Laufradwechsel von Durchmesser 15 cm zu 20 cm?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Rad mit den inliegend Sprossen ist bereits umgetauscht. Aktuell ist das kleine drinnen bis ich das neue habe.

      Hier mal ein paar Schnappschüsse von Fluffy.
      Bilder
      • Fluffy1.jpg

        33,38 kB, 242×430, 34 mal angesehen
      • Fluffy2.jpg

        30,23 kB, 242×430, 34 mal angesehen
      • Fluffy3.jpg

        33,32 kB, 242×430, 36 mal angesehen
    • Hier eine Idee aber die gefällt meiner Tochter schon mal nicht. Natürlich würde ein Aufbau über das Rad kommen damit es frei beweglich ist aber verhindert das die kleine Maus raushuscht.

      Ich habe aber auch beim PetShop angerufen und die schauen ob man einfach ein höheres Gitter bekommen kann. Dann ist es vorerst geregelt und ich habe Zeit zu überlegen was ich noch machen kann.
      Bilder
      • Skizze.jpg

        36,32 kB, 540×304, 39 mal angesehen
    • Hallo Siri!

      Soweit sind deine Ideen gut :) Der letzte Link, den von Hamsterparadies, ist wohl ganz gut. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das mit 30€ Gesamtkosten wirklich hinkommt...?! Aber kann schon sein :D Und die Rückwand, falls du das bauen möchtest, würde ich in jedem Fall dicker machen. Denn falls ihr euch irgendwann mal dazu entscheidet, einen "agileren" Hamster zu adoptieren, kann der sich recht einfach durch die Rückwand nagen (ich hatte hier schon mal den Fall, allerdings nicht aus dem Gehege, sondern aus 4mm starken Pressspanplatten des Auslaufs^^). Bei unbeschichtetem Holz müsste auch alles von Innen noch lackiert werden (Spielzeuglack), damit, falls mal ein Pipi daneben geht, nicht direkt das ganze Holz im Eimer ist.

      Ich bin sicher, dass es hier noch Leute gibt, die auch solche Anleitungsthreads für praktische und schöne Eigenbaus haben! Ich meine mich zu erinnern, dass es da noch praktischere Beispiele und Anleitungen gibt. Insgesamt ist es aber sicher nicht schlecht :)

      Als Tipps noch für das aktuelle Gehege: Diese Häuschen aus Nadelholz sind nicht so gut für Hamster geeignet. Gefühlt jeder Zooladen verkauft die aber sie haben mehrere Nachteile: Das Nadelholz ist an sich nicht so gut für Hamster, es harzt oft noch lange nachdem das Haus gekauft wurde. Manchmal sind sie auch schlecht verklebt und haben Lücken, wo die Pfötchen reinrutschen können. Und zu guter Letzt, das "Hauptgegenargument" :D - sie haben meist zu kleine Eingänge und sind insgesamt zu klein. Hamster lieben ja Häuser mit mehreren Kammern. Das kommt daher, dass Hamster ja ursprünglich unterirdisch leben und sich Höhlen und Gangsysteme bauen. Mancher Hamster hat dann eine Kammer für das Klo, die andere für das Essen und den Schlafplatz (wenn auch nicht jeder eine praktische Aufteilung macht :D ). Die Häuschen werden von uns immer auf Stelzen gestellt und ins tiefe Streu, damit der Hamster sich ein schönes Nest ins weiche Einstreu bauen kann und so sogar unterirdisch Tunnel in das Haus bauen kann. Deshalb ist es gut, wenn ihr ein größeres Haus für den nächsten Eigenbau schon bedenkt.

      Und noch ein Tipp zum Sandbad: Vielleicht könnt ihr die Weidenbrücke, wenn sie noch Platz hat, im Bogen über das Sandbad legen. Das Sandbaden macht vielen Hamster besonders Spaß, wenn sie vor Blicken geschützt sind (bzw. vor "Beute"). Sprich, dass sie ungestört Sand baden können. Deshalb überdecke auch ich immer einen Teilbereich des Sandbads mit irgendetwas. Es gibt für größere Sandbäder auch schöne Tonhäuser (unten natürlich offen), die man hineinstellen kann.

      Viel Erfolg beim Bauen auf jeden Fall!
      Liebe Grüße
      Sarah :hamstergrins:
    • Hallo ihr Lieben,

      vielen Dank für die zahlreichen Tipps.

