Hamster unzufrieden?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hamster unzufrieden?

      Hallo Hamsterexperten,

      ich würde gerne mal Eure Meinung zu dem Verhalten unseres Goldi Mädels hören.

      Sie wohnt jetzt seit ziemlich genau 1 Monat hier und ist jetzt ein Jahr alt. Aus der HH Pflegestelle kennt sie Auslauf und hat ihn immer geliebt.
      Das war auch hier kein Problem ob Einsteigen ins Hamstertaxi oder direkt auf die Hand springen....Transport in den Auslauf geht immer. Völlig zutraulich. Anfassen kein Problem.
      Wenn sie aufgestanden ist, was früh der Fall ist spätestens um 20 Uhr steht sie an der Scheibe und winkt regelrecht. Dann geht es in den Auslauf der wirklich keine Hamsterwünsche offen läßt.
      Sie hat das ganze Bad, es gibt verschiedenste Röhren und Tunnel, verschiedene Kisten und Boxen mit Maisspindelgranulat und Chinchillasand, einen großen Laufteller, ein 27er WW ( bewußt als Kontrast zum Korklaufrad im Gehege), einen Nagerfelsen, ein Heuhaus, ein Grasnest, eine Weidenkugel, Apfelbaumäste, Weidenbrücken, unter die beiden Schränke kann sie auch locker laufen, zum Teil auf Hanfmatten zum Teil auf den Fliesen, Darikolben und Flachs, natürlich Wasser und ich trage den FF Napf hin und her. Sie hat ein Nest im Felsen gebaut und eins unter einem Schrank. ( nächste Wochen kommt noch ein Erlebnispark für den Auslauf von Hamsterwohnwelt)

      das geht dann eine weile gut vielleicht 20 Minuten wenn es hoch kommt und dann wurde immer der Türrahmen benagt, inzwischen ist ein Brett davor damit die Tür heile bleibt.
      Wenn ich sie nagen höre dann bringe ich sie zurück ins Gehege, das geht genau 2 Sekunden gut dann steht sie wieder an der Scheibe, dann bringe ich sie wieder in den Auslauf... so geht das zig mal hin und her. Manchmal steigt sie im Gehege gar nicht aus, weil sie gar nicht zurück will.
      habe schon Intelligenz Spielzeug besorgt und mit Leckerchen befüllt aber das interessiert sie nicht so..einmal hat sie es aufbekommen aber noch nicht mal alles rausgeholt. wenn man sich im Auslauf dazu setzt klettert sie auf einem rum aber nach kurzer Zeit wird wieder das Brett an der Tür benagt.

      ich denke sie weiß ganz genau, dass es hinter der Tür noch weiter geht...aber sie kann nicht in der ganzen Wohnung laufen. Mal abgesehen davon das das Bad wirklich groß ist.

      Ich weiß nicht wirklich was sie will. Ins Gehege auf jeden Fall nicht, aber der Auslauf genügt ihr auch nicht. was könnten wir ihr denn noch anbieten?

      Mich würde wirklich Eure Meinung interessieren.
      LG

      Daniela
      mit Frederik und Cleo :dsungi: und Erina :hamster:

      Patenhamster Joeleen und Salem
      Phantom-Robo Noelia, Karlchen, Yasemin, Meggy, Miracoli,Trex, Arthur und Käpt`n Migi im Herzen
    • Hallo,
      also was du da beschreibst erinnert mich sehr an meine Chelsea als es noch keinen Dauerauslauf gab.
      War sie im Gehege randalierte sie oft sehr lange herum um nocheinmal raus zu kommen.

      Tja also lies ich meine kleine krabbeln, kreuz und quer durch die Wohnung. Meine erste Erfahrung durch meinen ersten Hamster Kevin half mir meine Wohnung hamstersicher zu gestalten. Bei beiden war ich dabei und beobachtete was die so anstellten. So lernte ich kennen wo sich ein Hamster überall hochdrücken kann und sperrte dann diese Bereiche durch Holzbretter ab. Die Küche war dabei eine Herrausforderung für mich, denn nirgendwo sonst im Haushalt gibt es mehr gefährliche stellen als in der Küche. Hier baute ich durch Gitter und Bretter vorrichtungen wo kein Hamster hinkommt.

      Schlussendlich durch vieles beobachten wurde das Schlafzimmer mit nur wenigen dezenten Eingriffen unfallfrei, so das Chelsea heutzutage rein und raus krabbeln kann wann sie möchte. So steht ihr wenn ich schlafe das Schlafzimmer, die Diele und das Bad zum krabbeln zur Verfügung und sie fühlt sich richtig wohl dabei. Dabei wurden Kabel und gefährliche Stellen ( runterfallen ) entfernt, hochgebunden oder durch ein Brett versperrt.

      Vielleicht hast du ja auch die Möglichkeit erstmal den Auslauf mit dem Gehege zu verbinden und dann wenn es machbar ist Stück für Stück mehr Freiraum für deine Maus zu schaffen.

      Vielleicht konnte ich durch meine Erfahrungen ein wenig weiterhelfen.
      Liebe Grüße Chris und seine liebe Randalemaus Lagertha :hamster:

      Pate von Hops und Mayrik

      Im Regenbogenland Moritz, Kevin und Chelsea, und den Patenhamstern im Herzen.

      Was denkt ein Zwerghamster??
      "Gott ist groß, der Mensch ist klein, ich muß wohl dazwischen sein..." :hgrins:
    • Mir ist schon bewusst, dass ein Dauerauslauf die beste Lösung ist. Unsere Cleo hat ja auch einen. Aber für eine Glodidame geht das zur Zeit nicht. Erst in ca 5 Monaten wenn der Umbau fertig ist. Aber 5 Monate sind in einem Hamsterleben eine lange Zeit und bis dahin möchte ich das es ihr gut geht.
      Die ganze Wohnung ist leider nicht möglich, da sie dort einem Langohr begegnen würde.... :nini:
      LG

      Daniela
      mit Frederik und Cleo :dsungi: und Erina :hamster:

      Patenhamster Joeleen und Salem
      Phantom-Robo Noelia, Karlchen, Yasemin, Meggy, Miracoli,Trex, Arthur und Käpt`n Migi im Herzen
    • Du das hat bei mir auch lange gedauert bis Chelsea ihren Dauerauslauf bekam. Ich glaube ebenfalls fast ein halbes Jahr bis ich alles fertig hatte. Ok wie Hamster nun auf andere Tiere reagieren, da können die langjährigen Experten hier bessere Tipps geben.
      Liebe Grüße Chris und seine liebe Randalemaus Lagertha :hamster:

      Pate von Hops und Mayrik

      Im Regenbogenland Moritz, Kevin und Chelsea, und den Patenhamstern im Herzen.

      Was denkt ein Zwerghamster??
      "Gott ist groß, der Mensch ist klein, ich muß wohl dazwischen sein..." :hgrins:
    • Ja, so sind sie, die Miha :D Da muss man sich schon was einfallen lassen :rolleyes:

      Schau auch mal in die Hamstergeschichten - da findest du in den Miha-Threads der versierten Hasen hier neben Chris tollem Thread noch weitere Inspiration. Ich sage nur "Peter" und "ConkerTheSquirrel" 8o Zum Beispiel.
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Ja. Die MH langweilen sich schnell und viele davon fangen dann an zu randalieren. Mein Snow (ein Hybride) hat heute morgen sein Häuschen angeknabbert, weil ihm langweilig war. Hab ihn dann in den Auslauf gesetzt. Aber zum Glück randaliert er dort nicht weiter. Ich denke, ein größeres Gehege wäre zwar gut, wird die Randale aber nicht verhindern :/
      Habe leider selbst auch keine Erfahrung mit MH, aber die zwei Namen, die genannt worden sind, sind da echte Experten ;)
      "Fortes fortuna adiuvat" - Den Mutigen hilft das Glück
    • Hi Daniela,

      das gibt es ja auch bei den Langohren, egal, wie groß die Welt ist, dahinter muss doch noch was sein... :rolleyes:

      Vielleicht kannst Du bis öfter mal umbauen/umstellen , auch Kartons können so kleine Randalenudeln gut beschäftigen.

      Ich hab immer aus unbedruckten Kartons Labyrinthe oder kleine Buddelboxen gebaut. Die kann man dann schnell entsorgen und sich was neues einfallen lassen :handwerker: . Auch Pappröhren mit Verbindungsstücken für Dachrinnen, die man umstecken kann, waren immer interessant,da sich leicht die Zusammensetzung ändern lässt.

      Wenn ihr Garten habt , ist auch ein Stück Moos- ich nehm immer welches mit höherem Gras drauf und lass es etwas antrocknen, zum Leckerli suchen eine schöne Beschäftigung....

      Falls der Platz reicht, ich hatte mal einen Buddelturm 50x50x50 gebaut, Einstieg ziemlich weit oben über eine Rampe.
      Darüber hatte ich ein Gitterdeckel, damit sie auch ohne Aufsicht nicht auf blöde Ideen kommen.

      Dadrin war Maisspin, Erde, Streu und Heu bunt gemixt.

      Die Miha haben ihn geliebt, da hab ich Kerne eingebuddelt und sie haben gegraben, was das Zeug hält...
      LG, Perdita Ulrike


      Spring und lass Dir auf dem Weg nach unten Flügel wachsen (Ray Bradbury)
    • Danke für die Vorschläge :)
      ich verbuddel schon Lekerchen in den Kisten.....
      das Problem ist, sie war mit ihren 166g ja schon ganz ordentlich und bei uns hat sie jetzt 170g . ich würde gerne verhindern das sie dick wird nur damit sie nicht nervt im Auslauf...
      als Futter hat sie Rodipet für Goldi junior, wenn die Dose leer ist gibt es senior.
      ich habe jetzt mal alles anders hingestellt im Auslauf.....hat auch nur kurz funktioniert....mal sehen in den nächsten Tagen soll der Erlebnispark von Hamsterwohnwelt kommen
      LG

      Daniela
      mit Frederik und Cleo :dsungi: und Erina :hamster:

      Patenhamster Joeleen und Salem
      Phantom-Robo Noelia, Karlchen, Yasemin, Meggy, Miracoli,Trex, Arthur und Käpt`n Migi im Herzen
    • wie versprochen die ersten Bilder vom kleinen Erlebnispark....
      habe gerade alles aufgebaut....bin mal gespannt was Madame heute Abend dazu sagt :hmm:




      im Labyrinth habe ich die Kammern mal mit verschiedenen Materialien befüllt....mal sehen was sie bevorzugt oder vielleicht schmeißt sie etwas raus... ( Baumwollstreu, Kuschelmoos, gutes altes Toilettenpapier, Hanfmatte)


      jetzt fehlt nur noch die Yasemin :D
      LG

      Daniela
      mit Frederik und Cleo :dsungi: und Erina :hamster:

      Patenhamster Joeleen und Salem
      Phantom-Robo Noelia, Karlchen, Yasemin, Meggy, Miracoli,Trex, Arthur und Käpt`n Migi im Herzen