Robo einzug

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo ihr,
      wir bekommen Morgen einen Robo Hamster den wir von jemanden übernehmen der den kleinen dringend abgeben muss, daher kommt auch alles sehr überraschend
      er bringt nur einen kleinen Käfig mit, diesen würden wir dann gern die Tage durch einen Selbstbau ersetzen, da ich eher Erfahrungen mit Goldhamster hab wollt ich mal ein paar Dinge erfragen damit es dem süßen auch an nichts fehlt

      Ich hab gelesen das sie ja eher Wüstenbewohner sind, nimmt man nur Chini Sand oder Streu/Sand Gemisch oder doch lieber beides Strickt getrennt anbieten? wie Hand habt ihr das?

      Was wird überwiegend gefüttert? Gemüse ist klar aber gibts ein gutes Grundfutter? vieles ist ja viel zu Fett

      ich würde dem süßen gern ein Höhlensystem bauen, ich hab welche gesehen die aus einer Art Lehm sind oder Ton hat damit jemand Erfahrungen? was man da unbedenkliches nehmen kann?

      wo wir gerade bei Thema röhren sind, welchen Durchmesser sollten Laufrad/Eingänge/röhren haben? damit der süße keine Rückenprobleme etc bekommt ich hab noch Laufrad von meinem Goldi diese tollen aus Plastik die viel verwendet werden, komm gerade nicht auf den Namen, kann ich das nehmen?


      vielen dank schon mal für eure Hilfe :)
      Es Grüßen Elli, die Goslarer Bergfedern, Robo Fritzchen & Campbell Meiko

      :hamstergrins:
    • Hallo Elli,

      das ist ja ein Glück für das Robopopöchen :wolkesieben: <3

      Ich füttere meine Robos mit einer Selbstmischung, die bei Robos sehr gut ankommt (gebe das Rezept öfter mal weiter) - im Verhältnis besteht es aus 75 % Prozent Mehlsaaten zu 25 % Ölsaaten.

      Als Fertigmischung kann ich die "Kipis Roboschamus Grundmischung" wärmstens empfehlen. Sie ist ähnlichwie mein Rezept und enthält wie dieses weder Kräuter noch Blüten, weil das einfach nicht zum Verzehrschema der Robos passt.
      Ich streue meinen immer mal etwas so davon ein - aber sie rühren es im Grunde nicht an. Riecht halt schön und sieht fein aus ^^

      Auch Insektens sind nicht drin. Mehlwürmer füttere ich ihnen des hohen Fettgehalts halber nur sehr wenig, Grillen mögen sie nicht und Fische, Garnelen, Bachflohkrebse gehören schon gar nicht auf ihren Speisezettel . Diese für sie artfremde Kost ist viel zu natriumreich - da kann man gleich ganze Salzlecksteine anbieten X/ :D

      Zu deiner Sandfrage:
      ich fülle die großen Bereiche mit Quarzsand (dem feuergerundeten natürlich) und biete ein Bonbonglas mit tonhaltigem Badesand dazu an, das zur Fellpflege auch benutzt wird.

      Falls du mal in meinem Robothread läuern möchtest:
      hier mit Pimpi mein aktueller Thread


      Im Vorgängerthread bei Flitzefluse Lusy sieht man mehr vom Gehege:
      http://www.hamsterhilfe-nrw.de/forum/index.php?thread/59779-lusy-23-g-flitzefluse-auf-der-%C3%BCberholspur-rbb-6-8-17/



      Ich lasse meine Robos seit Generationen in offenen 25er (also 27er Außenmaß) Rädern flitzen.
      Wenn du so ein großes WW von Rodipet meinst - da müsstest du probieren, ob er das gedreht bekommt. Ein 30er WW wird schwierig, 27er klappt meist.

      Wichtig für die Einrichtung sind neben Schlafhaus und Rad viele kleine Verstecke, strategisch geschickt verteilte Röhren zum geschützen Flitzen, Dächer über den Trink- und Futterplätzen, wen das möglich ist - und neben einem ausgedehnten Sandbereich lieben sie auch ihre Tiefstreu (bei mir 20-22 cm hoch).

      Das Rad ist ihr nächtlicher Dreh- und Angelpunkt, von dem aus sie immer wieder durchs Revier krusen - wie kleine Carreraautos, wenn man ihnen ein geschütztes Flitzen ermöglicht :wolkesieben:

      Liebe Grüße von Eva
      mit Robo Minino, Fehra, und Hybridin Dalia
      Weggefährte von Gregg und Aislinn; Patenpuschel: Grisu

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Danke für deine Antwort, ich muss nachher mal meine Hamsti Sachen aus dem Keller kramen und reinigen dann messe ich mal wie groß das rad ist, in den jetzigen Knast passt es leider nicht. aber in ein Paar Tagen ist das neue Gehege dann fertig..

