Verhalten....
      Mein Charakter bin ICH, mein Verhalten hängt von Dir ab.
    • Ich kann die Lammelen der Klimaanlage verstellen und sie steht weiter von den Gehegen weg. Ich muss nur die Whz. Türe einen Spalt auflassen,sonst entsteht Unterdruck und der bläst in die Ausläufe. Lerzten Sommer gab es keine Probleme mit Erkältungen. Weder bei mir noch bei den Nasen. Bei der Außentemperatur nur 2 bis 2 Grad runterkühlen bringt ja nix. Mit dem Nachts Lüften bei den Temperaturen und nur Fenster zur Südseite bringt leider auch wenig. Die Klimaanlage läuft auch nicht im Dauerbetrieb. Ich halte die Temperatur zwischen 24 und 26 Grad.
    • Ein kleines Update. Die Klimanalage arbeitet und arbeitet. Der Hamsterturm steht in der vollen Sonne. Hier drinnen sind es 28,2 Grad.
      Liebe Grüße Chris und seine liebe Randalemaus Lagertha :hamster:

      Pate von Hops und Mayrik

      Im Regenbogenland Moritz, Kevin und Chelsea, und den Patenhamstern im Herzen.

      Was denkt ein Zwerghamster??
      "Gott ist groß, der Mensch ist klein, ich muß wohl dazwischen sein..." :hgrins:
    • Schön, dass sie das augenscheinlich noch so gut verkraften :)
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~