      Alexa H hatte einen Vorschlag den ich bis dahin so noch nicht bedacht hatte, aber ggf. zwei Fliegen mit einer Klappen schlagen würde.
      Sie meinte anstatt das Gitter zu vergrößern eher die Wanne zu vergrößern. Wenn ich einen Unterbau konstruiere der tief genug ist für einen guten Einstreu UND ein richtig großes Rad .................... dann wäre das erst einmal eine gute Lösung.Käfig war ein Geschenk der Oma, ist gerade mal 3 Wochen alt und ich muss das behutsam angehen da sie sonst sehr traurig ist da es ja noch so neu ist.

      Das Häuschen habe ich neu, hatte vorher eines aus Birkenholz, werde das auch wieder benutzen. Hole heute neues Futter und wieder Hanfplatten um unter das Häuschen zu schieben und fülle das Streu bis zur Kante der Schale auf.........Fluffy hat heute Nacht übrigends einen Riesenberg zusammengegraben :D und hat nun ne Pyramide mitten im Gehege stehen. :thumbsup:

      So, weiter gehts mit der Arbeit........nächste Woche dann Urlaub. Endlich mal :sleeping:

      Gerne her mit euren Ideen!

      LG Iris & Fluffy
    • Herzlich willkommen Iris :applaus:
      Das mit der Wanne erhöhen ist schonmal eine super Sache da wird Fluffy sich sicher freuen! :thumbsup:
      Du kannst übrigens auch das neue Schlafhaus in die Streu stellen. Erstmal musst du dann keine Hanfmatten holen bzw nicht extra für das Schlafhaus und Fluffy kann sich sein Nest einrichten wie er möchte. Meine nutzen das Haus zB als Eingang und unterkellern quasi das gesamte Gehege mit ihrem Nest. Das finden die Fellnasen ganz toll :D
    • Hi Sparkling,

      in der Tat, habe auch schon einen Link bekommen...........noch dazu kann ich dann das Gitter Quasi als Deckel benutzen =D.
      Als Wanne nehme ich aber Plexiglas stabiles damit meine Tochter Fluffy beim buddeln sehen kann. Haus und rad und Sandbad kommt dann auf Tischchen mit Stelzen die dann mit Streu umfüllt werden..........ohhh so viele Ideen...........mach ich aber erst wenn meine Tochter im urlaub ist...........Teenager, sonst wird gemosert, vor vollendete Tatsachen gestellt ist dann schon was anderes. Überlege das ganze auf Beide mit Rollen zum feststellen zu setzen, mal schauen......
    • Das ist wirklich schon ganz ordentlich als Hamsterneuling :) . Ich finde das Sandbad zu klein. Ausserdem mögen die kleinen es wenn da ein Vetsteck drinne steht. Das ist aber eher schlecht bei der geringen Größe. Hier sind Tonverstecke im Sandbereich,gerade im Sommer sehr beliebt. Bei Futterparadies gibt es eine günstige Erdnuss aus Ton. Die ist zumindest hier sehr beliebt. Viel Spaß noch beim umgestalten
    • Guten Abend alle Miteinander,

      hier die ersten Updates zur Verbesserung der Unterbringung bis ich dann was größere habe, entweder selbt gebaut oder......eine Freundin gibt mir ihr Terrarium da sie es nicht braucht und sie meinte es sei recht groß und sie hatten ihren Hamster drinnen-also mal abwarten.. :D

      Also, anbei die ersten Änderungen: - Sandschüssel steht jetzt auf einem kleinen, selbstgebauten Tisch
      - Einstreu ist bis zur Oberkante gepackt, auch unter dem Tisch
      - Frisches Stroh ist drinnen
      - Frische Karotten - und Gurkenstückchen

      Bilder hier unten!
      Bilder
      • Vorher.jpg

        50,52 kB, 450×253, 37 mal angesehen
      • Nachher.jpg

        62,66 kB, 450×253, 44 mal angesehen
      • Tisch1.jpg

        41,24 kB, 253×450, 36 mal angesehen
      • Tisch2.jpg

        44,17 kB, 253×450, 33 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Siri2011 ()

    • ........ Fluffy liebt es und buddelte sich nach einigen Runden direkt ein.... :D
      Bilder
      • Fluffy4.jpg

