Entzündung überm Auge... was tun?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Entzündung überm Auge... was tun?

      Guten Abend zusammen
      Seit gestern hat unser kleines Weibchen eine Art Beule oder so überm rechten Auge. Sie verhält sich ganz normal als ob nichts wäre. Dies ist das erste mal dass sie von einer Krankheit oder dergleichen befallen ist und ich bin mir gerade unsicher was zu tun ist.

      Hier sind Bilder die ich gerade gemacht habe imgur.com/a/HMLRr

      Hat jemand eine Ahnung was das sein könnte? Zum Glück hat sich das Wetter gerade abgekühlt... somit wäre eine Fahrt zum Tierarzt eine Option

      Ich hoffe jemand hat hier eine Idee. Vielen Dank im Vorraus
    • Hallo Ingo,

      das sieht nach einem Gerstenkorn aus, die kommen recht häufig vor.
      Schau mal hier, da gibt es mehr Infos dazu: hamsterhilfe-nrw.de/?page_id=1627

      :gbes: an die Süsse!
      LG Patricia
      mit
      Elvis, Holly, Urte, Rexon, Nina, Knut, Piper, Alfi, Melody, Peterchen, Wolke
      und den Rennmäusen Paulina, Linnea, Coco und Lotti

      ;( und 68 weiteren im <3

      Solange Du kein Tier geliebt hast, wird ein Teil Deiner Seele nie erwachen.
    • Hallo.
      meine kleine Franzi hatte auch vor kurzem ein Gerstenkorn. s wurde vom Tierarzt geöffnet und Franzi musste 5 Tage im Zewaland wohnen. 2x täglich Medikamente- Eine Woche nachdem sie ihr Gehege bezogen hatte war das Gerstenkorn wieder da. Ich war ziemlich verzweifelt.
      Daraufhin habe ich die Dame angeschrieben von der ich Franzi bekommen habe ( Pflegestelle Hamsterhilfe) Diese Personen haben meiner Meinung nach eventuell mehr Wissen über Hamster als mancher Tierarzt, wobei ich natürlich niemals auf Tierarztbesuche verzichten würde.
      Also ich habe den Rat bekommen es mit Globulis zu versuchen. Es hat funktioniert. Es ist nicht ganz weg aber nicht mehr behandlungbedürftig.
      Ob das jetzt Zufall war oder ob die Globulis geholfen haben werde ich nie wissen. Morgen Abend schreibe ich Dir die Namen der Globulis auf. Sollte das Auge aber schwer betroffen sein dann bitte zum Arzt.
      Liebe Grüsse
      Olivia mit meinen Schnuffis
    • Hallo,
      hier nun die Globulis die mir empfohlen wurden:
      1, Anwendung von Globulis
      Staphisagria D 12 2 x taeglich, plus Calcium Fluoratum D6 3xtaeglich,
      sonst
      Oberlid Pulsatillia D12 2 x taeglich
      Unterlid Graphitas D12 2 x taeglich

      Gibt es alles in der Apotheke.

      Ich habe durch ein Missverständnis nur Pulsatillia gegeben. Allerdings sah das 2. Gerstenkorn von Franzi nicht ganz so schlimm aus.
      Die Gabe von den Globulis war sehr einfach. Leckerli mit Babybrei bestreichen und Globuli darauf. Habe ich in die Nähe ihtes Eingangs gelegt. Franzi war schwer enttaeuscht als die Behandlung vorbei war. Die Globuli habe ich ca 2 Wochen verabreicht, etwas ueber den Zeitpunkt der Heilung hinweg.

