Waltraud - Ein halbes Füßchen kann sie nicht stoppen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Waltraud - Ein halbes Füßchen kann sie nicht stoppen

      Hallo da draußen,

      ich bin Waltraud und eine kleine 17g leichte Robofluse aus dem Großnotfall in Troisdorf.



      Wieso ich mich hier vorstelle, anstatt direkt ein neues Zuhause zu suchen? Naja. Ich habe da ein "kleines" Problemchen. Aber ich erzähle mal von Anfang an. Ich war nämlich keiner der Hamster, die direkt nach Bekanntwerden des Notfalls zur Hamsterhilfe ziehen durften. Ich kam erst Ende September und zwar, weil das Tierheim um Hilfe rief. Sie hatten einen verletzten Robo, der ganz schnell in kompetente Hände und zum Tierarzt musste.

      So sah mein Beinchen nämlich damals aus:


      Meine jetzige Pflege-KG kam mich abholen und ist direkt am nächsten Tag mit mir zum Tierarzt. Woher diese große Wunde an meinem Bein kam, das kann man natürlich gar nicht mehr genau sagen. Vielleicht gab es einen schlimmen Beißvorfall oder ich hatte einen bösen Unfall im Käfig mit der Einrichtung oder dem Käfiggitter. Auf jeden Fall war zum Glück nichts gebrochen. Aber mir fehlte der halbe Fuß und die Wunde hatte sich entzündet und es hatte sich ein Abzess gebildet. Es wurde also alles sauber gemacht, punktiert, die Kruste entfernt usw.



      Tja und dann ging der Ärger ja eigentlich erst richtig los: Zewaland, Salbe, Antibiotika, Schmerzmittel, kein Laufrad - ich bin beinahe wahnsinnig geworden. Die Pflege-KG hat natürlich immer gesagt, dass das sein muss, damit mein Fuß ordentlich heilt, aber trotzdem war das eine richtig doofe Zeit für mich.

      Aber es hat geklappt: Mein Beinchen ist wieder gut geheilt! Seht her:


      So richtig gut ist trotzdem noch nicht alles. Denn ihr seht ja: eine kleine Wunde ist nach wie vor da und da ich eine sehr aktive kleine Dame mit Hummeln im Hintern bin, kommt es leider auch manchmal noch vor, dass ich mir meinen Stumpf wieder blutig laufe. Deshalb habe ich auch nach wie vor kein Sandbad. Aber immerhin Streu habe ich mittlerweile, das mit dem Zewa war nämlich wirklich nicht mehr auszuhalten. Und ein Laufrad mit Kork habe ich auch. Das klappt auch soweit gut, zumindest habe ich mir darin noch nichts blutig gelaufen. Deshalb wurde auch fast alles in meinem Zuhause mit Kork ausgekleidet. Dadurch, dass ich aber keine rauen Oberflächen habe, nutzen sich nur meine Krallen auch nicht so richtig ab.



      Ihr seht also: Die Pflege-KG und ich haben noch gemeinsam ein bisschen an meiner Einrichtung zu tüfteln, bis wir da einen guten Mittelweg finden, mit dem ich möglichst kein Dauerpatient bleibe, sondern ein ganz normales (Robo-)Leben führen kann.

      Wenn ihr mich auf meinem Weg begleiten wollt, dann werdet doch einfach meine Paten! Schreibt einfach eine Mail an pate@hamsterhilfe-nrw.de
      Lg
      cabba
    • Ach du arme Roboline ,was hast du für ein Glück gehabt , das du heute noch lebst . So einen schlimmen Fuß habe ich ja noch nie gesehen und ich freue mich das die TÄ und deine Pflege-KG das wieder hinbekommen haben. Du bist auf jedenfall eine richtge Glücksroboline , schade das ich schon 2 Patenkinder habe , mehr geht leider nicht. Waltraud ich drücke dir ganz fest die Daumen und hoffe das du recht lange nun dein Leben genießen kannst. Schicke dir einen liebevollen :hamsterknuddeln: und deine Pflege-KG einen lieben Gruß und ein dickes DANKESCHÖN :blumen:
      Pate von Hanka :love: und Harmony :love:



      Liebe Grüße Anne und ihre Fellnasen :familie:
    • Danke für die lieben Glückwünsche!

      Ich habe gehört, dass mich sogar schon jemand als Pate begleitet! Das ist toll :) So lässt es sich doch gleich viel angenehmer genesen.

      Hier ist ein bisschen was passiert bei mir! Ich habe nämlich ein etwas größeres Pflegeheim bekommen. Wir steigern uns langsam, damit ich meinen Fuß mit dem Rumgeflitze möglichst noch nicht überfordere, aber trotzdem möglichst realitätsnah getestet werden kann, wie ein für meine Bedürfnisse angepasstes Hamsterheim aussehen muss. Ein bisschen mehr Platz ist großartig! Ich habe in dem Zusammenhang auch ein neues Haus bekommen, das kein Korkdach hat. Wir probieren nun aus, ob mein Stumpf damit schon klar kommt und es sieht aktuell gut aus! Seit über einer Woche mein Stumpf nun "blutfrei", also nicht wieder aufgegangen.



      Hier könnt ihr ihn mal "in Action" sehen. Wie man sieht: ich benutze ihn ganz normal. Allerdings mache ich das auch, wenn er blutig ist, sodass das allein nicht so richtig ein Indiz dafür ist, dass es dem Füßchen gut geht. Aber zumindest sind wir offenbar auf einem guten Heilungsweg, auch wenn die Pflege-KG eher vorsichtig optimistisch bleibt, da es auch vorher manchmal eine Woche lang nicht blutig war und dann auf einmal wieder aus heiterem Himmel.



      Zu allem Überfluss wurde ich dann noch dabei erwischt, wie ich hier Quatsch mache... ich hab nämlich mein Möhrenversteck angeknabbert. Aber woher soll man auch wissen, dass ausgerechnet diese Möhre nicht essbar ist?! Ihr Menschen seid schon :tock:

      Naja. Die Kanten wurden jetzt abgefeilt, damit nichts scharfkantig ist, aber wenn ich weiternage, dann muss das Versteck leider raus, obwohl ich es sehr liebe. Dann gibt bestimmt wieder so ne olle Weidenbrücke oder sowas. Nee nee, ich will meine Möhre behalten. Da muss ich mich wohl zusammenreißen und meine Nagezähne woanders ausprobieren.



      Ich meld mich bald wieder. DIe Pflege-KG hat in Aussicht gestellt, dass ich nächste Woche endlich Sand bekomme, wenn es weiter so gut aussieht! Ich freu mich schon!

      Liebe Grüße
      eure Waltraud!
      Lg
      cabba
    • cabba schrieb:

      Danke für die lieben Glückwünsche!

      Ich habe gehört, dass mich sogar schon jemand als Pate begleitet! Das ist toll :) So lässt es sich doch gleich viel angenehmer genesen.

      Hier ist ein bisschen was passiert bei mir! Ich habe nämlich ein etwas größeres Pflegeheim bekommen. Wir steigern uns langsam, damit ich meinen Fuß mit dem Rumgeflitze möglichst noch nicht überfordere, aber trotzdem möglichst realitätsnah getestet werden kann, wie ein für meine Bedürfnisse angepasstes Hamsterheim aussehen muss. Ein bisschen mehr Platz ist großartig! Ich habe in dem Zusammenhang auch ein neues Haus bekommen, das kein Korkdach hat. Wir probieren nun aus, ob mein Stumpf damit schon klar kommt und es sieht aktuell gut aus! Seit über einer Woche mein Stumpf nun "blutfrei", also nicht wieder aufgegangen.



      Hier könnt ihr ihn mal "in Action" sehen. Wie man sieht: ich benutze ihn ganz normal. Allerdings mache ich das auch, wenn er blutig ist, sodass das allein nicht so richtig ein Indiz dafür ist, dass es dem Füßchen gut geht. Aber zumindest sind wir offenbar auf einem guten Heilungsweg, auch wenn die Pflege-KG eher vorsichtig optimistisch bleibt, da es auch vorher manchmal eine Woche lang nicht blutig war und dann auf einmal wieder aus heiterem Himmel.



      Zu allem Überfluss wurde ich dann noch dabei erwischt, wie ich hier Quatsch mache... ich hab nämlich mein Möhrenversteck angeknabbert. Aber woher soll man auch wissen, dass ausgerechnet diese Möhre nicht essbar ist?! Ihr Menschen seid schon :tock:

      Naja. Die Kanten wurden jetzt abgefeilt, damit nichts scharfkantig ist, aber wenn ich weiternage, dann muss das Versteck leider raus, obwohl ich es sehr liebe. Dann gibt bestimmt wieder so ne olle Weidenbrücke oder sowas. Nee nee, ich will meine Möhre behalten. Da muss ich mich wohl zusammenreißen und meine Nagezähne woanders ausprobieren.




      Ich meld mich bald wieder. DIe Pflege-KG hat in Aussicht gestellt, dass ich nächste Woche endlich Sand bekomme, wenn es weiter so gut aussieht! Ich freu mich schon!

