Zwerghamster nach OP fast zu aktiv!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zwerghamster nach OP fast zu aktiv!

      Hallo Miteinander!

      Ich hoffe ihr könnt mir und meinem Zwerghamster Spaghetti (ca. 1,5 Jahre alt) helfen. Der Kleine hat sich am Donnerstag leider das hintere linke Bein gebrochen. Bin auch sofort zum Tierarzt. Es wurde zuerst versucht das Bein ruhig zu stellen, was aber überhaupt nicht geklappt hat. Ich habe mich dann schweren Herzens und nach Beratung mit dem Tierarzt für eine amputation entschieden. Das ihm ein Bein fehlt, scheint ihn aber nicht besonders zu interessieren. Er ist super aktiv, er isst und trinkt und mit seinen Medikamenten hatte ich (heute zumindest :D ) keine Probleme. Bin ja auch froh das es ihm gut zu gehen scheint. Trotzdem hab ich jetzt ein Problem. Nach der OP musste ich ja seinen Käfig auch entsprechend für ihn gestallten (Rad und Streu raus, Zugang zu höheren Stockwerken verweigern damit er nicht runter fällt, etc.). Leider passt ihm das gar nicht und ihm ist super langweilig. Aus irgendeinem Grund hat er auf einmal das Klettern für sich entdeckt und klettert auf wortwörtlich alles, das in seinem Käfig steht X/ als wäre das nicht schlimm und gefährlich genug, er kratzt die ganze Zeit an seinem Plastikfenster und beißt Holzstücke aus dem Rahmen. Ich denke nicht, dass es daran liegt, dass er schmerzen hat oder so. Er schläft, isst und trinkt wie gewöhlich. Er ist auch ziemlich verschmust (zumindest interpretiere ich das Verhalten so, vllt macht er das auch aus langeweile) und klettert auf meine Hand wenn ich sie ihm in den Käfig strecke. Ihm ist denk ich einfach nur langweilig aber ich bin wirklich frustriert und bisschen verzweifelt weil ich nicht weiß wie ich ihm helfen kann. Und selbst wenn es ihm gut geht, er zerstört seinen Käfig! Das ich nicht besonders gut schlafe, weil er in der Nacht radau macht hilft mir auch nicht :(. Ich fühle mich sowieso schon total furchtbar weil mein Hamster ein Bein verloren hat. Ich will nur das Beste für ihn und darum hoffe ich das einer von euch vllt Erfahrungen, Rat etc. hat. Wenn ich was vergessen habe sagt es, dann füge ich es hinzu. Bedanke mich im Voraus für die Hilfe!

      Schönes Wochenende wünschen

      Jabrony und Spaghetti

      P.S.: Falls ich im falschen Themenbereich bin oder sonst irgendeine Forenetikette gebrochen habe entschuldige ich mich!
    • Hallo Jabrony,

      so wie ich das lese würde ich sagen dem kleinem ist stinklangweilig :D was ja kein Wunder ist: Radeln kann er aktuell nicht,
      andere Ebenen erkunden fällt auch raus.. Blöd für Ihn, da dreht er jetzt wohl etwas am Kabel 8o
      Die OP ist ja noch nicht lang her und der Stumpf entsprechend noch frisch daher würde ich auf jeden Fall warten, bevor man ihm wieder
      Laufrad etc. anbietet.
      Schau doch mal hier: Friedos Beinbruch und Fragen zur Amputation

      Wenn der Stumpf gut verheilt ist, nicht mehr geschwollen oder gerötet dann kannst Du ihm auch sicherlich wieder mehr Abenteuer und Abwechslung bieten. Hamster kommen an für sich gut damit klar, dass Sie nur noch drei Beinchen haben!
      Mach Dir also bitte keine Vorwürfe!

      Liebe Grüße
      Anna
      Liebe Grüße von Anna mit :hund: Anton
      Und während die Welt ruft: Du kannst nicht alle retten, flüstert die Hoffnung: und wenn es nur einer ist...Versuch es!
    • Tut mir Leid das Dein Kleiner sein Bein verloren hat, Unfälle passieren immer wieder und man darf sich da keine Vorwürfe machen.
      Was die Randale im "Krankenzimmer" angeht vielleicht kannst Du ihn ein bisschen mit Futtersuchspielen ablenken, hier im Ratgeber findest Du ein paar Tipps dafür weiter unten.

      Gute Besserung und das Spaghetti bald wieder durch sein Gehege flitzen kann.
      Liebe Grüße,

      Tanja mit Angus und Flynn

      Ganz tief im Herzen ;(
      Zorgi + Sheldon + Butters + Floh :katze: + Matty + Kiam + Böhnchen + Floyd + Vince + H. Cortés + Zwiebel :katze: + Lykke + Gunnar + Brace + Amaya
      :trauer4:


      Hier geht´s zu meinen Hamstergeschichten
    • Hallo!

      Ich kann mich nur anschließen: mach dir keine Vorwürfe, Unfälle passieren leider
      immer wieder und man steckt manchmal einfach nicht drin.

      Was mir noch einfällt: Der Kleine bekommt bestimmt Schmerzmittel (ggf. Metacam).
      Vielleicht solltest du das nicht mehr oder weniger geben. Schmerzfreiheit führt oft zu Übermut... :rolleyes:

      Ganz herzlich gute Besserung für klein Spaghetti!
      Liebe Grüße
      Iris
    • Hallo Anna,

      danke für den Link, hab mir gleich alles druchgelesen. Sehe da tatsächlich sehr viele Parallelen zu meinem Spaghetti. Ich hab das Gefühl, dass er das ganze besser erträgt als ich. Du kannst dir gar nicht vorstellen wie sehr es mich beruhigt zu wissen, dass sein Verhalten nicht völlig abnormal ist. Ich hab ihm alle "Spielsachen" die ich für ungefährlich halte im Käfig gelassen, was aber leider nicht viel ist. Meinst du es ist ungewöhnlich, dass er schon am zweiten Tag versucht seinen Käfig zu zerlegen? Hast du vielleicht Ideen wie ich ihn ein wenig unterhalten kann? Auf alle Fälle, vielen Dank für die Antwort!

      MfG Jabrony
    • Hallo zusammen!

      Danke für die lieben Worte! Ich weiß, ich darf mir da keine Vorwürfe machen. Aber ich denk ihr versteht auch, dass das in der Realität nicht so einfach ist. Aber wenn mein Hamster lernt damit zu leben, dann kann ich das auch :thumbsup: .

      Ich werd mal versuchen ihm ein paar Gemüßestücke in Papier einzuwickeln. Vllt beschäftigt ihn das zumindest ein bisschen.

      Weniger Schmerzmittel... das bespreche ich vllt nochmal mit meinem Tierarzt bevor ich das versuche. Klar will ich nicht das er den Käfig zerlegt aber das ist mir trotzdem lieber, als das er leidet. Es stimmt aber auch, dass er zu keinem Zeitpunkt anzeichen von Schmerzen gezeigt hat. Aber manche Tiere zeigen das auch nicht. Auch euch vielen Dank für die Antworten, ich weiß jede Hilfe zu schätzen!

      MfG Jabrony
    • Hallo,
      @Jabrony Zur Beschäftigung könntest du ihm Intelligenzspielzeug / Brainboards anbieten, dann ist er damit beschäftigt, sich sein Futter zu erarbeiten, anstatt Unfug anzustellen und sich vor Langeweile zu überlasten. Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber selbst absolute Brainboard-Junkies waren hier von in Toipapier eingewickeltem Futter nicht so begeistert ?(

      Auf jeden Fall wünsche ich deinem Hamsti gute Genesung! :)
      Viele Grüße
      Ajdika u.a. mit Shadow und Mojito
    • Hi,
      Wenn ich nicht gerade selbst bastlerisch aktiv werde, nehme ich einfach Intelligenzspielzeug für Hunde oder Katzen aus Holz / MDF. Bei Tchibo wird man da auch manchmal fündig. Oder in den Kleinanzeigen ( beispielhaft: m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…-katze/681381614-136-2725 )
      Ansonsten gibt es auch welche von Living World für Nager: amazon.de/Living-World-Green-I…schweinchen/dp/B00F9EURZK
      Das selbst Basteln von Intelligenzspielzeug ist aber auch nicht sehr schwierig.
      Man nehme:

      10cm lange Dübel.
      Ein 4mm dickes Brettchen aus Pappelsperrholz; Länge nach Belieben, Breite 10,5cm.
      Ein 8mm (im Nachhinein hätte es ruhig noch dicker sein können) Brettchen aus Sperrholz in den gleichen Maßen.
      Zwei 4cm hohe und 0,5cm dicke Bucheleisten, Länge wie die Pappelbrettchen.
      Zwei 4cm hohe und 0,5cm dicke Bucheleisten, Länge 11,5cm.
      Zwei 1,5cm hohe Bucheleisten, Länge wie die Pappelbrettchen zuzüglich 1cm.

      In das 8mm Brett werden zunächst Löcher gebohrt, in die 1 Sonnenblumenkern o.ä. problemlos reinpassen sollte. Ist das Brett durchlöchert und sind Splitter mit Schleifpapier entfernt, wird das 8mm Brett auf das 4mm Brett geklebt. Dann werden die zusammengeklebten Bretter mit den 4cm hohen Bucheleisten umrandet.
      Nach dem Trocknen werden die Dübel in das Kästchen gelegt. Anschließend werden auf den langen Seiten die 1,5cm Bucheleisten oben aufgeklebt. Nun kann der Hamster die Dübel zwar im Kästchen bewegen, aber die Dübel nicht hinauswerfen und in der Gegend verteilen. Der Clou: Dadurch, dass die Dübel oben und unten ein paar Millimeter Spiel haben, kann KG sie aber anheben, leicht drehen und durch die Drehung die Dübel entnehmen, um das Brainboard sauber halten zu können. Wer für den Hamster die Schwierigkeitsstufe beim Abernten erhöhen will, klebt noch Holz-Halbkugeln auf, sodass manche Dübel blockieren und erst dann alle Öffnungen geleert werden können, wenn Dübel angehoben und von der einen auf die andere Seite gelegt werden.

      Fertig ist die Hamsterbeschäftigung ohne großen Aufwand Wer sich das Holz im Baumarkt zusägen lässt, kommt ohne viel Werkzeug aus: Ich habe nur einen Akkubohrer und Ponal gebraucht.
      Viele Grüße
      Ajdika u.a. mit Shadow und Mojito
    • Hi,
      vielen Dank für die Anleitung! Mal schauen ob ich die Woche mal die Zeit finde, so kompliziert sieht das tatsächlich nicht aus :D

      Wir waren heute außerdem beim Tierarzt. Er meinte, dass die Wunde sehr gut verheilt. Er hat jetzt wenigstens seinen Streu wieder, das Rad kriegt er in ca. 1 Woche wieder. Bis jetzt hat er noch nicht angefangen am Käfig zu nagen. Mit bisschen Glück hat sich seine Zerstörungswut vllt wieder erledigt. Ich behalte ihn aber natürlich weiter im Auge. Ich bedanke mich nochmal an alle für die Beiträge! Schön das die Community hier so hilfreich ist! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      MfG Jabrony
    • Danke Unzelchen :D

      ihm geht es immer Besser. Mit den Antibiotikas ist er jetzt auch fertig. Die Zerstörungswut hat leider nicht wirklich nachgelassen... er randaliert immer noch und hat inzwischen tatsächlich schon ein kleines Stück von der Käfigtür abgenagt. Ich versuche auch persönlich mit ihm zu spielen. Er krabellt ganz gerne auf meiner Hand rum :) Das hält ihn zumindest von der Tür weg aber ich steh natürlich nicht mehrmals in der Nacht auf um mit ihm zu spielen... am Montag geht es nochmal zum Tierarzt und wenn der das ok gibt, dann bekommt Spaghetti auch sein Rad zurück. Hab ihm ein neues gekauft weil sein altes tatsächlich zu klein war. Hoffe er kommt mit den 27 cm trotz des fehlenden Beines klar :S ich hoffe, dass er sich dann ein wenig beruhigt sonst weiß ich echt nicht mehr weiter :/ aber jetzt haben wir es ja fast geschafft.

      MfG Jabrony
    • Ich habe erst vor ca 2 Monaten einen dreibeinigen Zwerg aufgenommen. Man weiß nicht wie sie das Vorderbein verloren hat aber sie kommt super damit klar und ich wurder mich immer wieder, was sie damit alles schafft 8|
      Zuerst war alles behindertengerecht eingerichtet, sprich flache Aufgänge und alles extra plan eingerichtet. Aber als sie das erste Mal dann im Auslauf war, konnte ich meinen Augen kaum trauen. Da zog sie sich doch ernsthaft den Schuhkarton mit nur einer Vorderpfote hoch anstatt den Aufstieg zu benutzen! :depp:
      Was ich damit sagen will: am Anfang würde ich es noch etwas ruhig angehen lassen und erstmal die Muskulatur richtig aufbauen. Später wird man gar nicht mehr merken, dass ein Beinchen fehlt und man kann alles wieder "normal" einrichten. Und wichtig ist es noch alles möglichst mit Kork auszulegen ( Etagen, Häuschendächer, Laufrad) damit der Stumpf sich nicht wund läuft.
      Viel Glück und viel Spaß noch mit deinem Zwerg :thumbsup: