Saatanzucht und Gehegebegrünung - Selbstgemachtes Frischfutter für den Hamster

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Shinge schrieb:

      Welche Samen sind bei euch im Hamsterfutter, auch die oberen, oder? Ich bin komplett verwirrt.
      ja, wie Luzi schreibt: bei uns im Futter lassen sich beide Sorten finden. Mixerama z.B. biette sie als "Perilla hell" und "Perilla dunkel" an.
      Wie ich oben schon schrieb:

      liloba schrieb:

      im Zwergenfutter sind sie auch beliebt - egal ob dunkel oder helle Saat.

      Habe bei den Körnern geschmacklich noch nie einen Unterschied feststellen können (beide Sorten werden gleich gern angenommen und ich habe auch beim selbst dran Mümmeln keinen Unterschied fesstellen können). Aber wenn die Blättchen unterschiedlich schmecken, tun es die Saatkörnchen womöglich auch.
      ... die weißen sind größer und haben eine weichere Schale, weshalb Vögel sie manchmal der kleinen dunklen vorziehen. Den Hamstern ist das schnuppe. Inhaltstechnisch sind beide Sorten mit hochwertvollen Ölen versehen.
      Fell, Augen, Organe, Gefäß- und Immunsystem - alles profitiert unglaublich von dieser Saat ^^
      Liebe Grüße, Eva mit Robo Minino, Fehra, und Hybridin Dalia
      Patenpuschel: Grisu,Trudy und Filly

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Also, ich habe beide jetzt auch mal probiert, die hellen schmecken eigentlich ganz gut ;) Bei den dunklen schmecke ich eigentlich fast nichts. Aber die hellen gibt es geröstet für den menschlichen Verzehr zu kaufen!


      Die Färberdistel legt sich richtig ins Zeug, da kann ich wohl bald ernten, bzw. jemand anderes darf ernten :thumbup:
    • Hallo zusammen, :winke:

      das Hamsterfutter sollte nach 10 Tagen schon gut ausgekeimt sein.
      Diese Körnchen hier sind 20 Tage alt (in den Wintermonaten gezogen) und können abgeerntet werden.


      Hamsterfuttersaaten


      @Shinge :
      Deine Färberdistelpflänzchen sehen schon schön knackig aus. :top:
      Hier sind Mariendisteln sehr beliebt, vorwiegend bei meinen Roborowski-Zwergen.


      Mariendistel mit Mangold

      Liebe Grüße
      Luzi
      __________
      Interessierst Du Dich für das Begrünen des Hamstergeheges oder das Anzüchten von Saaten?

      Saatanzucht und Gehegebegrünung - Selbstgemachtes Frischfutter für den Hamster
    • Hallo Claudia, :winke:
      das sieht sehr schön aus. :blumen:
      Ich schätze, dass Du die Saat noch etwa 7 bis 10 Tage wachsen lassen solltest. Danach ist sie sicherlich "zum Verzehr" bereit.



      Ausgekeimtes Hamsterfuttersaatgut

      Liebe Grüße
      Luzi
      __________
      Interessierst Du Dich für das Begrünen des Hamstergeheges oder das Anzüchten von Saaten?

      Saatanzucht und Gehegebegrünung - Selbstgemachtes Frischfutter für den Hamster
    • Hallo Eva, :winke:

      ja, die verlängerte Tageslichtzeit trägt auf jeden Fall zum besseren Wachstum bei.

      Momentan würde ich Interessenten zum Kauf von geeigneten Sämereien raten, welche zurzeit wieder überall (Discounter, Supermärkte, Gartencenter, Bauhäuser mit Gartenabteilung usw.) preisgünstig angeboten werden.



      Weiterhin viel Spaß beim Grünfutteranzüchten!


      Rote Beete mit Thymian

      Liebe Grüße
      Luzi
      __________
      Interessierst Du Dich für das Begrünen des Hamstergeheges oder das Anzüchten von Saaten?

      Saatanzucht und Gehegebegrünung - Selbstgemachtes Frischfutter für den Hamster
    • Hallo Nadja, :winke:

      schöne Pflänzchen :blumen: . Wenn Du beim nächsten Mal vielleicht kleinere Schälchen nutzt, könntest Du mit der Menge der Erde in den Töpfen noch etwa 10 Schalen mit Saatgut zusätzlich anpflanzen. ;)



      Liebe Grüße
      Luzi
      __________
      Interessierst Du Dich für das Begrünen des Hamstergeheges oder das Anzüchten von Saaten?

      Saatanzucht und Gehegebegrünung - Selbstgemachtes Frischfutter für den Hamster
    • Hallo,

      Tja mein Moritz ist da genügsamer was die Saatzucht angeht. Ein wenig knabbern und das wars.

      Aber meine Chelsea, die mochte das Grünzeug und liebte es zu pflücken und zu buddeln. Das brachte ihr den Spitznamen Gartenhamster ein.
      Auf meinem Balkon gab es dann jede Menge Auswahl.

      Liebe Grüße Chris und Moritz :hamster:

      Pate von Contessa und Polo

      Im Regenbogenland Kevin und Chelsea, mit den Patenhamstern Bina, Emmy, Prince, Celia und Janko

      Was denkt ein Zwerghamster??
      "Gott ist groß, der Mensch ist klein, ich muß wohl dazwischen sein..." :hgrins:
    • Hallo Chris, :winke:

      vielleicht hast Du Deinem Moritz bislang nur noch nicht das richtige Grünfutter kredenzt? :gruebel:
      Schon mal probiert mit...

      ...Buchweizen mit Luzerne oder...



      ...Mungobohnen mit Salat oder ...



      ...Rote Beete mit Mangold?



      Solche Grünfutterstängel werden von meinen Fellnasen (nicht immer aber) meistens gerne angenommen.

      Deine Chelsea hatte ja wirklich ein richtiges Dschungelparadies zum Abernten. :top: Da wundert es michnicht, dass sie sich gerne auf Deinem Balkon aufgehalten hat.

      Liebe Grüße
      Luzi
      __________
      Interessierst Du Dich für das Begrünen des Hamstergeheges oder das Anzüchten von Saaten?

      Saatanzucht und Gehegebegrünung - Selbstgemachtes Frischfutter für den Hamster
    • Hallo Luzi,

      Ich hab mir mal die Körner aufgeschrieben und werd mal schauen das ich die bekomme,

      vielleicht hat Moritz da dann auch mehr Spaß drann.
      Ja meiner Chelsea war nichts heilig, die eroberte sogar Blumentöpfe und buddelte unter einer Palme ein großes Loch.



      Schau dir einfach mal Chelsea´s Hamstergeschichten an, da sind viele schöne Bilder drinn.
      Liebe Grüße Chris und Moritz :hamster:

      Pate von Contessa und Polo

      Im Regenbogenland Kevin und Chelsea, mit den Patenhamstern Bina, Emmy, Prince, Celia und Janko

      Was denkt ein Zwerghamster??
      "Gott ist groß, der Mensch ist klein, ich muß wohl dazwischen sein..." :hgrins:
    • Hallo Chris, :winke:

      ja, man sieht auf den Fotos in Chelseas Thread, dass sie sehr interessiert am Buddeln war. Ein niedliches Fellchen. :love:

      Was den Hamstern meistens sehr lecker schmeckt sind junge Salatpflänzchen.


      Feldsalat



      Pflücksalat


      Liebe Grüße
      Luzi
      __________
      Interessierst Du Dich für das Begrünen des Hamstergeheges oder das Anzüchten von Saaten?

      Saatanzucht und Gehegebegrünung - Selbstgemachtes Frischfutter für den Hamster
    • Hallo Maxima, :winke:

      ich muss Deine Frage etwas modifizieren. Es wäre richtig zu sagen:
      Wenn man Gemeinen Lein (auch Flachs genannt) Ende März bis Anfang April im Garten oder als Landwirt auf dem Feld (oder wahlweise für unsere Fellnasen im Balkonkasten) anpflanzt und ihn während seiner Wachstumsphase gut mit Nährstoffen versorgt, kann man etwa Ende August Leinkapseln ernten.

      In einem Schälchen oder Blumentopf klappt das nicht. Es funktioniert jedoch die Anzucht von Leinsamen in der Schale bis zum Heranwachsen einer kleinen Grünpflanze (3 cm bis 5 cm Höhe) zum Verfüttern an unsere Nager. Dass dieses winzige Pflänzchen dann keine ausgebildeten Leinkapseln ausbilden kann, erklärt sich von selbst.

      Liebe Grüße
      Luzi
      __________
      Interessierst Du Dich für das Begrünen des Hamstergeheges oder das Anzüchten von Saaten?

      Saatanzucht und Gehegebegrünung - Selbstgemachtes Frischfutter für den Hamster
    • Ja, ich habe draußen Leinsamen/ Leinsaat einfach Mitte Mai mit ins Wildblumenbeet gestreut - kommen 1a Flachsrispen mit vielen knackigen Kügelchen dabei heraus :thumbup: (im Frühjahr blühen sie wunderschön, hellblau) ^^
      Im vorigen, megaheißen Sommer konnte ich schon Ende Juli ernten - und es trödelten bis Oktober immer noch welche nach, die allerdings nur noch wenige Samenkugeln pro Rispe trugen.
      Liebe Grüße, Eva mit Robo Minino, Fehra, und Hybridin Dalia
      Patenpuschel: Grisu,Trudy und Filly

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Hallo Cornelia, :winke:

      die Aussaat im Freiland (oder auf dem Balkon) bitte erst ab Ende März bzw. Anfang April ausprobieren. Ein bisschen wärmer (und beständiger) sollte das Wetter schon sein, damit die Leinkörner auskeimen und wachsen können.

      Hier schaut es mittlerweile so aus:


      Lein nach 5 Tagen Keimzeit

      Liebe Grüße
      Luzi
      __________
      Interessierst Du Dich für das Begrünen des Hamstergeheges oder das Anzüchten von Saaten?

      Saatanzucht und Gehegebegrünung - Selbstgemachtes Frischfutter für den Hamster
    • Hallo Shinge, :winke:

      das Grünfutter sieht sehr appetitlich aus. :top:

      Shinge schrieb:

      Als Cookie die Katze gesehen hat, ist er vor Schreck vom Häuschen gefallen.

      Damit sich Dein Cookie nicht noch einmal so höllisch erschreckt, könntest Du die nächste Aussaat vielleicht einmal in kleinen flachen Schalen ausprobieren.


      Feldalat und Bockshornklee

      Liebe Grüße
      Luzi
      __________
      Interessierst Du Dich für das Begrünen des Hamstergeheges oder das Anzüchten von Saaten?

      Saatanzucht und Gehegebegrünung - Selbstgemachtes Frischfutter für den Hamster
    • Luzi schrieb:



      Damit sich Dein Cookie nicht noch einmal so höllisch erschreckt, könntest Du die nächste Aussaat vielleicht einmal in kleinen flachen Schalen ausprobieren.
      Ja, besser is das :yes: Flache Schalen hab ich auch, nur da wächst das nicht so gut.

      Das ist ein Salatmix, hat schön gekeimt, aber seit ner Woche tut sich da nix mehr mit dem Wachsen, obwohl er an der gleichen Stelle steht wie das Grünfutter oben, mit der gleichen Bewässerung und gleichem Substrat. Komatsuna Keimlinge in der flachen Schale wachsen auch kaum, obwohl die aus der gleichen Packung kamen. Ab übernächster Woche kann man glaube ich die Pflanzen raus auf den Balkon stellen, vielleicht wachsen sie da besser.
    • Hallo Shinge, :winke:

      manche Saaten benötigen nach dem ersten "Schub" ein wenig mehr Zeit als andere. Gib dem "Salatmix" noch ein paar Tage Zeit. Allerdings muss ich auch anmerken, dass die meisten Keimlinge nur im Freiland richtig gut gedeihen (dafür sind sie ja auch eigentlich gedacht). Im Haus auf der Fensterbank klappt das Wachstum nur bis zu einer bestimmten Höhe, danach können sie keine Nährstoffe mehr verarbeiten, die Blätter werden gelblich und das Pflänzchen stirbt ab. Bei Salatsaaten verfüttere ich deshalb die Keimlinge zum Beispiel ab einer Höhe von ca. 3 cm bis 4 cm.

      Meine Leinsamen-Schälchen sind nun zum Abernten bereit. Nach 12 Tagen und miteiner Wuchshöhe von ca. 8 cm werden sie morgen an meine Fellchen verteilt.


      Gemeiner Lein nach 12 Tagen Wuchszeit

      Liebe Grüße
      Luzi
      __________
      Interessierst Du Dich für das Begrünen des Hamstergeheges oder das Anzüchten von Saaten?

      Saatanzucht und Gehegebegrünung - Selbstgemachtes Frischfutter für den Hamster
    • Luzi schrieb:

      manche Saaten benötigen nach dem ersten "Schub" ein wenig mehr Zeit als andere. Gib dem "Salatmix" noch ein paar Tage Zeit. Allerdings muss ich auch anmerken, dass die meisten Keimlinge nur im Freiland richtig gut gedeihen (dafür sind sie ja auch eigentlich gedacht). Im Haus auf der Fensterbank klappt das Wachstum nur bis zu einer bestimmten Höhe, danach können sie keine Nährstoffe mehr verarbeiten, die Blätter werden gelblich und das Pflänzchen stirbt ab.
      Ah, das ist interessant! Naja dann vermute ich mal, dass der Salat draußen besser wächst.

      Der Lein sieht auch gut aus, da bleibt bestimmt nix über :popkorn:
    • Hallo Shinge, :winke:

      Shinge schrieb:

      Ah, das ist interessant! Naja dann vermute ich mal, dass der Salat draußen besser wächst.
      Ja, dafür sind die Samen gedacht. :biggrins:

      Feldsalat beispielsweise sollte zwischen Juli und September bei ca. 10°C bis 20°C Lufttemperatur, auf einen sonnigen bis halbschattigen Standort im Freiland oder in Frühbeetkästen in Reihen mit einem Abstand von ca. 10 cm etwa 1 cm bis 2 cm tief ausgesät werden. Zu dicht stehende Pflanzen müssen zeitig pikiert (einzeln gesetzt, in größerem Abstand zueinander) werden. Salate benötigen zum Wachsen sehr nahrhafte Böden, meistens müssen sie deshalb ordentlich gedüngt werden.

      Mit diesen Voraussetzungen zum Ernten von Feldsalat ist es ziemlich eindeutig, dass man innerhalb der 4 Wände im eigenen Zuhause und noch dazu in den Wintermonaten keine richtigen Gemüsepflanzen für unsere Mini-Tierchen züchten kann. Möglich ist es jedoch, für unsere Hamster ein paar Grünstängel in einer Höhe zwischen ca. 3 cm (z.B. bei Salaten) und bis 10 cm (bei z.B. Linsen) aus den Saatkörnern anzuzüchten (selbstverständlich ohne Dünger) und diese dann als Futterpflänzchen anbieten zu können.

      Bei meiner Leinsaat klappt dies ganz gut:






      Der erste Interessent probiert bereits.


      Liebe Grüße
      Luzi
      __________
      Interessierst Du Dich für das Begrünen des Hamstergeheges oder das Anzüchten von Saaten?

      Saatanzucht und Gehegebegrünung - Selbstgemachtes Frischfutter für den Hamster
    • Neu

      Ich hätte mal eine Frage, die mir jetzt beim Züchten von Leinsaat aufgefallen ist.

      Ich habe eine Tonschale ca. 10 cm im Durchmesser benutzt und Chinchillasand. Die Leinsaat ist dunkel, also die kleinen Kernchen.

      Mein Kunstwerk ist jetzt ca. 3 cm hoch gewachsen. Ich habe daran etwas geschnüffelt und festgestellt, dass der Sand mit den aufgeweichten Körnern sehr unangenehm riecht.. irgendwie stark fischig.

      Ist das normal? Ich möchte meinen Hamster da kaum drauß essen lassen ?(
    • Neu

      Hallo zusammen! :winke:

      @Max&Moritz
      Hallo Claudia, die "Aptenia cordifolia" gehört eigentlich zur Familie der Mittagsblumengewächse. Der Name "Herzblattsalat" verleitet dazu, zu glauben, dass es sich hier um einen Salat handelt. Hier in meinen Gefilden wird diese Pflanze allerdings selten als Nahrungsmittel verwendet, eher als Dekoration zum Essen. Die fleischigen Blätter haben (wie man nachlesen kann - ich habe sie bislang noch nicht probiert) einen säuerlichen Geschmack. Abgesehen davon wird die Pflanze in ihrem Ursprungskontinent Südafrika als Entzündungshemmer genutzt. Zusammengefasst kann man wohl sagen, dass die Aptenia cordifolia keine toxische Wirkung auf Hamster hat. Allerdings würde ich die Pflanze aufgrund der Inhaltsstoffe zu den "Heilpflanzen" gruppieren und meinen eigenen Hamstern sehr selten und nur in winzigen Mengen (ein bis zwei Blättchen) anbieten. Von dem Verfüttern von Pflanzen aus Pflanzentöpfen aus dem Gartencenter würde ich generell abraten, da alle Blumen vor dem Verkauf stark gedüngt in den Handel kommen. Selbst gezüchtete Pflanzen ohne Düngemittel sind kein Problem.



      Erbsen, zum Verfüttern bereit


      @Regenbogeneinhorn
      Hallöchen, der unangenehme Geruch kommt von Bakterien, die Saat muss leider vernichtet werden, da sie anfängt zu verfaulen. Vermutlich hast Du den Sand ein wenig zu viel oder zu oft gewässert.



      Die Erbsensaat erregt Interesse

      Liebe Grüße
      Luzi
      __________
      Interessierst Du Dich für das Begrünen des Hamstergeheges oder das Anzüchten von Saaten?

      Saatanzucht und Gehegebegrünung - Selbstgemachtes Frischfutter für den Hamster