Kann man die Bauchdrüse ertasten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kann man die Bauchdrüse ertasten?

      Hallo!

      Ich weiß nicht, ob das wirklich unter Krankheiten gehört. Mir ist in den letzten Tagen aufgefallen, dass ich immer was gespürt hab, wenn Cookie auf meiner Hand saß, wie einen Knubbel an seinem Bauch. Hab ihn dann immer Männchen machen lassen, so sah sein Bäuchlein aber nicht auffällig aus.
      Dann hab ich heute Morgen meinen ganzen Mut zusammengenommen und ihn zum 1. Mal richtig in die Hand genommen und umgedreht. Ich dachte, er wird mich danach nicht mehr leiden können, so schreckhaft wie er immer ist, aber er war ganz cool in der Hand :thumbup: Ich hab trotzdem Blut und Wasser geschwitzt :rolleyes:
      Ich konnte absolut nichts erkennen, hab das Fell auseinandergepustet, da war keine Kruste oder irgendwas. Ich konnte nur Fell und weiße Haut sehen, nicht mal sowas wie eine Drüse. Aber wenn man mit dem Finger über den Bauch fährt, ist an der Stelle der Bauchdrüse eine winzig kleine Erhebung. Fühlte sich jetzt nicht geschwollen oder so an. Vielleicht wie eine kleine, flache Warze ?( Ich hatte noch nie eine Warze, aber ich stell mir das so vor.

      Ich hab viel über entzündete Bauchdrüsen gelesen :fie: Aber in allen Berichten wurde über Krusten oder Entzündungen gesprochen. Das ist es bei Cookie nicht.
      Die Erhebung ist so winzig, dass ich mich frage, wie ich die spüren konnte wenn er auf der Hand saß, vielleicht hat er mich immer markiert :rolleyes:

      Ist er mit 6 Monaten nicht auch etwas zu jung für entzündete Bauchdrüsen? In allen Berichten waren die Hamster immer älter.
      Er ist allerdings in der Tat immer fleißig am markieren.

      Ist es normal, dass man die Bauchdrüse ertasten kann? Oder sollte man da nix fühlen dürfen?

      Viele Grüße,
      Shinge
    • Du warst aufgeregter als Cookie. Unsere Zwerge verkraften den wöchentlichen Unterboden Check auch gut.

      Bei Etienne sehe ich die Duftdrüse auch nicht, das plüschige Fell versteckt diese. Bei unserem Max war die Duftdrüse mal verklebt, dieses konnte man deutlich sehen und fühlen. Durch ein Lipom am Hals klappt es mit dem Putzen nicht so optimal. Einmal mal war diese richtig verstopft, der Knubbel deutlich spürbar und sichtbar.

      Bei Robo Tango war das Fell um die Duftdrüse gelblich verfärbt, er markierte wie doll. Manchmal roch er wie ein Skunke <X . War aber alles okay. Als der Tumor kam, konnte man es auch deutlich sehen und fühlen.

      Die Duftdrüse ist bei Böckchen etwas stärker geprägt.

      Unsere Tierärztin empfiehlt auch ein transparentes Gefäß zu nutzen, dann kann man den Bauch schön sehen.
      Liebe Grüße Claudia
    • Shinge schrieb:

      Ich konnte nur Fell und weiße Haut sehen, nicht mal sowas wie eine Drüse. Aber wenn man mit dem Finger über den Bauch fährt, ist an der Stelle der Bauchdrüse eine winzig kleine Erhebung. Fühlte sich jetzt nicht geschwollen oder so an. Vielleicht wie eine kleine, flache Warze
      huhu Shinge, ja so minimal kann man sie normalerweise ertasten. Mal etwas deutlicher, mal so gut wie gar nicht. Sorgen muss man sich erst bei Verkrustungen oder deutlich erhabener Schwellung, Rötung machen.
      Wenn es sich um genau die Stelle handelt, wo die Duftdrüse sitzt, dürfte es sich auch kaum um etwas anderes handeln als tatsächlich die Drüse.


      Max&Moritz schrieb:

      Manchmal roch er wie ein Skunk ...
      ja, darin ist Minino auch meisterhaft :ohnmacht: ^^
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Kaptain Ahab, Filly, Knut; Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Hallo!
      Vielen Dank für eure Antworten!

      liloba schrieb:

      huhu Shinge, ja so minimal kann man sie normalerweise ertasten. Mal etwas deutlicher, mal so gut wie gar nicht. Sorgen muss man sich erst bei Verkrustungen oder deutlich erhabener Schwellung, Rötung machen.
      Kruste oder Rötung gibt es zum Glück keine.
      Sehr schön, dann mach ich mir keine Sorgen, aber ich behalte es im Auge. So können wir beide auch immer schön die Unterbodenkontrolle üben, bis sie zur Routine wird :thumbsup:

      Max&Moritz schrieb:

      Manchmal roch er wie ein Skunke <X
      Sehr seltsam, wie das den Hamsterdamen gefallen kann. Oder vielleicht nehmen sie's einfach hin :rolleyes: