Kranker Zwerghamster !

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kranker Zwerghamster !

      Hallo liebe hamster freunde!
      Wir sind gestern aus dem Urlaub zurück gekommen. Unsere Nachbern haben sich um unsere zwei Zwerghamster gekümmert aber leider habe ich beim betrachten vom Käfig blut spuren neben dem Laufrad entdeckt :/ ! Ich habe sofort nach dem kleinen gesucht und ihn dann untersucht. Er hat eine Schwellung um den Po herum. Ungefähr so groß wie eine 1 Euro münze. Wir sind natürlich so bald wie möglich zum Tierarzt gefahren aber die wissen auch nicht was es ist. Ein Tumor wäre nicht ausgeschlossen obwohl er erst 5 Monate alt ist. Wir beobachten ihn für eine Woche und wir sollen ihn jeden Tag wiegen, wenn es nicht besser/schlimmer wird bekommen wir Antibiotikum für den kleinen. Hat jemand schon einmal sowas erlebt :?: . Wir machen uns sorgen ;(
      Wenn jemand Photos bracht haben wir welche, sie sehen nur nicht gerade schön aus!
      Liebe Grüße :love:
      Johanna Vormoor
      :hamstertanz:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Johanna_Vormoor ()

    • Tigerlilly schrieb:

      Hi,

      Ich würde ehrlich gesagt nochmal zu einem anderen Tierarzt fahren.
      Wenn es ein Tumor oder Abszess ist, muss ja was gemacht werden.
      Da verstehe ich nicht, was das abwarten bringen soll, es wird ja nicht von alleine wieder weggehen.

      Du kannst auch gerne Fotos posten.
      Sie glauben ehr dass es eine Infektion ist und wir gucken erst ob es von alleine besser wird bevor er antibiotika bekommen muss. Er hat keine schmerzen und isst und trinkt normal. ^^ Photos kommen bald!
      Liebe Grüße :love:
      Johanna Vormoor
      :hamstertanz:
    • Aber auch eine Infektion, also Entzündung, geht doch nicht von alleine weg.
      Da sind dann Bakterien im Spiel, die zu einer Erkrankung führen.
      Sowas behandelt man mit Antibiotika, bevor es schlimmer wird.
      Hamster verstecken Schmerzen sehr gut und verhalten sich so lange normal, wie es ihnen möglich ist.
      Wenn sie nicht mehr fressen und trinken oder apathisch werden, geht es ihnen schon sehr schlecht und oft ist es dann zu spät für eine Behandlung.
      Liebe Grüße,
      Jacky
    • Tigerlilly schrieb:

      Aber auch eine Infektion, also Entzündung, geht doch nicht von alleine weg.
      Da sind dann Bakterien im Spiel, die zu einer Erkrankung führen.
      Sowas behandelt man mit Antibiotika, bevor es schlimmer wird.
      Hamster verstecken Schmerzen sehr gut und verhalten sich so lange normal, wie es ihnen möglich ist.
      Wenn sie nicht mehr fressen und trinken oder apathisch werden, geht es ihnen schon sehr schlecht und oft ist es dann zu spät für eine Behandlung.
      Danke wir gucken mal wo wir hingehen können oder was wir noch machen können :thumbsup:
      Liebe Grüße :love:
      Johanna Vormoor
      :hamstertanz:
    • Ich möchte nochmal unterstreichen, dass Abwarten ohne Behandlung bei einem Hamster fast nie eine gute Idee ist. Das raten Tierärzte oft, wenn sie sich mit Hamstern nicht auskennen und/ oder noch alten Behandlungsmethoden anhängen.

      Daher rate auch ich: unbedingt spätestens morgen zu einem Tierarzt gehen, der sich mit Hamstern auskennt. Es gibt hier im Forum eine Liste mit Ärzten.
      Viele Grüße von der Waterkant, :ente:
      Melanie
    • Ich kann mich nur anschließen, und zum Besuch eines Hamstererfahrenen Tierarztes raten

      Hier mal der Link zur Liste

      hamsterhilfe-nrw.de/?page_id=911

      + aktuelle Empfehlungen von Forenusern

      Aktualisierung Tierarzt-Empfehlungen - Gesucht: Eure Vorschläge!

      diese Liste aus dem Hamsterforum

      das-hamsterforum.de/index.php?page=Thread&threadID=158131
      Sinéad




      Es ist besser, ein kleines Licht anzuzünden als über die Dunkelheit zu fluchen.
      (Konfuzius)


    • Der Kleine ist munter, isst und trinkt aber die Schwellung wird trotz unseren Bemühungen nur langzam weniger (die Schwellung ist schon deutlich weniger). Beim Tierarzt hatten wir wenig erfolg :| aber heute morgen ist es mir endlich eingefallen. Kann es sein dass es vom Laufrad kam? Nachts höre ich ihn immer, er rutscht beim stoppen oft zurück. Da es mein erster Hamster ist dachte ich es wäre normal aber kann es sein dass der Kleine beim laufen zich das zugefügt hat? Ich will garnicht daran denken wie doof ich gewesen bin || der kleine rennt stunden im Laufrad nachts trotz abwechslungsreiches Gehege. (Rodipet kork 22cm) Bitte hilft mir. Ich habe echt keine Ahnung ;( der Kleine tut mir so leid. Ich war so doof :/ Was soll ich jetzt bloß tun?
      - Johanna
      Liebe Grüße :love:
      Johanna Vormoor
      :hamstertanz:
    • Bist du denn, seitdem wir dir Anfang August zu einem Besuch bei einem anderen Tierarzt geraten haben, zu jemandem gefahren, der sich wirklich mit Hamstern auskennt, oder behandelt das immer noch der TA, der dir zum Abwarten geraten hat ?
      :kerze1: Für immer in meinem Herzen: Fine (Dsungarin), Sheela, Malya, Nalin, Yumi und Poncho (Robos), Miss Sherlock und Käpt'n Migues (Hybriden)
    • Nighthawk schrieb:

      Bist du denn, seitdem wir dir Anfang August zu einem Besuch bei einem anderen Tierarzt geraten haben, zu jemandem gefahren, der sich wirklich mit Hamstern auskennt, oder behandelt das immer noch der TA, der dir zum Abwarten geraten hat ?
      Wir haben gesucht nach einem aber hier in den Niederlande sind sie schwieriger zu finden. Stehen auf der liste auch Tierärtzte in der Amsterdam region? Wenn nicht wohrauf muss ich achten bei einem Tierarzt der zich mit Hamstern auskennt? ?(
      Liebe Grüße :love:
      Johanna Vormoor
      :hamstertanz:
    • Ob du das Laufrad lieber rausnehmen solltest oder nicht, weiß ich nicht, ich bin keine Tierärztin.

      Johanna_Vormoor schrieb:

      Stehen auf der liste auch Tierärtzte in der Amsterdam region?
      Den Link hatte Sinead dir gegeben. Am Besten machst du dir mal die Mühe da drauf zu klicken und dir das anzusehen.
      Falls dir hier keiner mit niederländischen Tierärzten aushelfen kann: geh doch mal in die facebook-Gruppe Hamsterwelt und frage dort. Da sind
      aus ganz Deutschland Menschen drin, vielleicht weiß da jemand was.
      Offensichtlich hast du ja einen Internet-fähigen Rechner, so dass du auch eine Suchmaschine bemühen und nach Tierärten in deiner Nähe suchen kannst. Am Besten fragst du die Tierärte dann direkt, ob sie sich mit Hamstern auskennen. Wenn sie sagen, dass sie sich mit Meerschweinchen auskennen, dann besser nicht. Das ist eine nachmittägliche Recherche, so dass du morgen zum Arzt kannst.
      Viele Grüße von der Waterkant, :ente:
      Melanie
    • Hallo!
      Wir waren bei einem erfahrenen Tierarzt und glücklicherweise war es nichts schlimmes. Der Kleine hatte im Sommer nur angeschwollene Hoden, wie es bei chinesischen Streifenhamstern oft passiert! :dsungi: Die Hoden hatten geblutet durch dem rennen im Laufrad! Ich behalte es dennoch im Auge, und der Tierarzt hat uns empfohlen eine Babycreme ganz dünn aufzutragen wenn es nochmal passiert, dabei auch aufpassen dass er es nicht selber ableckt. Der Tierarzt war sehr nett und hat auch gesagt das es nicht nötig wäre ein anderes Laufrad zu kaufen. Ich habe einen Fehler gemacht der zum Glück nicht schlimm für dem Hamster war und ich werde ab jetzt besser recherchieren aber in Zukunft kenne ich jetzt einen guten Tierarzt. Danke, danke für euren Rat! :love:
      Liebe Grüße :love:
      Johanna Vormoor
      :hamstertanz:
    • Hallo Johanna,

      das klingt doch prima.

      Bei der Creme bin ich mir nicht so sicher, aber da gibt es hier bestimmt Leute, die sich gut auskennen und evtl. etwas anderes vorschlagen können.

      Wichtig ist immer, wirklich möglichst schnell zu einem Arzt zu gehen, da so kleine Lebewesen bei Erkrankungen sehr schnell abbauen.

      Und ehrlich gesagt- Fehler haben wir alle gemacht und machen wir immer wieder- man sollte nur denselben Fehler möglichst nicht noch einmal machen.
      LG, Perdita Ulrike


      Spring und lass Dir auf dem Weg nach unten Flügel wachsen (Ray Bradbury)
    • pfiffi schrieb:

      Hallo Johanna,

      das klingt doch prima.

      Bei der Creme bin ich mir nicht so sicher, aber da gibt es hier bestimmt Leute, die sich gut auskennen und evtl. etwas anderes vorschlagen können.

      Wichtig ist immer, wirklich möglichst schnell zu einem Arzt zu gehen, da so kleine Lebewesen bei Erkrankungen sehr schnell abbauen.

      Und ehrlich gesagt- Fehler haben wir alle gemacht und machen wir immer wieder- man sollte nur denselben Fehler möglichst nicht noch einmal machen.
      Dass dachte ich mir schon fast bei der Creme. Wäre Pflanzliches Öl vielleicht besser? Ich hatte sowas schon einmal gehört. :gruebel:
      Liebe Grüße :love:
      Johanna Vormoor
      :hamstertanz:
    • Hi,

      schreib doch mal per PN Anne oder liloba an, die kennen sich da besser aus.

      Ich hatte hier mal einen Teddy mit einer Entzündung im Mund, der hat eine Honigsalbe bekommen- ist aber lang her und ich weiß nicht mehr genau, wofür die noch verwendet werden durfte...
      LG, Perdita Ulrike


      Spring und lass Dir auf dem Weg nach unten Flügel wachsen (Ray Bradbury)
    • Hallo Johanna,

      ja, Chinesische Streifenzwerghamster sind selten und haben mehr Körperlänge als andere Zwerge. Bei ihnen sollte man berücksichtigen, dass sie allein ihrer Länge halber ein großes Laufrad bekommen, mindestens 27er Durchmesser. Manche Halter greifen auch gleich zu einem 32er, das passt aber leider in die meisten Gehege nicht hinein.

      Dass Chinesische Streifenzwerghamster extrem geschwollene Hoden haben können, hört man öfter, dass sie sich daran wundlaufen können, war mir neu. Armer Wicht :/
      Meiner Meinung nach könnte da ein größerer Rad-Umfang aber auch Abhilfe schaffen. Vielleicht bringt es auch etwas, einen Laufteller einzusetzen.

      Aber jetzt wird es zum Glück ja erst einmal wieder kühl :rolleyes: und das Problem ruht.


      Die Creme wird in solchen Fällen wohl wenig nützen, stellt man die Ursache nicht ab. Das 21er-Rad solange heruaszunehmen wäre allerdings eine ganz schlechte Idee.
      Wenn Creme, würde ich dem Fall eine Zinkpaste wählen, die möglichst wenig unliebsame Nebenstoffe wie Konservierungsstoffe enthält. Manchmal bekommt man sie schon in kleinen Tuben (z.B. für die Reiseapotheke). Auch Babycremes sind manchmal auf der Basis von Zink hergestellt - dein Tierarzt dachte da sicher an eine gute Baby-Wundschutzcreme wie von Penaten zum Beispiel.

      Viele Grüße in die Niederlande :blumen:
      Liebe Grüße, Eva mit Minino und Bo, Mila & Manou, Maila & Tresh
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailan und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Wenn eine Paste hilfreich sein kann auf der Basis: ich habe -vor langer Zeit- für meine Kids eine Zink- Olivenöl Paste in der Apotheke bekommen, die war super gegen Wundsein.

      Wußte aber nicht, ob die für Kleintiere ggfs hilfreich sein kann und erlaubt ist....

      Die mischen die an, ist nicht so sehr lange haltbar- hat aber sehr gut geholfen
      LG, Perdita Ulrike


      Spring und lass Dir auf dem Weg nach unten Flügel wachsen (Ray Bradbury)
    • pfiffi schrieb:

      Wenn eine Paste hilfreich sein kann auf der Basis: ich habe -vor langer Zeit- für meine Kids eine Zink- Olivenöl Paste in der Apotheke bekommen, die war super gegen Wundsein.
      Selbstangerührt ist das Optimum. Zinkpaste deckt super ab. Da sie rein sehr zäh ist, ist die Untermischung von wertvollem Pflanzenöl nur gut. Abgeleckt werden darf das ganze dann auch. Zinkpaste ist aber ziemlich wasserabweisend. Hält also gut - und es sollte aus dem Grund nur gerade so viel Öl untergemischt sein, dass die Paste streichbar wird (zwischen Fingern erwärmen).

      Aber vielleicht verfliegt bis zur nächsten Hitzewelle ja auch noch ein bisschen vom Übermut :streichel: :daumendrueck:
      Liebe Grüße, Eva mit Minino und Bo, Mila & Manou, Maila & Tresh
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Robby, Cailan und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!