      Wenn Dein Tierchen aber Schmerzen hat wuerde ich zum Tierarzt gehen. Die Behandlung war wirklich nicht dramatisch. Nur ist Franzi schon etwas älter und sie sollte die letzten Monate ,hoffentlich noch viele, nicht in einer Plastikbox verbringen.
      Melde Dich doch mal wie es weitergeht.
      Ich druecke ganz fest die Daumen das es besser wird.
      Lg
      Olivia und
      die Schnuffis Franzi, Wuttipong und Schnuffi
    • Also ich würde auf gar keinen Fall einfach irgendwelche Globulis geben. Da hatten wir doch auch schonmal drüber gesprochen, Olivia.
      Du weißt doch gar nicht, ob eine D Potenz überhaupt richtig ist. Evtl wird C benötigt oder auch in 6, 30 oder 200 anstatt 12.
      Daher mein Rat, lass es auf jeden Fall vorher von einem Heilpraktiker bestimmen, der Ahnung davon hat.
      Wenn du was Falsches gibst, wirkt es im besten Fall nicht, im schlimmeren Fall löst du damit nur mehr Probleme aus.
    • Hallo,
      Du hast nicht unrecht. Nur haben die Globulis bei Franzi vermutlich geholfen. In wirklich schlimmen Faellen wuerde ich immer zum Tierarzt gehen.
      Heilpraktiker die sich mit Hamstern auskennen sind vermutlich schwer zu finden. Wieviel Hamsterhalter machen sich denn ehrlich gesagt ueberhaupt die Muehe ihre Tiere behandeln zu lassen. Fuer die Kosten die mir die Krankheit meiner 2 Schnuffis verursacht haben, haette ich 15 neue Hamster kaufen koennen. Daraus resultiert meiner Meinung nach das es schon nicht viele Tierärzte gibt die Hamster richtig therapieren. Bei Heilpraktikern gibt es mit Sicherheit auch vie.e schwarze Schaafe. Aber wenn man das Glück hat so jemanden in erreichbarer Naehe zu haben ist es jedenfalls einen Versuch wert.
      Uebrigens waf ich mit meinem Tierarzt sehr zufrieden. Nur ist Franzi durch die Aktion sehr gestresst gewesen.Sonst haette ich gar keine Alternative ausprobiert.

      Viele Gruesse
      Olivia
    • Hab noch was vergessen. Bevor ich die Globulis gegeben habe,habe ich Ruecksprache mit meinem Tierarzt gehalten. Dort wurde mir gesagt das die Globuli nicht schaden wuerden. Ich wollte ja Franzi nicht vergiften, und natürlich auch keine Ratschlaege geben die einem anderen Hamster schaden koennten.
      Mehr faellt mir nicht ein.
      Viele Grüße
      Olivia
    • Hallo,
      also es geht erstmal gar nicht darum, dass sich ein Heilpraktiker mit Hamstern auskennen muss.
      Meine Heilpraktikerin für Menschen testet auch für meine Tiere.
      Hier zwei Kriterien die wichtig sind:
      1. Heilpraktiker suchen, der Ahnung von Globulis hat.
      2. Vorher fragen, wie er / sie testet.
      Das Tier muss NICHT mit zum HP, es kann einfach mittels kinesiologischem Muskeltest ausgetestet werden.
      Und da ist es auch egal, ob es ein HP für Menschen oder Tiere ist.
      Habe es jetzt schon bei meinem Pferd, Hund und 3 Hamstis ausprobiert und es hat immer super geklappt. Nach 2-3 Tagen hat man schon die erste Besserung gesehen.
      Wenn du keinen HP kennst, dann kann ich dir meine empfehlen.
      Schick mir einfach eine PN.
      Liebe Grüße
    • Schnuffi schrieb:

      Hab noch was vergessen. Bevor ich die Globulis gegeben habe,habe ich Ruecksprache mit meinem Tierarzt gehalten. Dort wurde mir gesagt das die Globuli nicht schaden wuerden. Ich wollte ja Franzi nicht vergiften, und natürlich auch keine Ratschlaege geben die einem anderen Hamster schaden koennten.
      Mehr faellt mir nicht ein.
      ... ich finde den Tipp gut. D-Potenzen wirken auf einer Ebene, auf der man nichts falsch machen kann. Wirkt oder lässt es bleiben.
      Bei C Potenzen über 12 ist eine gezielte Gabe ratsam, da sollte man nicht selbst probieren.

