Welche Laufteller sind empfehlenswert?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Laufteller sind empfehlenswert?

      Hallöchen!

      Wir stecken gerade in den Vorbereitungen für einen Erstenzug. Vor einigen Jahren hatten wir schonmal eine kleine Hybridendame von der Hamsterhilfe und nun soll wider eine kleine Hybridendame einziehen.

      Welche Laufteller sind empfehlenswert? Es steht zwar noch nicht fest, ob die kleine Dame einen möchte, aber schlau machen kann man sich ja schonmal.
      Offensichtlich werden die Teller von verschiedenen Firmen zu ganz unterschiedlichen Preisen verkauft. Mit welchen Tellern habt ihr schon Erfahrungen gemacht?

      LG Anja
    • Kann mich da Melle nur anschließen - hab einen Holzteller, der deutlich lauter läuft als der Plastik-Saucer. Auch wenn Plastik nicht so mein Favorit im Auslauf ist, den Hamstern gefällt der besser ^^
      Liebe Grüße Gundi mit Kylie :hund: sowie Eddy, Bugsy, Nelson und Hetti :familie:

      Das Wenige, was du tun kannst, ist viel - wenn du nur irgendwie Schmerz, Weh und Angst von einem Wesen nimmst
      (Albert Schweitzer)
    • Hallo Namenskollegin,
      ich habe hier die Kunststoffteller von Trixie für meine kleinen Troisdorfer Robomädels und einen Flying Saucer, den meine Hybridin Sherlock nutzt.
      Fazit: Der Flying Saucer ist deutlich besser verarbeitet. Er hat eine Metallachse und dreht auch nach langem Gebrauch noch leise und mühelos. Die Trixie-Teller haben eine Plastikachse, die nach kurzer Zeit schon so viel Abrieb produziert hat, dass sie immer schwergängiger werden und ganz elendig laut quietschen. Ich höre die Teile durch zwei geschlossene Türen hindurch. Bei dem Flying Saucer hörst du nur ein leises "Ssssss", selbst wenn du direkt daneben stehst - und Sherlock ist dreimal so schwer wie die Robomädels !

      Für kurzfristige Notfälle reicht das mit den Trixies, aber neu kaufen werde ich keine mehr und ich werde sie auch nach und nach ausrangieren.

      Sonnige Grüße
      Anja
      :kerze1: Für immer in meinem Herzen: Fine (Dsungarin), Sheela, Malya, Nalin, Yumi und Poncho (Robos), Miss Sherlock und Käpt'n Migues (Hybriden)
    • Die meisten Hamsterhalter - wir auch - haben so einen Teller übrigens nur als Alternative im Auslauf resp. der Hamster hat nur zeitlich begrenzten Zugang. Der Rücken ist bei Tellern ja nicht richtig gerade, so wie bei ausreichend großen Laufrädern. Die Angst besteht, dass Haltungsschäden entstehen könnten.
      Wir haben nur einen Laufteller (Trixie). Leicht zu reinigen, aber wie Anja schon schrieb, recht laut. Für uns ist er nur eine Alternative, um mal Abwechslung in den Auslauf zu bringen.
      Viele Grüße von der Waterkant, :ente:
      Melanie