Eine Frage des Türchens...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eine Frage des Türchens...

      Ihr Lieben, ich bin auf die geballte hier angesammelt Hamstererfahrung angewiesen, denn bei uns soll bald wieder eine Fellnase einziehen und ich möchte alles richtig machen und mache mich deshalb schon kirre. :panik:
      Nachdem uns im Winter unsre geliebte Skyla verlassen hat, haben wir nun das ganze Gehege weggegeben und das Hamsterzimmer alias Büro umgeräumt, sodass endlich Platz für ein größeres Gehege ist! Ich würde gern auf Glas umsteigen - habe mir das aber zugegebenermaßen etwas einfacher vorgestellt. Was man so bekommt, hat entweder falsche Maße (der Plan ist so 150er Breite), komisch Streben oder vor allem die Schiebetür so tief, dass nicht genug eingestreut werden kann. Das Türchen fand ich eigentlich wichtig, damit man nicht immer von oben in das Gehege greifen muss und sich dem Mitbewohner auch “auf Augenhöhe“ nähern kann, das war bei unserem alten Holzbau schon praktisch. Nicht zuletzt zum Hantieren.
      Ein Aqua ist natürlich einfacher zu bekommen in vielen Größen und lässt der Kreativität viel Platz bei der Innenausstattung.

      Es steht zur Debatte, dass mein hochbegabter Schwager in spe das Ding bauen könnte, was natürlich auch einfacher wäre ohne Tür, aber er ist gerade noch mit dem Bau einer Bienenstockwaage beschäftigt :handwerker: ... das ist alles noch unklar. Achso, es geht um das heim für einen Mittelhamster. ;)

      Phuuu lange Rede, kurze Frage: findet ihr ein Aqua ausreichend oder ist die Schiebetür schon ein entscheidender Vorteil?

      :danke: für die Aufmerksamkeit :rolleyes:
    • Hallo @FederFrei,

      ich würde hier ganz klar den Terrabauer in Velbert empfehlen. Der baut günstig nach deinen Maßen.
      Je nach gewünschter Gehegehöhe kannst du deine Streukante frei wählen. Bei 60cm Höhe bietet sich z.B. eine Streukante von 30cm an.
      Einfach mal eine E-Mail mit deinen Wünschen an Herrn Hein schicken und schauen was er für einen Preis aufruft.
      Du solltest auf jeden Fall erwähnen das du von der Hamsterhilfe kommst.
      In der Regel geht die Fertigung dort auch recht flott. Ich denke das sich auch die Fahrt von Bonn nach Velbert hierbei auch noch lohnt.

      Noch als Tipp, bei einen Länge von 1,50m sollte man in Erwägung ziehen, das Gehege in zwei Teile bauen zu lassen.
      2 Teile je 0,75 sind recht Problemlos zu transportieren und zu händeln. Man schiebt sie am Standort einfach zusammen, kann sie auch mit U-Profilen verbinden. Bei einem evtl. Abbau auch wieder leichter zum abtransportieren.
      Hier auch einfach Herrn Hein fragen wie man das am besten macht.


      SGM Design - Terrabauer in Velbert
      Liebe Grüße,

      Tanja mit Angus, Amaya und Flynn

      Ganz tief im Herzen ;(
      Zorgi + Sheldon + Butters + Floh :katze: + Matty + Kiam + Böhnchen + Floyd + Vince + H. Cortés + Zwiebel :katze: + Lykke + Gunnar + Brace
      :trauer4:


      Hier geht´s zu meinen Hamstergeschichten
    • Hallo Franzi,

      angefangen haben wir mit klassischen Aquarien. Durch die Glasstärke sind die extrem schwer. So sind wir sind auf 5mm Floatglas umgestiegen,
      damit lassen sich die Becken in 150*50*50 gut händeln. Herr Klinkhammer hat die Glasbecken/Glasterrarien für uns gefertigt und geliefert. Hat immer super geklappt. Vergleich einfach mal Preis/Leistung. http://www.glasklinkhammer.de

      Bei uns sind beide Varianten im Gebrauch. Wir streuen die Becken hoch ein und die verschiedenen Ebenen ermöglichen uns den Fellnasen schräg von oben zu begegnen. Wir achten auf die Gesamthöhe inkl. Unterbau, ansonsten müsste ich mir immer auf einen Tritt. Unser Robogehege ist höher platziert, daher war nur ein Glasterrarium zwecks Händling möglich. Für ein flinkes Robolein echt blöd, da wird nur knapp die Tür geöffnet.

      Für unseren Teddy wurde ein Glasterrarium gewählt, da die Rampe zum Auslauf in der Tür steht. Hierdurch ist der Höhenunterschied nicht so groß. Zum Reinigen greife ich allerdings von oben rein, da ich sonst auf den Knien robbe. Wenn ich die Tür öffne kommt er mir entgegen und nimmt eine Kernchen. Funktioniert allerdings auch von oben.

      Beim Einrichten empfand ich keinen großen Unterschied, allerdings liegen unsere Streukanten auch bei 20/25cm und die Terrarien haben einen
      losen Deckel. Hierdurch können wir auch von oben einrichten oder agieren.

      Uns hat es immer geholfen, wenn wir uns gefragt haben...Wie platzieren wir das Gehege? Wie kommen wir täglich an die Näpfe? Möchten wir einen Ausgang zum permanenten Auslauf?

      Hoffentlich bist jetzt nicht noch verwirrter...
      Liebe Grüße Claudia
    • Eine Freundin von mir wollte sich ein Gehege bei Klinkhammer anfertigen lassen, die Maße und Preis waren auch schon vereinbart. Gefertigt werden konnte es jedoch noch nicht. Da scheint es momentan so viel Auftragsstau zu geben, dass sie sich nach 8 Wochen Wartezeit für ein anderes Gehege entschied.

      Ich dachte, ich sag das mal dazu ;)
    • Wenn du wirklich ein Terra aus Velbert bekommen solltest, wäre es toll wenn du dann ein Foto und deine "Konfigurationen" in den Velbert Thread stellen würdest.
      Das hilft vielen die sich ebenfalls ein Gehege von einem Terrarien-Bauer machen lassen möchten :)

      SGM Design - Terrabauer in Velbert
      Liebe Grüße,

      Tanja mit Angus, Amaya und Flynn

      Ganz tief im Herzen ;(
      Zorgi + Sheldon + Butters + Floh :katze: + Matty + Kiam + Böhnchen + Floyd + Vince + H. Cortés + Zwiebel :katze: + Lykke + Gunnar + Brace
      :trauer4:


      Hier geht´s zu meinen Hamstergeschichten