      Mit Pulsatilla in D12 oder C12 habe ich bei Entzündungen auch mehrfach sehr gute Ergebnisse erzielt.
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Filly, Knut, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Das ist nicht ganz richtig.
      Es ist egal ob es eine D oder C Potenz ist, du kannst bei beiden was falsch machen.
      Der Unterschied zwischen D und C liegt nur im Herstellungsverfahren.
      Aber wenn man sich bewusst macht, dass Globulis an gesunden Menschen getestet wurden und dann geschaut wurde, was für Symptome sie entwickelten und hieraus dann die Wirkweise und das Anwendungsgebiet abgeleitet wurde, dann kannst du auch mit D6 schon eine ganze Menge falsch machen.

      Die niedrigeren Potenzen wirken übrigens direkt auf körperlicher Ebene, also 6 bis 30.
      Alles was darüber geht, wirkt auf seelischer Ebene.
      Also kann gerade bei den niedrigen Potenzen einiges Falsch gehen.
    • Liebe Christine, nichts für ungut, aber ich hatte schon öfter den Eindruck, du hast in Sachen Homöopathie speziell bei den Potenzen noch eine kleine Lücke ...

      Aber das ist hier OT, wollte auch eigentlich nur mal kurz anmerken, dass ich schon weiß, was ich da schreibe.
      Wenn du dir ebenso sicher bist (was ein bisschen den üblichen Grundlagen entbehrt, die ich mir auf dem Gebiet angeeignet habe) mag hier halt Aussage gegen Aussage stehen :blumen:
      Fakt ist, das auch Tierärzte mit den von mir genannten Potenzen experimentierfreudig und mit Erfolg arbeiten.
      Deshalb solltest du User wie Olivia, die solche Tipps weitergeben, vielleicht nicht unbedingt belehrend angehen, sondern einfach sachlich deine persönliche Gegenmeinung posten ;)
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Filly, Knut, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Also ich habe eine Homöpathieausbildung gemacht, die staatlich anerkannt ist ;)
      Das nur so am Rande...
      Wenn sich ein Arzt Homöpath nennt, ist das ein Wochenendseminar, bei einem HP sind es 3!!! Jahre.
      Aber informiere dich gerne bei der zuständigen Heilpraktikerkammer oder beim Gesungheitsamt :D
    • Hallo Christine.

      ich wollte nicht ausdrücken das alle Heilpraktiker nichts taugen. Auch meinem Vater wurde schon geholfen, da wo alle Aerzte versagt haben.
      Ich wollte nur mitteilen wie das bei meiner Franzi gelaufen ist. Vielleicht habe ich einfach Glück gehabt.
      Also fühle Dich bitte nicht beleidigt.

      Viele Grüße
      Olivia
    • ChrisTine10 schrieb:

      Wenn sich ein Arzt Homöpath nennt, ist das ein Wochenendseminar, bei einem HP sind es 3!!! Jahre.
      Aber informiere dich gerne bei der zuständigen Heilpraktikerkammer oder beim Gesungheitsamt :D
      ... das ist mir längst hinlänglich bekannt :)

      ChrisTine10 schrieb:

      Also ich habe eine Homöpathieausbildung gemacht, die staatlich anerkannt ist
      Das nur so am Rande...
      ... das allerdings hätte ich jetzt nicht gedacht :nettnein:

      Die Heilprakterin meines Vertrauens würde diesen Auszug hier jederzeit unterschreiben:
      "Für die Wirksamkeit ist die Zahl der Potenzierungsschritte ausschlaggebend. D6 ist in der Effektivität vergleichbar mit C6. Stärker wirken dagegen D12 beziehungsweise C12-Potenzen. D6/C6 und D12/C12 sind für die Selbstmedikation und bei akuten Beschwerden geeignet. Sogenannte Hochpotenzen wie D30/C30, D200/C200 und die speziell hergestellten LM- und Q-Potenzen sollten von erfahrenen Therapeuten verschrieben werden. Sie werden vor allem bei langwierigen Erkrankungen eingesetzt. Während D30 und C30 etwa zwei bis drei Tage lang wirken, kann die Wirkungsdauer von D200 und C200 bei vier Wochen liegen."

      Außer dir ist mir noch nie ein Homöopath, ebenso wenig ein Heiöpraktiker begegnet, der diese Aussage nicht genauso getroffen hätte. Und sie entspricht meinen Erfahrungen ebenso wie den Leuten, mit denen ich mich so austausche und die es auch so handhaben.

      Natürlich darfst du gern anderer Meinung sein. Aber bitte nicht auf eine Art, die anderen quasi den Mund verbieten soll.
      Wir möchten hier glaube ich alle achtsam miteinander umgehen :wolkesieben:

      ChrisTine10 schrieb:

      Da hatten wir doch auch schonmal drüber gesprochen, Olivia.
      ... ich finde, so eine Gangart geht echt zu weit. Olivia darf hier sicher auch weiter ihre von ihr erprobten Tipps weiter geben, auch wenn du da schon mal mit ihr drüber gesprochen hast ;)



      Edit:


      ChrisTine10 schrieb:

      Wenn du keinen HP kennst, dann kann ich dir meine empfehlen.
      Schick mir einfach eine PN.
      ... du hast eine Heilpraktikerin, obwohl du selbst eine bist? Oder empfiehlst du dich auf dem Weg dann selbst?
      Warum leitest du nicht ein mit: "Ich bin Heilprakterin und behandel deinen Hamster gern. Wenn du magst, alles weitere über PN"
      Natürlich dann als kostenlose Tierschutzleistung, denn Geschäfte machen gehört nicht in ein Forum, aber das ist dir ja sicher klar.
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Filly, Knut, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von liloba ()

    • Hm, also einem Hamster Globuli geben? Ich bin da echt unsicher? Sind Globuli nicht auch eher eine Glaubenssache? Und das ist doch Vorallem Zucker, oder? Das wäre doch dann bei Hanstern mit ihrem Diabetesrisiko eher nicht ratsam, oder? Habe gerade unsere kleine gefüttert und bin der Meinung dass alles gut ist bei ihr. Das Auge tränt auch nicht oder so... ich werde sie weiter aufmerksam beobachten und euch auf dem laufenden halten. Sobald es Anzeichen einer Verschlechterung gibt werd ich direkt einen der empfohlenen Ärzte aufsuchen die auf der Homepage gelistet sind (Münster käme da in Frage). Danke aber scjonmal für die Rege Anteilnahme an dieser Diskussion
    • Hallo zusammen,
      @ Olivia: das war natürlich nicht böse gemeint, es ging mir nur darum, nicht irgendwas auf gut Glück zu verschreiben, wenn man sich nicht sicher ist, was das Tier hat und sich nicht mit Medikamten auskennt.

      @liloba Ich bin natürlich keine HP, sondern habe nur einen 6- monatigen Homöopathiekurs aus Interesse für mich selbst gemacht, da ich einem ganz anderen Beruf nachgehe. Daher biete ich auch keine Beratung an und empfehle mich auch nicht selbst. ;)

      @BlaXun Natürlich muss man nicht an die Wirkung glauben. Oder denkst du, dein Tier weiß, was du ihm da gibst und weiß dann wie es wirken soll?! Ebenso bei Babys und Kleinkindern. Die denken doch nicht: Oh ich bekomme jetzt ein weißes Kügelchen, ah, das ist bestimmt gegen mein Gerstenkorn (vor allem weil sie auch genau wissen, was ein Gerstenkorn ist) und weil das so ist, muss ich daran glauben und dann ist es morgen weg. :D :D :D
      Abgesehen davon bekommen selbst Diabetiker Globulis und es macht nichts, weil der Zuckeranteil verschwindend gering ist.
      Du sollst deinem Hamter ja auch nicht 50 Kügelchen pro Tag über 6 Monate geben. ;)
    • Hallo ChrisTine,
      das hatte ich auch nicht so verstanden. Ich bin ja froh wenn man auf eventuelle Fehler hingewiesen wird. Nur war der Punkt eben das der Tipp ja von einer sehr erfahrenen Hamsterhalterin kam. Bei kleineren Gesundheitproblemen meiner Suessen werde ich mich auch weiter im Forum erkundigen und waere froh wenn auchDu Deine Erfahrung beitraegst.
      So ,nun hoffe ich das alles gut wird und unsere Schnuffis gesund bleiben.
      Viele Gruesse auch von meiner Franzi
      Olivia
      Ps Franzi hat gesagt. Alles egal nur nicht wieder Zewaland und eine Kg die Augensalbe ueber meinen ganzen Körper verteilt
    • Wir waren nun beim Tierarzt (Facharzt für Kleintiere). Ich habe unsere Kleine beobachtet und es störte sie zu beginn auch nicht weiter. Gestern Abend hat sie aber das betroffene Auge zugekniffen und man könnte sehen dass es ihr nicht gefallen hat. Der Arzt meinte nun es könnte evtl ein "Tumörchen" sein. Wir haben nun eine Salbe bekommen die über 2 Wochen je 2 Mal täglich aufgetragen werden muss. Leider bin ich die nächsten Monate alleine zuhause und das Auftragen der Salbe ist mit nur 2 Händen nicht immer einfach. Ich hoffe so sehr dass es wirklich nur ein Bakterieller Infekt ist :( Unser armes kleines Baby :,(
    • Bisher klappt das mit der Salbe noch nicht so gut. Im Großen Gehege läuft die Kleine gern schnell davon... ich Locke sie nun also immer mit einer Röhre und einem Levkerli und verfrachte sie dann schnell in ein kleines Gehege wo es keinen Platz zum Verstecken gibt (sorry süße :(). Dort angekommen brauch es dann einige Anläufe bis ich sie mit einer Hand richtig zu greifen bekomme... das gefällt ihr so gar nicht und stillhalten ist dann auch nicht drin. Ich hoffe einfach dass es hilft. Ich glaube auch nicht mehr dran dass es ein Gerstenkorn ist, dafür sieht es zu fleischig aus :(

      Habe mir letzte Nacht nen Wecker auf 3:30 gestellt, das ist so ihre Zeit... sie war putzmunter, viel im Rad unterwegs und hat sich nichts anmerken lassen... es scheint für sie noch kein Problem zu sein, hoffentlich bleibt es so (bzw. wird besser)
    • BlaXun schrieb:

      Der Arzt meinte nun es könnte evtl ein "Tumörchen" sein.
      Ich drücke ganz, ganz feste die Daumen, dass es "nur" etwas ist, was mit der Behandlung verschwindet! :daumendrueck: :goodluck:
      LG Patricia
      mit
      Elvis, Holly, Urte, Rexon, Nina, Knut, Piper, Alfi, Melody, Peterchen, Wolke
      und den Rennmäusen Paulina, Linnea, Coco und Lotti

      ;( und 68 weiteren im <3

      Solange Du kein Tier geliebt hast, wird ein Teil Deiner Seele nie erwachen.
    • Danke für eure Meldungen. Morgen gibts noch ne frische Kapokschote damit sie ein wenig was zu tun hat... sie ist ganz verrückt nach der Watte :)

      Noch 12 Tage Salbe... hoffentlich hilft es. Nachdem die Salbe aufgetragen ist und sie sich putzt sieht man dieses, ich nenne es erstmal Geschwür solange noch nicht feststeht was es ist, sehr deutlich... ich bin mir noch nicht sicher ob es sehr schnell wächst oder ob es halt einfach immer nur sehr gut sichtbar ist und dadurch größer wirkt. Sie scheint sich aber derzeit nicht davon beeindrucken zu lassen
    • So langsam weiß die Kleine wohl was passiert wenn ich sie mir greife. Seit gestern wehrt sie sich doch schon ein wenig mehr und versucht mir aus der Hand zu schlüpfen. Wir bekommen es aber trotzdem immer irgendwie hin... und nachdem es überstanden ist ist auch alles schnell vergeben und vergessen und sie krabbelt gern wieder auf meine Hand um sich nen Snack abzuholen.