Auslauf für ängstlichen Hamster?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auslauf für ängstlichen Hamster?

      Hallo, Ihr Lieben,

      ich habe Ende August einen kleinen Teddyhamster von privat (Ebay Kleinanzeigen) übernommen. Er lebte vorher in einem Gitterkäfig 60x35 cm ohne vernünftiges Zubehör. Bei mir hat er nun ein 0,5 qm Aquarium.

      Den Umzug hat Vincent ganz gut weggesteckt und ich habe ihn die ersten Wochen auch in Ruhe gelassen. Da die Kotprobe unauffällig war und er auch sonst einen guten Eindruck macht, kann er nun in den Auslauf. Leider zeigt er sich da recht ängstlich.
      Die Öhrchen hat er da generell hinten und er setzt supervorsichtig eine Pfote nach der anderen auf. Nach einer Weile im Auslauf gibt es sich jedoch und er wird etwas mutiger und fängt an zu erkunden. Dann kommen auch die Öhrchen hoch. Dennoch scheint mir, dass er Angst hat. Auch ich bin ihm nicht wirklich geheuer. Er nimmt zwar Kernchen aus der Hand und lässt sich streicheln. Alles jedoch mit angelegten Öhrchen, was wohl eigentlich kein gutes Zeichen ist.
      Ich bin nun etwas unschlüssig, wie ich weitermachen soll. Ist es besser, ihn in Ruhe zu lassen oder soll ich dran bleiben, dass er seine Angst überwindet? Da er leider das kleinste Gehege hat, wäre Auslauf sehr wünschenswert. Dauerauslauf geht leider nicht. Er steht im Zimmer meiner Tochter und das ist nicht sehr groß. Die anderen Zimmer kommen auch nicht in Frage, die sind auch voll. Ich habe inzwischen ja insgesamt 3 Hamster.

      Hm, was tun?
      Liebe Grüße,
      Silke mit Vincent :hzwinker: + Nele :hamstern: + Wika :hamsterdrehen:
      und Yoshi, Elmo, Mick, Radieschen, Harley und jetzt auch Yuki tief im

      Patin von Findus und Josi
      Mit den Patenhamstern Kalle, Batida & Mani im <3
    • Hallo Silke,

      da er ja im Auslauf "auftaut" und gucken geht, würde ich dranbleiben und ihn weiter reinsetzen.

      Soo lange ist er ja noch nicht bei Dir und seine genaue Vorgeschichte kennst Du ja vermutlich nicht?
      Vllt hat er ja ziemlich schlechte Erfahrungen "wegzupacken".

      Solange er nicht verängstigt nur in einer Ecke rumsitzt, probier es weiter.

      Wenn er i wann gar nicht mehr will, wird Dir das auffallen...

      :goodluck:
      LG, Perdita Ulrike


      Spring und lass Dir auf dem Weg nach unten Flügel wachsen (Ray Bradbury)
    • Huhu Silke,

      ich würde es auch weiter probieren. Er scheint ja nach einer Weile zu merken,
      dass ihm nichst passiert.
      Wenn man bedenkt was der arme Schatz durchgemacht hat, in seinem früheren
      "zu Hause", finde ich seine Entwicklung schon toll :streichel: .

      Hattest du ihn denn schon öfter im Auslauf?


      Liebe Grüße aus Schenefeld

      Martina
    • Danke Euch, Ihr Lieben!

      Dann bleib ich mal dran. Er bekommt auch immer Leckerchen im Auslauf, damit er das als positive Erfahrung sieht. Er tut mir nur so leid, wie er sich da nicht traut.

      @Carly 4x war er im Auslauf bisher.

      Wenn ich da an Elmo denke, der auch eine tolle Entwicklung gemacht hat, vom Schisser zur Rampensau. Da hab ich für Vincent auch noch etwas Hoffnung. Ich wünsch es ihm sehr, dass er auch so viel Spass hat, wie die anderen.
      Liebe Grüße,
      Silke mit Vincent :hzwinker: + Nele :hamstern: + Wika :hamsterdrehen:
      und Yoshi, Elmo, Mick, Radieschen, Harley und jetzt auch Yuki tief im

      Patin von Findus und Josi
      Mit den Patenhamstern Kalle, Batida & Mani im <3

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FrauHamster ()