Futterpflanzen haben Blattläuse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Futterpflanzen haben Blattläuse

      Hi,

      so ein Mist... alle meine Futterpflanzen haben Blattläuse. :cursing:

      Wir haben immer Pflücksalat, Kräuter, Pak Choi, Vogelmiere, Golliwoog auf der Fensterbank bzw. auf dem Balkon. Frisch gepflückt für die Fellnasen. Nun krabbelt es auf allen Pflanzen. Toll jetzt musste ich alle Pflanzen behandeln und die Töpfe heiß ausspülen.

      Wo bleiben die Marienkäfer? Die futtern doch die Läuse.
      Liebe Grüße Claudia
    • hi
      koche dir Schwarzentee mit Knoblauch zwiebel das kaltwerden lassen damit Pflanzen Einsprühen!
      das paar mal vorsorglich Knoblauchzehe anschneiden und zu den pflanzen Legen
      Grüße
      Helmut &Sabrina und die Hammelbande
      Verwechsel meinen Charakter nicht mit meinem Verhalten....
      Mein Charakter bin ICH, mein Verhalten hängt von Dir ab.
    • Hallo,
      Der Haken an der Sache mit dem Knoblauch: Wenn man die Futterpflanzen damit besprüht, nimmt der Hamster das ja auch auf, wenn die Blätter verfüttert werden. Ich setze da lieber auf Nützlinge wie Marienkäfer und Florfliegenlarven. Wenn sie sich nicht von alleine niederlassen, kann man auch etwas nachhelfen und Larven des Zweipunktmarienkäfers oder der Florfliege bestellen. Das klappt eigentlich ganz gut. Nur diesmal hat mir ein plötzlicher Kälteeinbruch einen Strich durch die Rechnung gemacht, das haben die Marienkäferlarven glaube ich nicht überstanden. Wenn das Wetter wieder besser wird, werde ich nochmal eine neue hungrig fleißige Kolonne bestellen, um den Balkon danach hoffentlich als blattlausfrei deklarieren zu können.
      Viele Grüße
      Ajdika u.a. mit Shadow und Mojito
    • Unser Balkon ist Ameisenfrei. Es sind wirklich nur Blattläuse.

      Habe die Pflanzen auch schon alle mit Neudorff Schädlingsfrei behandelt. Das Mittel ist für Ökoanbau geeignet. Also bekommen die Menschen
      demnächst den Salat. Und für die Nasen wird wieder neues Grünzeug besorgt.
      Liebe Grüße Claudia
    • Max&Moritz schrieb:

      Habe die Pflanzen auch schon alle mit Neudorff Schädlingsfrei behandelt. Das Mittel ist für Ökoanbau geeignet.
      Dass es für den Ökoanbau zugelassen ist, sagt nur leider noch nicht, dass es auch harmlos ist. Ein Marienkäferhaus bauen oder Nützlinge bestellen bringt nichts, wenn die Nützlinge beim Kontakt mit den Pyrethrinen sofort sterben. Auch Raupen, die sich sonst zu hübschen Schmetterlingen entwickeln würden, sterben von der neurotoxischen Wirkung. Für die Hamster sind die behandelten Pflanzen nun sowieso tabu, aber ich persönlich würde die auch nicht mehr essen wollen.
      Viele Grüße
      Ajdika u.a. mit Shadow und Mojito
    • Diesen Wirkstoff habe ich nicht benutzt, es war Azadirachtin. Da wurde mir gesagt, dass er sich nach 2-3 Tagen abbaut.

      Wir habe bereits sämtliches probiert. Neben den Pflanzen steht Lavendel, dieser sollen ja schützen. Pflanzen wurden auch schon mit Wasser abgespült und es gab auch schon einen radikalen Schnitt. Alle Töpfe wurden mit heißen Wasser ausgewaschen. Leider hatte alles nicht gewirkt
      Liebe Grüße Claudia
    • Die Erde krabbelte weiter, so habe ich die Pflanzen beerdigt. Am Wochenende besorge ich Samen und sähe alles neu aus. Pusteblumen sind bereits gepflückt. Hoffentlich hat meine Bio Erde keine neuen Überraschungen für mich. Vorsorglich pflanze ich Knobi Zehen ein und stelle die Töpfen direkt daneben.

      Vogelmiere und Salat pflücke ich in der Zwischenzeit im Strebergarten meiner Eltern. Dort steche ich mir auch auch noch ein Pflänzchen
      Vogelmiere ab. Meine Pflänzchen hatte ich seit Spätsommer gehegt und gepflegt.
      Liebe Grüße Claudia
    • hab mir gestern golliwoog gekauft unser digger timmy ist nicht begeistert da es kein homeservice gibt !(futter vor den eingang legen)
      Grüße
      Helmut &Sabrina und die Hammelbande
      Verwechsel meinen Charakter nicht mit meinem Verhalten....
      Mein Charakter bin ICH, mein Verhalten hängt von Dir ab.
    • Max&Moritz schrieb:

      Hoffentlich hat meine Bio Erde keine neuen Überraschungen für mich
      ... ich backe Erde bei 80°C 15 Minuten lang aus. Denn wenn einmal was drin ist, wird es auch schlüpfen :whistling:
      - und wenn es nur diese lästigen kleinen Fliegendingerchen sind, die man nicht mehr loswird, weil sie die Eier in der Erde ablegen, bevor man sie draußen erwischen kann.
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Filly, Knut, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Lavendel dazwischen ist ja auch geschickt :thumbup:

      Tolle Hamstergärtnerei :juppie: (Charly sollte auch dich mal besingen :P )
      Liebe Grüße, Eva mit den Robos Minino und Bo - und den Campbells Mila & Manou
      Patenpuschel: Käpt'n Ahab, Filly, Knut, Cailant und Luan aus dem Campbellprojekt

      Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig!
    • Hallo zusammen,

      gegen Blattläuse hilft Kaffeesatz. Einfach den leicht angetrockneten Satz mit der Erde mischen.

      Ist übrigens auch ein hervorragender Dünger.

      Hab letztes Jahr meine Kapuzinerkresse damit die ganze Saison läusefrei gehabt....
      LG, Perdita Ulrike


      Spring und lass Dir auf dem Weg nach unten Flügel wachsen (Ray Bradbury)
    • Huhu,
      Ich bin kein Biologe, aber für mich sieht das weniger nach dem asiatischen Marienkäfer aus als nach adalia bipunctata, dem heimischen Zweipunktmarienkäfer ^^ Die gibt es nämlich auch in schwarz mit roten Punkten. Und Hauptsache ist doch gerade, dass er einen gesegneten Appetit nach Blattläusen mitbringt :)
      Viele Grüße
      Ajdika u.a. mit Shadow und Mojito