Verletzte Pfote

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verletzte Pfote

      Dienstag Abend stellte ich fest, dass unser Hamster eine ganz dicke Pfote hat, also sind wir gestern früh umgehend zu unserer Tierärztin.
      Sie hat uns was Entzündungshemmendes gegen Schmerzen mitgegeben und meinte in einer Woche müsste es dann besser sein. Wir sollen dann noch einmal zur Kontrolle kommen.
      Zuhause angekommen kamen mir dann aber noch 1234 Fragen in den Kopf. Ein bisschen Recherchiert habe ich schon. Aber trotzdem bleiben Unklarheiten.

      Bisher gemacht: Wir haben einen 100x40 Käfig mit tiefer Wanne für viel Einstreu, Klettermöglichkeiten habe ich soweit herausgeräumt, so dass er vorübergehend nur die Buddelwanne hat. Fressen und trinken steht unmittelbar neben seinem Nest, damit der Weg kurz ist.

      Nun habe ich gelesen: Der Hamster soll viel Ruhen und auf kleiner Fläche gehalten werden bis es Verheilt ist.

      1. Macht es also Sinn zur Pflege ein kleines Aquarium zu kaufen? Wie hoch sollte der Rand sein? Es gibt ausreichend Angaben zur Grundfläche. Ich finde aber nirgendwo Angaben dazu, wie hoch das ganze sein muss. Ich habe gebraucht eines gefunden 60x30x30 mit Abdeckung. Für Haltung verkehrt, aber für Gesundpflege passend? Oder macht es dem Hamster zu viel Stress, wenn er vorübergehend noch umziehen muss"?

      2. Wie lange dauert es generell bis so etwas ausgeheilt ist? Die Tierärztin sagt, eine Woche dann ist es besser. Aber bis es ausheilt dauert das doch sicher auch 3 Wochen oder?

      3. Ist mit weiteren Komplikationen zu Rechnen? Die Pfote ist heute auch noch sehr dick. Aber so schnell geht's vermutlich auch nicht. Machen uns ziemliche Sorgen. :(

      4. Ich habe die Vermutung, dass er sich die Verletzungen im neuen Holzrad geholt hat. Er hatte vorher ein langsameres, was dann aber kaputt ging, d.h. nur noch sehr schwerfällig ging. Das neue Rad erscheint ein bißchen schneller. Vielleicht zu schnell? Ich habe keine Ahnung, weil ich ja nicht gesehen habe, wobei er sich verletzt hat. Besser aussortieren? Hat jemand ein wirklich Gutes, dass er/sie empfehlen kann? Ein Laufrad braucht er meiner Meinung nach, da er erfahrungsgemäß sonst das Klettern anfängt.

      5. Habt ihr noch andere Tipps? Erfahrungen? Kann mir jemand über so einen Verlauf berichten?

      Danke schon mal im Voraus und Liebe Grüße, Lilu :)
    • Hallo Lilu,

      weißt du denn, was genau an der Pfote verletzt ist? Bzw. hat der Tierarzt festgestellt, dass die Pfote gebrochen oder oder "nur" äußerlich verletzt st? Denn bei einem Bruch müsste wahrscheinlich Antibiotikum gegeben werden.

      Es ist auf jeden Fall gut, dass du die Klettermöglichkeiten erst einmal einschränkst, damit er sich nicht noch weiterhin verletzen kann. Auch das Laufrad würde ich ihm für die Zeit rausnehmen, vor allem, wenn du annimmst, dass die Verletzung vielleicht daher gekommen ist. Was für ein Laufrad ist es denn? Es ist ganz wichtig, dass die Rückseite des Laufrads komplett geschlossen ist und es eine ebene Lauffläche hat (keine "Stege", denn die bergen Verletzungsgefahren). Empfehlen können wir allgemein die Laufräder von Getzoo und Rodipet. Für Zwerge eignen sich die Woodent Wheels/Silent Runner sehr gut, da sie manchmal dazu neigen, ins Laufrad zu pinkeln.

      Ich würde dein Gehege für diese Zeit nicht unbedingt tauschen, sondern einfach darauf achten, dass er nirgends hinunterfallen kann. Bei einem Käfig ist das natürlich etwas schwierig. Da solltest du auf jeden Fall darauf achten, dass er nicht herumklettert - falls doch, wäre die Überlegung, ein Aquarium / Terrarium zu kaufen, wahrscheinlich doch ganz gut. (Eventuell sogar ein größeres, wo er dann drin wohnen bleiben kann, also min. 100x40 oder noch größer ;) . Ich persönlich mag Aquarien oder Terrarien viel lieber - nicht nur optisch, sondern auch was die Reinigung, die Einrichtungsmöglichkeiten und das Einstreu angeht).