        45,48 kB, 253×450, 36 mal angesehen
      • Fluffy5.jpg

        42,85 kB, 253×450, 36 mal angesehen
      • Fluffy6.jpg

        41,41 kB, 450×253, 38 mal angesehen
      • Fluffy6.jpg

        41,41 kB, 450×253, 42 mal angesehen
      • Fluffy7.jpg

        33,97 kB, 253×450, 33 mal angesehen
    • Hallo,

      das sieht doch schon mal gut aus! :)
      Was für Einstreu verwendest du denn? Irgendwie fällt mir das auf den Fotos schwer zu erkennen. Damit der Hamster buddeln kann, muss sich die Streu dafür auch eignen. Es gibt einige Sorten, in denen Gänge nur sehr schlecht halten. Beim Stroh solltest du auch beobachten, wie der Hamster es annimmt, solche Dinge mag nicht jeder Hamster. Ich persönlich verwende Allspan, das ist eigentlich für (Allergiker)Pferde gemacht pur ohne irgendwas eingemischt, sehr staubarm, günstig und man bekommt es in größeren Ballen. Falls du dann also für das neue Gehege oder die tiefere Wanne etwas anderes brauchst, das kann man wirklich weiterempfehlen.

      Auf den Fotos sieht man ja auch das Futter. In einem anderen Thread hast du erwähnt, dass du das Zwerghamstertraum von Bunny fütterst. Leider ist das für Zwerghamster gar nicht geeignet. Dein Hamster ist höchstwahrscheinlich ein Hybride, also eine Mischung aus Campbell und Dsungare, denn reine Dsungaren gibt es in Deutschland nur noch selten und bei wenigen Züchtern (oder aus Laboren).
      Das ist ansich nicht problematisch, jedoch sind die Hybriden durch die Campbell-Einkreuzung besonders anfällig für Diabetes. Darum muss man auf ihre Ernährung sehr achten. Sie dürfen beispielsweise kein Obst (weder Frisch, noch getrocknet), kein getrocknetes Gemüse und vor allem kein Getreide fressen, da das den Blutzuckerspiegel zu schnell in die Höhe treiben lässt. Gutes Futter findet man im Laden leider gar nicht, das müsstest du online bestellen.
      Ich habe lange bei der Nagerküche die entsprechende Mischung mit Eiweiß bestellt (dann musst du dir darüber keine Gedanken mehr machen, denn da ist die Menge bereits drin. Protein in Form von Mehlwürmern und Co muss nämlich unbedingt richtig dosiert werden, zu viel ist auch schädlich). Für meine zu Übergewicht neigende Hybridin bin ich jetzt auf Kipi's Mischung bei mixerama umgestiegen, das ist auch ein wirklich gutes, hochwertiges Futter.
      Damit der Hamster langfristig gesund bleibt, würde ich wirklich so schnell wie möglich neues Futter kaufen und füttern. Das momentane ist für Fluffy leider alles andere als gut.

      Das Futter musst du übrigens nicht im Napf geben, da Hamster in der Natur einen Großteil des Tages mit der Futtersuche beschäftigt sind, ist das auch in der Heimtierhaltung eine tolle Beschäftigungsmöglichkeit für sie. Deshalb verstreut man die tägliche Futterration am besten im ganzen Gehege, dann hat der Hamster etwas zu tun. Frisches Gemüse darf man ruhig auch täglich und recht abwechslungsreich geben, ich meine im Ratgeber gibt es auch eine Futterliste, welche Sorten geeignet sind.
      Liebe Grüße,

      Alexa mit Campbelline Sukhi :hamsterrollen:
      Für immer im Herzen: Rosie, Yuma, Maggie und Iceman :herzhuepf:
    • Wenn es kein artreiner Dsungare ist dann ist Möhre auch nicht gut. Den Tisch finde ich gut. Wirkt sehr stabil. Sandbad finde ich immer noch klein und halt keine Versteckmöglichkeit. Aber viell. kommt das ja noch :) . Rom wurde ja auch nicht an einem Tag erbaut! Futter würde ich ganz schnell umstellen. Auch nicht warten bis die Packung leer ist. Da ist leider viel müll drinne. Getreide,Farb und Konservierungsstoffe ect. Wenn du welches online bestellst siehst und riechst du sofort den Unterschied.
    • also wir bekamen sie als Dsungare. Wie erkennt man ob es ein reiner Dsungare ist oder nicht. Na ja, sie bekommt ja noch ein anderes Gehege und das ist fürs erste meine Verbesserung. Ja, der Tisch ist sehe stabil. Habe Latten glatt geschliffen und als Füße benutzt. Drunter kann sie sich jetzt ohne Probleme verstecken oder das ich Gefahr laufe das sie von der Schüssel zerdrückt wird.
      Habe Kipsi Basisfutter von mixerama bestellt. Mal schauen ob sie es mag.

