Gansu Zwerghamster

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gansu Zwerghamster

      Hallo Leute,

      ich bin gerade bei Ebay Kleinanzeigen über eine Anzeige eines nicht allzu weit entfernten “Hobbymarktes“ gestolpert, die leider Gottes alle möglichen Kleintiere verkaufen.

      Nun werden in dieser Anzeige Gansu Zwerghamster angeboten, angepriesen als dem chinesischen Streifenhamster ähnlich. Lt Beschreibung wurden die Hamster direkt aus Gansu importiert und nachgezüchtet.

      Nun habe ich gerade kurz gegoogelt und lt. Wikipedia wurden diese scheinbar äußerst seltenen Hamster überhaupt erst zwei/dreimal in freier Wildbahn entdeckt.

      Außerden bin ich noch über Begriffe wie graue Zwerghamster, rattenähnliche Zwerghamster und Sokolow Zwerghamster gestolpert...all diesen ist aber offensichtlich gemein, dass es Wildtiere sind.

      Darum bin ich gerade richtig entsetzt, diese Anzeige zu sehen.

      Eigentlich erscheint es mir unwahrscheinlich, dass irgendwelche Menschen tatsächlich diese seltenen Hamster eingefangen haben wollen, aber wenn dies wirklich so sein sollte, ist dies doch wirklich verwerflich oder?

      An sich Tiere einzusperren, ist ja schon fragwürdig, aber dann solche speziellen Arten, über deren Bedürfnisse man wohl überhaupt nichts wissen kann...

      Hat jemand sowas in der Art schon mal gesehen?
      Und was haltet ihr von dieser Sache?

      ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…elten/1027692418-132-2748
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Tigerlilly () aus folgendem Grund: Bild gegen Link zur Anzeige ausgetauscht (Urheberrecht)

    • Ich habe gefunden, dass die Tiere auf der roten Liste der bedrohten Arten stehen. Ob die dann tatsächlich einfach so gefangen, importiert und nachgezüchtet werden dürfen?
      Und wenn die Tiere echt so selten sind, dann ist das eher zweifelhaft, dass die hier in einem Hobbymarkt einfach so verkauft werden. Ich schätze, das ist ein anderes Tier, was da unter dem Namen Gansu verkauft wird. Es wurden schon Robos als Dsungaren in Zooläden angeboten. Auf solch eine Benamsung kann man sich nicht verlassen.

      Falls du dort mal hin kommst, mach doch mal Fotos.
      :kerze1: Für immer in meinem Herzen: Fine (Dsungarin), Sheela und Yumi (Robolinchen), Miss Sherlock und Käpt'n Migues (Hybriden)
    • @Nighthawk
      Oben habe ich schon ein Bild aus der Anzeige eingefügt. Wenn man es vergrößert, sind die Tiere ganz zu sehen.
      In der Anzeige selbst sind fünf Bilder, die etwas unterschiedliche Perspektiven zeigen.
      Robos und Hybriden sind es definitiv nicht. Und die Bilder, die ich bisher von Chinesen gesehen habe, kommen mir auch etwas anders vor.
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~
    • Der Gansu-Zwerghamster ist tatsächlich eine Hamsterart, über die besonders wenig bekannt ist. Lange war er auch nur durch zwei Exemplare (von einem Fundort) bekannt, das hat sich allerdings inzwischen grundlegend geändert (vgl. Smith & Xie, 2008: A Guide to the Mammals of China; Wilson, Lacher & Mittermeier, 2017: Handbook of the Mammals of the World 7, Rodents II).

      Wildtiere sind das so wie alle anderen Hamsterarten auch.

      Die Art wird (global und regional) als nicht gefährdet (least concern) eingestuft. Auf der Roten Liste der IUCN steht inzwischen (unter anderem) jede Säugetierart, auch die nicht gefährdeten, das bedeutet so also nichts. Alle Hamsterarten werden global als nicht gefährdet eingestuft, bis auf den Türkischen Goldhamster (Mesocricetus brandti), der als potenziell gefährdet (near threatened) gilt, und den Goldhamster (Mesocricetus auratus), der als gefährdet (vulnerable) gilt.
    • Torben schrieb:

      Der Gansu-Zwerghamster ist tatsächlich eine Hamsterart, über die besonders wenig bekannt ist.

      DsungiMika schrieb:

      Oh super, dann landen die auch bald noch im Tierschutz... :S
      Lass mich raten, beim Gansu Zwerghamster ist dann noch nichtmal klar, ob sie Einzelgänger sind oder lieber paarweise leben, weil es da mit den Campbell Zwerghamstern ja noch nicht genug Chaos bzgl. der Haltung gibt? :S
      Viele Grüße
      Ajdika mit Shadow und Mojito
      :familie:
    • Ich denke, das ist Blödsinn.
      Vom Bild her sind das ganz normale Chinesische Zwerghamster.

      Der Verkäufer ist ja ein Zooladen und ich denke, die haben entweder keine Ahnung und wurden vom "Züchter" verarscht oder wollen irgendwem vormachen was ganz besonderes zu verkaufen.
      So wie schwarz weiße Goldis ja gerne mal als seltene Pandahamster verkauft werden.

      Den Gansu Zwerghamster gibt es in der Natur, aber die Beschreibung passt doch gar nicht zu den Bildern in der Anzeige:
      Der Gansu Zwerghamster ist 14 cm groß, hat zotteliges Fell und einen 11 cm langen, buschigen Schwanz.
      Und so super seltene Tiere würde man sicher nicht für 16 € im Zooladen bekommen.
      Liebe Grüße,
      Jacky
    • Ja, das auf dem Bild sind doch ganz normale Chinesen. Wie Jacky schon schreibt... Da hat entweder einer keine Ahnung (kommt ja jetzt nicht ganz so selten vor :whistling: ) oder aber da versucht einer Geld zu verdienen, wobei bei dem Preis wahrscheinlich eher ersteres stimmt.
      Liebe Grüße, Melle
    • So ... das "Handbook of the Mammals of the World" hab ich gerade bei uns im Bestand gefunden.
      Ich geh mal eben zwei Etagen tiefer und gucke, was ich da über den Gansu finde.

      Edit: Habs gefunden - auch ein Bild (Zeichnung) von dem Gansu. Klarer Fall: das in der Anzeige sind KEINE Gansus. Ein Gansu hat offenbar laut Bild keinen Aalstrich.
      Habe Fotos von den Fundstellen gemacht und lade die nachher von daheim aus hoch. Jetzt muss ich schnell das Buch zurück bringen, bevor ich geteert und gefedert werde. :D
      :kerze1: Für immer in meinem Herzen: Fine (Dsungarin), Sheela und Yumi (Robolinchen), Miss Sherlock und Käpt'n Migues (Hybriden)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nighthawk ()

    • @Torben Vielen Dank für den aufschlussreichen Beitrag!

      Mit ist jetzt erst so richtig bewusst geworden, dass man im Grunde jedes Tier als Haustier halten kann, wenn einem der Sinn danach steht. Gesetzliche Bestimmungen gibt es da kaum. Nur wenn ein Tier in seinem Herkunftsland geschützt ist, wird es schwierig, so ein Tier zu bekommen.
      Gruselige Vorstellung.
      Und überhaupt ist es ja hierzulande immer noch so, dass eigentlich jeder sein Haustier so halten kann, wie er möchte...Im Vergleich dazu kommt ja in das Thema Haltung von Nutztieren mittlerweile doch etwas Bewegung und Missstände werden teilweise aufgedeckt und geahndet. Was aber hinter Haustüren mit den lieben Haustieren passiert...

      Naja, zurück zum Gansu Hamster...wenn es sich bei diesen Exemplaren tatsächlich um chinesische Streifenhamster handelt, okay, dann ist es wenigstens nicht noch eine weitere Art, die Einzug in Käfige hält.

      Allerdings sind die Gansu den Chinesen ja scheinbar doch recht ähnlich, also wer weiß.
      @Nighthawk Dir auch vielen Dank für deine Mühe! Die Bilder aus dem Buch wären wirklich sehr interessant! Vielleicht bringen die ja noch Ergebnisse. Schade, dass auf den Fotos die Schwänze nicht zu sehen sind. Die müssten ja anscheinend noch um einiges länger sein als bei Chinesen.

      Im “großen“ Hamsterforum gab es übrigens letztes Jahr mal einen einzigen Beitrag von einem Hamsterneuling. Sie berichtete, ihre Mutter hätte ihr einen Hamster mitgebracht, den sie ausgewählt hätte, weil er was ganz besonderes wäre....nämlich ein Gansu. Da kam man dort im Forum auch zu dem Ergebnis, es sei ein Chinese. Also auch da könnte man nun mutmaßen, ob das eine bewusste Verkaufstaktik ist oder Unwissenheit. So oder so ist alles nicht schön für die Hamster. Denn auch Chinesen haben ja besondere Bedürfnisse.
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Knuspernase ()

    • Hier ist das versprochene Bild - und ein Foto von der Textstelle, in der der Gansu beschrieben wird.
      Allerdings finde ich, dass Beschreibung und Bild nicht recht zusammen passen. Zumindest was die Länge des Schwanzes angeht, paßt da was nicht. Aber seht selbst:
      (Quelle: "Handbook of the Mammals of the World", Band 7, Seiten 280 und 285)