      Insgesamt sind Entzündungen bei so kleinen Tieren natürlich nicht ungefährlich, da das Immunsystem da sehr darunter leidet. Es wäre noch interessant, was genau er gegen die Entzündung bekommt und welches Schmerzmittel.
      Liebe Grüße
      Sarah :hamstergrins:
    • Ob gebrochen oder verstaucht hat sie nicht gesagt. Ich meine, sie hat von gequetscht gesprochen. Also vermutlich verstaucht. Von gebrochen war zumindest nicht die Rede. Generell war der Informationsfluss sehr dürftig. Ich hatte den Eindruck, sie hatte uns gleich in einer Schublade als ich mit meinem Sechsjährigem Sohn rein kam. Die erste Frage war nämlich, ob ein Kind auf den Hamster getreten wäre. Das würde häufig passieren. Das kann aber auf keinen Fall bei uns passiert sein, weil der Hamster nur im Freilauf laufen darf und ich die Kinder auch nie allein mit dem Tier lasse. Außerdem ist mein Sohn so erzogen, dass er respektiert und versteht, dass ein Hamster ein nachtaktives Beobachtungstier ist und nicht mehr. Versorgt wird das Tier von mir und meinem Mann. Aber ich hatte den Eindruck die Ärztin unterstellte uns gleich, dass der Hamster das Kuscheltier meines Sohnes ist. :wacko: Als ich sagte, dass definitiv keiner auf die Pfote getreten sein kann. Meinte sie, dass er sich dann vermutlich am Laufrad oder beim Klettern verletzt haben wird. Ich habe auch nicht wirklich Idee für wie schwerwiegend die Ärztin die Verletzung hielt. Erst reagierte sie schockiert, als Sie die Pfote sah (ist wirklich ziemlich dick), dann meinte Sie "Na, bei so einem Kleinen Tier kann man nicht viel machen." und hat uns dann Metacam mit gegeben. Bin mir nicht so sicher, was ich davon halten soll. Sie war sehr wortkarg. ?(

      Das Laufrad ist ein 20cm Holzrad von Trixie (Natural Living). Vorher hatten wir ein Plastikrad von Trixie, sehr schwerfällig nach einiger Zeit. Ich werde, wenn er wieder fit ist, mal noch eines von deinen Vorschlägen ausprobieren, danke. :)
      Das Holzlaufrad räume ich erstmal komplett weg.

      Von der Höhe muss das Aquarium aber mindestens 40cm haben oder? Wenn man hoch einstreut, wäre 30cm zu wenig oder? Aber ich glaube die 100x40 haben auch eine Höhe von 40cm. Sagt man nicht, so hoch wie tief bei Aquarien?
    • Hallo Lilu,

      wenn Du den Eindruck hast, die TÄ hat das nicht wirklich ernst genommen, solltest Du vllt. wechseln- wenn ihr einen hamstererfahrenen in der näheren Umgebung habt.
      Ich würde jetzt erstmal 1-2 Tage beobachten, sollte es sich verschlimmern oder so gar nicht besser werden, einen alternativen Arzt/ Ärztin besuchen.

      Das Laufrad würde ich dauerhaft eliminieren, zum einen ist es aus Nadelholz -das Harz, was die manchmal abgeben- ist für Hamster gefährlich, zum anderen sind die "Holzbalken" sehr grob zusammengezimmert, so das man oft Spalten und Unebenheiten hat, in denen sich das Tier verletzen kann.

      Vllt. kannst Du vorerst im Käfig die Gitterstäbe mit Pappe -unbehandelt, ohne Tacker und Kleber- abdecken, damit er nicht klettert und die Pfote schont..