      Wenn es soweit ist werde ich nochmal gezielt fragen welches Streu für Tunnel am besten sind. Ixh schaue mir nächste Woche dann ein Terrarium an. Eine Freundin hatte vor mir einen Hamster. Wenn das nichts ist dann wird es wohl doch ein Eigenbau. :)
    • Siri2011 schrieb:

      also wir bekamen sie als Dsungare. Wie erkennt man ob es ein reiner Dsungare ist oder nicht.

      Reine Dsungaren gibt es nur noch bei einzelnen Züchtern oder aus Laboren, die ganz gezielt mit Wildfangnachzuchten arbeiten.
      Alles andere sind Hybriden aus Dsungaren und Campbells. Optisch können Hybriden Merkmale beider Arten haben, gehen aber meist mehr in eine Richtung. Je nachdem, welche Art genetisch mehr verankert ist.
      Die Vermischung der Arten kommt daher, dass am Anfang nicht ganz klar war, dass es verschiedene Arten waren und später bewusst vermischt wurde, um eine größere Farbvielfalt zu bekommen.
      Leider wurde so auch die Diabetesneigung der Campbells in alle Hybriden eingezüchtet, weshalb man auf die Fütterung achten sollte.

      Hier gibt es einen interessanten Artikel zu dem Thema:
      dsungare.de/hybrid.html
      Liebe Grüße,
      Jacky
    • Danke für die schnelle Antwort :)

      Dann beginne ich mal mit der Planung. Schaue mir das als erstes an und Messe es aus damit es mindestens 1,00 x 40 x 50 hat. Falls nicht baue ich mir selbst was.
      Dank eurer Seite sind ja sehr gute Tips und auch Listen was so ein Hamsterchen braucht.

      Was einfach toll ist das sie jetzt in die Hand klettert. So weich und knuddelig. :wolkesieben:
    • Hallo,

      die Grundfläche sollte mindestens 100x50 betragen, das sind 0,5qm. Eine 40er Höhe wird unter Umständen schon knapp. Ist zwar möglich, aber man tut sich wesentlich leichter und hat mehr Spaß am Einrichten, wenn man die 20cm Streuhöhe + die Laufradhöhe zur Verfügung hat, sodass nichts abflachen muss. Bei Terrarien sollte man auch die Höhe des Streuschutz beachten, bei Reptilienterrarien aus dem Handel wird der selten hoch genug sein. Aber du siehst ja dann, was deine Bekannte da hat :)
      Liebe Grüße,

      Alexa mit Campbelline Sukhi :hamsterrollen:
      Für immer im Herzen: Rosie, Yuma, Maggie und Iceman :herzhuepf:
    • huhu,

      Ich muss auch schauen ob am Boden auch Luft durch kann? Besteht nicht Gefahr das Fluffy dann unten beim buddeln keine Luft bekommt?
      Ja, ich schaue es mir an, ggf baue ich aber doch was. Habe dann 10 Tage zeit was zu bauen. Ich werde das ausmessen. Das Laufrad wird dann ein 29er sein. Aus Holz mit Kork innen. Sandbehälter mit Sichtschutz wird auf einen Tisch gestellt.
      Muss schauen wie ich es dann einrichte.

      Danke erneut für die ganzen Infos. Futter kam heute an. Riecht wirklich ganz anders. Heißt Kipsi Zwergenschmaus von Mixerama
    • Das klingt doch super :)

      Keine Panik, unten muss das Terra nicht belüftet sein (sonst würde ja auch das ganze Streu rausfallen). Hamster leben ja in freier Natur in Höhlen- und Tunnelsystemen, da kommt auch nur durch ein Loch Luft rein :D Und das Streu ist auch nicht dicht. Der Hamster weiß schon, was er tut und erstickt ist hier noch keiner :D

      Wichtig ist nur, dass alles, was sehr schwer ist, auf irgendwas drauf steht, wie du es schon gesagt hast, damit der Hamster beim Buddeln von oben nicht gequetscht wird.