      Liebe Grüße
      eure Waltraud!
      Liebe Waltraud,

      soeben habe ich ihm als Patin für Dich beworben... Vielleicht klappt das ja :daumendrueck:

      Weiterhin gute Besserung und bis bald :winke:
      PiriPoram

      :rolleyes:
    • Guten Abend, liebe Paten und liebe Waltraudfans.
      Ich melde mich spät, aber ich habe auch alles Grund dazu... ich muss euch nämlich was zeigen!



      Kommt mit, kommt mit!

      ICH HABE ENDLICH SAND!!! :girliechearleaderblau:



      Das Doofe ist, dass meine Pflege-KG und ich den Deal haben, dass sie dafür am Anfang nochmal öfter gucken muss, wie es dem Füßchen und der Wunde geht, damit - sollte die Wunde nochmal aufgehen - kein Sand reinkommt bzw. dieser schnell wieder rausgmeacht werden kann.



      Mit diesem Deal kann ich leben und genieße es sooooo sehr!

      Dem Fuß geht es im MOment aber gut und wir hoffen, dass der Sand dazu beitrgt, dass sich die Krallen etwas regelmäßiger abnutzen...
      Lg
      cabba
    • Heute nur ein kurzer Gruß. Ich möchte euch nur sagen:

      ICH LIEBE MEIN SANDBAD!!!!!

      Eigentlich bin ich fast nur dort. Und meinem Füßchen gehts momentan auch gut. Die Pflege-KG ist vorsichtig optimistisch :D Ich für meinen Teil bin ja sowieso immer optimistisch!






      Bis ganz bald - mit hoffentlich immer nur guten Nachrichten!
      Lg
      cabba
    • Hey,

      ich weiß, ich hab mich ne Weile nicht gemeldet. Aber vielleicht kennt ihr das auch... draußen ist es so kalt, im Bett ist es so warm... jaaa... manchmal... wird man da einfach ein bisschen gemütlich :rotwerd:



      Und die Pflege-KG war auch so nett, mir eine Weile mal Pause vom "Pfötchen gucken" zu gönnen, weil es jetzt schon eine ganze Weile so gut aussah. Aber seht selbst:



      Man erkennt es gar nicht so richtig gut, aber auf jeden Fall sieht man, dass die Kruste super verheilt ist, oder?
      Darum durfte ich jetzt zwei Wochen so richtig schalten und walten wie ich wollte und seht her - es hat mir nicht geschadet.



      Die Pflege-KG hat sogar den Eindruck, dass ich ein bisschen weniger hager bin. Nicht dass die mich hier bald noch auf Diät setzen :pfeifen:



      Wenn es jetzt weiter so gut läuft mit meinem Füßchen, dann kann ich ja vielleicht schon zum neuen Jahr hin auf die Suche nach meinem Eigenheim gehen! Aber die anderen Pfleglinge hier haben mir geflüstert, dass das gar nicht so leicht ist, weil im Moment ganz viele Pfleglinge in der Hamsterhilfe ihr Glück suchen. Aber wer weiß - vielleicht steche ich ja irgendwie raus? Aber bis es soweit ist, genieße ich einfach weiter mein Pflege-Zuhause und sorge dafür, dass mein Füßchen weiter so gut aussieht.
      Lg
      cabba
    • Hallo liebe Waltraud-Fans,

      nur ein kurzer Gruß von mir. Bin nämlich grad im totaaaaalen Adventsstress. Heute möchte ich nämlich Hirse-Plätzchen backen :D



      Die Pflege-KG war so nett, mir einen Hirsekolben vorbeizubringen...



      ... aber der muss ja auch erstmal abgeerntet werden....



      ... und ein bisschen Qualitätskontrolle schadet ja auch nie.






      Jetzt aber ab in die Küche!




      ... achso: Wie es meinem Füßchen geht? Prima! :)

      Es sieht alles danach aus, dass ich ein ganz normales Hamsterleben in einem ganz normalen Hamsterheim führen kann! Ist das nicht klasse?

      Aber bis Weihnachten lasse ich mich noch verwöhnen... danach mache ich mich dann auf Wohnungssuche. Falls jemand jemanden kennt, der jemanden kennt, der wiederum mit jemandem verwandt ist dessen Freund ein Hamstergehege frei hat - oder so - dann könnt ihr das Wohnungsangebot natürlich auch schonmal an meine Pflege-KG weiterleiten. Soll ja nicht immer so ganz einfach sein auf dem Wohnungsmarkt.

      Bis ganz bald, eure Waltraud!
      Lg
      cabba
    • cabba schrieb:

      Sie ist so gut drauf, dass sie ganz normal vermittelt werden kann und ab sofort ein neues Zuhause sucht:
      ich drücke dir ganz fest die Daumen für ein tolles neues Zuhause, kleine Zuckerchnute :daumendrueck: :herzhuepf: :girliewolke:
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!