schlechte Nachrichten vom Kuh-Hamsterchen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • schlechte Nachrichten vom Kuh-Hamsterchen

      Hallo Yasemin Freunde,

      leider gibt es schlechte Nachrichten.
      Der Randalehamster verliert immer mehr Gewicht. Am Popo ist das Fell immer etwas verklebt und die Köttel sind nicht so geformt und trocken wie sie sein sollten.
      Beim TA ist nichts gefunden worden und es gab erstmal Baytril….mal sehen.....durch den aktuellen Beitrag über Charlotte denke ich im Moment auch an Glutenunverträglichkeit....allerdings weiss ich nicht wie häufig sich diese bei Hamstern wirklich entwickelt.....

      Sie sieht schon mager aus wenn sie so rumwuselt.....an ihrem Verhalten hat sich nichts geändert, Randale wie immer....aber von den stattlichen 166 sind nur noch 137g über.
      Seit gestern gibt es Möhrenbrei...davon hat sie ordentlich gefuttert...aber sie futtert auch alles andere weiterhin....knuspert Bananenchips und Nüsse....am Appettit liegt es nicht.

      Naja sie ist auch nicht mehr die jüngste....wir hoffen das sie einfach noch eine schöne Zeit hat und alles was wir optimieren können tun wir.
      Trotzdem ist das Kuh-Hamsterchen sicher dankbar für Tips und Daumendrücker.
      LG

      Daniela
      mit Meggy, Cleo :dsungi: Yasemin :hamsterzwinkern: Karlchen und Phantom Robo :hlaugh:

      Patenhamster Joeleen und Miracoli, Weggefährte Knut
      Trex, Arthur und Käpt`n Migi im Herzen
    • Hallo Daniela,

      schau mal in Zitronenjettes Thread. Dieser "Schmierkot unklarer Genese" ist ziemlich einfach abstellbar.

      Ich denke, den Einstieg gleich in die empfohlene Kur zu machen, mit anschließendem Kostaufbau wie beschrieben, wäre das Richtige.


      Dem niedlichen Fleckentier ganz fest die Daumen gedrückt :daumendrueck: :herzhuepf:
      Liebe Grüße, Eva mit Robo Minino, Fehra, und Hybridin Dalia
      Patenpuschel: Grisu,Trudy und Filly

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Auch von mir und den Jungs ganz dolle Daumen- und Pfötchendrücker!!!
      :daumendrueck: :daumendrueck: :daumendrueck: :daumendrueck: :daumendrueck:

      Wenn irgendetwas im Darm nicht stimmt, würde ich von einem Antibiotikum eher Abstand nehmen.
      Das schrottet auch die guten Bakterien und es wird tendenziell schlechter anstatt besser.


      liloba schrieb:

      Ich denke, den Einstieg gleich in die empfohlene Kur zu machen, mit anschließendem Kostaufbau wie beschrieben, wäre das Richtige.
      Eine Darmaufbaukur kann ich euch auch nur wärmstens empfehlen. :yes:
      Liebe Grüße
      Iris
    • ja, ich hab das Baytril auch noch nicht gegeben....hatte schon Möhrchen Gläschen besorgt und sie stürzt sich darauf. ProPreBac hab ich für die Hasen sowieso immer im Haus ^^ Das neue Futter (Dank Eva/liloba) hab ich bei Mixerama schon bestellt
      Sie randaliert schon wieder den ganzen Abend an der Auslaufbegrenzung :biggrins:
      LG

      Daniela
      mit Meggy, Cleo :dsungi: Yasemin :hamsterzwinkern: Karlchen und Phantom Robo :hlaugh:

      Patenhamster Joeleen und Miracoli, Weggefährte Knut
      Trex, Arthur und Käpt`n Migi im Herzen
    • Huhu,
      das hört sich doch super an.

      Choco schrieb:

      hatte schon Möhrchen Gläschen
      Am besten wirken die Möhren, wenn sie sehr lange gekocht werden.

      Wenn du also Zeit hast, einfach die Möhren klein schnippeln und mit etwas Wasser kochen,
      etwa eine Stunde. Dann das Wasser abgießen und die Möhrenstücke pürieren. Das ist eine
      Möhrensuppe nach Moro, wirkt bei Mensch und Hund - warum dann nicht auch beim Hamsti!?!

      Choco schrieb:

      Sie randaliert schon wieder den ganzen Abend an der Auslaufbegrenzung
      Seeeeehr gut!!!! :klatsch:
      Liebe Grüße
      Iris
    • Unzelchen schrieb:

      Am besten wirken die Möhren, wenn sie sehr lange gekocht werden.

      Wenn du also Zeit hast, einfach die Möhren klein schnippeln und mit etwas Wasser kochen,
      etwa eine Stunde. Dann das Wasser abgießen und die Möhrenstücke pürieren. Das ist eine
      Möhrensuppe nach Moro, wirkt bei Mensch und Hund - warum dann nicht auch beim Hamsti!?!
      ja, die wirkt auch bei Hamster super :thumbup:


      Allerdings sollte man dann ganz sicher sein, dass sie schadstoffrei sind, denn bei einem ohnehin schon lädiertem Darmmilieu ist es zur Erholung gut, eine so reine Kost wie möglich zu erhalten. Bin ja auch immer für möglichst natürlich. Aber in dem Fall sind die streng kontrolierten Babykost-Gläschen manchmal die sinnvollere Lösung.
      Liebe Grüße, Eva mit Robo Minino, Fehra, und Hybridin Dalia
      Patenpuschel: Grisu,Trudy und Filly

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Das Kuh-Hamsterchen hat wieder zugenommen :klatsch: denn es liebt seinen Möhrenbrei
      das neue Futter ist auch schon da aber ab morgen gibt es zunächst für 3 Tage Gemüse-Allerlei Gläschen

      seitdem sie den Möhrenbrei futtert hat sie noch mehr Hummeln im Hintern :biggrins:
      LG

      Daniela
      mit Meggy, Cleo :dsungi: Yasemin :hamsterzwinkern: Karlchen und Phantom Robo :hlaugh:

      Patenhamster Joeleen und Miracoli, Weggefährte Knut
      Trex, Arthur und Käpt`n Migi im Herzen
    • Yasemine-Fleckentier :love: wie sehr mich das freut :sunny: - Schön weiter so :herzhuepf:


      Da sollen die Hummeln im Hintern wohl aufleben, wenn dort nun nichts Unverträgliches mehr ankommt und stört :D
      Liebe Grüße, Eva mit Robo Minino, Fehra, und Hybridin Dalia
      Patenpuschel: Grisu,Trudy und Filly

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!