Verstehe nicht, was Butty mir mit ihrem Verhalten sagen möchte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verstehe nicht, was Butty mir mit ihrem Verhalten sagen möchte

      Hallo liebes Forum, ich hoffe ihr hattet alle schöne Weihnachten :)

      Wie ihr vielleicht wisst, lebt Madame Butterfly "Butty" seit Ende September bei mir. Als Auslauf war eigentlich ein zusammenklappbarer gedacht,
      doch dazu komm ich gar nicht erst, weil Butty sich irgendwie (denke ich) nicht entscheiden kann was sie möchte :D

      Wacht sie auf, kommt sie zur Scheibe und dann bringe ich sie mit dem Hamstertaxi in den Auslauf. Nach zwei Minuten kratzt sie an den Wänden, ich hole sie
      und bringe sie zurück. Aber dann bleibt sie wieder an der Scheibe und versucht rauszuklettern.
      Einmal, als ich sie mit der Hand zurückgebracht habe und ich sie im Sandbad absetzen wollte hat sie mich gefühlt 20 Mal gezwickt, als würde sie auf keinen
      Fall zurück wollen. Aber im Auslauf kratzt sie dann wieder nach zwei Minuten an der Wand.

      Hab sie gerade auch mal auf mir krabbeln lassen, als ich sie zurück gebracht hab ist sie endlich von der Scheibe weggegangen, sieht mich jetzt in diesem
      Moment aber wieder durch die Scheibe an :D

      Ich möchte wirklich gerne, dass sie viel Auslauf hat, aber ich möchte auch nicht, dass sie da gegen ihren Willen bleibt, wenn ich sie nicht, wenn sie vermehrt
      kratzt, zurückbringe.

      Könnt ihr mir helfen, ihr Verhalten zu verstehen? Was möchte Sie genau von mir? Und was kann ich machen, damit sie länger im Auslauf bleibt?
      Mehr Beschäftigung? Ich weiß langsam nicht mehr was ich noch machen kann...

      Anbei Bilder vom Nagarium und Auslauf, vielleicht fällt euch ja etwas auf
      Nagarium


      Auslauf: Zuerst hatte sie einen größeren, in dem ich mich zu Beginn mit reingesetzt habe, aufgrund ihres Verhaltens dachte ich,
      dass es vielleicht zu groß ist und habe es verkleinert. Dann wurde es nur für kurz bisschen besser... und zum Geschirrtuch: Ich brauche einen neuen Deckel,
      nicht dass ihr euch wundert :rotwerd:



      Vielen Dank schonmal! :love:

      Liebe Grüße,
      Nici
    • Hallo,

      also das Gehege ist wunderschön eingerichtet und bietet schon viel Abwechslung.

      Aber den Auslauf finde ich deutlich zu klein. Kannst du den Auslauf nicht so gestalten/bauen das Butty vom Terrarium alleine in den Auslauf gelangen kann? Und er darf ruhig groß sein. Das lieben Hamster, denn sie sind immer gerne auf Entdeckungstour.
      Das weiß ich von meiner Chelsea, sie hatte sagenhafte 35qm zum austoben.
      Liebe Grüße Chris und seine liebe Randalemaus Lagertha :hamster:

      Pate von Hops und Mayrik

      Im Regenbogenland Moritz, Kevin und Chelsea, und den Patenhamstern im Herzen.

      Was denkt ein Zwerghamster??
      "Gott ist groß, der Mensch ist klein, ich muß wohl dazwischen sein..." :hgrins:
    • Hallihallo,
      ich kann dir leider auch nicht sagen, was deine Butty dir mit ihrem Verhalten sagen will, aber ich stehe genau vor dem gleichen Problem.

      Und darum bin ich genau jetzt gerade dabei, eine Konstruktion zu bauen, über die mein Piet selbständig ins Gehege und wieder zurück kann...
      von daher schließe ich mich da Chris Idee absolut an.
      Ich denke, dieses selbst entscheiden können wird bestimmt was bringen.
      Und wenns das doch nicht ist, muss man halt weiterprobieren.

      Ansonsten noch allgemeine Ideen, ich weiß ja nicht, ob Du das schon machst...
      Laufrad mit reinstellen zum (eventuellen) Stressabbau,
      Futter verteilen und verstecken, das ist immer spannend und lenkt ab :)
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~
    • Vielen Dank für eure Antworten!

      Chris schrieb:

      Hallo,

      also das Gehege ist wunderschön eingerichtet und bietet schon viel Abwechslung.

      Aber den Auslauf finde ich deutlich zu klein. Kannst du den Auslauf nicht so gestalten/bauen das Butty vom Terrarium alleine in den Auslauf gelangen kann? Und er darf ruhig groß sein. Das lieben Hamster, denn sie sind immer gerne auf Entdeckungstour.
      Das weiß ich von meiner Chelsea, sie hatte sagenhafte 35qm zum austoben.
      Dankeschön!
      Davor waren es auch 2 qm, dann konnte ich auch noch mit rein, aber mir kommt es so vor als würde der kleinere Auslauf ihr besser gefallen. Aber ich hab noch genug Platten hier, dann vergrößere ich das nochmal und gucke, wie sie sich verhält . Und leider wohne ich im Studentenwohnheim in einem Einzelapartment mit 18 qm, Küche, Wohn- und Schlafbereich in einem, möbliert und das Nagarium muss auf dem Tisch stehen, da ich sonst keinen Platz dafür habe ||

      Und hin und wieder brauche ich auch den Platz des Auslaufs, weil es (wenn es größer ist, wieder die 2qm oder mehr) mein halbes Apartment einnimmt. Meine Familie hält mich schon für verrückt, weil sie im Grunde mehr Platz hat als ich hier :D

      Knuspernase schrieb:

      Hallihallo,
      ich kann dir leider auch nicht sagen, was deine Butty dir mit ihrem Verhalten sagen will, aber ich stehe genau vor dem gleichen Problem.

      Und darum bin ich genau jetzt gerade dabei, eine Konstruktion zu bauen, über die mein Piet selbständig ins Gehege und wieder zurück kann...
      von daher schließe ich mich da Chris Idee absolut an.
      Ich denke, dieses selbst entscheiden können wird bestimmt was bringen.
      Und wenns das doch nicht ist, muss man halt weiterprobieren.

      Ansonsten noch allgemeine Ideen, ich weiß ja nicht, ob Du das schon machst...
      Laufrad mit reinstellen zum (eventuellen) Stressabbau,
      Futter verteilen und verstecken, das ist immer spannend und lenkt ab :)

      Und ein zusätzliches Laufrad ist auch schon auf der Einkaufsliste, das bestelle ich nächsten Monat. Ich baue ihr auch noch ein schönes Haus, das endlich diesen Schuhkarton ersetzt :D Und Futter verteile ich auch bereits und verstecke Kernchen, aber Butty findet die wirklich sehr schnell

      Hab auch schon überlegt das Apartment so zu sichern, dass sie quasi überall rumlaufen kann, habt ihr da Tipps, wie man das am besten macht? Ich darf hier nur nichts verändern und wenn nur so, dass ich es komplett entfernen kann ohne Macken oder Ähnliches, damit ich meine Kaution bekomme..
    • Also wenn du sie im ganzen Apartment laufen lassen möchtest, solltest du schauen das deine Krabbelmaus hinter keinen Schrank kommt, denn Hamster sind wahre Kletterkünstler. Meine Chelsea hatte einst den Kleiderschrank bestiegen und meinen ersten Hamster Kevin habe ich oben von der Türkante wieder eingesammelt. Da empfiehlt es sich Bretter in die Lücken zu stellen. Dann sollten die Kabel so hoch gelegt sein, das da nicht drann geknabbert wird. Ansonsten empfehle ich dir, bleib bei deinem Hamster dabei wenn sie das Zimmer erkundet. Sie führt dich quasi zu den Stellen wo es problematisch werden kann.

      Nur ganz wichtig, Kühlschrank, Waschmaschine Hamstersicher machen. Wenn da eine Fellnase rein kommt, wird es problematisch.

      Nach ein paar Wochen sollte das Zimmer sicher sein und die kleine kann auch krabbeln, wenn du mal schläfst.
      Liebe Grüße Chris und seine liebe Randalemaus Lagertha :hamster:

      Pate von Hops und Mayrik

      Im Regenbogenland Moritz, Kevin und Chelsea, und den Patenhamstern im Herzen.

      Was denkt ein Zwerghamster??
      "Gott ist groß, der Mensch ist klein, ich muß wohl dazwischen sein..." :hgrins:
    • Schau mal, das ist Moritz sein großer Auslauf.

      Da Moritz ein eher zurückhaltender Hamster ist, kann er nicht soviel Auslauf haben wie Chelsea den einst hatte. Aber es ist eine große Fläche mit allem was dazu gehört inkl. zwei Sandbäder.


      Hier mal ein Bild von der Regalrückwand mit einem Brett, so das Moritz da nicht hinter kommt.


      Gleiches an der Schrankwand. Das Kabel ist hochgelegt.
      Liebe Grüße Chris und seine liebe Randalemaus Lagertha :hamster:

      Pate von Hops und Mayrik

      Im Regenbogenland Moritz, Kevin und Chelsea, und den Patenhamstern im Herzen.

      Was denkt ein Zwerghamster??
      "Gott ist groß, der Mensch ist klein, ich muß wohl dazwischen sein..." :hgrins:
    • Hallo Colada,

      für manche Hamster ist es einfach wichtig, im Auslauf nicht vom Gehege getrennt zu sein - und umgekehrt.

      Ich kann das komplett nachvollziehen, wie wichtig es ist, jederzeit selbst rein und raus zu können und deshalb bekommen meine Hamster bei mir Dauerauslauf. Was nicht heißt, immer draußen zu sein, sondern ganz nach Bedarf rein- und rausspazieren zu können.

      Mit der Vergrößerung des Auslaufs wirst du Buttys Bedürfnis nicht stillen, nach Belieben rein und raus zu können, um die Sicherheit zu haben, die Kontrolle über diese beiden wichtigen Bereiche nicht zu verlieren.
      lg, Svenja mit klein Fredi <3
    • Vielen Dank nochmals für eure Antworten!
      Leider bin ich zum Jahreswechsel krank geworden und konnte nicht früher antworten <X

      Chris schrieb:

      Schau mal, das ist Moritz sein großer Auslauf.

      Da Moritz ein eher zurückhaltender Hamster ist, kann er nicht soviel Auslauf haben wie Chelsea den einst hatte. Aber es ist eine große Fläche mit allem was dazu gehört inkl. zwei Sandbäder.


      Hier mal ein Bild von der Regalrückwand mit einem Brett, so das Moritz da nicht hinter kommt.


      Gleiches an der Schrankwand. Das Kabel ist hochgelegt.

      Vielen Dank für die Fotos! Jetzt weiß ich auch genau, wie du das gemeint hast :D Unter meinem Schreibtisch steht mein Drucker und ein Wäschekorb, wenn ich dafür so eine Art Podest hole sollte das kein Problem mehr sein oder? Obwohl Hamster ja wirklich gut klettern und springen können... ?( Wirklich unpraktisch, so wenig Platz zu haben :pinch:

      Nebelrebü schrieb:

      Hallo Colada,

      für manche Hamster ist es einfach wichtig, im Auslauf nicht vom Gehege getrennt zu sein - und umgekehrt.

      Ich kann das komplett nachvollziehen, wie wichtig es ist, jederzeit selbst rein und raus zu können und deshalb bekommen meine Hamster bei mir Dauerauslauf. Was nicht heißt, immer draußen zu sein, sondern ganz nach Bedarf rein- und rausspazieren zu können.

      Mit der Vergrößerung des Auslaufs wirst du Buttys Bedürfnis nicht stillen, nach Belieben rein und raus zu können, um die Sicherheit zu haben, die Kontrolle über diese beiden wichtigen Bereiche nicht zu verlieren.
      Das würde ich wie gesagt gerne tun, wenn ich das könnte..Ich hab auch nicht erwartet, dass sie diesen "Wunsch" (falls es so ist) im "Alter" noch entwickelt... Ich hoffe, dass sobald sie sich im ganzen Apartment frei bewegen kann sie sich vielleicht anders verhält und ihr das reicht.
      Da halte ich euch auf dem Laufenden :)
    • Hallo Colada,
      du schreibst, du würdest das gerne tun, wenn du könntest...also in Bezug darauf, ihr das selbständige Aufsuchen und Verlassen des Auslaufs zu ermöglichen.

      Woran hapert es denn da? Es gibt ja da diverse Möglichkeiten wie Gangways oder Treppenhäuser, die hier auch auf Fotos und mit Beschreibungen zu finden sind. Es kommt eben nur darauf an, wie die Gegebenheiten bei dir sind.

      Vielleicht ist das ja bei dir ganz einfach umzusetzen. Auf dem Bild oben steht das Terrarium auf dem Boden. Wenn du da die Schiebetüre öffnest und ne Korkröhre anlegst, wäre Butty doch schon auf dem Boden.
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~
    • Nein, das steht auf meinem Schreibtisch, nicht auf meinem Boden (auf dem sowieso kein Platz für das Nagarium wäre).

      Weil ich wie gesagt den Platz (wie gesagt kleines Apartment im Studentenwohnheim) hin und wieder brauche ob zum Bügeln oder Wäsche aufhängen. Dann könnte ich mich hier gar nicht mehr bewegen und bei aller Liebe zu Butty, so sehr möchte ich mich nicht einschränken...
    • Du bräuchtest ihr den Platz/Auslauf ja nicht 24 Stunden am Tag zur Verfügung stellen, sondern ihr erstmal nur die Möglichkeit bieten, dass sie, wenn sie Auslauf bekommt, diesen über eine Gangway oder ein Treppenhaus aufsuchen und verlassen kann. Also du baust den Auslauf dann auf für sie und stellst die Gangway/Treppenhaus hin und dann kann sie mehrere Stunden machen, wozu sie Lust hat. Und wenn du den Platz brauchst, ist das eben beiseite geräumt.
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~
    • Ich schicke dir später mal ne Nachricht mit Fotos :)

      Vielleicht stellen ja andere hier auch noch ihre Idee rein...
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~