      Edit: Die Bilder sind gruselig schlecht. Ich nehme morgen meine Digitalkamera mit und mache neue.
      :kerze1: Für immer in meinem Herzen: Fine (Dsungarin), Sheela und Yumi (Robolinchen), Miss Sherlock und Käpt'n Migues (Hybriden)
    • @Nighthawk
      Und ich dachte schon, ich bräuchte ne neue Brille ;)
      Also wenn ich die Beschreibung richtig lese, müßte der Hamster grauer sein als auf dem Bild, der Schwanz müßte länger und haariger sein und das Fell an den Pfoten weiß?
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~
    • Knuspernase schrieb:


      Und überhaupt ist es ja hierzulande immer noch so, dass eigentlich jeder sein Haustier so halten kann, wie er möchte...Im Vergleich dazu kommt ja in das Thema Haltung von Nutztieren mittlerweile doch etwas Bewegung und Missstände werden teilweise aufgedeckt und geahndet. Was aber hinter Haustüren mit den lieben Haustieren passiert...
      Ja, gut ist was anderes. Aber auch, wenn man all das Elend in der Haustierhaltung sieht, Nutztieren geht es oftmals mindestens genauso dreckig und das hat eben lange viel weniger als haustiere interessiert und auch heute denke ich, würden viele eben einem Haustier einen höheren Stellenwert geben als einem Nutztier.
      Beides ist gleich wichtig-Haus- und Nutztiere gut zu halten sollte eigentlich selbstverständlich sein. Bis es das ist, bis dahin ist es noch ein langer, langer Weg. Aber, das ist meine Hoffnung, dass das Eine das Andere begünstigt.


      :hlaugh: Liebe Grüße :dsungi:
    • Knuspernase schrieb:

      Mit ist jetzt erst so richtig bewusst geworden, dass man im Grunde jedes Tier als Haustier halten kann, wenn einem der Sinn danach steht.

      Man muss natürlich erstmal an die jeweilige Art herankommen. Längst nicht alle Tierarten werden in der Natur für den internationalen Heimtiermarkt gesammelt, auch wenn doch erstaunlich viele Arten in ihren Herkunftsländern privat gehalten werden. Die hier gehaltenen Hamster dürften alle über Kolonien für biomedzinische oder zoologische Forschungen in die Heimtierhaltung gelangt sein.

      Bei der Anzeige kann man sich zwar nicht sicher sein, ob das Bild oder der Name falsch ist, denn es sind nun auch nicht immer die zu verkaufenden Tiere abgebildet. Mir scheint aber ein falscher Name wahrscheinlicher, insbesondere wenn, wie Du schreibst, bereits ein anderes Tier ähnlich falsch ausgezeichnet war. Unwissenheit dürfte der naheliegendste Grund dafür sein, geht in Foren mit den „Mittelhamstern“ und den „Hybriden“ ja auch in diese Richtung.

      Mir kommt die Abbildung in dem Buch auch seltsam vor. Die Abbildung in A Guide to the Mammals of China entspricht der Beschreibung deutlich besser. Mir sind Bildzitate aber rechtlich zu riskant, als dass ich das hier einstellen würde.
    • Oje, das wollte ich nun nicht auslösen...trotzdem vielen lieben Dank @Nighthawk !


      DsungiMika schrieb:

      Beides ist gleich wichtig-Haus- und Nutztiere gut zu halten sollte eigentlich selbstverständlich sein.
      Absolut!


      DsungiMika schrieb:

      Bis es das ist, bis dahin ist es noch ein langer, langer Weg. Aber, das ist meine Hoffnung, dass das Eine das Andere begünstigt.
      Das wäre schön. Und irgendwie liegt es da z.T. auch an jedem einzelnen Menschen...sowohl ob und wie er Tiere hält, als auch, welche “Produkte“ er konsumiert oder eben nicht.


      Torben schrieb:

      Bei der Anzeige kann man sich zwar nicht sicher sein, ob das Bild oder der Name falsch ist, denn es sind nun auch nicht immer die zu verkaufenden Tiere abgebildet. Mir scheint aber ein falscher Name wahrscheinlicher,
      Das Bild dürfte die zu verkaufenden Tiere zeigen. Der Hintergrund und die Gehege in anderen Anzeigen des Anbieters sehen sehr ähnlich aus.

      Okay, wenn du auch dazu tendierst, dass der Name falsch ist, insbesondere nach Abgleich mit dem von dir erwähnten Buch, dann wird es sich (glücklicherweise) wohl nicht um Gansus handeln.

      Haben ja noch einige andere auch anhand des Fotos als Chinesen erkannt.
      Liebe Grüße
      von den Knuspernasen
      :rolleyes:
      ---------------------------------------------------------------
      Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

      ~Gretchen Wyler~
    • Oh je, Ärger soll das nicht geben. Ich hab hier was im Hinterkopf, dass mit einer korrekten Quellenangabe ein kleiner Teil (max. 15 %) zitiert werden darf, aber möglicherweise ist das eine Sonderregelung für Lehre und Forschung. Also gut, dass du es entfernt hast.

      Bleibt allerdings unterm Strich die Erkenntnis, dass in dem Buch Beschreibung und Bild in einigen Punkten nicht zueinander passen. Das Bild stammt von einer Bildtafel mit insgesamt 33 Abbildungen verschiedener Hamsterarten. Es wäre möglich, dass dort bei der Numerierung mal etwas verwechselt worden ist. Nach der Beschreibung würde ich mir das Tier anders vorstellen als abgebildet. Die Beschreibung ist allerdings auch anders als die Bilder aus der Ebay-Anzeige, insofern würde ich mich auch der Meinung anschließen, dass dort normale chin. Streifenhamster verkauft werden.
      :kerze1: Für immer in meinem Herzen: Fine (Dsungarin), Sheela und Yumi (Robolinchen), Miss Sherlock und Käpt'n Migues (Hybriden)
    • Also in einer wissenschaftlichen Arbeit darfst du- zumindest bei uns- zitieren wie du lustig bist und das musst du auch, wenn du nicht durchfallen willst.
      Eventuell könnte es daran gelegen haben, dass du es nicht abgeschrieben, sondern direkt kopiert hast? Hatte es gesehen, bevor es rausgelöscht wurde. Wenn nicht, einfach nächstes Mal mit eigenen Worten widergeben ;) .


      :hlaugh: Liebe Grüße :dsungi:
    • Bildzitate sind so gut wie nie erlaubt.

      Nur in wissenschaftlichen Texten sind Großzitate zulässig, also ganze Texte.
      Zu anderen Zwecken nur Kleinzitate, also kurze Ausschnitte eines Textes.
      Wichtig ist immer, dass Quellen angegeben werden und man das Zitat benötigt,um eigene Aussagen zu belegen oder zu erörtern.
      Auch in der wissenschaftlichen Arbeit wird man ja keinen Text kopieren, ohne genauer darauf einzugehen und sich damit auseinander zu setzen. Es ist ja eher anders herum, man schreibt einen eigenen Text und untermauert diesen mit Zitaten.

      Hier Links dazu:
      kerstin-hoffmann.de/pr-doktor/…hte-urheberrecht-strafen/
      internetrecht-rostock.de/zitatrecht.htm
      Liebe Grüße,
      Jacky
    • Wenn ich mir das so durchlese, fällt mein Zitat eigentlich unter "Kleinzitat" - es war ein kleiner Ausschnitt aus dem Text und ein Ausschnitt aus einer größeren Bildtafel. Die Quelle hatte ich auch drin. Und Kleinzitate sind auch zu anderen als wissenschaftlichen Zwecken möglich.

      Aber oberste Priorität ist, dass es da keinen Ärger gibt, also lasse ich das ganz weg.
      :kerze1: Für immer in meinem Herzen: Fine (Dsungarin), Sheela und Yumi (Robolinchen), Miss Sherlock und Käpt'n Migues (Hybriden)
    • Ich habe gestern damit begonnen, einen Text zum Gansu-Zwerghamster zu erstellen. Den werde ich auch hier einstellen, wenn ich damit fertig bin. Er wird aber keine Abbildung des Tieres und auch keine Verbreitungskarte enthalten können. Beides müsste selbst von mir erstellt werden und ich besitze dazu weder die Möglichkeiten noch die Fähigkeiten. Bei beidem kann ich aus urheberrechtlichen Gründen nicht auf bereits bestehende Abbildungen zurückgreifen. Wegen der Verbreitungskarten hatte ich ursprünglich auch auf die beiden Bücher verwiesen, da diese relativ weit verbreitet sind.

      Ob der von Nighthawk hochgeladene Text in Deutschland überhaupt urheberrechtlich geschützt ist, darüber dürften sich die Geister scheiden. In der Wikipedia wurde z.B. schon darüber diskutiert, ob typische Artikel (also nicht alle, aber die meisten) überhaupt eine schützenswerte Schöpfungshöhe aufweisen, also auch ganz unabhängig von der freien Lizenz verwendet (nicht nur zitiert) werden können. Auf mich als rechtlichem Laien wirkt der Text aus dem Buch auch nicht kreativer als ein typischer Wikipedia-Artikel. Letztlich lassen sich solche Vorlagen auch kaum sinnvoll paraphrasieren, da die Inhalte immer wieder mit demselben Standardrepertoire an Wörtern vermittelt werden.