      Berichte mal weiter, wie es ihm/ euch geht :daumendrueck:
      LG, Perdita Ulrike


      Spring und lass Dir auf dem Weg nach unten Flügel wachsen (Ray Bradbury)
    • Hm, das klingt wirklich nicht sehr engagiert von der Tierärztin. Aber prinzipiell hat sie schon recht damit, dass man "nicht viel" machen kann. Denn verbinden geht da einfach nicht. Aber wichtig ist, dass eventuelle Entzündungsherde beseitigt werden. Deshalb wäre es eben wichtig, dem Hamster nicht nur Schmerzmittel, sondern auch eine gute Medikation gegen die Entzündung zu geben. Es wäre wichtig, dass die Pfote von einem kompetenten Tierarzt untersucht wird und entsprechend Medikamente verabreicht werden. Ist von diesen Tierärzten zufällig jemand bei dir in der Nähe? hamsterhilfe-nrw.de/?page_id=911

      Das Laufrad ist tatsächlich nicht ganz optimal aufgrund des Nadelholzes. Aber ich sehe keine riesige Verletzungsgefahr bei dieser Art von Rad. Aber wie dem auch sei - irgendwie hat er es ja leider geschafft - ob am Laufrad oder beim Klettern.

      Zum Aqua: Lieber immer höhere nehmen! Ich finde, dass auch 40cm fast zu niedrig ist. Denn wenn man dem Hamster eine schöne Buddelgrundlage bieten will, streut man ja schon fast 20cm ein. Alternativ kannst du natürlich einen Deckel basteln oder bestellen, damit er nicht ausbüchsen kann. Die Faustregel hoch wie tief kenne ich leider nicht - vielleicht sagt man das, wenn man wirklich auch Fische drin hat? Die Luftzirkulation ist ja gewährleistet, da das Aqua oben komplett offen ist, deshalb muss man sich da keine Sorgen machen.
      Liebe Grüße
      Sarah :hamstergrins:
    • Hallo Lilu,

      leider ist speziell das Trixie natural living Trixie natural living immer wieder die Ursache für böse Pfotenverletzungen.

      Schlimm, dass es weietr verkauft werden darf.

      Ich hoffe sehr, ihr kriegt das mit der Pfote hin (bloß nicht mehr in dem Rad laufen lassen!

      Auch die anderen HolzRäder von Trixie eignen sich nicht besonders, weil sie mit Sprossen bestückt sind, über die der Hamster stolpert: Sprossenräder

      Bloß das neueste Modell aus Holz scheint ganz gut zu sein: Trixie Holzlaufrad

      Ich setze auf die Getzoo Räder. Da weiß man was man hat. Für einen Dsungie bräuchtet ihr diese Größe:
      Getzoo 27er Holzlaufrad



      Die Räder sind kugelgelagert, und somit sehr laneg haltbar, was den Preis rechtfertigt.



      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Hallo Ihr Lieben,

      Danke für Eure tollen Tipps! Tut mir leid, dass ich erst jetzt antworte, aber ich war die letzten Tage mit "Mission Aquarium" beschäftigt. Haben auch ein ganz tolles ausrangiertes Fischaquarium von Freunden geschenkt bekommen. Im Tiergeschäft hatten Sie dann auch noch die perfekte Abdeckung dafür. Einfach super! Gestern ist unser Tigerchen dann in sein neues Zuhause eingezogen und es scheint ihm super zugefallen. Zumindest hat er schon das ganze Becken durchbuddelt. Optimale Lösung! Welche Tränken habt ihr denn eigentlich nun für Euer Aquarium/Terrarium? Es war nicht so einfach, was passendes zu bekommen. Unsere Käfig Tränken kann man nirgendwo befestigen und nach einer Standtränke habe ich vergeblich gesucht. Kein Tiergeschäft, kein Baumarkt hatte das hier. Das einzige was ich bekommen konnte war, die Sippy Tränke hier: amazon.de/dp/B001MZWSAW/ref=tw…SUL8?_encoding=UTF8&psc=1 Nun bin ich sehr skeptisch, ob er damit klar kommt. Ich habe ihn noch nicht daran trinken sehen. Stelle ich besser noch zusätzlich einen Wassernapf hinein? Bis ich eine Standtränke online bekomme, dauerts ja noch 3 Tage.

      Ansonsten mache ich mir nach zu vor, ziemliche Sorgen. Die Pfote ist immer noch dick und blau. Für mein Laienauge hat sich da nicht fürchterlich viel getan. Aber vermutlich dauert so was auch ne Weile?
      Aber kaum hat er das metacam bekommen, fängt er immer wie wild an zu "Arbeiten", weswegen mir das Aquarium nun viel besser gefällt. Lieber buddeln als klettern.

      Unsere Freundin, von der wir das Aquarium haben, gab uns den Tipp ihm Traumeel aufgelöst zu geben. Da werde ich morgen die Tierärztin noch einmal fragen. Wir haben sowieso einen Kontrolltermin.

      Ich werde, wenn er wieder fit ist, dann noch einmal einen Versuch mit einem neuen Laufrad machen. Danke für die vielen Vorschläge. :)

      LG, Lilu :)
    • Hallo Lilu,
      meine Hamstis haben kleine Teelichthalter als Wassernäpfchen - keine Tränken. Sie stehen auf dem Dach der MKH, so dass sie nicht zugebuddelt werden können, und ich habe auch pro Gehege zwei Näpfe drin, falls doch mal einer umkippt oder sonstwie durch einen Unfall geleert wird.

      Grüßle Anja
      :kerze1: Für immer in meinem Herzen: Fine (Dsungarin), Sheela, Malya, Nalin, Yumi und Poncho (Robos), Miss Sherlock und Käpt'n Migues (Hybriden)
    • Ja, Wassernäpfchen sind super - die Hamster lieben es, daraus zu schlabbern und das Näpfchen ist viel besser hygienisch rein zu halten, als die Flaschen.

      Täglich frisches Trinkwasser wird auch so zum schnellen Handgriff ;)

      Traummeel ist auf jeden Fall empfehlenswert.
      Das Schmerzmittel ist dann dagegen vielleicht doch nicht so empfehlenswert. Die leicht abschwellende Wirkung wird durch das Rumgetobe sicher relativiert :whistling:

      Gute Standhalterungen mit Trinkflasche gibt es auch bei Rodipet.Ich benutze Flaschen nur, wenn hier die Urlaubsvertretung nicht jeden Tag kommen kann. Meist kann sie aber sogar täglich.

      Und ja, wenn man nicht die paar guten Onlineläden wie Rodipet und Getzoo kennt, ist man ganz schön aufgeschmissen.

      Zooplus hat auch einiges Gutes - aber dort muss man schon wieder sehr aufpassen.

      Wir haben hier einen Bereich, in dem die Shops mit gutem Einzelzubehör aufgelistet sind: Shops

      Und selbst bei denen muss man immer mitdenken 8o (Wie das Thema "Silent Runner" z.B. gerade zeigt)
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • ...Ja, das ist, was ich von diesen Rädern öfter schon gehört habe in Verbindung mit verletzten Pfoten: Das Holz kann sich im Laufe der Zeit spalten - auch zwischen den zusammengeklebten Sprossen.

      Auch splittert das Holz, so dass manche Hamster nicht nur an den Pfoten verletzt werden.
      Das heftigste in dem Zusammenhang war mal ein Bauchabzess bei jemandem, was eine Operation nach sich zog. So gesehen sehr sehr teure Räder :(

      Ich habe mal einen Hamster aus den Kleinanzeigen abgeholt, der sich in (genau so ein) sein Rad floh, wo ich ihn dann mit der Pappröhre als Taxi festsetzen konnte. Hab ihn dann mitsamt dem Rad in der Röhre in die TB gesetzt - und mir bei der kurzen Aktion einen Splitter gefangen :pinch:
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • So Update:

      Tierarztbesuch heute hat ergeben, dass die Pfote doch gebrochen ist. Sie ist immer noch sehr dick und blau. Wir sollen nun noch einmal mit Traumeel weiterbehandeln, haben dazu diese Ampullen mit der Flüssigkeit bekommen. Ansonsten ist laut Ärztin Tigerchens Allgemeinzustand aber super, was mich schon einmal sehr beruhigt. Hilft weiterhin erstmal nur abwarten und weiter betüddeln. Ein Lichtblick ist, dass er beim Futtern und Putzen die Pfote leicht wieder zur Hilfe nimmt. Drückt uns also weiterhin die Daumen!
    • Armer kleiner Tiger ;( Daumen fest für eine Heilung gedrückt :daumendrueck: :goodluck:

      Und diese Räder werden immer weiter gekauft :donnerwetter:
      Hast du es online gekauft? Dann könntest du ja mal eine entsprechende Rezension hinterlassen ...
      Und / oder Trixie anschreiben.
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • @all: Danke für die Lieben grüße! :) Ich halte Euch weiterhin auf dem Laufenden...

      @liloba: Ich hatte Trixie direkt sofort angeschrieben mit Foto. Die wollen es an den Hersteller weitergeben. Klingt nicht so ganz danach, als wenn es angemessen reflektiert wird. Erfolgreicher war ich heute in dem Geschäft, wo wir es gekauft haben. Sie waren schockiert, haben sofort alle Laufräder von Trixie gecheckt und als sich herausstellte, dass nahezu alle diese Spalten aufweisen, haben sie alle aus dem Regal genommen. Es kommt diese Woche wohl noch der Trixie Vertreter dort hin, da soll das auf jeden Fall zum Thema kommen. Sie wollen mich dann anrufen und auf dem Laufenden halten. Fand aber die Reaktion super, dass sie alles sofort aus dem regal genommen haben. :thumbup:
      Ich werde auf jeden Fall noch eine Rezension bei Amaz*n schreiben. Da kann man auch schreiben, ohne es dort gekauft zu haben.
    • Lilu schrieb:

      Ich hatte Trixie direkt sofort angeschrieben mit Foto. Die wollen es an den Hersteller weitergeben. Klingt nicht so ganz danach, als wenn es angemessen reflektiert wird.
      ... das bringt mich immer auf. An dem Vertieb verdienen, aber jede Verantwortung dafür in den Wind schreiben.
      Trotzdem leben sie unter dem Druck, ihren Markennamen mit allzu schlechter Ware zu schädigen und wenn da öfter was kommt, reagieren sie hoffentlich eines Tages. Sie haben ja auch noch andere Räder, auf die sich besser begrenzen sollten. Ich schreibe da auch noch mal hin.

      Immerhin bieten sie inzwischen ja auch sprossenfreie, geschlossene Laufräder an.

      Lilu schrieb:

      Erfolgreicher war ich heute in dem Geschäft, wo wir es gekauft haben. Sie waren schockiert, haben sofort alle Laufräder von Trixie gecheckt und als sich herausstellte, dass nahezu alle diese Spalten aufweisen, haben sie alle aus dem Regal genommen. Es kommt diese Woche wohl noch der Trixie Vertreter dort hin, da soll das auf jeden Fall zum Thema kommen. Sie wollen mich dann anrufen und auf dem Laufenden halten. Fand aber die Reaktion super, dass sie alles sofort aus dem regal genommen haben.
      Ich werde auf jeden Fall noch eine Rezension bei Amaz*n schreiben. Da kann man auch schreiben, ohne es dort gekauft zu haben.
      ... das ist wirklich mal eine erfreuliche Reaktion :klatsch:

      Es ist ein wenig mühsam, aber nur wenn man die Käufersicht einbringt, wird sich überhaupt je etwas rühren :thumbup:


      PS: @Lilu : wenn du noch ein Foto von dem Rad hast/machen könntest, stelle es hier doch noch in den Thread. Der Link dazu wird eines Tages nicht mehr funktionieren - das Bild, wenn du es hier über Dateianhang hochlädst, bleibt !
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von liloba ()

    • @Fotos: Oh, da verlangst du was von mir. :D 8o :whistling: :D
      Ich bin so eine Niete im Fotos Hochladen. Ich habe gestern ne gefühlte halbe Stunde gebraucht um mein Profil Bild einzustellen. (Das ist übrigens unser Tigerchen.) Aber wie du siehst ist es immer noch schief, obwohl das Bild auf dem Handy gerade war. Wie das sein kann, keine Ahnung. Es half auch nix, habs bis heute nicht gerade bekommen. :D :D :D

      @Vertrieb: Ich hatte mir als Austausch Rad Trixie 60922 schicken lassen. Kam heute an, da gefällt mir die Lauffläche um Welten besser, ist mit Kork ausgekleidet. Aber ist Kork ok? Und was mich da wieder stört ist, dass da wieder scharfkantige Späne dran sind. Nun könnte man mit Schleifpapier Abhilfe schaffen, aber lohnt auch nicht, weil das Holz so dünn ist, einmal in Knabberlaune hat Tiger das sofort zerlegt und dann will ich nicht wissen, was dann für scharfkantige Stellen entstehen. Es wird also ebenfalls keinen Einsatz finden. Im Moment darf Tiger ja sowieso noch nicht wieder turnen. Und wenn er wieder fit ist für ein Laufrad, dann gibt's eins von denen, die ihr mir empfohlen habt. ;)

      @mühsam: Nee mühsam nicht. Das brauchte ich für meinen Seelenfrieden, dass ich mein Bestens getan habe, um vielleicht das ein oder andere Pfötchen vor dem gleichen Schicksal zu bewahren.

      @Pfote: Ich hatte unser Fellknäuel heute nur kurz gesehen, ich bilde mir ein, die Pfote wird besser. Zumindest sah, sie schlanker aus und mein Sohn meinte, sie wird wieder "weiß". Hoffe, dass sie wirklich heller wird und dass das nicht das Fell ist, was wieder drüber wächst. ;) Werde mir das heute Abend noch mal genauer angucken, wenn er sein Traumeel bekommt...
    • das Tigerchen ist jedenfalls megasüß :love: So eine Schieflage kann seiner Sweetness da nichts anhaben <3 :D

      Wenn du nicht mehr als 5 Bilder einfügen willst, ist das hier über das Forum ziemlich einfach. Ich versuche mal, es zu erklären ...

      Zunächst Bild bei dir mit entsprechendem Programm verkleinern auf: 700 Pixel und max 76,0 kb

      Dann gehst du hier auf "antworten", unten in der Leiste auf "Dateianhänge", dann "Hochladen". Somit steht die Verbindung zu deinen Bilddateien. Da wählst du das Bild aus (über das Drücken von "Alt GR" kannst du auch bis zu füng gleichzeitig mitnehmen. Zum Überleiten gibt man den schon angebotenen Befehl: öffnen - und landet dann wieder im Beitragsfeld /Dateianhangrubrik. Dort klickst du auf "Original einfügen", nachdem du den Curser im Beitragsfeld dort gesetzt hast, wo du das Bild auch hinwünschst.

      Und schon taucht es auf :)

      Welche Bilddateien erlaubt sind bekommst du aufgelistet, wenn du im Beitragsfeld "Dateianhänge" anklickst. (gleich rechts von den Smileys)

      Ich hab immer jpeg, da kriegt man die Bilder schön groß hier rein.
      Beispiel: (nicht direkt ein Tigerchen - eher Floh :D )


      Ansonsten haben wir hier ein Testforum - da bekommst du auch Hilfestellungen beim Üben, wenn du nachfragst :wolkesieben:
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von liloba ()

    • Uff! Jetzt hatte ich aber eine Schrecksekunde. Von weitem beobachte ich Tiger und sehe eine feuerrote Pfote und ein feuerrotes Bein. Hatte befürchtet, dass er sich gebissen hat, aber nein! Als ich ihn rausnehme und kontrolliere, sehe ich, dass das ganze verkrustete abgegangen ist. Nun ist die Pfote wieder fast auf normal Größe. Putzen tut er sich wieder ganz normal. *freuuu*

      Das einzig dumme ist nun, es sieht alles wie wund aus. Da wo die Kruste abgegangen ist und auch am Bein unterm Fell. Vermute durch die ganze Leckerei die letzte Woche.

      Gibt es da wohl noch etwas zur Linderung? Hatte im Netz was von Calendula Fußbad gelesen. Kann man das wohl machen?
    • Hallo Anke, von Tag zu Tag besser. Er hoppelt zwar noch, aber er setzt jetzt doch hin und wieder das Füßchen auf. Habe doch die Hoffnung, dass ihm die Pfote erhalten bleibt und dass er sie in ein paar Tagen wieder normal benutzen kann. Er ist auch gestern in ein großes Aquarium umgezogen, weil in dem kleinen Pflegeding so langsam die Langeweile aufkam. Da war er gestern dann den ganzen Abend mit umherflitzen und buddeln beschäftigt. Wenn jetzt noch die wunden Stellen verheilen, ist alles topp! Aber vermutlich sehe ich das schlimmer als es ist. Vermute einfach, dass er sich in der ersten Woche die Haare am Bein weggeleckt hat. Wenn das wieder nachgewachsen ist, siehts vermutlich wieder normal aus. Ich glaube, ich gucke auch zu viel auf die Pfote. Dann nimmt man die Unterschiede nicht so wahr. Mein Mann meint, es sieht wieder so gut wie normal aus. ;)

      :thumbup:
    • Gute Nachrichten. Diese Woche ging der Heilungsprozess doch noch einmal ordentlich voran. Er läuft wieder auf allen vier Pfoten und nutzt die Verletzte wieder ganz normal. Er unterbuddelt das ganze Aquarium und kann auch wieder in den Freilauf. :thumbsup:

      Danke Euch noch einmal für die tollen Tipps und die lieben Worte! :)

      Jetzt muss natürlich ein neues Laufrad her. Ich habe gestern bei Rodipet das Wodent Wheel bestellt mit dieser Etage auf der man es festklemmen kann. Nun habe ich gestern Abend schon eine Versandbestätigung bekommen, aber da steht nicht von wem das geliefert wird. Kann mir einer sagen, womit Rodipet verschickt?