      Zum Futter: Mixerama finde ich auch super :) Ich glaube bei Kipis Zwergenschmaus sind keine Eiweiße drin (also Mehlwürmer oder Heuschrecken), oder? Die würde ich dann noch zugeben, das ist wichtig für deinen Hamster. Die kann man, meine ich, auch im Laden kaufen und muss man nicht zwingend bestellen. Nur einmal 2-3 Tage einfrieren zur Sicherheit (auch das Mixeramafutter nach Möglichkeit, die schreiben das ja auch immer dazu).
      Liebe Grüße
      Sarah :hamstergrins:
    • Hi Sarah
      na dann ist es ja gut. Man will ja das es dem Hamsterchen gut geht.
      Wie einfrieren? Das Futter? Ach du meinst die Eiweißquelle. Da muss ich getrocknete Tierchen nehmen. Meine Tochter weigert sich lebende Tierchen zu verfüttern. Ich habe von dem Futter wie empfohlen nur 500g bestellt da man nicht zu große Mengen lagern sollte.

      Ich dachte das Futter enthält Eiweiß oder ist dies absichtlich nicht drinnen da jeden Tag Eiweiß nicht gut ist? Wie oft soll man es denn geben? Im Moment habe ich noch Mehlwurmherzchen die Fluffy gerne knappert.
    • Hi Siri,

      wenn in dem Futter getrocknetes Eiweiß drin ist, ist alles gut, dann brauchst du nichts zusätzlich zu geben. (Nur, falls er das Eiweißfutter komplett verweigert, sollte man es ersetzen).

      Einfrieren würde ich prinzipiell jedes Futter. Einfach in der verschlossenen Originalpackung luftdicht in den Gefrierschrank 2-3 Tage lagern. Danach auftauen und dann erst öffnen. Das mache ich, weil es bei diesen Naturprodukten immer mal sein kann, dass Motteneier drin sind. Dann hast du irgendwann eine Mottenarmee in deinem Haus - das will ja keiner :D

      Wie gesagt, wenn Mehlwürmer (getrocknet ist völlig ok!) drin sind oder Heuschrecken ist alles gut. Nur, wenn es daran fehlt, sollte man 2-3x die Woche Eiweiß zufüttern.
      Liebe Grüße
      Sarah :hamstergrins:
    • Siri2011 schrieb:


      Da muss ich getrocknete Tierchen nehmen. Meine Tochter weigert sich lebende Tierchen zu verfüttern.
      Die letztendliche Verantwortung für das Tierwohl hast du als Erwachsene. Falls das Eiweiß aus eurem Futter nicht angenommen werden sollte (und auch alles andere getrocknete Getier nicht), dann müsstest du in den sauren Apfel beißen und den Hamster artgerecht versorgen.
      Viele Grüße von der Waterkant, :ente:
      Melanie
    • Hallo,

      leider ist das nicht nur nicht optimal, sondern wirklich viel zu klein. 80x35 sind gerade mal 0,28qm, das ist fast die Hälfte des MINDESTmaßes.
      In dem Fall bist du mit einem Eigenbau wohl besser bedient. :)

      Was das Futter angeht, so sind da meines Wissens nach keine getrockneten Insekten enthalten, die sollte man also separat zufüttern.
      Falls du mit Mehlwurmherzen die Leckerli von Bunny meinst, so würde ich da auch umstellen. Die enthalten gerade mal 1% Mehlwürmer 8|
      Eigentlich eine Frechheit vom Hersteller. Getrocknete Mehlwürmer bekommst du auch so im Zoohandel, damit fährst du deutlich besser, da du mehr Protein hast und weniger unnötige weitere Bestandteile.
      Liebe Grüße,

      Alexa mit Campbelline Sukhi :hamsterrollen:
      Für immer im Herzen: Rosie, Yuma, Maggie und Iceman :herzhuepf:
    • Hallo ihr Lieben,

      schaut mal was ich gefunden habe:

      #ebaykleinanzeigen ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…tiere/690171040-132-18470


      Das schaue ich mir Dienstag mal an. Morgen hole ich erst einmal das Ikearregal Kallax zum hinlegen. Darauf kommt dann das Terrarium.

      Ich denke die Maße 120 x 40 x 50 sind groß genug!?

      Bitte mal Daumen drücken!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Siri2011 ()