      Ich dachte an 60Cm Gesamt Höhe, 30 Einstreu dann 10cm frei dann eine ebene, Futterplätze lassen sich dann auch Super überdachen

      seit wann ist denn eigentlich 100cm das min maß..ich kenne noch Zeiten da sagte man 80cm für nen Zwerg und ab 100cm für nen Miha

      Hab nun erstmal das Zwergenmüsli vom Futterparadies bestellt, werd da dann einfach Mehlwürmchen und co raussammeln damit es nicht zu fett ist.

      sowieso kommt mir der/die kleine sehr mobbelig vor 20-25g sind ok oder? werden sie noch mal wiegen

      leider hatte die kleine nur ganz furchtbares Futter eher Hasenfutter (auch wenns nicht mal für die geeignet ist) riesen dinge drin und Yogurtdropps und all son kram habs vollständig endsorgt nachher schau ich noch mal im Zoohandel nach einer übergangslösung bis das futter hoffentlich Freitag kommt..
      er tut mir so leid versucht die ganze zeit wie wild zu buddeln und kommt wegen dem miniknast nicht wirklich tief bin so froh wenn das neue Paradies steht

      wir sind jedenfalls ganz verzaubert von dem Krümelchen
      ein kleines Bild konnte ich erhaschen als er zu uns kam

      lg
      Bilder
      • WhatsApp Image 2018-02-21 at 15.35.07.jpeg

        143,94 kB, 720×1.280, 44 mal angesehen
      Es Grüßen Elli, die Goslarer Bergfedern, Robo Fritzchen & Campbell Meiko

      :hamstergrins:
    • Hallo Alina,
      herzlich willkommen hier. Wie schön, dass der Kleine bei dir ein Zuhause gefunden hat.

      Ebenen und Rennbahn würde ich so flach wie möglich über die Streu bauen und nicht in 10 cm Höhe darüber. Die Kleinen lieben es sich darunter zu buddeln und die Ebene dann als Dach zu nehmen. Oft richten sie sich auch ihren Schlafplatz darunter ein und lassen die angebotenen Häuschen links liegen, darum meine Empfehlung, die Ebenen nicht festeinzubauen sondern Untergestelle zu basteln, auf die die Ebenen dann lose aufgelegt werden. So kommst du später mal dran, falls du den Kleinen für einen Tierarztbesuch suchen musst.

      20-25 gr sind für einen Robo voll okay. Sie sehen sowieso dank ihres kurzen Körpers leicht etwas kugelig aus. Mit der Futterempfehlung von Liloba oben bist du sehr gut beraten. Ich füttere meine Robos nach dem gleichen Rezept und die lieben das Futter. Habe noch nie so eifrige kleine Staubsauger gesehen.

      100 cm Gehegelänge wird schon eine Weile empfohlen, weiß gar nicht, wie lange. Aber bei einem Robo sind meiner Meinung nach auch diese 100 cm zu wenig. Die Kleinen sind wirklich sehr bewegungsaktiv. Wenn du selbst baust und genug Platz hast, würde ich viel größer bauen als diese 100 cm Länge - so ab 150 cm und aufwärts sind für Robos viel schöner.

      Hab eine schöne, lange Zeit mit deinem kleinen Neuzugang.

      Fröhliche Grüße
      Anja
      :kerze1: Für immer in meinem Herzen: Fine (Dsungarin), Sheela und Yumi (Robolinchen), Miss Sherlock und Käpt'n Migues (Hybriden)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nighthawk ()

    • Wenn es das hier ist, geht das auch: FP Unique Zwerghamstermüsli und das Schatzi wird sicher entzückt sein, nun immer so viel Knabberspaß haben zu dürfen :wolkesieben:

      So eine Süßschnute aber auch :love: <3

      Ja, größer geht immer und ich stimme Nighthawk zu - 100 cm sind für einen Robo schon fast etwas knapp, da muss man dann sehr sehr geschickt einrichten, damit Streu wie Sand nicht zu kurz kommen.


      Sollte das Lütte mehr als 25 g wiegen würde ich die SBK aus dem nun bestellten Futter rauspflücken und die lieber separat, vielleicht etwas reduziert in Einzelgaben spendieren.

      Viel Spaß beim Bauen und mit dem Krümelchen - wird es sich freuen :sunny:

      Das Rad, das es mitgebracht hat, ist übrigens echt gefährlich. Da haben sich schon einige Hamster (zum Teil dann entzündete) Splitter in den Pfoten zugezogen - und in einem Fall saß mal einer in einem Bäuchlein fest. Fiel erst auf, als es mit Verdacht auf Tumor zum TA gebracht wurde und sich ein Abszess herausstellte, unter dessen Öffnung dann auch der Splitter entfernt wurde. Nur mal so am Rande - und gut, das es bald wegkommt.
      Liebe Grüße von Eva
      mit Robo Minino, Fehra, und Hybridin Dalia
      Weggefährte von Gregg und Aislinn; Patenpuschel: Grisu

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Huhu (zur sehr späten Stunde, aber Planen/suchen/bauen lässt mir keine ruhe lach)
      wenn alles gut läuft können wir einen 110x50x50 Eigenbau bekommen zwar ohne abdeckung aber die ist ja schnell gebaut, das würde dann doch einiges an Arbeit sparen und der süße kann schon morgen umziehen, was mir natürlich das liebste wäre, leider passt nicht mal das gute Laufrad in den jezigen knast außerdem merk ich wie gern er buddelt und wie schrecklich es ist das er so schnell mit seinen pfötchen am ollen Plastikboden scharrt..auch das "mini trixihaus" aus dem selben Material wie das olle Laufrad stinkt schon gewaltig bin so froh wenn das alles in die Tonne Wandern kann und er das bekommt was er braucht, er wiegt sogar nur knappe 20g (täuscht wohl echt lach) dann werd ich ihm wohl ein bisschen Bonus gönnen sobald das neue Futter/Leckerlies da sind,

      weiß zufällig jemand ob man Große Chini (oder anderen guten Sand) in Großen Mengen bei Futterhaus oder Zoo&Co oder Fressnapf bekommt? hab heute bei Futterhaus nur eine Milchpackung große Menge bekommen, das natürlich bei weitem nicht reicht..

      Zz hat er ja Baumwoll Einstreu, das kann ich doch bestimmt super mit normalem Streu und Heu Mischen oder? damit der süße schöne Gänge bauen kann..

      er hatte in seinem Nest auch "Hanffasern" sind die ok? ich kenne nur HamsterWatte die ja total gefährlich ist

      und Natürlich hat der kleine auch nur Wasser aus Flaschen trinken gelernt, wie sind eure Erfahrungen, gewöhnen sich die kleinen schnell um?

      Liebe grüße und danke für eure Anregungen/Hilfe und allem
      Es Grüßen Elli, die Goslarer Bergfedern, Robo Fritzchen & Campbell Meiko

      :hamstergrins:
    • Huhu :)

      Bei den speziellen Robo Fragen kann ich dir leider nicht helfen, da ich ja keinen hab ;)

      Ich kaufe meinen Chinchilla Sand immer online bei zooplus und bin damit sehr zufrieden. Ich bestelle immer 3×15 kg. Dann ist er sehr günstig.

      Als Nistmaterial benutzen die meißten unbedrucktes Toilettenpapier und rupfen es in etwas kleinere Stückchen. Das sieht total süß aus, wenn die Zwerge damit im Mäulchen ins Schalfhaus gehen :love:

      Wegen dem Wasser würde ich anfangs einfach beides anbieten und sobald du ihn mal am Napf trinken siehst nur noch den Napf.

      Hanffasern hatte ich auch mal. Allerdings hatte ich dann ziemlich schnell Motten. Deswegen benutze ich es nicht mehr.

      Baumwollstreu hatte ich noch nie. Da kann bestimmt jemand anderes weiter helfen :)

      Ich finde es so schön zu hören, wie besorgt du bist und dass du alles richtig machen möchtest :)

      Bis jetzt hatte der kleine ja kein Glück, aber bei dir scheint er mir sehr gut aufgehoben ^^
      "Fortes fortuna adiuvat" - Den Mutigen hilft das Glück
    • huhu toll das du das "Kleine " aufgenommen hast
      Im Futterhaus bekommst du 5kg Säcke Rosie Chinchilla Sand , zumindest in unserem
      Puschelgrüsse von
      sowie von Paul und Claudia :winke:

      Silver ,Wendy, Poldi , Bonsai , Lina , Coffee , Kate , Crema , MeiLi , Helena , Katie , Mocca , Sugar, Maite , Mette , Ezri , Lanie , Tia , Harvey ,Sidney , Tali und Zola für immer im Herzen :(
    • Hallo,
      außer den kleinen Sandpackungen (die für einen Robo natürlich völlig ungeeignet sind), gibt es Sand in den Zoogeschäften auch in 5 kg-Säcken oder -Eimern. Die Eimer haben noch den Vorteil, dass man anderes Streugut drin aufbewahren kann, wenn sie leer sind, z.B. Maisspindelgranulat. Im Internet kann man dann noch größere Packungen bekommen. Für meine - ehemals 11 Robos - habe ich 25 kg Säcke. Die sind schneller leer, als einem lieb ist. :D
      Nimm auf jeden Fall Chinchilla-Badesand - keinen Vogelsand oder Spielsand. Die letzten beiden sind als Badesand für die Hamster ungeeignet.

      Hanffasern sind ziemlich hart und als Nistmaterial bestimmt nicht kuschelig. Das bereits genannte Toilettenpapier (unbedruckt und unparfümiert) tut es viel besser. Wenn ich meine Robos so angucke, sind die aber alle nicht die großen Nestbau-Meister. Kleine Kuhle im Streu mit ein bisschen Papier drin reicht denen meist.

      Mit Baumwolleinstreu habe ich auch noch keine Erfahrungen. Normale Kleintierstreu mit etwas Heu vermischt und richtig gut festgedrückt, ist zum Buddeln und Gängebauen gut geeignet. Ganz prima ist auch Pferdeboxeneinstreu wie Allspan, German Horse Span oder ähnliches. Das ist speziell staubarm für Allergikerpferde und tut auch den Hamstern gut. Ein großer Ballen hat rund 500 Liter und ist billiger als mehrere kleine Pakete aus dem Zooladen.

      Wassernäpfe und Wasserflaschen sind beide geeignet, sofern man darauf achtet, sie regelmäßig richtig gut sauber zu machen. Das Problem ist nur, dass man bei den Flaschen manche Bauteile nur sehr schwer sauber bekommt - in diese dünnen Röhrchen kommt man beispielsweise nur ganz schlecht hinein. Dann sammeln sich dort Bakterien an und das macht das Tier krank. Darum verwende ich nur noch Näpfe, die kann ich regelmäßig im Geschirrspüler einmal mitwaschen und fertig. Wenn das Tier vorher nur Flaschen kannte, kann man für eine Übergangszeit beides anbieten, aber falls man das nicht machen will, denke ich, dass kein normales Tier vor einem vollen Wassernapf verdursten wird.

      Fröhliche Grüße
      Anja
      :kerze1: Für immer in meinem Herzen: Fine (Dsungarin), Sheela und Yumi (Robolinchen), Miss Sherlock und Käpt'n Migues (Hybriden)
    • Schau mal hier bei E-Bay bekommst du günstig 25kg bzw. 50kg Säcke Chinsand. (Wird auch von den Pflegestellen der HH genutzt)
      Ist Versandkostenfrei und kommt bis zur Haustür.

      ebay.de/itm/25-kg-Chinchilla-S…65de2c:g:rrsAAOSwAL9UcvP-

      ebay.de/itm/25-kg-Chinchilla-B…in_77&hash=item337dc262bc


      ebay.de/itm/50-kg-Chinchilla-S…25578b:g:nhwAAOSwKtVWyfVs
      Liebe Grüße,

      Tanja mit Angus, Amaya und Brace

      Ganz tief im Herzen ;(
      Zorgi + Sheldon + Butters + Floh :katze: + Matty + Kiam + Böhnchen + Floyd + Vince + H. Cortés + Zwiebel :katze: + Lykke + Gunnar
      :trauer4:


      Hier geht´s zu meinen Hamstergeschichten
    • Huhu
      Kurzer zwischen Bericht..


      Wir fahren gerade das Gehege holen.. Danach geht es noch in den Baumarkt Scharniere für die Abdeckung zu holen und dann in den Tierladen ein bisschen dies und das shoppen nachher gibt es dann bilder wenn alles soweit eingerichtet ist nächste Woche werde ich noch eine Menge Basteln.. Sitz schon den ganzen Tag an einem mehrkammerhäuschen auf stelzen.. Diese komischen hanf Fasern werde ich verbannen das baumwollstreu ist so schön weich das sollte reichen...

      Bin immernoch am überlegen ob ich beim Sandteil heu oder ähnliches in tiefere Schicht machen sollte sonst würde da ja kein Gang halten wenn er dort welche bauen möchte

      Und da ich das ja noch garnicht erwähnt hab... Der/Die kleine heißt Fritzi

      Dann mal bis später mit Fotos
      Es Grüßen Elli, die Goslarer Bergfedern, Robo Fritzchen & Campbell Meiko

      :hamstergrins:
    • Hallo Alina,
      Heu in dem Sandbereich würde ich nicht machen. In Sand halten eh keine Gänge und die Robos buddeln dort auch nicht viel, sondern nutzen es nur zum Baden. Darum muß der Sand auch nicht 30 cm hoch sein oder so.
      Lieber den Buddelbereich in der Streu schön festdrücken und dort etwas Heu untermischen. Dann paßt das schon.

      Grüßle
      Anja
      :kerze1: Für immer in meinem Herzen: Fine (Dsungarin), Sheela und Yumi (Robolinchen), Miss Sherlock und Käpt'n Migues (Hybriden)
    • So es ist vollbracht.. Deckel ist erstmal profisorisch und es fehlt noch an Einrichtung vieles ist noch nicht fertig, geliefert oder in der trocken Phase das kommt dann die Tage fürs erste scheint er zufrieden und wir hunde müde in dem Sinne eine gute Nacht
      Es Grüßen Elli, die Goslarer Bergfedern, Robo Fritzchen & Campbell Meiko

      :hamstergrins:
    • Das Flüschen ist gerettet :klatsch: :sunny:

      Super!

      Das 27er schafft Fritzi ( :love: ) bestimmt. Es ist ja gut im Futter ^^

      Dickes Lob an eure Blitzaktion - nun kann Klein Fritzi losleben, wird sich erst einmal tüchtig bereichert fühlen, kann endlich nach unten hin abtauchen - und miterleben, wie das neue Reich langsam weiter Form annimmt :thumbsup: <3

      Da geht einem das Herz auf.

      (meine Robos ackern übrigens tüchtig im Sand - das ist zuweilen eine richtige Berg- und Talfahrt da drin. Sie schaffen sich damit Mulden und kleine Schutzwälle, manchmal muss eine Höhle oder Röhre auch dringend völlig zugeschüttet werden - hoffe, du hast ein Sandsieb zur Hand ;) . Die reichliche Einstreuhöhe ist zwar in dem Maße an sich nicht nötig - würde auch kein Heu oder so einfüllen -, aber ich streue allein deshalb auch immer hoch Sand ein, um den leidigen Höhenunterschied komfortabel zu überbrücken). Auf diese Weise kann so ein Scheuling unbesorgt relaxt die gesamte Fläche nutzen, weil er über alles hinwegschießen kann, wenn es ihm darauf ankommt, sich in Sicherheit zu bringen :D )
      Liebe Grüße von Eva
      mit Robo Minino, Fehra, und Hybridin Dalia
      Weggefährte von Gregg und Aislinn; Patenpuschel: Grisu

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Huhu, hab das Thema hier voll vergessen , dem Fritzchen gehts super (denk ich zumin.) sehen tun wir ihn ja leider selten, eben ein wasch echter Robo ^^ im Laufrad läuft er immernoch kaum. aber was solls, wenn er eben nicht möchte will ichs auch nicht erzwingen, hab noch bisl was am Gehege geändert




      es geht ihm sogar so gut, das ich immer ganz traurig bin wenn ich ihn kaum sehe grins, daher haben wir uns endschlossen noch einen zweiten Fussel bei uns aufzunehmen,
      der zieht morgen ein, ein Schwarzer Campbell heißen wird sie wahrscheinlich May


      liebe grüße :)
      Es Grüßen Elli, die Goslarer Bergfedern, Robo Fritzchen & Campbell Meiko

      :hamstergrins:
    • Ich habe an die Robohalter noch eine Laufradfrage :
      Man sagt ja für Robos mindestens 20cm Durchmesser
      Für Hybriden 25
      Und für Mittel 28
      Man sagt ja wie größer desto besser und auch besser für den Rücken. Ist ein 28cm für einen Robo zu groß ? Ich habe Angst, dass ein Robo das nicht drehen kann. Soll ich doch besser ein 20er nehmen? Oder ist 28 gut? Und was ist besser Holz oder Plastik (Natürlich ungiftig)
      Lg :D Maxima mit den Hunden Sally,Lucky und Luna, den Hybriden Zelda und den Wellensittichen Coco und Rocko!


    • das sind schon mal die Groben Planungen, ich hoffe das Gehege wird heute noch geliefert damit ichs dann fix umbauen kann
      und die kleine schnell in ein großes Heim kann
      lg

      Edit:
      desweiteren bin ich noch am überlegen eine kleine Burg auf die ebene zu bauen, weiß aber noch nicht wie ich das umsetze :D aber das ist auch erstmal nicht soo wichtig
      Es Grüßen Elli, die Goslarer Bergfedern, Robo Fritzchen & Campbell Meiko

      :hamstergrins: