(Dauer-)Auslauf als Rundgang

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • (Dauer-)Auslauf als Rundgang

      Hallo zusammen.
      Mein Hamster (müsste jetzt ca. um die 16 Monate alt sein) kommt gerade irgendwie in eine "schwierige Phase" :/ Ich dachte, entweder hat er sich jetzt richtig eingelebt (müsste um die 4 Monate hier sein) oder er ist in eine Hamster-Pubertät oder so was gekommen.

      Er ist viel lebhafter und Energiegeladener als die Monate davor, wenn er wach ist auch aktiver als vorher. Weil der Auslauf zu arg stresste kam erst vor wenigen Wochen ein größeres Gehege (50Bx30Tx30H Buddelbox + 185x45 Gehege-Fläche) her. Das scheint ihm jetzt auch nicht mehr zu reichen.

      Vorgestern habe ich es dann doch wieder mit Auslauf probiert (ca. 4qm Fläche) da düste er kurz herum vielleicht 5 Minuten und wollte dann doch wieder nicht mehr. Vorübergehend half es seine Einrichtung im Gehege anders zu platzieren. (Beschäftigung im Gehege bekommt er).

      Jetzt zu meiner eigentlichen Frage, könnte man einen Dauer-Auslauf als Rundgang an der Wand entlang machen?

      Ich habe den Eindruck (oder die Vermutung) ihn stört beim Auslauf die viele freie Fläche über sich. Deswegen habe ich überlegt ob man vom Gehege aus an der Wand vom Raum entlang einen Tunnel (eckig) baut, vielleicht 20cm breit und 10cm hoch. Könnte das machbar sein?

      LG Imagine.
    • Machbar ist alles. Ich würde aber die Flinte noch nicht ins Korn werfen, sondern es nochmal mit einem modifizierten Auslauf versuchen.
      Du könntest den Auslauf mit mehr Versteckmöglichkeiten ausstatten, um die freie Fläche zu reduzieren.
      Unsere größte Randalenudel Charlotte hat manchmal eine halbe Stunde gebraucht, bis sie einen neu gestalteten Auslauf gut fand und sich sicher drin bewegt hat. Von daher rate ich dazu, deinem Hamster jeden Abend wieder den Auslauf anzubieten. Wenn du eh bereit bist, etwas zu basteln, käme ggf. auch ein Dauerauslauf in Frage. Dann kann dein Hamster selbst entscheiden, ob und wie lang er ihn nächtlich nutzen will.
      Da sich jetzt "erst" nach vier Monaten eine Verhaltensänderung zeigt, scheint dein Hamster wohl einfach etwas länger zu brauchen.
      Viele Grüße von der Waterkant, :ente:
      Melanie
    • Eine Box ist gut - bei uns stehen derzeit drei Boxen und mehrere Schüsseln drin. Plus Röhren, Verstecke und Co. Vielfältige Gestaltunsmöglichkeiten bieten sich da an :D
      Bei Erde solltest du schauen, dass es keine normale Blumenerde ist, sondern z.B. extra für Kleintiere geeignet ist (bitte kein Torf, der darf in der Natur bleiben). Maisspindel gibt es in grob und fein, genau so wie Buchenholzgranulat. Dann gibt es noch verschiedene Sandarten oder du packst sehr viel Heu in einen Karton, Haselnussblätter, Baumwolleinstreu... Und was es sonst noch alles zu erwerben gibt ;)
      Viele Grüße von der Waterkant, :ente:
      Melanie
    • Huhu,
      Zur Grabfähigkeit von Maisspindelgranulat: Sowas geht, dass der Hamster kopf voran im Maisspindelgranulat verschwindet und nur das Hinterteil rausschaut, mehr aber auch nicht:


      Gänge halten in Maisspindelgranulat keine, das rutscht nach.
      Viele Grüße
      Ajdika u.a. mit Shadow und Mojito